Was wußte der KC einer GK über den damaligen Gegner?

  • Seite 10 von 11
24.09.2018 10:54
avatar  der 39.
#136
avatar

Ich stimme den Vorschlägen zu, ein anderes Thema zu eröffnen. Hätte schon einen Namen."Hunde wollt ihr ewig leben" hat doch der preußische König mit diesen Worten auf seine zurückweichenden Soldaten mit dem Ladestock eingeschlagen.
Welche Armee der Welt hat denn keine rückwärtige Auffanglinie gehabt, ganz unabhängig davon mit welchen Mitteln und Methoden die Soldaten zum Kämpfen animiert wurden oder auch nicht.
Blauäugig zu glauben, die DDR-Führung wäre der Ansicht gewesen, bei uns weicht keiner zurück.
Jedenfalls mit dem KC und seinen Kenntnissen über die Gegenseite hat das nichts zu tun.


 Antworten

 Beitrag melden
24.09.2018 16:00
avatar  ( gelöscht )
#137
avatar
( gelöscht )

@berndk5

Zitat von berndk5 im Beitrag #131
Ich finde es , und das sage ich mit aller Offenheit und Deutlichkeit grob verantwortungslos von Dir @Kalubke , so einen Mist hier einzustellen.Auf gar keinen Fall will ich da irgend etwas bestreiten- wie sollte ich denn auch ? Ich habe doch auch nicht alles gewußt- und viele Dinge, die unmöglich schienen, gab es dann doch irgendwie. Das gehört aber nicht in dieses Thema.
Das diese Dinge nicht in Dein Thema gehören ist wahrscheinlich allen klar und mittlerweile ist ja ein anderes Thema eröffnet worden.

Solche Abschweifungen gibt es leider in fast allen Themen und ich gebe zu, dass ich da manchmal auch nicht schuldlos bin. Es ist aber von vielen Usern kein böser Wille sondern bei Frage und Antwort wird manchmal der Kurs geändert.

Ich schätze deine Beiträge, aber in Bezug @Kalubke und so einen Mist, bist Du doch etwas über das Ziel hinaus geschossen.

Als Mist würde ich es nicht bezeichnen und die Beiträge von Kalubke sind nie oberflächlich.

KS


 Antworten

 Beitrag melden
24.09.2018 16:02
#138
avatar

Zitat von Kontrollstreife im Beitrag #137
@berndk5
Zitat von berndk5 im Beitrag #131
Ich finde es , und das sage ich mit aller Offenheit und Deutlichkeit grob verantwortungslos von Dir @Kalubke , so einen Mist hier einzustellen.Auf gar keinen Fall will ich da irgend etwas bestreiten- wie sollte ich denn auch ? Ich habe doch auch nicht alles gewußt- und viele Dinge, die unmöglich schienen, gab es dann doch irgendwie. Das gehört aber nicht in dieses Thema.
Das diese Dinge nicht in Dein Thema gehören ist wahrscheinlich allen klar und mittlerweile ist ja ein anderes Thema eröffnet worden.

Solche Abschweifungen gibt es leider in fast allen Themen und ich gebe zu, dass ich da manchmal auch nicht schuldlos bin. Es ist aber von vielen Usern kein böser Wille sondern bei Frage und Antwort wird manchmal der Kurs geändert.

Ich schätze deine Beiträge, aber in Bezug @Kalubke und so einen Mist, bist Du doch etwas über das Ziel hinaus geschossen.

Als Mist würde ich es nicht bezeichnen und die Beiträge von Kalubke sind nie oberflächlich.

KS


Thema ist hier doch durch. Siehe neuen Strang zu: Hunde...

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
24.09.2018 16:10
#139
avatar

Zitat von der 39. im Beitrag #136
Ich stimme den Vorschlägen zu, ein anderes Thema zu eröffnen. Hätte schon einen Namen."Hunde wollt ihr ewig leben" hat doch der preußische König mit diesen Worten auf seine zurückweichenden Soldaten mit dem Ladestock eingeschlagen.
Welche Armee der Welt hat denn keine rückwärtige Auffanglinie gehabt, ganz unabhängig davon mit welchen Mitteln und Methoden die Soldaten zum Kämpfen animiert wurden oder auch nicht.
Blauäugig zu glauben, die DDR-Führung wäre der Ansicht gewesen, bei uns weicht keiner zurück.
Jedenfalls mit dem KC und seinen Kenntnissen über die Gegenseite hat das nichts zu tun.


Schlacht bei Kolin 18. Juni 1757
Friedrich der Große soll gegen 17.30 Uhr, als sich die Niederlage klar abzeichnete, einer Anekdote zufolge den fliehenden Grenadieren im Zorn zugerufen haben: „Hunde, wollt ihr ewig leben?“ (in Wirklichkeit ist der Ausspruch des Preußenkönigs nicht verbürgt). Und mit einem Ladestock wird der König bestimmt auch nicht geschlagen haben....

...

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
24.09.2018 23:11 (zuletzt bearbeitet: 25.09.2018 06:11)
avatar  ( gelöscht )
#140
avatar
( gelöscht )

Ich danke allen Lesern für das Abwarten meiner Verärgerung und werde als Antwort ab sofort wieder ordentlich hier arbeiten. Bei @Kalubke möchte ich mich öffentlich entschuldigen, aber ich handelte in Notwehr. Man möge mir verzeihen, oder mich verdammen. Ich konnte aber in dem Moment nicht anders.
Sorry.


 Antworten

 Beitrag melden
25.09.2018 06:33
#141
avatar

Ich fand das völlig ok. Eine Entschuldigung ist m.E. nach nicht notwendig, dass Du Du das trotzdem machst zeugt von Größe. Top!.

MfG Berlin

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...

Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker....

 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2018 17:29 (zuletzt bearbeitet: 26.09.2018 18:28)
avatar  ( gelöscht )
#142
avatar
( gelöscht )

Dieses (sehr interessante) Thema hat möglicherweise ein "strukturelles Problem"
Es heißt ja: "Was wusste der KC einer ..."
Also müsste es eigentlich ein Monolog eines KC sein .. (denn was andere, die keine KC waren, wussten oder dachten oder glaubten oder gehört haben oder meinen .. ist ja nicht das Thema)
Bestenfalls könnte also noch ein anderer KC als berndk5 / Erich etwas dazu beitragen, nämlich das, was er wusste und was vielleicht auch anders war.. (aber die sind ja hier dünn gesät)

Ansonsten sollte / müsste es beim interessierten lesen aller anderen bleiben, vielleicht mal nachfragen und auf Antwort vom Autor warten- denn es geht nur darum, was er wusste ... (und das sollten wir uns einfach mal sagen / erzählen lassen und die Ohren schön anlegen- nicht dem Märchenonkel lauschen, sondern einem, der da ganz vorn, aber in anderer Position als die meisten hier, dabei war...)

Ich fände es gut, wenn wir warten, bis Erich wieder da ist und uns weiter Einblicke in seine damalige Welt gewährt... und vielleicht die Finger zu Weltfrieden und Feldgendarmerie, Friedrich den Großen und Fontane stillhalten ..

Siggi
(der das auch versuchen wird)

edit: um Friedrich den Großen und Fontane ergänzt !!!


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2018 18:01
avatar  94
#143
avatar
94

Zitat von buschgespenst im Beitrag #139
Schlacht bei Kolin 18. Juni 1757
Friedrich der Große soll gegen 17.30 Uhr, als sich die Niederlage klar abzeichnete, einer Anekdote zufolge den fliehenden Grenadieren im Zorn zugerufen haben: „Hunde, wollt ihr ewig leben?“ (in Wirklichkeit ist der Ausspruch des Preußenkönigs nicht verbürgt). Und mit einem Ladestock wird der König bestimmt auch nicht geschlagen haben....

...
Und soll er auch nicht Hunde sondern Racker gesagt haben, so zumindest entsprangs der Phantasie Fontanes ...

Auch die Grenadiere wollen nicht mehr.
Wie ein Rasender jagt der König daher
Und hebt den Stock und ruft unter Beben:
„Racker, wollt Ihr denn ewig leben?
Bedrüger …“

„„Fritze, nichts von Bedrug;
Für fünfzehn Pfennig ist’s heute genug.““

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2018 18:18
avatar  ( gelöscht )
#144
avatar
( gelöscht )



Siggi


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2018 18:30 (zuletzt bearbeitet: 26.09.2018 18:32)
avatar  Mike59
#145
avatar

Zitat von berndk5 im Beitrag #85
zu #81 und #84 von @B Man ,
....

...Es bleibt aber der fade Beigeschmack, welche Schlagzeilen die BILD gebracht oder Sendungen über den Bildschirm gegangen wären- würde einfach mal so ein "Russenpanzer" der Sowjetarmee, oder ein Bulgarischer Armeeangehöriger in Kampfuniform mit Militär-Kfz. an der Linie auftauchen.

Ich will jetzt hier keinen Shit-Storm auslösen, bringe es aber nur mal so als Einwurf.



Der OP der GSSD in unserem Abschnitt lag im Schutzstreifen (außerhalb GSSZ) - da hat sich keiner an und abgemeldet, bis zur Grenzlinie ca. 400 m. Der Kommandeur von dieser Gruppe (wenn der OP Besetzt wurde) war wimre immer der Gleiche, angegebener Dienstgrad Lt. in meiner Erinnerung ist seine prächtige Haartracht, mit der hätte er Angela Davis alle Ehre gemacht. Der war auch mal mit unserem GB GAK vor dem OP Alpha, ob die das geschnitten haben keine Ahnung, verkleidet hatten der sich aber nicht, er ist in seinem Flecktarnoverall aufgelaufen.


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2018 18:39
avatar  Mike59
#146
avatar

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #69
Zitat von vs1400 im Beitrag #68
Zitat von Winch im Beitrag #66
[b]Ein 1000er Objektiv


deshalb ja meine frage, Winch,
derartige ausrüstung war auch in schierke vorhanden.

gruß vs


Gab es auf beiden Seiten.

Heute so für 5500.- + zu kaufen!




Das 1000der Teleobjektiv bei der GT gehörte aber nicht in den Bestand der GK ! Wenn dann in den Bestand des GB und wurde von dort eingesetzt wo es auch etwas brachte. Verblieb dann in der entsprechenden GK bis es eben an anderer Stelle gebraucht wurde. Das Teil war so empfindlich das es eigentlich nur mit Drahtauslöser ordentliche Bilder brachte - wir haben da sogar noch einen Konverter dazwischen gesetzt mit NP 27 Filmen, da musste jeder auf dem Turm die Luft anhalten wenn ein Foto gemacht wurde, ansonsten war das nicht scharf.


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2018 19:00
avatar  Mike59
#147
avatar

Zitat von Kontrollstreife im Beitrag #55
@B Man
Zitat von B Man im Beitrag #53
Was man als Wehrpflichtiger ( Unteroffiziere wahrscheinlich auch ? ) bei der NVA nicht gewusst hat.
Egal ob Gefreiter, Hauptmann, oder Captain.
Am WE war der Nato Soldat zu Hause bei der Familie oder Freunden.
Ausser bei z.B. der Raketen Luftabwehr, die war immer besetzt.
Doch das war bei uns bekannt.

Natürlich bekamen wir das nicht bei der Rotlichtbestrahlung mitgeteilt, denn dann hätten viele mehr über die kleinen Urlauberraten gemeckert.

Es gab ja genug DDR Bürger welche Verwandte in der BRD und damit auch bei der BuWe hatten.

KS

Und ob das bekannt war - auch bei denen die keine Westverwandtschaft hatten. Auf die Frage was das dann eigentlich bei uns solle mit der permanenten Einsatzreserve, besonders dann, wenn dir die Stufen der militärischen Eskalation erklärt werden, welche über mindestens 10 Monate läuft, wenn nicht noch länger - da wurde der Erklärbär ganz klein und verwies einfach auf die Russen.


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2018 19:13
avatar  Mike59
#148
avatar

Zitat von Ratze im Beitrag #130
@BerndK5 ich warte gespannt auf die Informationen, die Ihr früher über meine ex "Firma" hattet.
@Thunderhorse, hast Du denn die Infos die die GT über die Amis hatte, dann wäre das hier sicher auch richtig, da einmal Details zu veröffentlichen.


Ich sage mal ganz vorsichtig - wenn bei der GSA mir gegenüber ein neuer Kdr. angedacht wurde hatte ich den Namen bevor er im Amt war - heute kenne ich nicht mal mehr die Personalveränderungen in meiner eigenen BPOLI.
Ich muss allerdings dazu sagen, es interessiert mich auch nicht mehr.


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2018 21:08
avatar  ( gelöscht )
#149
avatar
( gelöscht )

Hallo liebe Leser, großes Sorry- ich muss noch um etwas Geduld bitten.
Auf Grund außergewöhnlicher technischer Schwierigkeiten im Job, muss ich derzeit ein Maximum abens noch am privaten Rechner machen- ohne dass die Tagesaufgaben wegfallen. Dass soll in 1-2 Tagen überwunden sein, dann geht es auch hier ordentlich weiter.
Ich bin auch wirklich kein klitzekleines Bischen sauer, verärgert oder sonst irgend etwas. Außer in Zeitnot............ Das ist heilbar.........


 Antworten

 Beitrag melden
30.07.2019 02:16
avatar  ( gelöscht )
#150
avatar
( gelöscht )

Mich würde ein Weiterführen des Strangs interessieren!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!