X

#21

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 11:31
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Heckenhaus

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #17
Einige Fragen werden hier beantwortethttp://www.bpb.de/politik/inn...-ein-rueckblick
War eben damals schon wie heute.

Staatsdiener werden besser gestellt als jene, die mit ihrer Arbeit die Staatskasse füllen.

Verbeamtete Lehrer müssen ab einem bestimmten Alter weniger Stunden unterrichten ohne Abschläge bei der Besoldung hinnehmen zu müssen.

Ich kann mir vorstellen, dass es für andere Beamte ähnliche Regelungen gibt.

Kontrollstreife


nach oben springen

#22

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 11:46
von Rostocker | 9.148 Beiträge | 8541 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kontrollstreife im Beitrag #19
@Gert
Zitat von Gert im Beitrag #14
Mir scheint du suchst das Haar in der Suppe-Aber positiv gesehen sieht es so aus :Inzwischen ist aber auch für diese Leute gesorgt. Wenn sie bis zum 63.Lebensjahr 45 Jahre RV zusammenbekommen, gehen sie ohne Abschlag in Rente. Da die Leute , die körperlich stark im Beruf belastet sind, in der Regel nicht studiert oder andere lange Ausbildungszeiten in Anspruch genommen haben, bekommen sie 45 Jahre Beitragszeit locker zusammen. Sollte einer vorher nicht mehr können, gibt es immer noch die EU Renten. Diese hat man gerade jetzt so verbessert, dass die EU Renten auf der Basis berechnet werden, als hätten sie bis zum regulären Rentenalter gearbeitet. Ich finde, es ist eine wirklich sehr gute Sozialpolitik, die in unserem Lande gemacht wird.Und die , die im Leben nur herumgeeiert sind und sich die Sonne auf den Bauch scheinen ließen, die bekommen dann die Renten die sie verdienen. Da hält sich mein Mitgefühl sehr in Grenzen, aber meinem Gerechtigkeitsgefühl geht es dabei sehr gut
Wie kommst Du denn darauf, dass ich das Haar in der Suppe suche.

Wegen nachlassender leistungsfähigkeit im Alter bekommt keiner gleich eine EU Rente.

Für eine EU Rente musst Du schon erhebliche Einschränkungen haben oder einen Arzt gut kennen.

Gerade auf dem Bau gibt es viele die fast nie krank waren, aber mit über 60 den Anforderungen kaum noch gewachsen sind.

Wer öfters mal krank war ist schneller in der EU Rente als jemand der in 40 Arbeitsjahren kaum krank war.

Kontrollstreife


Da stimme ich Dir zu--aber mit dem Arzt,ist das so eine Sache. Bei EU-Antrag, bestimmt und ordnet die Rentenkasse eine medizinische Untersuchung an und erst dann werden die Gutachten anderer Ärzte hinzugezogen.


nach oben springen

#23

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 11:49
von Heckenhaus | 10.137 Beiträge | 26916 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ein Unding ist im Grunde auch die für bestimmte Beschaftigte mögliche Altersteilzeit, eine indirekte Teilverrentung.
In kleinen Betrieben gibt es solche Möglichkeiten nicht, also allgemein 3 x beschissen.

1. geringere Löhne (sehr oft)
2. dadurch geringere Rente
3. Altersteilzeit gibt es nicht.

Und da wundert man sich nun zunehmend, daß in solchen Betrieben niemand lernen will.
Die Bedingungen sprechen sich schon rum, ganz doof sind die jungen Leute auch nicht.


.
.

.
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 11:50
von Gert (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kontrollstreife im Beitrag #21
@Heckenhaus
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #17
Einige Fragen werden hier beantwortethttp://www.bpb.de/politik/inn...-ein-rueckblick
War eben damals schon wie heute.

Staatsdiener werden besser gestellt als jene, die mit ihrer Arbeit die Staatskasse füllen.

Verbeamtete Lehrer müssen ab einem bestimmten Alter weniger Stunden unterrichten ohne Abschläge bei der Besoldung hinnehmen zu müssen.

Ich kann mir vorstellen, dass es für andere Beamte ähnliche Regelungen gibt.

Kontrollstreife



ich habe gerade mal meine Frau gefragt, sie hat diese Regel bestätigt. Ab 55 1 Wochenstunde, ab 60 2 Wochenstunden.
Für Beamte in der Regierung kann ich mir das nicht vorstellen, wozu auch. Für Lehrer finde ich diese Regelung gut, weil die Unterrichtung unserer heutigen Jugend Schwerstarbeit ist. Meine Frau könnte darüber Bücher schreiben, was heutige Schüler den Lehrern so alles bieten. Es ist teilweise unterirdisch.
Es gibt wohl für Polizisten noch die Ausnahmeregelung, ab 60 in Pension, natürlich ohne Abzüge, Bergleute können auch deutlich früher Schluß machen, macht alles irgendwie Sinn


nach oben springen

#25

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 11:54
von bürger der ddr (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

EU Rente gibt es nicht mehr...
Das nennt sich jetzt Erwerbsminderungs Rente. Dies Prozedere ist schon sehr aufwendig.
Laut regelungen müssen alle Möglicjhkeiten der Wiedergerstellung der Arbeitsfähigkeit ausgeschöpft sein. Dies bedeutet "austherapiert" und Reha und eine anschließende Begutachtung welche die Erwerbsminderung bestätigt.
In vielen oder den meisten Fällen ist diese Erwerbsminderung erst einmal (oder mehrere Male) befristet und nach Ablauf der Befristung setzt eine neue Begutachtung ein.

Die Rehas werden immer vom "gegenläufigen" Träger übernommen. So ist der Träger einer Reha von Menschen ohne Erwerbsminderungsrente die Rentenversicherung und bei Menschen mit einer Erwerbsminderungsrente die Krankenkasse.


nach oben springen

#26

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 11:54
von Heckenhaus | 10.137 Beiträge | 26916 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rostocker im Beitrag #22

Da stimme ich Dir zu--aber mit dem Arzt,ist das so eine Sache. Bei EU-Antrag, bestimmt und ordnet die Rentenkasse eine medizinische Untersuchung an und erst dann werden die Gutachten anderer Ärzte hinzugezogen.

Das erledigte man bei mir von Seiten des MDK nach Aktenlage, d.h. die Krankenakte des Orthopäden und des an mir Vorbeischauens
des Arztes während der Kur genügten, um mir teilweise EM zu bescheinigen.
Die ARGE verlies sich dann auch auf diese Papiere, ohne medizinische Prüfung.
Es wird oft nicht so heiß gekocht in den Büros der beteiligten Ämter und Behörden.


.
.

.
Rostocker hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 11:57
von bürger der ddr (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Im Tarifvertrag öffentlicher Dienst ist die Altersteilzeit geregelt und es gibt sogar Empfehlungen wie hoch der Anteil an der Altersteilzeit im Zusammenhang mit der Anzahl der Beschäftigten sein soll.
Die Gewährung der Alterszeitregelung ist aber nach wie vor eine "Kannbestimmung" und ist vom Arbeitgeber bzw. Dienstherren zu treffen. Es gibt keinen Anspruch auf Altersteilzeit.


nach oben springen

#28

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 12:02
von Heckenhaus | 10.137 Beiträge | 26916 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #27
Im Tarifvertrag öffentlicher Dienst ist die Altersteilzeit geregelt und es gibt sogar Empfehlungen wie hoch der Anteil an der Altersteilzeit im Zusammenhang mit der Anzahl der Beschäftigten sein soll.
Die Gewährung der Alterszeitregelung ist aber nach wie vor eine "Kannbestimmung" und ist vom Arbeitgeber bzw. Dienstherren zu treffen. Es gibt keinen Anspruch auf Altersteilzeit.

Ist alles bekannt.
Darin liegt aber auch die Ungerechtigkeit gegenüber denen, für die es diese Vergünstigung für den AN nicht gibt.
Ein Schreibtischtäter oder Müllmann kann genauso gut bis 66 oder 67 arbeiten wie ein Bauarbeiter oder Schlosser bei
Fa. Krauter. Oder eben alle brauchen das nicht auf Grund einheitlicher gesetzlicher Möglichkeiten für alle.

P.S. https://www.gesetze-im-internet.de/alttzg_1996/
Voraussetzung ist u.a. eine Tarifbindung, die jedoch nicht flächendeckend vorhanden ist.


.
.

.
zuletzt bearbeitet 11.11.2018 12:06 | nach oben springen

#29

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 12:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Gert im Beitrag #24
ich habe gerade mal meine Frau gefragt, sie hat diese Regel bestätigt. Ab 55 1 Wochenstunde, ab 60 2 Wochenstunden.
Für Beamte in der Regierung kann ich mir das nicht vorstellen, wozu auch. Für Lehrer finde ich diese Regelung gut, weil die Unterrichtung unserer heutigen Jugend Schwerstarbeit ist. Meine Frau könnte darüber Bücher schreiben, was heutige Schüler den Lehrern so alles bieten. Es ist teilweise unterirdisch.
Es gibt wohl für Polizisten noch die Ausnahmeregelung, ab 60 in Pension, natürlich ohne Abzüge, Bergleute können auch deutlich früher Schluß machen, macht alles irgendwie Sinn
Meine Frau ist auch Lehrerin und ich weis was da abgeht.

Ich kenne aber auch die Bedingungen auf dem Bau und in einigen anderen Berufen. Da müsste es dann auch Stundenkürzungen ohne Lohnkürzungen geben.

Ich habe freiwillig auf 35 Wochenstunden reduziert und bekomme deswegen weniger Vergütung, obwohl ich in den 7 Stunden meist noch mehr schaffe als die jungen Kollegen in 8 Stunden.

Kontrollstreife


nach oben springen

#30

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 13:12
von berlin3321 | 3.676 Beiträge | 4848 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die tippen ja auch 2 h auf dem Telefon rum.

Doch zur EU oder Erwerbsunfähigkeitsrente.

So ganz einfach ist das nicht mehr. Da musst´e schon echt was haben. Für Menschen nach 1960 (?) geboren kaum noch zu erreichen. Meist befristet auf 2 Jahre, selten unbefristet (wie bei mir).

Was absolut Sche*** ist das man trotz Widerspruch keine Rehamaßnahmen bekommt, der MDK lehnt alles nur nach Aktenlage ab.

Ich habe übrigens keine Hochrechnung auf die Altersrente erfahren, bzw. ich wüsste es nicht.

Ich meine, dass die Regelung heute mit 63 und 45 Versicherungsjahren so auch nicht mehr geht, bin mir da aber nicht sicher.

Eins weiß ich genau, ich kann mit meiner Rente und der Rente meiner leider verstorbenen Frau super leben.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...
Rostocker hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 15:09
von Cambrino (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Cambrino
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kontrollstreife im Beitrag #29
Zitat von Gert im Beitrag #24
ich habe gerade mal meine Frau gefragt, sie hat diese Regel bestätigt. Ab 55 1 Wochenstunde, ab 60 2 Wochenstunden.
Für Beamte in der Regierung kann ich mir das nicht vorstellen, wozu auch. Für Lehrer finde ich diese Regelung gut, weil die Unterrichtung unserer heutigen Jugend Schwerstarbeit ist. Meine Frau könnte darüber Bücher schreiben, was heutige Schüler den Lehrern so alles bieten. Es ist teilweise unterirdisch.
Es gibt wohl für Polizisten noch die Ausnahmeregelung, ab 60 in Pension, natürlich ohne Abzüge, Bergleute können auch deutlich früher Schluß machen, macht alles irgendwie Sinn
Meine Frau ist auch Lehrerin und ich weis was da abgeht.

Ich kenne aber auch die Bedingungen auf dem Bau und in einigen anderen Berufen. Da müsste es dann auch Stundenkürzungen ohne Lohnkürzungen geben.

Ich habe freiwillig auf 35 Wochenstunden reduziert und bekomme deswegen weniger Vergütung, obwohl ich in den 7 Stunden meist noch mehr schaffe als die jungen Kollegen in 8 Stunden.

Kontrollstreife


In unserer großen Firma wurde tariflich damals Ende der 70er Jahre 37,6 Stunde die Woche gearbeitet. Es wurde aber auch tariflich geregelt, ab 50te Lebensjahr nur noch 35,0 Stunden die Woche bei vollem Lohn. Habe diese Erfahrung selbst gemacht, hatte gegenüber den Jüngeren dadurch einen kleinen Vorteil.

Cambrino


nach oben springen

#32

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 15:39
von mibau83 | 1.798 Beiträge | 4792 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berlin3321 im Beitrag #30

Ich meine, dass die Regelung heute mit 63 und 45 Versicherungsjahren so auch nicht mehr geht, bin mir da aber nicht sicher.



das ist richtig!
das gilt nur bis zum geburtsjahrgang 1952. jeder jahrgang danach muß dafür 2 monate länger arbeiten. also 1953 63+2monate,1954 63+4 monate usw.

der jahrgang 1964 darf dann erst mit vollendung des 65. lebensjahrs bei 45 versicherungsjahren abschlagsfrei in rente. kommt er nicht auf 45 beitragsjahre, geht er erst mit 67 abschlagsfrei in rente!


zuletzt bearbeitet 11.11.2018 15:44 | nach oben springen

#33

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 16:36
von schuri
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schuri
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

berlin3321 im Beitrag #30

Ich meine, dass die Regelung heute mit 63 und 45 Versicherungsjahren so auch nicht mehr geht, bin mir da aber nicht sicher.

Ich war noch 4 Monate Arbeitslos
hab sogar noch Geld Bekommen
vom Arbeitsamt dann ohne Abzüge
in Rente
Sonst hätten sie mir 200€ abgezogen
Also alles Richtig gemacht


Ehli hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 17:08
von 1941ziger | 2.392 Beiträge | 9360 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 1941ziger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Gert im Beitrag #6
ich denke die DDR Rentner waren die großen Profiteure des Einigungsprozesses. Meine Eltern waren schon Rentner, zuletz hatten sie nach DDR Geld etwa 700 Mark Rente zusammen, nach der Vereinigung kamen sie auf rund 2000 DM . also nominal deutlich mehr, aber entscheidender war, in der Kaufkraft des "neuen Geldes" lag die Würze.
@Gert , das kannst du so nicht rechnen.
Die richtige Rechnung wäre das Einkommen nehmen, die Fixkosten (die sich ja geändert haben) abziehen.
Nur das was übrig bleibt kannst du zum Konsum nehmen.


Jene, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmiedeten, pflügen heute für diejenigen die ihre Schwerter behielten.
nach oben springen

#35

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 20:02
von Gert (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 1941ziger im Beitrag #34
Zitat von Gert im Beitrag #6
ich denke die DDR Rentner waren die großen Profiteure des Einigungsprozesses. Meine Eltern waren schon Rentner, zuletz hatten sie nach DDR Geld etwa 700 Mark Rente zusammen, nach der Vereinigung kamen sie auf rund 2000 DM . also nominal deutlich mehr, aber entscheidender war, in der Kaufkraft des "neuen Geldes" lag die Würze.
@Gert , das kannst du so nicht rechnen.
Die richtige Rechnung wäre das Einkommen nehmen, die Fixkosten (die sich ja geändert haben) abziehen.
Nur das was übrig bleibt kannst du zum Konsum nehmen.


im Prinzip richtig, aber welche Fixkosten änderten sich denn zum Nachteil meiner Eltern ? Ich kenne nur eine Kostenart und das war die Miete. Ich weiss zu DDR Zeiten zahlten sie etwa 70 DM für eine kleine 2 Zimmerwohnung, nach der Wende ging das auf 200 DM, 300 DM oder was auch immer hoch. Ich weiss es nicht genau.
Na ja , so blieben immerhin noch 1700 DM zum Leben und ein ganz guter Betrag in der Rücklage, denn die Umtauschaktion war ja auch eine segensreiche Geschichte, alles "Wahlgeschenke" von Kohl. Ist ja auch belohnt worden, wie man sich erinnert. Aber wie bei so vielen Sachen, wenn der erste Glücksrausch vorbei ist, wird es als normal empfunden und der "undankbare Wähler" hält Ausschau nach neuen Zielen.

edit : Fehler korrigiert (danke Ehli)


zuletzt bearbeitet 11.11.2018 20:13 | nach oben springen

#36

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 20:08
von Ehli | 4.074 Beiträge | 25123 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Gert,schau mal in deinen Beitrag:
zu DDR Zeiten gab es noch keinen Euro.
Fehler beim schreiben
Ehli

nachträglich,die Zeilen gerichtet


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
zuletzt bearbeitet 11.11.2018 20:18 | nach oben springen

#37

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 20:12
von Gert (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #25
EU Rente gibt es nicht mehr...
Das nennt sich jetzt Erwerbsminderungs Rente. Dies Prozedere ist schon sehr aufwendig.
Laut regelungen müssen alle Möglicjhkeiten der Wiedergerstellung der Arbeitsfähigkeit ausgeschöpft sein. Dies bedeutet "austherapiert" und Reha und eine anschließende Begutachtung welche die Erwerbsminderung bestätigt.
In vielen oder den meisten Fällen ist diese Erwerbsminderung erst einmal (oder mehrere Male) befristet und nach Ablauf der Befristung setzt eine neue Begutachtung ein.

Die Rehas werden immer vom "gegenläufigen" Träger übernommen. So ist der Träger einer Reha von Menschen ohne Erwerbsminderungsrente die Rentenversicherung und bei Menschen mit einer Erwerbsminderungsrente die Krankenkasse.



das Prozedere finde ich auch richtig und gerecht. Wenn diese Rente per Zuruf zu erhalten wäre, wäre Deutschland voll von Schnorrern und Leistungsbetrügern. Von den Letzteren haben wir schon viel zu viele in anderen Fakultäten unseres großherzigen Sozialsystems.


nach oben springen

#38

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 20:27
von DoreHolm | 10.454 Beiträge | 15357 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Meine Frau hat eine EU-Rente. Es wurde ihr schon einige Zeit vor der Zuerkennung von ihrem Hausarzt in Aussicht gestellt. Wir hatten abgelehnt und dachten, das hat was mit der EU zu tun. Hat es aber nicht. EU-Rente heißt "Erwerbsunfähigkeitsrente". Erst ein anderer Facharzt klärte uns dann auf, was EU-Rente bedeutet.


zuletzt bearbeitet 11.11.2018 20:27 | nach oben springen

#39

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 21:46
von Gert (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von DoreHolm im Beitrag #38
Meine Frau hat eine EU-Rente. Es wurde ihr schon einige Zeit vor der Zuerkennung von ihrem Hausarzt in Aussicht gestellt. Wir hatten abgelehnt und dachten, das hat was mit der EU zu tun. Hat es aber nicht. EU-Rente heißt "Erwerbsunfähigkeitsrente". Erst ein anderer Facharzt klärte uns dann auf, was EU-Rente bedeutet.


Habt ihr gedacht, ihr bekommt Junkers Bezüge ( und den Weinkeller noch dazu )


nach oben springen

#40

RE: Rentnerversorgung zu DDR Zeiten

in DDR Zeiten 11.11.2018 21:53
von Ebro | 2.032 Beiträge | 8341 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ebro
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Meine Tochter, 100 Prozent behindert, bezieht seit 2 Jahren auch EU-Rente.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Private Filme aus DDR-Zeiten
Erstellt im Forum Leben in der DDR von GKUS64
21 28.09.2019 15:12goto
von R-363 • Zugriffe: 750
Die X-Zeiten im Grenzdienst ...
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von vs1400
58 26.03.2019 06:02goto
von Hanum83 • Zugriffe: 2376
Zeit läuft / Landolf Scherzer
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von vs1400
5 05.08.2018 22:49goto
von vs1400 • Zugriffe: 2638
Es beginnen FETTE Zeiten
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
106 18.07.2018 23:28goto
von andyman • Zugriffe: 16848
Meine Zeit im GAR 40 Oranienburg Teil 3
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Pitti
0 11.03.2015 15:35goto
von Pitti • Zugriffe: 4011
Internationale Messe in Leipzig zu DDR Zeiten
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
104 02.07.2013 21:02goto
von Grenzwolf62 • Zugriffe: 12522
Nun hab ich Zeit mich vorzustellen (koebbi)
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von koebbi
23 26.11.2016 07:30goto
von berlin3321 • Zugriffe: 1511
Warum zu DDR-Zeiten Geschiedene nur wenig Rente erhalten
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
1 04.07.2009 11:35goto
von Heldrasteiner • Zugriffe: 1089

Besucher
10 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: John
Besucherzähler
Heute waren 863 Gäste und 98 Mitglieder, gestern 1712 Gäste und 148 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16225 Themen und 693523 Beiträge.

Heute waren 98 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 178 Benutzer (29.09.2019 19:19).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen