X

#1

Statt Zaun und Grenze Geld, hätte das funktioniert?

in Mythos DDR und Grenze 22.10.2018 14:09
von berlin3321 | 3.673 Beiträge | 4837 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Moin moin,

gestern saßen wir gemütlich im Cafe Zellmann beim Bier und in der Unterhaltung über die Lage von Großburschlah hatte berndk5 die "Idee" man hätte jedem Einwohner 1 000 MDN pro Monat mehr geben sollen, nach dem Motto, und Du bleibst hier....statt Millionen für Zaun, Kompaniegebäude und Gehälter, Unterhaltung wie Strom, etc. auszugeben.

Was wäre gewesen wenn man das in der gesamten DDR gemacht hätte?

Ich weiß, rein spekulativ oder hätte, hätte, Fahrradkette....

Ich meine, die DDR hätte sich vor Zuwanderung von West nach Ost nicht retten können und wir hätten heute eine gesamtdeutsche DDR.

Bin gespannt auf eure Meinung. Bitte keine pers. Beleidigungen, o.T. bitte woanders posten.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...
nach oben springen

#2

RE: Statt Zaun und Grenze Geld, hätte das funktioniert?

in Mythos DDR und Grenze 22.10.2018 14:22
von sentry | 1.743 Beiträge | 2745 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds sentry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich denke in der Liste der Probleme, die DDR-Bürger mit ihrem Staat hatten, war die Verfügbarkeit von Bargeld nicht in den Top Ten.
Nur um das nochmal klarzustellen: Mit MDN ist hier Mark der Deutschen Notenbank, also Ostgeld gemeint, oder?

Außerdem hätte ein Überschuss an Barmitteln mit Sicherheit den Mangel an allem, insbesondere an Konsumgütern, die Inflation und damit auch den Niedergang des Landes beschleunigt.


LO-Fahrer, Damals87, 1941ziger, schulzi, DoreHolm, furry und Freienhagener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Statt Zaun und Grenze Geld, hätte das funktioniert?

in Mythos DDR und Grenze 22.10.2018 14:23
von eisenringtheo | 10.545 Beiträge | 5459 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich denke, Mark hatten alle mehr als genug, aber vieles kriegte man nur mit Beziehungen oder gar nicht und anderes lag wie Blei in den Regalen. Das hatte mit der staatlichen Preisfestsetzung zu tun.


Ehli hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Statt Zaun und Grenze Geld, hätte das funktioniert?

in Mythos DDR und Grenze 22.10.2018 14:27
von eisenringtheo | 10.545 Beiträge | 5459 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von sentry im Beitrag #2
Ich denke in der Liste der Probleme, die DDR-Bürger mit ihrem Staat hatten, war die Verfügbarkeit von Bargeld nicht in den Top Ten.
Nur um das nochmal klarzustellen: Mit MDN ist hier Mark der Deutschen Notenbank, also Ostgeld gemeint, oder?
Landes beschleunigt.

Der Name der DDR Währung wurde mehrmals geändert:
1948 Deutsche Mark der Deutschen Notenbank (DM)
1964 Mark der Deutschen Notenbank (MDN)
1968 Mark der DDR (M)


sentry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Statt Zaun und Grenze Geld, hätte das funktioniert?

in Mythos DDR und Grenze 22.10.2018 14:27
von sentry | 1.743 Beiträge | 2745 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds sentry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Alles klar so weit, Theo...wollte nur sicherstellen, dass wir alle über das Gleiche reden.


nach oben springen

#6

RE: Statt Zaun und Grenze Geld, hätte das funktioniert?

in Mythos DDR und Grenze 22.10.2018 14:40
von Freienhagener | 8.858 Beiträge | 23403 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die geistige Enge und Bevormundung spielte trotz materieller Interessen auch eine große Rolle.

Daß es bei uns nicht alles zu kaufen gab, das hat mich kaum aufgeregt. Man war es gewöhnt.
Not herrschte ja nicht.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


Sperrbrecher hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.10.2018 17:25 | nach oben springen

#7

RE: Statt Zaun und Grenze Geld, hätte das funktioniert?

in Mythos DDR und Grenze 22.10.2018 14:41
von Harsberg | 4.277 Beiträge | 5732 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harsberg
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nicht mehr Geld für die DDR Bürger, sondern Besuchs-und Reisefreiheit in die westeuropäischen Länder. Die Masse der Leute wäre in die DDR zurückgekehrt, denn hier war ihre Familie, hier war ihre Wohnung und ihre Arbeitsstelle.


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
Ehli, Sperrbrecher, schulzi und Bastler100 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Statt Zaun und Grenze Geld, hätte das funktioniert?

in Mythos DDR und Grenze 22.10.2018 15:17
von Rostocker | 9.136 Beiträge | 8455 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bis auf das Wohnungsproblem. bin ich in der ehm. DDR gut zu recht gekommen.Kinder und Jugendzeit waren auch nicht schlecht. Allen in Allen--Klimmzüge am Brotschrank, gab es nicht.


nach oben springen

#9

RE: Statt Zaun und Grenze Geld, hätte das funktioniert?

in Mythos DDR und Grenze 22.10.2018 17:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berlin3321 im Beitrag #1
Moin moin,

gestern saßen wir gemütlich im Cafe Zellmann beim Bier und in der Unterhaltung über die Lage von Großburschlah hatte berndk5 die "Idee" man hätte jedem Einwohner 1 000 MDN pro Monat mehr geben sollen, nach dem Motto, und Du bleibst hier....statt Millionen für Zaun, Kompaniegebäude und Gehälter, Unterhaltung wie Strom, etc. auszugeben.

Was wäre gewesen wenn man das in der gesamten DDR gemacht hätte?

Geld war das geringste Problem.

Für Miete, Bekleidung und Grundnahrungsmittel hat es auch bei denen gereicht, welche wenig verdient haben.

Krankenversicherung, Kosten für ÖPNV und viele andere notwendige Dinge waren erschwinglich.

In der DDR wurde ausgiebig gefeiert und dabei nicht gespart.

Problem war bei vielen, dass man sich für sein Geld nicht das gewünschte kaufen konnte. Insbesondere PKW, Baumaterial, Werkzeuge.

Warum wurden denn sonst gebrauchte PKW mit mehr als dem Neupreis privat gehandelt?

Ich hatte in der DDR kein Geldproblem und habe auch heute keins. Heute kann ich aber Dienstleistungen in Anspruch nehmen und muss mich nicht um alles selber kümmern.

Kontrollstreife


Ehli, Sperrbrecher und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Statt Zaun und Grenze Geld, hätte das funktioniert?

in Mythos DDR und Grenze 22.10.2018 17:32
von B Man | 420 Beiträge | 1518 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B Man
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mein Kollege aus Schlesien entrüstet zu der Lehrerin von seinen Kindern als es im Geschichtsunterricht um die Zeit der Wende ging:

Junge Frau
Die Leute im Osten sind damals nicht für Bananen und Jeanshosen auf die Strasse gegangen.



Was auch hier wieder in diesem Thread auffällt, die DDR war eine Insel ?

Egal um was es geht, die DDR wird immer isoliert betrachtet als wenn es die anderen Satelitenstaaten der SU und die SU selber nie gegeben hätte oder als wennn die alle etwas völlig anders gemacht hätten.


Gruss Andreas


nach oben springen

#11

RE: Statt Zaun und Grenze Geld, hätte das funktioniert?

in Mythos DDR und Grenze 22.10.2018 17:41
von Grenzläufer | 4.624 Beiträge | 19028 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Statt Zaun und Grenze .....Freie Wahlen. Das hätte funktioniert.


Das ist der Jammer dieser Welt,
Dass all die Dummheit der Millionen
Den wenigen, deren Geist erhellt,
Den Weisen wird zu Dornenkronen;
Dass sich der Massen Unverstand
Frech an des Genius Schwingen heftet,
Ihr zerrt aus seinem hohen Land,
Bis er zu Boden sinkt entkräftet.
Kurt Eisner
Sperrbrecher, Ehli und linamax haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Statt Zaun und Grenze Geld, hätte das funktioniert?

in Mythos DDR und Grenze 22.10.2018 17:44
von Gert (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #6
Die geistige Enge und Bevormundung spielte trotz materieller Interessen auch eine große Rolle.

Daß es bei uns nicht alles zu kaufen gab, das hat mich kaum aufgeregt. Man war es gewöhnt.
Not herrschte ja nicht.


exakt so, einer meiner Hauptgründe die sehr riskante Flucht über die innerdeutsche Grenze zu wagen


Sperrbrecher und Freienhagener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Statt Zaun und Grenze Geld, hätte das funktioniert?

in Mythos DDR und Grenze 22.10.2018 17:55
von Gert (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #11
Statt Zaun und Grenze .....Freie Wahlen. Das hätte funktioniert.


das gabs ein mal, 1946. >Eine Wahl, bei der alle Konkurrenten der SED von der sowjetischen Militäradminsitration beim Start erst mal ein paar schwere Gewichte an die Beine gebunden wurden, damit der Sieg der SED auch gewiss ist.
Ein Zitat aus Wiki über das Umfeld dieser Wahlen:
Der gravierendste administrative Eingriff der SMAD zu Gunsten der SED bestand im Verbot für die SPD, nach der Zwangsvereinigung mit der KPD zur SED selbstständig zu kandidieren. Die gleichzeitig stattfindenden Wahlen zur Berliner Stadtverordnetenversammlung, wo auch die SPD kandidieren konnte, zeigten, „daß die SED in wirklich freien Wahlen keinerlei Chance besaß, die angestrebte Hegemonie zu erlangen.“[2] CDU und LDP konnten zwar kandidieren, ihre organisatorische Basis war jedoch durch verzögerte Zulassung der Orts- und Kreisverbände spürbar geschwächt. Der Leiter der Zensur- und Propagandaabteilung der SMAD, Sergei Iwanowitsch Tjulpanow, wies in einem Geheimbefehl die regionalen Abteilungen der SMAD an, „die Gründung bürgerlicher Parteigruppen formell nicht zu verbieten“. Stattdessen sollten „verschiedene formale Vorwände“ gefunden werden, „um auch weiterhin deren Zahl begrenzt zu halten“.[3] Lediglich in 20 % der Gemeinden konnten CDU und LDP Listen zu den vorangegangenen Kommunalwahlen in der SBZ 1946 aufstellen, während die SED flächendeckend zugelassen war. Auch bezüglich der Zuteilung von Papier und Druckkapazitäten wurden die bürgerlichen Parteien klar benachteiligt.[4]

Die grauen Mumien im Politbüro fürchteten freie Wahlen wie der Teufel das Weihwasser.


linamax und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: Statt Zaun und Grenze Geld, hätte das funktioniert?

in Mythos DDR und Grenze 22.10.2018 17:58
von RalphT | 1.946 Beiträge | 7880 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds RalphT
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berlin3321 im Beitrag #1
gestern saßen wir gemütlich im Cafe Zellmann beim Bier und in der Unterhaltung über die Lage von Großburschlah hatte berndk5 die "Idee" man hätte jedem Einwohner 1 000 MDN pro Monat mehr geben sollen, nach dem Motto, und Du bleibst hier....statt Millionen für Zaun, Kompaniegebäude und Gehälter, Unterhaltung wie Strom, etc. auszugeben.
Ich kann hier eigentlich nicht antworten, da ich ein Wessi bin. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass die DDRler einen echten Drang hatten, fremde Länder zu erkunden. Die hätten erst mal auf das Geld geschissen. Aber ich bin davon überzeugt, die meisten wären dann wieder nach Hause gekommen.

Wie Oma schon immer sagte: Dahoim ist dahoim.


thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Statt Zaun und Grenze Geld, hätte das funktioniert?

in Mythos DDR und Grenze 22.10.2018 18:38
von berlin3321 | 3.673 Beiträge | 4837 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ok, ist schon klar das es Geld allein nicht gebracht hätte. Wenn mehr Geld dann entsprechend mehr Konsumgüter.

Also vielleicht so ein Mittelding zwischen Kapitalismus und Sozialismus, weniger staatliche Eingriffe in den Markt.

Tatsache ist doch, das viele bis 61 rüber gemacht haben weil in der BRD die Läden einfach voller waren und es alles ohne Schlange stehen gab.

Bitte, ich rede von der Zeit 55 bis z.B. 65.

Das mit freier Meinungsäußerung, etc, Reisen nach da und dort, trifft das nicht eher die Zeit ab 1970? Da reiste der "Wessi" schon jahrelang nach Italien und "jeder" hatte den Käfer vor der Tür.

Im Osten hieß es , 12 Jahre warten.

Ihr macht es mir nicht leicht, ist schon klar das neben Geld auch der Konsum gegeben sein muss.

Gab es nicht in PL und der CSSR deutlich meht Konsumartikel die auch für Ostknete u erwerben war, wenn auch zum schlechteren Wechselkurs?

Irgendwas müssen die doch anders gemacht haben. Gab doch schon vor der Wende die Erntearbeiter aus PL.

Die durften reisen und kamen auch zurück, wie die Ungarn und Tschechen.

MfG Berlin

Edir: Rechtschreibung


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...
zuletzt bearbeitet 22.10.2018 18:40 | nach oben springen

#16

RE: Statt Zaun und Grenze Geld, hätte das funktioniert?

in Mythos DDR und Grenze 22.10.2018 19:22
von bürger der ddr (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@berlin3321 , so etwas ähnliches gab es doch....

Die soziale Marktwirtschaft, leider wurde dies Modell in der BRD abgeschaft.


Sachsenharley 250 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Statt Zaun und Grenze Geld, hätte das funktioniert?

in Mythos DDR und Grenze 22.10.2018 19:32
von bürger der ddr (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zum Thema Geld ein persönliches Erlebnis....

Im Sommer 1989 reiste meine Freundin mit der Jugendtourist nach Bulgarien. Die Hinreise mit dem Zug die Rückreise per Flug nach Berlin Schönefeld.

Ich habe in Berlin ein Quartier organisiert und sie von Schönefeld abgeholt. Wir fuhren in die Stadt und wollten schön Essen gehen. Alle Lokale überfüllt, doch in einem war eine Hälfte total leer.
Ich sagte da gehen wir rein, doch auf den Tischen standen Schilder sinngemäß " nur für Gäste mit Devisen". Wir setzten uns ganz dreist dort hin und winkten die Bedienung heran. Die erste Frage dieser "Dame" war ob wir mit "Deutscher Mark" zahlen würden....
Ich antwortete selbstverständlich!
Darauf lief alles wie "geschmiert" und wir hatten eine gute zeit und gutes Essen. Als es um das Bezahlen ging legte ich der Tante ganz selbstc´verständlich doe "Ostmark" auf den Tisch....
Die Tante bekam fast "Schnappatmung", ich belehrte sie das dies in unserem land das gültige Zahlungsmittel sei und ob sie damit ein Problem hätte dies anzuerkennen....

Aber da hat die Dreistigkeit gesiegt, doch wie kotzt das einen Bürger des eigenen Landes an, wenn er wie Dreck oder Zweitklassig für die "bessere Währung" behandelt wird?

Übrigens, ich hatte 1989 mörderisch Angst das sich evtl. meine Freundin nicht wieder in das "demokratische Deutschland" verirrt......


Sachsenharley 250, Grenzläufer, DoreHolm und linamax haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.10.2018 19:32 | nach oben springen

#18

RE: Statt Zaun und Grenze Geld, hätte das funktioniert?

in Mythos DDR und Grenze 22.10.2018 19:44
von berlin3321 | 3.673 Beiträge | 4837 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Genau das ist es, es gab in der DDR ja eine Zweitwährung, die harte DM.

Ist mir ja im kleinen Grenzverkehr passiert, ich sollte die 20 M in DM bezahlen weil ich ja Bürger der BRD war. Ostmark aus dem Zwangsumtausch wollten sie nicht.

Dafür das ich nicht in DM zahlen wollte nahmen mich die 2 mit nach Lulu. Durfte 2 h in der Zelle brummen, danach in M bezahlen und weiter fahren.

Ich hatte nie Angst vor fen bewaffneten Organen. Mir war nie "schumerig" bei der Einreise. Hab' selten verbotene Sachen dabei gehabt, von daher, warum sollte ich Sngst haben?

Genervt hat mich nur dieser Firefanz jedesmal, gab es an keiner anderen Grenze in Europa. Nicht in YU, CSSR, HU, BG, RO.

Nur an der Grenze zur "Zone", sprichwörtliche deutsche Gründlichkeit.

MfG Berlin

Edit: Rechtschreibung


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...
zuletzt bearbeitet 22.10.2018 19:46 | nach oben springen

#19

RE: Statt Zaun und Grenze Geld, hätte das funktioniert?

in Mythos DDR und Grenze 22.10.2018 19:55
von bürger der ddr (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es war schon irgendwie erbärmlich, das Geld welches mit der "Hände Arbeit" verdient nur eine zweite Rolle spielte...
Das es den Intershop gab das war irgendwie klar, doch in einem normalen Restautant die Trennung für "Ost und Westwährung", das scjon etwas wie in den USA zu Zeiten der Rassentrennung der "Schwarzen von den Weißen". Frei nach dem Motto, "die Schwarzen dürfen hinten sitzen...."


Sperrbrecher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Statt Zaun und Grenze Geld, hätte das funktioniert?

in Mythos DDR und Grenze 22.10.2018 19:57
von Sperrbrecher | 3.780 Beiträge | 14094 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von B Man im Beitrag #10
Egal um was es geht, die DDR wird immer isoliert betrachtet als wenn es die anderen Satelitenstaaten der SU und
die SU selber nie gegeben hätte oder als wennn die alle etwas völlig anders gemacht hätten.

Manches haben die schon anders gemacht, deren Bürger durften reisen, auch in den Westen.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie bewegte sich in engen Grenzen !
DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: buja
Besucherzähler
Heute waren 1017 Gäste und 117 Mitglieder, gestern 1495 Gäste und 145 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16218 Themen und 693013 Beiträge.

Heute waren 117 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 178 Benutzer (29.09.2019 19:19).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen