X

#61

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 18.12.2018 19:44
von Hanum83 | 9.133 Beiträge | 17689 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von vs1400 im Beitrag #58
Zitat von Hanum83 im Beitrag #53
Zeugen Jehovas z.B. haben brav ihre 18 Monate hinter Gittern abgedient, die wollten nicht mal den Spaten als Braut.
Mein Arbeitskollege ging sogar irgendwie gefühlt gerne in den Bau damals, er meinte zu mir das wäre eine Prüfung die er in Demut meistern würde.
Als junger Mann war ich fasziniert von der Charakterstärke dieser Leute, da verrauchte irgendwie vollkommen die dämliche Sozialistische Trotzhaltung von entweder oder.


eine sehr pauschale aussage, Hanum,
zumal es auch ehemalige uaz/ gak aus dieser richtung gab.



gruß vs


Aha, praktizierende Zeugen Jehovas als Grenzaufklärer, was es nicht alles gab.
Du bist halt der Zeuge der unglaublichen Dinge.


Das einzige Grün dem ich etwas abgewinnen kann ist das Suppengrün.
berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#62

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 18.12.2018 20:02
von 94 | 12.683 Beiträge | 8235 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hmm, von praktizierend schrieb vs1 nix. Wobei ich mir gerade vorstelle wie ein wachturmverkaufender GAkl neben der Grenzsäule ... ähm lassen mer das ma *verlegenes_grins*
Zum Thema ... also es gab schon einige Möglichkeiten sich (mehr oder weniger) elegant dem Wehrdienst zu entziehen. Sich ausmustern lassen war eine Möglichkeit, zum Beispiel war eine homosexuelle Veranlagung nun ein totales Nogo zu DDR-Zeiten. Oder irgendwas körperliches, wobei die berühmten Plattfüße reichten da wohl nicht (allein). Doch wer wollte sich im halbstarken Alter um die 18 schon als Schwuchtel oder Weichei beschimpfen lassen.
Einfacher wars da wohl mit einer Vorstrafe. Also einen kleinen Bruch oder ein Auto knacken für eine Spritztour und dabei das Autoradio mitgehen lassen, nun warum nicht? Zumal wenn eine Amnestie in Aussicht stand wie im Herbst 1987. Kenne einen Fall verknackt für 1½ Jahre, gesessen gerade mal 3 Monate. Den hat das WKK nichtmal mehr mit'm Arsch angeguckt, sprich von ihm wolltens nix mehr wissen. Allerdings war wegen PM12 auch erstemal Essig mit Ausflügen zu denTschechen. Na ein was ist ebend immer. Doch ob das nun wirklich eine Alternative war? Denn wie ich ihn so über seine Anfänge im Knast so mal erzählen hörte war die Grundausbildung nix dagegen.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


berndk5, Westfale63 und Unner Gräzer haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.12.2018 20:02 | nach oben springen

#63

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 18.12.2018 20:12
von Hanum83 | 9.133 Beiträge | 17689 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #62
Hmm, von praktizierend schrieb vs1 nix. Wobei ich mir gerade vorstelle wie ein wachturmverkaufender GAkl neben der Grenzsäule ... ähm lassen mer das ma *verlegenes_grins*
Zum Thema ... also es gab schon einige Möglichkeiten sich (mehr oder weniger) elegant dem Wehrdienst zu entziehen. Sich ausmustern lassen war eine Möglichkeit, zum Beispiel war eine homosexuelle Veranlagung nun ein totales Nogo zu DDR-Zeiten. Oder irgendwas körperliches, wobei die berühmten Plattfüße reichten da wohl nicht (allein). Doch wer wollte sich im halbstarken Alter um die 18 schon als Schwuchtel oder Weichei beschimpfen lassen.
Einfacher wars da wohl mit einer Vorstrafe. Also einen kleinen Bruch oder ein Auto knacken für eine Spritztour und dabei das Autoradio mitgehen lassen, nun warum nicht? Zumal wenn eine Amnestie in Aussicht stand wie im Herbst 1987. Kenne einen Fall verknackt für 1½ Jahre, gesessen gerade mal 3 Monate. Den hat das WKK nichtmal mehr mit'm Arsch angeguckt, sprich von ihm wolltens nix mehr wissen. Allerdings war wegen PM12 auch erstemal Essig mit Ausflügen zu denTschechen. Na ein was ist ebend immer. Doch ob das nun wirklich eine Alternative war? Denn wie ich ihn so über seine Anfänge im Knast so mal erzählen hörte war die Grundausbildung nix dagegen.


Ein nicht praktizierender Zeuge ist halt keiner mehr, diese Gemeinschaft soll in der Beziehung wohl recht intolerant sein.


Das einzige Grün dem ich etwas abgewinnen kann ist das Suppengrün.
nach oben springen

#64

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 18.12.2018 21:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Hanum83

Zitat von Hanum83 im Beitrag #63
Ein nicht praktizierender Zeuge ist halt keiner mehr, diese Gemeinschaft soll in der Beziehung wohl recht intolerant sein.


Genau so sehe ich es auch.

Nach unserer Entlassung aus dem GWD waren wir auch keine Angehörigen der GT auf einer GK und durften nicht mehr ins Grenzgebiet, brauchten keine Flinte zu putzen und der Spieß hat uns auch nicht mehr drangsaliert.

Gakl hatten wir nur drei oder vier auf der GK und die kämpften am besten in den örtlichen Kneipen. Einer hat da sogar seine Fotos vom Zaun rumgehen lassen (jedenfalls wurde uns das erzählt von der Heeresleitung) und war dann ganz schnell weg von der GK.

Kontrollstreife


nach oben springen

#65

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 18.12.2018 21:48
von mibau83 | 1.798 Beiträge | 4792 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

ein user hat dazu im forum des öfteren schon geschrieben.natürlich war er nicht mehr praktizierend zu seiner zeit als gakl in schierke.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.12.2018 22:53 | nach oben springen

#66

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 18.12.2018 23:05
von vs1400 | 4.173 Beiträge | 9368 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #61


Aha, praktizierende Zeugen Jehovas als Grenzaufklärer, was es nicht alles gab.
Du bist halt der Zeuge der unglaublichen Dinge.


ich bin zumindest nicht de einzigste, Hanum, der etwas darüber gelesen/ erfahren hat und dass wird durch @mibau83 wohl eher bestätigt.
berichten kann ich jedoch auch, dass der sohn eines wernigröder evangelischen pastors in schierke aufflog und er kgsi wurde.
was es nicht alles gab, zur jeweiligen zeit.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#67

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 19.12.2018 00:05
von berndk5 | 1.855 Beiträge | 14997 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von vs1400 im Beitrag #66
ich bin zumindest nicht de einzigste, Hanum, der etwas darüber gelesen/ erfahren hat und dass wird durch @mibau83 wohl eher bestätigt.berichten kann ich jedoch auch, dass der sohn eines wernigröder evangelischen pastors in schierke aufflog und er kgsi wurde.was es nicht alles gab, zur jeweiligen zeit.
Sag mal vs1400 , liest Du auch manchmal, was da so aus Deiner Tastatur in "die Weiten des Forums" getragen wird ? Sorry, es klingt schon sehr abenteuerlich. Wenn es keine Stasi oder Verwaltung 2000 gegeben hätte, würden das vielleich sogar noch die Gebrüder Grimm vermarkten- mir jedoch kommt es unglaubwürdig vor.
Also bitte belege bitte ganz konkret, welcher Sohn, welches Pastors warum konkret aufflog und dann Kommandeur Grenzsicherung wurde. Egal zu welcher Zeit Du das geträumt hast....
Freundliche Grüße.......... auf @mibau83 seine Antwort bin ich auch sehr gespannt....


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bis 1990 GR-1 und GKK-304, danach Bundeswehrkommando -OST- Sitz Erfurt; gedient in: Harbke,Lauchröden,Grossensee,Berka/Werra, Ifta, Schnellmannshausen und Treffurt; Mauerabbau in Berlin und Grenzanlagen-Rückbau in Thüringen;
exgakl hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.12.2018 00:07 | nach oben springen

#68

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 19.12.2018 09:32
von Winch | 282 Beiträge | 678 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Winch
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ein prakzitierender Zeuge Johovas, als Gakl ich lach mich schlapp. Da hätte der 2000er, seinen Winterschlaf ja auf Jahre ausdehnen müssen und meine Brille war bestimmt auch nicht dick genug.


berndk5 und exgakl haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#69

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 19.12.2018 09:40
von exgakl | 7.895 Beiträge | 3299 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds exgakl
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Gefangen in der DDR-Vergangenheit (2)

Nehmen wir mal den Beitrag... ganz so, wie es Vs darstellen möchte wahr es ja nun auch nicht...


Jede gute Idee beginnt mit dem Satz.. "halt mal mein Bier!"
94 und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#70

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 19.12.2018 22:42
von vs1400 | 4.173 Beiträge | 9368 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

... ich habe nichts dargestellt, exgakl
und würde auch keinen user vorführen.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#71

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 19.12.2018 22:50
von vs1400 | 4.173 Beiträge | 9368 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Winch im Beitrag #68
Ein prakzitierender Zeuge Johovas, als Gakl ich lach mich schlapp. Da hätte der 2000er, seinen Winterschlaf ja auf Jahre ausdehnen müssen und meine Brille war bestimmt auch nicht dick genug.


versuch es doch bitte einfach nochmal und lies dir mein post in ruhe durch.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#72

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 20.12.2018 07:17
von Hanum83 | 9.133 Beiträge | 17689 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von vs1400 im Beitrag #71
Zitat von Winch im Beitrag #68
Ein prakzitierender Zeuge Johovas, als Gakl ich lach mich schlapp. Da hätte der 2000er, seinen Winterschlaf ja auf Jahre ausdehnen müssen und meine Brille war bestimmt auch nicht dick genug.


versuch es doch bitte einfach nochmal und lies dir mein post in ruhe durch.

gruß vs


Halten wir uns doch einfach an die Fakten und Fakt ist nun mal das Zeugen Jehovas die praktizieren, also nicht welche die aus der Gemeinschaft ausgetreten sind, keinerlei Wehrdienst leisten.
Über nichts anderes hatte ich in Bezug auf meinen Arbeitskollegen der inhaftiert wurde geschrieben wo du dann meintest das wäre zu pauschal.
Was mit Evangelischen Pfarrerssöhnen war und Zeugen die ausgetreten waren, keine Ahnung, darum ging es ja auch nicht.
Andere Glaubensgemeinschaften legen wohl ihre Gebote etwas weniger streng aus, deutsche Pfeffen haben schließlich Kriegsgerät mit Weihwasser bespritzt.


Das einzige Grün dem ich etwas abgewinnen kann ist das Suppengrün.
exgakl hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.12.2018 07:26 | nach oben springen

#73

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 20.12.2018 07:30
von exgakl | 7.895 Beiträge | 3299 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds exgakl
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von vs1400 im Beitrag #70
... ich habe nichts dargestellt, exgakl
und würde auch keinen user vorführen.

gruß vs


hast du irgendwie Verfolgungswahn?


Jede gute Idee beginnt mit dem Satz.. "halt mal mein Bier!"
nach oben springen

#74

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 20.12.2018 07:34
von Blitz_Blank_Kalle | 1.170 Beiträge | 3768 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Blitz_Blank_Kalle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei der BW gibt es sogar Seelsorger (ob kath. oder evang.) weiß ich nicht mehr. Ist für mich auch irgendwie ein Paradoxum. Wie soll das im Kriegsfall ablaufen?
Jemanden neutralisiert und hinterher zur Beichte? Na ja, Menschen sind komisch.


Démerde-toi !
nach oben springen

#75

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 20.12.2018 08:26
von Winch | 282 Beiträge | 678 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Winch
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also meiner Meinung nach wird hier von praktizierenden, also total aktiven Zeugen Jehovas gesprochen und mit Verlaub, davon kam keiner in die Truppe, geschweige In die Grenztruppen, schon garnicht in eine Grenzsichernde Einheit und absolut nicht in irgend eine Führungsposition , auch nicht als GAKL und schon überhaupt nicht in den Harz, da hätten Sie ja auch noch die Brockenhexen gegen sich aufgebracht.


exgakl, berndk5 und Ehli haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#76

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 20.12.2018 12:23
von Freienhagener | 8.865 Beiträge | 23430 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Vor allem wollen die das selbst nicht. Ansonsten wären die früher als Kriegsdienstverweigerer nicht ins KZ gegangen.
Das war doch so, oder?

Wer aber einem Glauben abgeschworen hat, der ist immer auch selbst ein Gegner dieses Glaubens.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


zuletzt bearbeitet 20.12.2018 12:23 | nach oben springen

#77

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 20.12.2018 14:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Freienhagener
quote="Freienhagener"|p695914]Wer aber einem Glauben abgeschworen hat, der ist immer auch selbst ein Gegner dieses Glaubens.[/quote]

Da muss man nicht zwangsläufig zum Gegner werden.

Ich wurde getauft, konfirmiert und christlich erzogen.

Mit 20 bin ich aus der Kirche ausgetreten, bin aber kein "Gegner" eines Glaubens sondern ich glaube eben nur das, was ich selber erlebt habe bzw. was wissenschaftlich belegt ist.

Manchmal glaube ich auch etwas was mir jemand erzählt, den ich als vertrauenswürdig einschätze.

Kontrollstreife


Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.12.2018 14:21 | nach oben springen

#78

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 20.12.2018 16:00
von Freienhagener | 8.865 Beiträge | 23430 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Daran hatte ich nicht gedacht.

Sowas ist aber auch ein ungehinderter Übergang, der Kirchenaustritt ein rein formeller Akt.

Ganz anders bei Sekten und Religionen, die Abtrünnigen das Leben schwer machen und diese bedrohen. wer von denen loskommen will, der muß kämpfen und sich klar distanzieren.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


zuletzt bearbeitet 20.12.2018 16:19 | nach oben springen

#79

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 20.12.2018 23:08
von vs1400 | 4.173 Beiträge | 9368 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von exgakl im Beitrag #73
Zitat von vs1400 im Beitrag #70
... ich habe nichts dargestellt, exgakl
und würde auch keinen user vorführen.

gruß vs


hast du irgendwie Verfolgungswahn?



04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#80

RE: Befehlsverweigerungen aus Gewissensgründen in bewaffneten Einheiten?

in DDR Zeiten 23.12.2018 03:38
von S51 | 3.841 Beiträge | 676 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds S51
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #61
Zitat von vs1400 im Beitrag #58
Zitat von Hanum83 im Beitrag #53
Zeugen Jehovas z.B. haben brav ihre 18 Monate hinter Gittern abgedient, die wollten nicht mal den Spaten als Braut.
...
eine ....zumal es auch ehemalige uaz/ gak aus dieser richtung gab.



...


Aha, praktizierende Zeugen Jehovas als Grenzaufklärer, was es nicht alles gab.
....


Ich kenne einige Zeugen Jehovas aus der Zeit ab 1970. Dies deshalb, weil Teile meiner Familie nach wie vor bei dieser Glaubensgemeinschaft sind und ich es bis 1979 auch selbst war. Wenn dort die "Frage Armee" anstand, dann wurde grundsätzlich verweigert. Und seitens der Behörden auch gar nicht groß diskutiert. Man war in einer sächsischen Kleinstadt doch sowieso bekannt wie der sprichwörtliche bunte Hund. Aber es gab ziemlich einheitlich nicht "18 Monate" vom Gericht sondern deren 20 als Quittung von Vater Staat. Mir sind drei Beispiele persönlich bekannt, mit denen ich trotz meiner Eigenschaft als "Abtrünniger" nach wie vor hin und wieder auch Kontakt habe. Zumindest in unserer Gegend wurde das alles nicht so verbissen gesehen. Es hatte (und hat) eben jeder seine Meinung.
Ich war während meiner Zeit an der Grenze schon lange kein aktiver "Zeuge Jehovas" mehr und hatte mit dem Glauben nichts mehr am Hut. Hatte sehr radikal aus persönlichen Gründen damit gebrochen. Wenngleich mir der "Wachtturm" natürlich nach wie vor vertraut war und ist. Das Thema jedoch habe ich dort tunlichst vermieden. Von den Genossen auf der Kompanie wusste, glaube ich, nur einer davon. Unsere Familien sind heute noch befreundet.


GK Nord, GR 20, 7. GK, GAK
VPI B-Lbg. K III
exgakl, furry, berndk5, thomas 48, Hanum83, Ehli und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.12.2018 03:40 | nach oben springen



Besucher
10 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: John
Besucherzähler
Heute waren 863 Gäste und 98 Mitglieder, gestern 1712 Gäste und 148 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16225 Themen und 693523 Beiträge.

Heute waren 98 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 178 Benutzer (29.09.2019 19:19).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen