X

#81

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 23.12.2018 04:10
von S51 | 3.841 Beiträge | 676 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds S51
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #76
...Wer aber einem Glauben abgeschworen hat, der ist immer auch selbst ein Gegner dieses Glaubens.


Mit Verlaub, warum?
Persönlich die Meinung zu ändern ist Sache dessen, der eben seine Meinung ändert. Deshalb kann ich doch trotzdem akzeptieren, das andere in meiner Umgebung eben anderer Meinung sind. Na klar sendet und bekommt man immer mal eine Spitze. Aber jede Seite tut dies mit "offenem Visier", daher kann auch jede Seite damit leben. Die mögen glauben was sie wollen, ich habe meine Meinung und bin zufrieden damit.
Es war mir (und ist...) wichtig, mit dieser Vergangenheit nie erpressbar zu sein. Soll heißen, wer meinte, mir mit Andeutungen die Hölle heiß machen zu können, der bekam ganz öffentlich Feuer. Vollkommen egal wer. Ich habe, wenn ich wie bei der Musterung oder bei Einstellungsgesprächen gefragt wurde, aus meiner Vergangenheit nie und nirgends ein Hehl gemacht. Was mich betraf. Ich habe, als ich gegangen bin, offen klargestellt, dass ich jeden, der Erpressung versuchen würde, ganz höchstpersönlich hochziehen würde und es hat denn auch nie jemand versucht. Jeder wusste, das ich tu, was ich ankündige. Ich habe aber auch klargestellt, das ich aus eigenem Antrieb nur und nichts anderes als das Gesetz anwenden würde. Also keine "Wäsche sonstwie waschen" würde. Wobei man anmerken muss, das so extrem teilweise wie heute die Zeugen Jehovas zu DDR-Zeiten eigentlich nicht waren. Und in ländlicher Umgebung auch nicht sind. Es wechselt keiner wegen mir die Straßenseite und ich mache das ganz selbstverständlich auch nicht. Wir grüßen uns nach wie vor. Es gibt nur halt Dinge, die mich nicht interessieren. Die Fronten waren immer klar aber das bedeutet halt nicht, sich nun allerorten nicht mehr "zu kennen". Natürlich hieß es, das Leben neu zu organisieren, natürlich geht man sich dort aus dem Wege, wo man nicht zusammen sein muss. Natürlich ist eigentlich alles, was einen Alltag ausmachte, viele Freunde auch eben Vergangenheit. Natürlich nimmt man an allem, was diese religiösen Hintergründe hat, nicht teil. Aber, um einen Bibelspruch etwas abzuwandeln, was des Glaubens ist, das bleibt dort, was des Staates ist das ist für sich und was privat ist, das eben auch.
Und bei aller DDR-Kritik heutzutage muss ich auch anmerken, das zumindest in meinem ganz realen Umfeld viele, alle eigentlich der DDR-Entscheidungsträger, die über mich in irgendeiner Form zu befinden hatten, vom dem heutigen Bild des "verbissenen Kaders" ganz weit entfernt gewesen sein müssen. Denn sonst hätte ich mit meiner nie geheimen Vergangenheit eigentlich nie dort landen können, wo ich hingekommen bin.
Und nein, meine Vergangenheit war mir kein Grund, irgendwelche von mir als sinnvoll, gerechtfertigt und notwendig gesehenen Befehle zu verweigern. Sie war auch kein Grund, das ich im Ernstfall nicht geschossen hätte. Aber eben auch nicht "einfach so...". Sie war vielleicht ein Grund, bei meinem jeweiligen Gegenüber Dinge nicht unnötig oder über Gebühr eskalieren zu lassen. Denn ich wusste ja, das "er" oder "sie" Gründe haben konnten. Das waren auch nur Menschen, die ihre Rechte hatten (und haben....). Sie war jedoch kein Grund, bei der Durchsetzung notwendiger Maßnahmen zurückzustecken. Das bekam auch jeder zu verstehen.


GK Nord, GR 20, 7. GK, GAK
VPI B-Lbg. K III
exgakl, furry, berndk5, DoreHolm, thomas 48, Ehli und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.12.2018 04:37 | nach oben springen

#82

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 23.12.2018 11:54
von Freienhagener | 8.863 Beiträge | 23424 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Auf den Einwand bin ich bereits eingegangen.
Die Gegnerschaft entsteht, wenn man denjenigen nicht in Ruhe ziehen läßt, sondern bedroht.
Nun mögen die "Zeugen" in der DDR zurückhaltender gewesen sein.
Aber auf der anderen Seite waren sie dem Staat suspekt, mit allen Konsequenzen.
Ohne juristischen Akt wie bei den Kirchen, konnte niemand belegen, daß er sich losgesagt hatte.

Bleibt m. E. die Möglichkeit, daß dem Staat die Sektenmitgliedschaft entgangen war.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


zuletzt bearbeitet 23.12.2018 12:05 | nach oben springen

#83

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 23.12.2018 19:30
von Ari@D187 | 2.224 Beiträge | 737 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ari@D187
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Blitz_Blank_Kalle im Beitrag #74
Bei der BW gibt es sogar Seelsorger (ob kath. oder evang.) weiß ich nicht mehr. Ist für mich auch irgendwie ein Paradoxum. Wie soll das im Kriegsfall ablaufen?
Jemanden neutralisiert und hinterher zur Beichte? Na ja, Menschen sind komisch.

Einen Pfarrer hatten wir auch an Bord während der Embargoüberwachung. Auf dem FK-Deck wurden dann gelegentlich Messen abgehalten. Viele hatten mit der langen Trennung von ihren Familien, Freundinnen, Frauen zu kämpfen:
-> Link

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: John
Besucherzähler
Heute waren 166 Gäste und 11 Mitglieder, gestern 1712 Gäste und 148 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16223 Themen und 693488 Beiträge.

Heute waren 11 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 178 Benutzer (29.09.2019 19:19).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen