X

#21

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 25.11.2018 17:59
von Gert (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hallo Uwe , wieder sehr interessant dein Post,
ich habe wenig bis gar keine Erfahrung mit deinem Landstrich Oder/Neiße Grenzgebiet. Deine geschilderten Vorbehalte der Deutschen gegen die Polen kann ich aber bestätigen. In der Nachkriegszeit hörte ich als Kind schon solche Sprüche wie Polnische Wirtschaft ( für Chaos und Durcheinander ), die Polacken ( als herabwürdigende Bezeichnung für Polen ). usw. Ich habe vor einigen Jahren sehr gute Erfahrung mit einer polnisch geführten Firma aus dem Raum Köln gemacht. Sie renovierten von Grund auf unser Bad und WC in einer sehr guten Handwerksqualität zu unschlagbaren Preisen ( keine Schwarzarbeiter sondern auf Rechnung) Es sind excellente Handwerker, ich war begeistert von der Qualität

Grüße an die Oder Gert


nach oben springen

#22

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 25.11.2018 19:40
von icke46 | 3.068 Beiträge | 2091 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds icke46
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ergänzend sollte man vielleicht, dass die von @ABV beschriebenen Zustände wohl mit dem Ende des Kriegsrechts in Polen zu tun haben.

Die Polen hatten ihre Reisegesetze schon in den 70er Jahren liberalisiert, der Höhepunkt wurde 1980 erreicht, als 1.274.000 Pässe für Westreisen ausgestellt wurden. Danach kam dann das Kriegsrecht und die Grenze wurde geschlossen. (Zitiert aus http://www.expolis.de/polen_in_der_bunde...eutschland.html).

Ich kann mich noch gut an die vielen Polski Fiat 126 p erinnern, die Ende der 70er Jahre über Drewitz nach West-Berlin einreisten, ebenso auch über Marienborn in die Bundesrepublik. Die haben sich damals schon meist als Erntehelfer (Spargelstechen) verdingt, wie wohl auch heute noch. Laut damaligen Berichten waren unter den Erntehelfern relativ viele Lehrer, die dann die gegenüber Journalisten die Rechnung aufmachten, dass sie mit 6 Wochen Spargelstechen soviel verdienten wie im ganzen Jahr in Polen in ihrem Beruf.


Lutze und ABV haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 25.11.2018 20:26
von B Man | 463 Beiträge | 1737 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B Man
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Moin

Ich habe eine Abteilung in der Firma, die besteht fast nur aus Polen und Schlesiern.

Was die da aus Polen in den 80er Jahren so berichten kann man als Deutscher nur schwer verstehen.
Gerade im Ländlichen Raum war die Zeit irgendwann bei Kriegsende WK II stehen geblieben.

Ackerbau und Viehzucht wie in den 30 er Jahren nebenbei. Viele Dinge des täglichen Lebens die auch in der DDR selbstverständlich waren, gab es dort gar nicht, waren rationiert oder gab es nur auf Lebensmittelmarken.

Einige waren auch über Sportvereine oder die Schule in der DDR.
Das waren wohl vergleichsweise von der Lebensmittelversorgung paradisische Zustände in den DDR Ferienlagern.

Womit sie allerdings so ihre Schwierigkeiten hatten, war das die in der DDR zumindest nach aussen noch so stramme Sozialisten waren.

Viele von den Schlesiern hatten schon 88 / 89 die Möglichkeit als Spätaussiedler nach Deutschland auszuwandern.
Keiner wollte in die DDR.
Die die ausgereist sind fühlten sich auf der Fahrt durch die DDR extrem unwohl und erst sicher wo sie in der Bundesrepublik ankamen.


Gruss Andreas


nach oben springen

#24

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 26.11.2018 10:15
von StabHF | 95 Beiträge | 354 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds StabHF
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Was ??? Ein DDR - Polenfeldzug ??? Hätte Honecker so viel Schneid gar nicht zugetraut ! Es hat damals aber tatsächlich nicht wenige Polen gegeben, die auch gerne beigetreten wären......zur BRD !


zuletzt bearbeitet 26.11.2018 11:17 | nach oben springen

#25

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 26.11.2018 10:44
von EX DM (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds EX DM
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich habe, wie ich schon mal schrieb, mit einem Spätaussiedler (in die DDR) an der Grenze gedient.
Die Schreibweise seines Namens im Personalausweis/Wehrdienstausweis war polnisch, das war schon bemerkenswert.


nach oben springen

#26

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 26.11.2018 11:09
von DoreHolm | 11.831 Beiträge | 22270 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von StabHF im Beitrag #24
Was ??? Ein DDR - Polenfeldzug ??? Hätte Honecker so viel Schneid gar nicht zugetraut ! Es hat damals aber tatsächlich nicht wenige Polen gegeben, die auch gerne beigetreten wären......zur BRD !


Die BRD hätte sich einschließlich ihrer Bevölkerung dafür bedankt, wenn es die polnische Regierung allen in den ehem. Grenzen von 1937 lebenden Polen damals freigestellt hätte, einschließlich dieses Territorium einen Beitritt zur BRD zu verlangen. Ihr Recht wäre es lt. lt. Bundesrecht gewesen und die BRD hätte sie wohl oder übel nehmen müssen. Hatte schon mit den Transferleistungen nach Ostdeutschland genug zu tun, da die tatsächlichen Großgewinner der Einheit relativ wenig zu diesem finanziellen Kraftakt beigesteuert hätten (Gewinne privatisieren, Kosten sozialisieren).


Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 26.11.2018 13:57
von Sperrbrecher | 4.156 Beiträge | 17196 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Gert im Beitrag #21
die Polacken ( als herabwürdigende Bezeichnung für Polen )

Hierbei übersiehst Du geflissentlich, dass der Begriff "POLAK" die Eigenbezeichnung der Polen ist.
"Jestem Polakiem" heißt schlichtweg "Ich bin Pole".
Die angefügte Endung "en" entspricht lediglich dem Plural in der deutschen Sprache. Insofern vermag ich
keine Herabwürdigung empfinden.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie bewegte sich in engen Grenzen !
diefenbaker hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.11.2018 14:04 | nach oben springen

#28

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 26.11.2018 17:02
von ABV | 4.386 Beiträge | 1550 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds ABV
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo an alle!
Die Bezeichnung " Polacke" ist sehr wohl als abwertendes Schimpfwort benutzt. Selbst wenn " Polak" tatsächlich Pole bedeutet. Ich bin mir sicher, dass der größte Teil all jener welche das abwertende Schimpfwort benutzen, die eigentliche Bedeutung überhaupt nicht kennen. Wahrscheinlich kennen Sie nicht einmal einen Polen persönlich.
Aber jetzt noch mal zum eigentlichen Thema: Ist es nicht eigenartig wie störanfällig die DDR gegenüber Veränderungen in den übrigen Mitgliedsstaaten des " Ostblocks" war? Nicht auszudenken, wenn damals auch die CSSR ihren Bürgern erlaubt hätte, problemlos über die DDR nach Westberlin zu reisen.
So oder so - die DDR hätte das System der restriktiven Grenzkontrollen spätestens ab dem Sommer 1989 nicht mehr lange aufrecht erhalten können. Auch wenn sich die politische Wende im eigenem Land noch ein paar Jahre verzögert hätte.
Zwischen der DDR und der damaligen Volksrepublik Polen wurde 1988 ein Abkommen geschlossen, dass unter anderem den Ausbau vorhandener und die Errichtung neuer Grenzübergangsstellen beinhaltete.
Ein " luftleeres" Abkommen, weil die DDR aus volkswirtschaftlicher Hinsicht kaum, bzw. gar nicht in der Lage war, die notwendigen Arbeiten zu leisten.
Dennoch war man natürlich bestrebt, den " schönen Schein zu wahren ". Offiziell galt Polen noch immer als
" Bruderland". Selbst dann noch, als die politischen Veränderungen nicht mehr übersehen werden konnten.
Das zeigte sich auch im Verhalten der polnischen Grenztruppen gegen Flüchtlinge aus der DDR, im Spätsommer/ Frühherbst 1989. Zunächst wurde jeder der beim lebensgefährlichen Durchschwimmen der Oder und damit beim illegalen Grenzübertritt, gestellt wurde, festgenommen, in Auslieferungshaft genommen und später an die DDR überstellt. All jene jedoch die ausserhalb einer 10 km - Zone im Inland angetroffen wurden, durften ihren Weg nach Warschau zur Botschaft der Bundesrepublik, unbehelligt fortsetzen.
Gesichert wurde die Staatsgrenze zur DDR zumeist durch Fuss oder - motorisierte Streifen. An einigen Stellen existierten 1989 noch Beobachtungstürme. Diese wurden zu diesem Zeitpunkt kaum noch besetzt und sukzessive abgebaut. Die Gefahr beim Grenzübertritt von einem polnischen Soldaten erwischt zu werden, erwies sich als durchaus kalkulierbar. Allerdings erwies sich die Oder als " Grenzwall" mit nicht zu unterschätzenden natürlichen " Sperrelementen". Beispielsweise die selbst für geübte Schwimmer oft tödlichen Strudel.

Gruß an alle

Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


berndk5 und B Man haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#29

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 26.11.2018 18:20
von B Man | 463 Beiträge | 1737 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B Man
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von DoreHolm im Beitrag #26
Zitat von StabHF im Beitrag #24
Was ??? Ein DDR - Polenfeldzug ??? Hätte Honecker so viel Schneid gar nicht zugetraut ! Es hat damals aber tatsächlich nicht wenige Polen gegeben, die auch gerne beigetreten wären......zur BRD !


Die BRD hätte sich einschließlich ihrer Bevölkerung dafür bedankt, wenn es die polnische Regierung allen in den ehem. Grenzen von 1937 lebenden Polen damals freigestellt hätte, einschließlich dieses Territorium einen Beitritt zur BRD zu verlangen. Ihr Recht wäre es lt. lt. Bundesrecht gewesen und die BRD hätte sie wohl oder übel nehmen müssen. Hatte schon mit den Transferleistungen nach Ostdeutschland genug zu tun, da die tatsächlichen Großgewinner der Einheit relativ wenig zu diesem finanziellen Kraftakt beigesteuert hätten (Gewinne privatisieren, Kosten sozialisieren).


was

Die Polen wollten ganz bestimmt nicht wieder irgendwem/ irgendwas beitreten, die wollten einfach wieder Polen sein.

Was die Schlesier wollten ist wieder etwas ganz anderes.

Was beide einigte, war endlich die Kommunisten los zu werden.


Gruss Andreas


berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 26.11.2018 18:35
von B Man | 463 Beiträge | 1737 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B Man
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von EX DM im Beitrag #25
Ich habe, wie ich schon mal schrieb, mit einem Spätaussiedler (in die DDR) an der Grenze gedient.
Die Schreibweise seines Namens im Personalausweis/Wehrdienstausweis war polnisch, das war schon bemerkenswert.

Die verbliebenen Deutschen in Polen wurden eben zu Polen gemacht.

In der Schule wurde nur noch polnisch unterrichtet und je nach Region wurden eben auch die Namen angepasst.
Im Öffentlichen Leben sollte das deutsche verschwinden.


Gruss Andreas


andyman und Büdinger haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 26.11.2018 19:03
von Freienhagener | 9.445 Beiträge | 26627 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Genau das wollen unsere linken Chaoten in unserem Land, mit "Deutschland verrecke"..... oder auch nicht. Denn als unterdrückte Minderheit unter polnischer Herrschaft würden die ihre Meinung im Handumdrehen ändern.
Aber nur soweit zu denken, sind die eben nicht in der Lage.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


nach oben springen

#32

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 26.11.2018 19:40
von Zkom IV | 457 Beiträge | 912 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Zkom IV
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Auch uns stellten diese neuen verkehrsströme vor ungeahnte Probleme.
Alle polnischen Fahrzeuge die in Berlin (West) eintrafen mussten hier in zweierlei Hinsicht kontrolliert werden.
Als erstes die Zollkontrolle, welche ja je nach Ermessen, länger, kürzer oder auch gar nicht stattfinden musste.

Schwieriger war die Kontrolle der PKW, ob diese auch eine internationale Kfz Versicherung vorweisen konnten.
War diese nicht vorhanden, musste sie in Dreilinden käuflich erworben werden. Dazu fehlte den meisten das Geld.
Also folgte eine Zurückweisung.

Es war schon erstaunlich was in so einen kleinen Polski Fiat 126 so alles rein passte.
Anfangs haben wir die Polen belächelt, später taten sie mir leid.
Manche hatten bestimmt ihre gesamten Ersparnisse in Zigaretten, Wodka, tolle Wurst, Kristall u.ä. investiert, um diese
Waren dann auf dem "Polenmarkt" in harte DM umzusetzen.

Doch dann kamen WIR und mussten oft mehr als die Hälfte beschlagnahmen und vernichten, da die Reise Freimengen natürlich bei Weitem überschritten waren.
So spielten sich oft traurige Szenen ab.
Ich denke mal, dass es den Polen damals wirtschaftlich extrem beschissen ging.

Durch den EU Beitritt 2006 hat sich dort viel zum Positiven verändert.
Davon konnte ich mich bei zwei Urlaubsbesuchen an der polnischen Ostsee in den letzten drei Jahren selbst überzeugen.

Polen ist meiner Meinung nach das einzige Ostblockland, dass aus der EU Unterstützung wirklich was gemacht hat. Es sind halt entgegen der weitläufigen
Meinung keine faulen, arbeitsscheuen Menschen-im Gegenteil.
Ich glaube heute lachen die Polen über uns- und das zurecht.

Gruß Frank


Damals87, Ehli, Fred.S. und B Man haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 26.11.2018 19:43
von B Man | 463 Beiträge | 1737 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B Man
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat
[quote]Genau das wollen unsere linken Chaoten in unserem Land, mit "Deutschland verrecke"..... oder auch nicht. Denn als unterdrückte Minderheit unter polnischer Herrschaft würden die ihre Meinung im Handumdrehen ändern.Aber nur soweit zu denken, sind die eben nicht in der Lage.




Das ist ja nun wieder etwas ganz anneres

Mal zwischen gestern, vorgestern und heute zu trennen scheint in diesem Forum nicht möglich z sein.
Dies mal noch nicht mal räumlich, es geht um Polen.


Gruss Andreas


nach oben springen

#34

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 26.11.2018 20:11
von Freienhagener | 9.445 Beiträge | 26627 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja, wenn Deutschland abgeschafft würde, so wie es Linksextreme wollen, dann kämen wir im Osten eben zu Polen. Dann wäre es auch hier, so, wie Du es beschreibst.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


nach oben springen

#35

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 26.11.2018 20:20
von Fred.S. | 3.541 Beiträge | 29765 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

21. Ja, Gert, ich kann Deinen Beitrag nur beipflichten. Auch als Kind habe ich diese erwähnten Sprüche über die Polen gehört und geglaubt.
Doch diese Meinung schnell revidiert, Besuche von polnischen Postlern hier bei uns in Neubrandenburg, wir zu ihnen nach Stettin, vor der Wende,
brachten den Umschwung in mir.
Und heute Gert, sehe ich tägtäglich eine polnische Bürgerin, die Migranten Deutsch - unsere Sprache -lernt. mfg. Fred


berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#36

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 26.11.2018 20:28
von eisenringtheo | 10.551 Beiträge | 5492 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Zkom IV im Beitrag #32
Auch uns stellten diese neuen verkehrsströme vor ungeahnte Probleme.
Alle polnischen Fahrzeuge die in Berlin (West) eintrafen mussten hier in zweierlei Hinsicht kontrolliert werden.
Als erstes die Zollkontrolle, welche ja je nach Ermessen, länger, kürzer oder auch gar nicht stattfinden musste.
(...)
Gruß Frank


Es gibt Bildaufnahmen des MfS aus dem Jahre 1988 oder 1989, in denen man einen großen Rückstau bei Dreilinden sieht, der weit bis in die DDR zurückreicht. Könnten das die Polen sein ?
https://www.stasi-mediathek.de/medien/lu...inden/blatt/74/


berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#37

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 26.11.2018 21:10
von B Man | 463 Beiträge | 1737 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B Man
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wie war das eigentlich wo der Johannes Paul Papst geworden ist ?

Ronald Reagen war wohl klar, wo der Papst in Warschau war, das da gerade etwas ganz ausergewöhnliches passiert.

Das Politbüro muss doch kurz vorm Herzkasper gestanden haben, oder haben die gar nicht realisiert was da gerade passiert ?


Gruss Andreas


nach oben springen

#38

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 26.11.2018 22:43
von Sperrbrecher | 4.156 Beiträge | 17196 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von ABV im Beitrag #28
Nicht auszudenken, wenn damals auch die CSSR ihren Bürgern erlaubt hätte, problemlos über die DDR nach Westberlin zu reisen.

Hat sie das nicht? Etwa Mitte der 60er Jahre heiratete ein Kollege eine Tschechin und übersiedelte in die damalige CSSR.
Etwa ein Jahr später besuchte er uns in Dresden auf der Arbeitsstelle und erklärte das er jetzt auf dem Weg nach West-Berlin sei.
In den 70ern traf ich in dann dort wieder.

Zu dieser Zeit (1969) arbeiteten bereits etliche Kollegen aus der CSSR, meistens Slowaken, für einen bestimmte Zeitraum (so ich
mich recht erinnere für ein Jahr) ganz offiziell als Gastarbeiter in der Bundesrepublik.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie bewegte sich in engen Grenzen !
zuletzt bearbeitet 26.11.2018 22:45 | nach oben springen

#39

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 27.11.2018 00:36
von Hanum83 | 11.377 Beiträge | 27660 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also ist das eine Legende das bei uns so gut wie niemand in den Westen durfte, weil das die Russen dem Politbüro befohlen hätten?
Die Pfefferköpfe um Ulbricht und Honecker haben das also wie vermutet alles selber ausgeheckt.
Obwohl, die anderen Vasallen der Sowjetunion hatten vielleicht doch ein wenig noch eigene Entscheidungsfreiheit.
Wir hatten zwar einen Namen verpasst bekommen und waren so eine Art von eigener Staat für die Galerie, aber im Grunde genommen waren wir ja doch bis 1990 die sowjetisch besetzte Zone in Deutschland als Folge des WK wo so gut wie nichts ging, bis Gorbatschow, was nicht in Moskau abgesegnet wurde.
Musste nicht Honecker erst mal bei den Chefs vorsichtig nachfragen ob er Ulbricht absägen durfte?
Ich glaube auch nicht das der Ulbricht 73 an Altersschwäche gestorben ist, Honecker traue ich zu das der dem was ins Essen rühren ließ.


EK42, HG 84/1, "Frühling-Freiheit!"
zuletzt bearbeitet 27.11.2018 00:58 | nach oben springen

#40

RE: Oststurm - als Polen die " Berliner Mauer " zum Wanken brachten

in Mythos DDR und Grenze 27.11.2018 12:12
von Heckenhaus | 10.878 Beiträge | 31249 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #36

Es gibt Bildaufnahmen des MfS aus dem Jahre 1988 oder 1989, in denen man einen großen Rückstau bei Dreilinden sieht, der weit bis in die DDR zurückreicht. Könnten das die Polen sein ?
https://www.stasi-mediathek.de/medien/lu...inden/blatt/74/


In Dreilinden wie auch an anderen Güst der Transitstrecken stauten sich die Fahrzeuge der "Wessis", und das ganz besonders zu Feiertagen
und zur Urlaubszeit.


.
.

.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Website "Denkmallandschaft Berliner Mauer" verschwunden?
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von terraformer1
5 18.05.2020 18:16goto
von Chris77 • Zugriffe: 351
Der Mann, der die Berliner Mauer zerschredderte
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Schlutup
0 10.11.2014 02:50goto
von Schlutup • Zugriffe: 3039
Dokumentation Berliner-Mauer
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von bendix
4 03.11.2013 17:38goto
von West_Tourist • Zugriffe: 2052
50 Jahre Berliner Mauer und die Schlacht am Nebelberg
Erstellt im Forum DDR Zeiten von grenzsoldat
0 08.08.2011 05:47goto
von grenzsoldat • Zugriffe: 2687
Malchiner Beton für Berliner Mauer
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von dornbusch
12 21.10.2017 18:04goto
von Hanum83 • Zugriffe: 3965
Was ist noch übrig von der Berliner Mauer? Die letzten Mauerspuren
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
41 16.01.2015 18:02goto
von Vogtländer • Zugriffe: 17337
Die Berliner Mauer kurz nach dem Bau im Jahre 1963
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
0 20.02.2009 11:05goto
von Angelo • Zugriffe: 11591
136 Menschen starben an der Berliner Mauer
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
0 19.09.2008 12:02goto
von Angelo • Zugriffe: 1756
Neue Studie über die Opfer der Berliner Mauer
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Angelo
5 27.06.2009 20:25goto
von AJ72 • Zugriffe: 1685
Maueropfer: Tote an der Berliner Mauer bis 1989
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Angelo
5 13.08.2013 09:20goto
von Kimble • Zugriffe: 7090

Besucher
17 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 585 Gäste und 54 Mitglieder, gestern 2001 Gäste und 157 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16622 Themen und 720027 Beiträge.

Heute waren 53 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 488 Benutzer (15.11.2019 16:38).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen