X

#1

Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 10.11.2018 09:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hier könnten wir ja mal über unsere Erinnerungen an die Rentenzeit der Großeltern schreiben.

Die Rente meines Großvaters war für ihn auskömmlich, da er davon keine Miete, keine Energie und kein Wasser bezahlen musste.

Als selbstständiger Landwirt hatte er nur Pflichtbeiträge geklebt und seinen Hof im Alter von 60 Jahren an meine Mutter übergeben.

Wie üblich haben die Altbauern bis ins hohe Alter bei der Bewirtschaftung nach Kräften mitgeholfen. Dafür hatten sie auch kostenloses Wohnrecht, Heizung, Strom und wurden mit Essen mitversorgt.

An die Höhe kann ich mich nicht mehr genau erinnen. Wimre war die erste Zahl eine 1 , alse keine 200 Mark. Für die Zigarren und den sonntäglichen Frühschoppen hat es gereicht und auch die Enkel haben mal etwas Süssigkeiten erhalten.

Meine Großmutter väterlicherseits bekam nur eine Minimalrente, da sie als Heimarbeiterin (Textilien) auch sehr wenig verdient hat. Sie hat nach dem Krieg auch nur 1 Zimmer als Mietwohnung gehabt und war sehr geizig gegen sich selber. Die letzten 8 Lebensjahre hat sie dann bei uns auf dem Hof verlebt und wurde da mit versorgt.

Kontrollstreife


zuletzt bearbeitet 10.11.2018 09:15 | nach oben springen

#2

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 10.11.2018 11:27
von DoreHolm | 11.105 Beiträge | 18736 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mein Vater sagte einmal zu mir, als es um Rentenerhöhungen ging, daß das Wenigste davon durch die Rentner selbst verbraucht wird. Der größte Teil davon würde dann wieder an Kinder und Enkel weietrgegeben. Wird was Wahres dabei gewesen sein, wenn auch nicht generell für jeden Rentner zutreffend.


nach oben springen

#3

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 10.11.2018 11:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Natürlich habe die Rentner oftmals die Enkel mit Geschenken versorgt und sich nicht selten dafür selber eingeschränkt.

Wer im Berufsleben relativ gut verdient hat, hatte ja mangels Konsumangeboten oftmals Reseven auf der Bank. Die Zinsen waren ja fast überall gleich und besteuert wurden die Zinsen wimre auch nicht.

Rentner in Alten- oder Pflegeheimen wurden ja rundum versorgt, ohne das da höhere Zuzahlungen fällig waren. Kinder wurden zur Finanzierung nicht herangezogen, im Gegenteil haben die Kinder/Enkel oft nach dem Ersten d. M. Geld von den Großeltern im Pflegeheim abgeholt.

Kontrollstreife


nach oben springen

#4

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 10.11.2018 18:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich habe mal etwas im Netz gestöbert.

Die Grundrente soll ende der 80 iger Jahre bei ca. 400 Mark gelegen haben.

Bei einem Durchschnittsverdienst von 1000 Mark entspricht das eine Rentenquote von 40 %.

Kontrollstreife


nach oben springen

#5

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 10.11.2018 21:01
von Gert (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kontrollstreife im Beitrag #4
Ich habe mal etwas im Netz gestöbert.

Die Grundrente soll ende der 80 iger Jahre bei ca. 400 Mark gelegen haben.

Bei einem Durchschnittsverdienst von 1000 Mark entspricht das eine Rentenquote von 40 %.

Kontrollstreife


ich habe mal die Vergleichszahlen für die Bundesrepublik 1989 aus dem Netz gesucht ( Quelle :http://www.bpb.de/wissen/LFGLQI)


Durchschnittsrente 1989 1597,00 DM monatlich
Durschnittsverdienst 1989 2845,00 DM monatlich ( netto , also nach Abzügen )
das entspricht einer Rentenquote von 55 %

eigentlich hätte sich die Bundesrepublik als sozialistische Republik bezeichnen müssen


zuletzt bearbeitet 10.11.2018 21:03 | nach oben springen

#6

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 10.11.2018 21:06
von Gert (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

ich denke die DDR Rentner waren die großen Profiteure des Einigungsprozesses. Meine Eltern waren schon Rentner, zuletz hatten sie nach DDR Geld etwa 700 Mark Rente zusammen, nach der Vereinigung kamen sie auf rund 2000 DM . also nominal deutlich mehr, aber entscheidender war, in der Kaufkraft des "neuen Geldes" lag die Würze.


Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 00:31
von andyman | 3.453 Beiträge | 8278 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andyman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Zahlen kann ich bestätigen,meine Eltern haben 1989 kurz nach ihrem Renteneintritt zusammen 700,-DDR Mark gehabt.Mein Vater bekommt jetzt 1100,-€+390,-€ Witwerrente da meine Mutter kürzlich verstorben ist.Man muß dazu wissen das beide nie viel verdient haben,aber viele Jahre eingezahlt haben.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


nach oben springen

#8

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 01:32
von Cambrino (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Cambrino
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Gert im Beitrag #5
Zitat von Kontrollstreife im Beitrag #4
Ich habe mal etwas im Netz gestöbert.

Die Grundrente soll ende der 80 iger Jahre bei ca. 400 Mark gelegen haben.

Bei einem Durchschnittsverdienst von 1000 Mark entspricht das eine Rentenquote von 40 %.

Kontrollstreife


ich habe mal die Vergleichszahlen für die Bundesrepublik 1989 aus dem Netz gesucht ( Quelle :http://www.bpb.de/wissen/LFGLQI)


Durchschnittsrente 1989 1597,00 DM monatlich
Durschnittsverdienst 1989 2845,00 DM monatlich ( netto , also nach Abzügen )
das entspricht einer Rentenquote von 55 %

eigentlich hätte sich die Bundesrepublik als sozialistische Republik bezeichnen müssen




Hallo Gert, ob deine Zahlen der Durchschnittsrente von 1989 stimmen weiß ich nun nicht. Ich weiß, du hast ja auch eine gute Rente und kennst dich ja auch damit aus. Ich selbst liege mit meiner Rente auch über dem Durchschnitt. Aber schau dir mal meine Zahlen an vom Jan.1999. Wie hoch war denn 1999 der Durchschnitt in der BRD.

Cambrino


zuletzt bearbeitet 11.11.2018 01:43 | nach oben springen

#9

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 01:56
von Cambrino (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Cambrino
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich kenne auch eine Frisöse in Halbe, die verdiente zu DDR Zeiten um die 300,00 Mark der DDR im Monat. Die hat Heute eine Rente etwas über 800,00 € brutto im Monat. Wie man diese Rente berechnet hat, ich weiß es nicht.


nach oben springen

#10

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 07:45
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Richtige Gewinner waren Rentner welche 89 oder 90 in Rente gegangen sind und die, welche in der Zeit Vorruheregelungen in Anspruch nehmen konnten. In den Jahren danach ist die Rentenquote wieder gesunken.

Kontrollstreife


nach oben springen

#11

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 08:00
von Gert (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Cambrino im Beitrag #8
Zitat von Gert im Beitrag #5
Zitat von Kontrollstreife im Beitrag #4
Ich habe mal etwas im Netz gestöbert.

Die Grundrente soll ende der 80 iger Jahre bei ca. 400 Mark gelegen haben.

Bei einem Durchschnittsverdienst von 1000 Mark entspricht das eine Rentenquote von 40 %.

Kontrollstreife


ich habe mal die Vergleichszahlen für die Bundesrepublik 1989 aus dem Netz gesucht ( Quelle :http://www.bpb.de/wissen/LFGLQI)


Durchschnittsrente 1989 1597,00 DM monatlich
Durschnittsverdienst 1989 2845,00 DM monatlich ( netto , also nach Abzügen )
das entspricht einer Rentenquote von 55 %

eigentlich hätte sich die Bundesrepublik als sozialistische Republik bezeichnen müssen




Hallo Gert, ob deine Zahlen der Durchschnittsrente von 1989 stimmen weiß ich nun nicht. Ich weiß, du hast ja auch eine gute Rente und kennst dich ja auch damit aus. Ich selbst liege mit meiner Rente auch über dem Durchschnitt. Aber schau dir mal meine Zahlen an vom Jan.1999. Wie hoch war denn 1999 der Durchschnitt in der BRD.

Cambrino


du brauchst doch nur die Quelle meiner Zahlen anklicken ( Link) dort kannst du alles in den Tabellen nachlesen.

Nachtrag: ich habe es mal herausgesucht und von € in DM umgerechent. 1999 war die Durschnittsrent 1994 DM monatlich


zuletzt bearbeitet 11.11.2018 08:09 | nach oben springen

#12

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 08:04
von Gert (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kontrollstreife im Beitrag #10
Richtige Gewinner waren Rentner welche 89 oder 90 in Rente gegangen sind und die, welche in der Zeit Vorruheregelungen in Anspruch nehmen konnten. In den Jahren danach ist die Rentenquote wieder gesunken.

Kontrollstreife


aber nur geringfügig. Bis 2010 lag die Rentenquote, nach der Tabelle die ich verlinkt habe, immer um die 53 - 55 %. Ab 2010 gehts bergab auf heute 48 %. Diese sind nun nach den neuesten Gesetzen bis 2025 gesichert. Was danach kommt, wissen die Götter und die Rentenexperten.


zuletzt bearbeitet 11.11.2018 08:05 | nach oben springen

#13

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 08:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Durch die Heraufsetzung des Renteneintrittsalters wird doch von vielen ein früherer Renteneintritt mit Abschlägen gewählt. Dadurch sinkt die Rentenquote.

Das trifft insbesondere die Jahrgänge, welche bis 89 ungebrochen Arbeitsbiografien hatten, aber danach durch Umstrukturierungen eben auch mal einige Jahre nicht durchgehend gearbeitet haben.

In vielen Berufen ist es schlicht nicht möglich bis 67 zu arbeiten, da keine Rücksicht auf die zurückgehende Leistungsfähigkeit genommen wird.

Kontrollstreife


nach oben springen

#14

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 09:13
von Gert (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kontrollstreife im Beitrag #13
Durch die Heraufsetzung des Renteneintrittsalters wird doch von vielen ein früherer Renteneintritt mit Abschlägen gewählt. Dadurch sinkt die Rentenquote.

Das trifft insbesondere die Jahrgänge, welche bis 89 ungebrochen Arbeitsbiografien hatten, aber danach durch Umstrukturierungen eben auch mal einige Jahre nicht durchgehend gearbeitet haben.

In vielen Berufen ist es schlicht nicht möglich bis 67 zu arbeiten, da keine Rücksicht auf die zurückgehende Leistungsfähigkeit genommen wird.

Kontrollstreife

Mir scheint du suchst das Haar in der Suppe-
Aber positiv gesehen sieht es so aus :
Inzwischen ist aber auch für diese Leute gesorgt. Wenn sie bis zum 63.Lebensjahr 45 Jahre RV zusammenbekommen, gehen sie ohne Abschlag in Rente. Da die Leute , die körperlich stark im Beruf belastet sind, in der Regel nicht studiert oder andere lange Ausbildungszeiten in Anspruch genommen haben, bekommen sie 45 Jahre Beitragszeit locker zusammen. Sollte einer vorher nicht mehr können, gibt es immer noch die EU Renten. Diese hat man gerade jetzt so verbessert, dass die EU Renten auf der Basis berechnet werden, als hätten sie bis zum regulären Rentenalter gearbeitet. Ich finde, es ist eine wirklich sehr gute Sozialpolitik, die in unserem Lande gemacht wird.Und die , die im Leben nur herumgeeiert sind und sich die Sonne auf den Bauch scheinen ließen, die bekommen dann die Renten die sie verdienen. Da hält sich mein Mitgefühl sehr in Grenzen, aber meinem Gerechtigkeitsgefühl geht es dabei sehr gut


nach oben springen

#15

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 09:14
von Gert (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

wie war das eigentlich in der DDR? konnte man dort früher mit oder ohne Abschlag in Rente gehen? Gab es eine EU Rente für invalide Leute und wenn ja wie hoch war diese ?


nach oben springen

#16

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 09:44
von Rostocker | 9.347 Beiträge | 9980 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Gert im Beitrag #14
Zitat von Kontrollstreife im Beitrag #13
Durch die Heraufsetzung des Renteneintrittsalters wird doch von vielen ein früherer Renteneintritt mit Abschlägen gewählt. Dadurch sinkt die Rentenquote.

Das trifft insbesondere die Jahrgänge, welche bis 89 ungebrochen Arbeitsbiografien hatten, aber danach durch Umstrukturierungen eben auch mal einige Jahre nicht durchgehend gearbeitet haben.

In vielen Berufen ist es schlicht nicht möglich bis 67 zu arbeiten, da keine Rücksicht auf die zurückgehende Leistungsfähigkeit genommen wird.

Kontrollstreife

Mir scheint du suchst das Haar in der Suppe-
Aber positiv gesehen sieht es so aus :
Inzwischen ist aber auch für diese Leute gesorgt. Wenn sie bis zum 63.Lebensjahr 45 Jahre RV zusammenbekommen, gehen sie ohne Abschlag in Rente. Da die Leute , die körperlich stark im Beruf belastet sind, in der Regel nicht studiert oder andere lange Ausbildungszeiten in Anspruch genommen haben, bekommen sie 45 Jahre Beitragszeit locker zusammen. Sollte einer vorher nicht mehr können, gibt es immer noch die EU Renten. Diese hat man gerade jetzt so verbessert, dass die EU Renten auf der Basis berechnet werden, als hätten sie bis zum regulären Rentenalter gearbeitet. Ich finde, es ist eine wirklich sehr gute Sozialpolitik, die in unserem Lande gemacht wird.Und die , die im Leben nur herumgeeiert sind und sich die Sonne auf den Bauch scheinen ließen, die bekommen dann die Renten die sie verdienen. Da hält sich mein Mitgefühl sehr in Grenzen, aber meinem Gerechtigkeitsgefühl geht es dabei sehr gut


Ja--die bekommen aber sehr viele nicht zusammen. Klar kann man mit 63 in Frührente ohne Abzüge gehen. Man kann auch in Frührente ohne Abzüge gehen--wenn man als Schwerbehindert mit 50% gilt. Und das ist sehr schwer. Habe es selber nur auf 40% Schwerbehinderung geschaft, Mein Glück war, das ich fast 7 Jahr vor Gericht geklagt habe. Und das war nicht gerade ein Vergnügen.


nach oben springen

#17

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 11:13
von Heckenhaus | 10.608 Beiträge | 29691 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Gert im Beitrag #15
wie war das eigentlich in der DDR? konnte man dort früher mit oder ohne Abschlag in Rente gehen? Gab es eine EU Rente für invalide Leute und wenn ja wie hoch war diese ?

Einige Fragen werden hier beantwortet
http://www.bpb.de/politik/innenpolitik/r...-ein-rueckblick


.
.

.
nach oben springen

#18

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 11:25
von bürger der ddr (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Gert , ja es gab eine "Frühberentung" für gesundheitliche Probleme. Mein Vater hatte zwei Herzinfarkte und konnte aus diesen Gründen seine Tätigkeit nicht mehr ausüben. Ich weiß nur das er von der Rente nicht schlecht gelebt hat.
Wie hoch diese war, ich weiß es nicht und kann ihn leider nicht mehr fragen......

Ob er ein Beispiel für die Rentenhöhe war, das ist wohl eher fraglich. Er war Ökonomischer Direktor (bis zum ersten Infarkt) und Betriebsleiter in einem kleineren betrieb (bis zum zweiten Infarkt).
Nach dem zweiten Infarkt kam die Rente. Um nicht ganz aus dem Arbeitsalltag gerissen zu sein hat er als wissenschaftlicher Mitarbeiter noch stundenweise gearbeitet. Dies aber wirklich nicht aus finazieller Not.

Es ist schwer die Renten Ost und West zu vergleichen, eigentlich unmöglich. Die Renten Ost waren zwar relativ gering, aber man konnte durch die falsche Subventionspolitik trotzdem gut leben. Auch für den "kleinen Ostluxus" wie PKW blieb noch genug übrig....

Nur gerade diese Subventionen waren mit ein Todesstoß, da der Leistungswillen und die Motivation der Menschen gebrochen wurde.


1941ziger hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.11.2018 11:25 | nach oben springen

#19

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 11:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Gert

Zitat von Gert im Beitrag #14
Mir scheint du suchst das Haar in der Suppe-Aber positiv gesehen sieht es so aus :Inzwischen ist aber auch für diese Leute gesorgt. Wenn sie bis zum 63.Lebensjahr 45 Jahre RV zusammenbekommen, gehen sie ohne Abschlag in Rente. Da die Leute , die körperlich stark im Beruf belastet sind, in der Regel nicht studiert oder andere lange Ausbildungszeiten in Anspruch genommen haben, bekommen sie 45 Jahre Beitragszeit locker zusammen. Sollte einer vorher nicht mehr können, gibt es immer noch die EU Renten. Diese hat man gerade jetzt so verbessert, dass die EU Renten auf der Basis berechnet werden, als hätten sie bis zum regulären Rentenalter gearbeitet. Ich finde, es ist eine wirklich sehr gute Sozialpolitik, die in unserem Lande gemacht wird.Und die , die im Leben nur herumgeeiert sind und sich die Sonne auf den Bauch scheinen ließen, die bekommen dann die Renten die sie verdienen. Da hält sich mein Mitgefühl sehr in Grenzen, aber meinem Gerechtigkeitsgefühl geht es dabei sehr gut
Wie kommst Du denn darauf, dass ich das Haar in der Suppe suche.

Wegen nachlassender leistungsfähigkeit im Alter bekommt keiner gleich eine EU Rente.

Für eine EU Rente musst Du schon erhebliche Einschränkungen haben oder einen Arzt gut kennen.

Gerade auf dem Bau gibt es viele die fast nie krank waren, aber mit über 60 den Anforderungen kaum noch gewachsen sind.

Wer öfters mal krank war ist schneller in der EU Rente als jemand der in 40 Arbeitsjahren kaum krank war.

Kontrollstreife


nach oben springen

#20

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 11:26
von Heckenhaus | 10.608 Beiträge | 29691 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Cambrino im Beitrag #9
Ich kenne auch eine Frisöse in Halbe, die verdiente zu DDR Zeiten um die 300,00 Mark der DDR im Monat. Die hat Heute eine Rente etwas über 800,00 € brutto im Monat. Wie man diese Rente berechnet hat, ich weiß es nicht.

Dazu findest du hier etwas, es gibt eine Berechnung mittels Faktor.
Siehe Umrechnungsfaktor für Ost-Löhne
https://www.smart-rechner.de/altersrente...ittsentgelt.php

Die Tätigkeiten im Osten wurden einkommenstechnisch denen im Westen gleichgesetzt und dann um den jeweiligen Faktor
runtergerechnet, nach Jahren gestaffelt.


.
.

.
nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Eisbär
Besucherzähler
Heute waren 2246 Gäste und 119 Mitglieder, gestern 4555 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16451 Themen und 706067 Beiträge.

Heute waren 119 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 488 Benutzer (15.11.2019 16:38).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen