Gute Nachricht: Hubertus Knabe wurde aus Amt "entfernt"

  • Seite 4 von 24
26.09.2018 21:36 (zuletzt bearbeitet: 26.09.2018 21:41)
avatar  Marder
#46
avatar

Nicht zu vergessen den §213 Grenzdurchbrüche und Menschenschmuggel. Ich habe 3 Bekannte, die drei Jahre gesessen haben, weil sie von Westseite betrunken zwei Sektflaschen über den Zaun geworfen haben. Da waren die drei gerade mal 19 Jahre alt und wurden dann einkassiert. Nachzulesen sogar in einem Buch.
Da war der Sozialmismus bis ins Mark bedroht und so eine imperialistische Straftat rüttelt natürlich an den Grundfesten des Staates. Da muss hart durchgegriffen werden.
Seltsamerweise sind die Nachfolger dieser Partei heute sehr zahm wenn es um Straftaten gegen den Staat oder die Allgemeinheit geht.

Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2018 21:42
avatar  ( gelöscht )
#47
avatar
( gelöscht )

Wenn ein Staat so ein Grenzregime gegen seine eigene Bevölkerung errichtet hat dann kann man sich ausrechnen wie mit einsitzenden politischenen Gefangenen umgegangen wurde.

Das es die Mittäter aus der damaligen Zeit nicht zugeben ist nicht verwunderlich, denn wer will sich schon selber belasten. Schuld hatten nicht nur die Führenden sondern auch die Ausführenden. Hauptsache das Handeln war durch Befehle oder Gesetze abgesichert.

Ein Teil der Mittäter hat auch fast 29 Jahre nach dieser Zeit nichts aus der Geschichte gelernt.

Da werden ja sogar jetzt noch Passierscheine freudig abgestempelt.

KS


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2018 21:42
avatar  Mike59
#48
avatar

Zitat von Marder im Beitrag #46
Nicht zu vergessen den §213 Grenzdurchbrüche und Menschenschmuggel. Ich habe 3 Bekannte, die drei Jahre gesessen haben, weil sie von Westseite betrunken zwei Sektflaschen über den Zaun geworfen haben. Da waren die drei gerade mal 19 Jahre alt und wurden dann einkassiert. Nachzulesen sogar in einem Buch.


Alle haben 3 Jahre in HSH eingesessen? Als Wessis die zwei Flaschen über den Zaun geworfen haben. gefällt mir


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2018 21:48 (zuletzt bearbeitet: 26.09.2018 21:50)
avatar  Marder
#49
avatar

Ja,
die hat man auf der Feindseite des Zaunes eingefangen und hat sie verurteilt. 2 davon haben in Bautzen gesessen für 3 Jahre. der dritte weiß ich nicht. Könnte ich nachfragen, da es Bekan nte von mir waren. Geschehen an der Grenze zu Zicherie Böckwitz.
Kann jetzt nicht sagen ob sie die vollen drei Jahre abgesessen haben.
Ich kann es nur allgem ein sagen, ob sie auch in HSH waren weiß ich nicht.
Ich könnte sie fragen einer lebt noch in seinem Heimatort
Das war meine ich in den 70er also eher anfang der 70er
Ist aber Tatsache, weil ich die drei damals kannte bzw. kenne.
Die hatten sich vor den zaun nach einem Schützenfest niedergelassen und gesoffen.
Dann die Flaschen über den Zaun geworfen und sind dann einkassiert worden.

Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2018 21:59
avatar  Marder
#50
avatar

Diese Reaktion eines " Rechtsstaates" ist eben etwas befremdlich und nicht angemessen, wie bei vielen Reaktionen dieses Staates. Das Bild rundet sich eben ab wenn man so mit Menschen bzw. Jugendlichen z.B. umgeht.
Arschvoll und nach Hause schicken hätte man früher gesagt. Hier waren aber scheinbar die Grundfesten der DDR massiv gestört und fast zum Einbruch geführt worden

Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2018 22:00
avatar  Mike59
#51
avatar

Zitat von Marder im Beitrag #49
Ja,
die hat man auf der Feindseite des Zaunes eingefangen und hat sie verurteilt. 2 davon haben in Bautzen gesessen für 3 Jahre. der dritte weiß ich nicht. Könnte ich nachfragen, da es Bekan nte von mir waren. Geschehen an der Grenze zu Zicherie Böckwitz.
Kann jetzt nicht sagen ob sie die vollen drei Jahre abgesessen haben.
Ich kann es nur allgem ein sagen, ob sie auch in HSH waren weiß ich nicht.
Ich könnte sie fragen einer lebt noch in seinem Heimatort
Das war meine ich in den 70er also eher anfang der 70er


Das ist ja schlecht gelaufen - klingt wie ein Exempel. Hatte mal einen jugendlichen, welcher gerade aus einem Bus mit GZD Begleitung an einem Einweisungspunkt nach dem Aussteigen aus dem Bus einen Stein aufhob und nach mir warf. Hat mich nicht getroffen und die Schäfflein wurden umgehend wieder eingeladen. Da lief wohl bei der Einweisung etwas falsch. Aber das mit den Flaschen ..


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2018 22:11 (zuletzt bearbeitet: 26.09.2018 22:12)
avatar  Marder
#52
avatar

Das ist verbürgt.
Wenn ich die Jungs nicht kenne würde, würde ich es hier nicht schreiben.
Sie haben nach einem Schützenfest in Zicherie vor dem Zaun auf DDR Gebiet die Grenzer provoziert und Flaschen geworfen.
Angeblich sind sie beim erstenmal noch weggeschickt worden . Beim zweeiten mal einkassiert und haben in Bautzen meine ich gesessen. Wie geagt ob sie die vollen 3 Jahre abgesessen haben müsste ich nachfragen
Immerhin wurde dafür ein Tor im zaun geöffnet und die drei einer konnte flüchten einkassiert

Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2018 22:13 (zuletzt bearbeitet: 26.09.2018 22:15)
avatar  Marder
#53
avatar

Ist lange her. so genau bekomme ich es auch nicgt mehr zusammen. Einen könnte ich noch fragen, weil er noch da wohnt. Was genau der Anklagepunkt war kann ich auch nicht sagen. Vermutlich irgendwas schreckliches um die sozialistische Grundordnung ins wanken zu bringen.

Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2018 22:14
avatar  Mike59
#54
avatar

Zitat von Marder im Beitrag #52
Das ist verbürgt.
Wenn ich die Jungs nicht kenne würde, würde ich es hier nicht schreiben.
Sie haben nach einem Schützenfest in Zicherie vor dem Zaun auf DDR Gebiet die Grenzer provoziert und Flaschen geworfen.
Angeblich sind sie beim erstenmal noch weggeschickt worden . Beim zweeiten mal einkassiert und haben in Bautzen meine ich gesessen. Wie geagt ob sie die vollen 3 Jahre abgesessen haben müsste ich nachfragen


Alles klar - es war also kein einfaches Flaschen werfen.


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2018 22:17
avatar  Marder
#55
avatar

Nee aber auch beim zweiten mal lächerlich.
Einkassieren ausnüchtern lassen. Standpredigt und mit Arschtritt nach Haus.
3 Jahre Bautzen ist nicht verhältnismäßig

Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2018 22:22
avatar  Marder
#56
avatar

Das Syndrom der nicht Anerkennung der Staatsgrenze hat dazu geführt Haftstrafen für sowas zu legitimieren. Das ist das Problem. Genau wie der 213.
wenn man sich in der Position der Schwäche wähnt wird sowas angewendet, um Stärke zu zeigen.
Eigentlich ist es eine Demonstration der Schwäche.

Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2018 22:33
#57
avatar

Man sollte den Begriff Täter erst einmal definieren!
Aus bpb (Bundeszentrale für politische Bildung):

Straftat (Bundesrepublik)
Eine Straftat liegt vor, wenn drei Bedingungen erfüllt sind: 1. Die Tat muss im Strafgesetzbuch oder einem anderen Gesetz als verbotene Tat beschrieben und mit einer Strafe bedroht sein. 2. Der Täter muss schuldhaft, also bei vollem Bewusstsein, gehandelt haben. 3. Der Täter muss rechtswidrig gehandelt haben, also ohne Rechtfertigungsgründe (z.B. Notwehr bei einer Tötung)

Lag bei der Tätigkeit der MA der Linien IX oder XIV eine Straftat vor ? Nein, denn Diese handelten auf gesetzlicher Grundlage, angefangen Artikel 7 der Verfassung der DDR, der Strafprozessordnung und des StGB der DDR.
Lag das bei den U-Häftlingen vor ? Die Untersuchung diente dazu ob die o.g. Punkte zu einer Gerichtsverhandlung führte oder auch zur einer Entlassung.

D.h. : Nur verurteilte Personen sind Straftäter !

Ein Teil der Mittäter hat auch fast 29 Jahre nach dieser Zeit nichts aus der Geschichte gelernt.

Da werden ja sogar jetzt noch Passierscheine freudig abgestempelt.

Ich fühle mich nicht als Täter, da ich strafrechtlich nicht verurteilt wurde. Ausserdem beruhte diese Tätigkeit der Passkontrolle auf Grundlage von Gesetzen und Verordnungen der DDR. Man sollte mit diesen Begriff sehr vorsichtig umgehen. Und wenn man keine Ahnung von dieser Materie hat sollte man mit solchen diffusen Kampfparolen vorsichtiger umgehen !

Nur mal so nebenbei:
Was das Anbringen eines Abdruckes durch einen PKS anlässlich des Treffen angeht diente nur zur Erinnerung dieser Tage. Ausserdem sollte man sich richtig erkundigen um was es sich für Dokumente handelte. Passierscheine haben MA der Passkontrolle weder ausgestellt oder gestempelt. Bei den abgestempelten Exemplare handelte es sich um "Transitvisa".



passport


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2018 22:34
avatar  Mike59
#58
avatar

Zitat von Marder im Beitrag #56
Das Syndrom der nicht Anerkennung der Staatsgrenze hat dazu geführt Haftstrafen für sowas zu legitimieren. Das ist das Problem. Genau wie der 213.
wenn man sich in der Position der Schwäche wähnt wird sowas angewendet, um Stärke zu zeigen.
Eigentlich ist es eine Demonstration der Schwäche.

Ja - kann man wirklich so sehen. Der Respekt für eine andere Rechtsauffassung in einem anderen Land ist etwas anderes. Damals wie heute.


 Antworten

 Beitrag melden
27.09.2018 06:14 (zuletzt bearbeitet: 27.09.2018 15:09)
avatar  ( gelöscht )
#59
avatar
( gelöscht )

In jedem Staat werden unter anderem auch Gesetze erlassen die dem Machterhalt der Regierung dienen sollen.

Staatsdiener sind abhängig Beschäftigte der Machthaber eines Staates und die Geschichte hat schon oft gezeigt, dass da von einigen die Sau rausgelassen wurde weil die Handlungen durch Befehle oder Gesetze von oben abgesichert sind.

Konnte damals ein Häftling gegen seine Behandlung etwas unternehmen? Heute kann er es.

KS


 Antworten

 Beitrag melden
27.09.2018 09:11
avatar  Ebro
#60
avatar

Ist noch Jemanden erinnerlich, warum der Herr Knabe damals aus der Gauck-Behörde ausscheiden musste?
Ich weiß leider nicht mehr, woher mir das bekannt ist.

Endlich als geistig primitiv erkannt worden, hat ja lange gedauert......!
Mitglied in einem Forum, indem man nur wegen der Vita regelmäßig dumm angemacht wird von Ahnungslosen und Dünnbrettbohrern

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!