X

#121

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 07.12.2018 17:04
von diefenbaker | 769 Beiträge | 774 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds diefenbaker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@ABV woher kamen eigentlich die Polen, die 1945 nach Rauswurf der Deutschen die "wiedergewonnenen Gebiete" besiedelten?

Waren das die von den Russen aus den östlichen polnischen Gebieten vertriebenen Polen oder kamen
die von überall.

Gibt es eine Schätzung wie viele das waren?

Wurden zur Besiedlung Freiwillige geworben oder gab es Zwangsumsiedlungen?

Gruss Wolfgang


nach oben springen

#122

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 07.12.2018 18:21
von ABV | 4.364 Beiträge | 1319 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds ABV
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei den ersten Siedlern an der neuen polnischen Westgrenze handelte es sich überwiegend um Bewohner der nun zur Sowjetunion gehörenden Teile des früheren Ostpolens. Also, aus der jetzigen Ukraine und Weißrussland. Dazu kamen Abenteurer aus anderen Gebieten Polens, die in den Westgebieten eine neue Heimat suchten. Später kamen noch Militärangehörige, Grenzpolizisten und Zöllner dazu. Interessanterweise wurden auch Mitglieder von der Sowjetunion feindlich gegenüber stehenden ukrainischen Widerstandsgruppen in Polens " Wilden Westen", so wurden die Gebiete im Volksmund genannt, abgeschoben.
Bei der Vertreibung der Polen gingen die Sowjets nicht anders vor, als bei der Vertreibung der Deutschen. Die Leute mussten ihre Sachen packen und dann ging es in überfüllten Zügen ab in Richtung Westen. In völlig fremde Gebiete.

Von den " Repatrianten" stammten :

772. 500 Personen aus der heutigen Ukraine
273. 200 Personen aus dem heutigen Weißrussland
197.000 Personen aus dem heutigen Litauen

Nach ihrer Ankunft im " Westen", den polnischen Westen wohlgemerkt, wurde den Siedlern Land und Besitz zugeteilt. Manche mussten in der ersten Zeit ihr neues Heim noch mit den früheren Besitzern teilen, da die Ausweisungen der Deutschen teilweise mit der Ankunft der ersten Polen zusammenfielen.


Viele Grüße

Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


diefenbaker und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#123

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 07.12.2018 18:28
von furry | 5.303 Beiträge | 10837 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds furry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

1966 war ich mit meinen Eltern in ihrer Heimat. Beide stammten aus dem nordöstlichen Speckgürtel von Breslau. Bei Gesprächen hörten wir immer heraus, dass viele der Bewohner aus dem Gebiet von Lemberg (Lwow) stammten.
So ganz sicher fühlten sich diese Menschen damals nicht in ihrer neuen Heimat. Mehrfach hörten wir, "Die Deutschen kommen doch wieder zurück."


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
ABV und Ehli haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#124

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 07.12.2018 18:31
von 94 | 12.675 Beiträge | 8198 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Quelle für ABVs Zahlen:
Ciesielski, Stanisław: Przesiedlenie ludności polskiej z kresów wschodnich do Polski 1944-1947. ISBN 9788386842568


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


ABV hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#125

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 08.12.2018 23:51
von Grenzläufer | 4.626 Beiträge | 19040 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @ABV,
danke für deine interessanten geschichtlichen Ausführungen zu denen ich noch einige Zeilen schreiben möchte.

Zitat:Abgesehen davon, dass die seit Generationen in Landschaften die zum Teil fast eintausend Kilometer weiter im Osten liegen, lebenden polnischen Familien keinen Bezug zu den " Wiedergewonnen Gebieten" haben konnten, ist diese Aussage nicht völlig falsch. Zumindest aus der Sicht von Historikern. Reichte doch der erste polnische Staat unter König Miezlo I. im frühen Mittelalter bis über die Oder.

Um dem Jahr 1000 reichte tatsächlich Polen bis an die Oder genauso wie der Herrschaftsbereich des römisch-deutschen Kaiser Otto I., Herzog von Sachsen, der zu dieser Zeit regierte, die Niederlande, Belgien, Luxembourg, die Schweiz, und halb Italien umfasste. ;-) https://upload.wikimedia.org/wikipedia/c..._map-de.svg.png

Ab dem Jahre 1300 gehörte die Neumark nicht mehr zu Polen. Die Marienkirche in Landsberg wurde im 13.Jahrundert erbaut.
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Poland1301-cs.png

Ich habe mich mit der Neumark öfters beschäftigt. In unserer Familie gibt es einen holländischen Vorfahren, der von Nijmegen nach Pollychener Holländer,
südlich von Zantoch, auswanderte und dort 25 Jahre lebte. Pollychener Holländer war eine Neugründung von Siedlern aus Holland, die ins Land geholt worden sind. Daher kenne ich auch diese Region, die ich mehrmals besuchte.
Auf einer Australienreise bin ich abermals auf die Neumark getroffen. In Süd-Australien gibt es eine Region, in der Siedler aus der Neumark sesshaft wurden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Hahndorf_(South_Australia)
Sie flohen aus religiösen Gründen vor König Friedrich Wilhelm III.

Die Neumark gehört zu den Landstrichen, in denen der Krieg deutliche Spuren hinterlies. Bei der Vertreibung der Bevölkerung kam 35-40% der Zivilbevölkerung ums Leben. Und das, obwohl die größte Stadt Landsberg ohne Widerstand eingenommen werde konnte. Die Rote Armee traf erst wieder in Küstrin auf Abwehr.

In der Märkischen Oderzeitung wurde es mal erwähnt
Sie bewahren das Vermächtnis und die Erinnerungen von 650000 Brandenburgern, die vor dem Krieg östlich der Oder lebten und von denen mehr als 40 Prozent die Flucht und Vertreibung nicht überlebten", betont der Laudator
https://www.moz.de/nachrichten/brandenbu...dg/0/1/1483125/


In der Landsberger Heimatzeitung kann man erschütternde Augenzeugenberichte der damalien Zeit lesen.
http://www.landsberg-warthe.eu/Schriften/hb_10.pdf

Von polnischer Seite wird zur Zeit neutral aufgearbeitet, was 1945/1946 passierte. Sie betrachten die Geschichte ohne Scheuklappen, es sind nette aufgeschlossene gebildete Menschen unter ihnen.


Das ist der Jammer dieser Welt,
Dass all die Dummheit der Millionen
Den wenigen, deren Geist erhellt,
Den Weisen wird zu Dornenkronen;
Dass sich der Massen Unverstand
Frech an des Genius Schwingen heftet,
Ihr zerrt aus seinem hohen Land,
Bis er zu Boden sinkt entkräftet.
Kurt Eisner
Hackel39 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.12.2018 00:32 | nach oben springen

#126

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 09.12.2018 00:49
von andyman | 3.314 Beiträge | 7559 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andyman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von diefenbaker im Beitrag #121
@ABV woher kamen eigentlich die Polen, die 1945 nach Rauswurf der Deutschen die "wiedergewonnenen Gebiete" besiedelten?

Waren das die von den Russen aus den östlichen polnischen Gebieten vertriebenen Polen oder kamen
die von überall.

Gibt es eine Schätzung wie viele das waren?

Wurden zur Besiedlung Freiwillige geworben oder gab es Zwangsumsiedlungen?
Gruss Wolfgang

Die Vertreibung meiner Großeltern mütterlicherseits aus Flatow (Schneidemühl) erfolgte nach der Wahl,den polnischen oder deutschen Pass anzunehmen.Die Wahl bestand aus Vertreibung als Deutscher oder Ausgrenzung als Pole unter den polnischen Nachbarn die bereits vor Ort waren und die leerstehenden Häuser in Windeseile belegt hatten.
So jedenfalls die Überlieferung der Großeltern, die keinen Zweifel daran ließen das sie als neue Polen in ihrer Heimat keine rosige Zukunft hätten erwarten können.
Hier Alte Heimat unserer Großeltern (7) noch ein Link zum Thema.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


hundemuchtel 88 0,5, BRB und Ehli haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#127

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 31.01.2019 11:38
von StabHF | 84 Beiträge | 319 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds StabHF
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Na, Glück gehabt ! Den Vater eines Schulfreunds hat der Zoll in Gudow kontrolliert. Der hatte im Intershop groß eingekauft,
ziemlich viele Flaschen Schnaps und zwanzig Stangen Zigaretten. Da ham`se ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Das
wurde dann zwar eingestellt, aber 500,--DM Geldauflage durfte er dafür zahlen. Abgesehen davon, dass fast 800,--DM
Steuern nachzuzahlen waren ! Das auf Westseite nicht kontrolliert wurde ist ein Märchen ! Es war aber auch offensichtlich auch
nötig. Das Ganze hat sich am Anfang der 80er Jahre abgespielt. Richtig übel wurde es jedoch, wenn einige Spezialisten den Kofferraum
ihres Autos voller Benzinkanister hatten und den preiswerten Ost-Sprit abgefüllt haben. Hab ich selber mal beobachtet. Waren mindesten
10 Kanister a` 20 L. Das hätte beim Auffahrunfall einen schönen Feuerball gegeben.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Der Mann, der die Berliner Mauer zerschredderte
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Schlutup
0 10.11.2014 02:50goto
von Schlutup • Zugriffe: 2971
Dokumentation Berliner-Mauer
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von bendix
4 03.11.2013 17:38goto
von West_Tourist • Zugriffe: 1967
50 Jahre Berliner Mauer und die Schlacht am Nebelberg
Erstellt im Forum DDR Zeiten von grenzsoldat
0 08.08.2011 05:47goto
von grenzsoldat • Zugriffe: 2534
DDR Mythos? Der Befehl zum Bau der Berliner Mauer kam aus Moskau
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Angelo
0 21.02.2010 09:35goto
von Angelo • Zugriffe: 1217
Malchiner Beton für Berliner Mauer
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von dornbusch
12 21.10.2017 18:04goto
von Hanum83 • Zugriffe: 3400
Was ist noch übrig von der Berliner Mauer? Die letzten Mauerspuren
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
41 16.01.2015 18:02goto
von Vogtländer • Zugriffe: 16985
Die Berliner Mauer kurz nach dem Bau im Jahre 1963
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
0 20.02.2009 11:05goto
von Angelo • Zugriffe: 11397
136 Menschen starben an der Berliner Mauer
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
0 19.09.2008 12:02goto
von Angelo • Zugriffe: 1640
Neue Studie über die Opfer der Berliner Mauer
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Angelo
5 27.06.2009 20:25goto
von AJ72 • Zugriffe: 1551
Maueropfer: Tote an der Berliner Mauer bis 1989
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Angelo
5 13.08.2013 09:20goto
von Kimble • Zugriffe: 6438

Besucher
6 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: buja
Besucherzähler
Heute waren 325 Gäste und 34 Mitglieder, gestern 1575 Gäste und 136 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16220 Themen und 693218 Beiträge.

Heute waren 34 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 178 Benutzer (29.09.2019 19:19).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen