X
#1

Ein gelernter DDR Bürger...

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 03.09.2018 19:42
von Sachsenharley 250 | 82 Beiträge | 500 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sachsenharley 250
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

...sagt hallo. Den Spruch kennt ja sicher der eine oder andere noch. Da ich mich ordentlich Vorstellen soll, mach ich das hiermit gerne. Der Grund für die Anmeldung in diesem Forum besteht in erster Linie darin, Kontakte zu finden um über Dinge und Erinnerungen bezüglich der DDR diskutieren zu können bzw. Erfahrungen auszutauschen. Z.B. frühere Reisen nach Ungarn bzw. in das befreundete Ausland und das drumm und drann wie Grenzübertritte, Visaangelegenheiten ect.. Dinge und Erfahrungen die langsam verblassen. Die Zeit schreitet voran, vieles gerät mehr und mehr in Vergessenheit, die alten sterben, und irgendwann ist keiner mehr da der noch was erzählen kann.

Gruß :)


°
>>> Einschwarz / Ausweis <<<

°
der 39. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Ein gelernter DDR Bürger...

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 03.09.2018 20:11
von andyman | 2.900 Beiträge | 5213 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andyman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo und willkommen im Forum.Hast du gedient und vielleicht noch wo,wäre interessant.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


nach oben springen

#3

RE: Ein gelernter DDR Bürger...

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 03.09.2018 20:19
von berndk5 | 1.509 Beiträge | 11847 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @Sachsenharley 250 , auch ich möchte Dich herzlich in unserer Runde begrüßen. Was treibst Du so, was treibt Dich so um ? Hast Du ne eigene Harley oder den Traum davon, oder ist es gar die gute alte ES aus dem Sachsenland, die sich in Deinem Nick-Name verbirgt.
So viele Frage auf einmal, aber Du kannst gerne auch welche stellen....
Und schon geht es rund...


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
zuletzt bearbeitet 03.09.2018 20:19 | nach oben springen

#4

RE: Ein gelernter DDR Bürger...

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.09.2018 09:57
von Sachsenharley 250 | 82 Beiträge | 500 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sachsenharley 250
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich hatte mal ne´ 250er MZ die ich auch recht wild verschönert und umgebaut hatte. Daher der Name Sachsenharley. Eine echte Harley besitze ich nicht. ;) Ich wurde gemustert, habe aber nicht gedient. Der Grund ist recht einfach. Einen Einberufungsbefehl habe ich nie zu gesicht bekommen. Noch bevor es dazu kommen konnte, viel die Mauer. Dann hatte es sich erledigt.


°
>>> Einschwarz / Ausweis <<<

°
der 39. und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.09.2018 10:04 | nach oben springen

#5

RE: Ein gelernter DDR Bürger...

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.09.2018 11:38
von berndk5 | 1.509 Beiträge | 11847 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei mir hatte es nur zu `ner 150èr gereicht, musste damit zur Berufsausbildung fahren, war ja auch erst 16 . Mit 18 ging es dann zur Fahne.
Aber die 150èr hat auch ihren Dienst getan......


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
nach oben springen

#6

RE: Ein gelernter DDR Bürger...

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.09.2018 23:25
von Sachsenharley 250 | 82 Beiträge | 500 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sachsenharley 250
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mit 16 bin ich noch Schwalbe gefahren und konnte von der 150er nur Träumen. Das war für die damaligen Verhältnisse eine große Maschine. Die "große" 250er kam dann auch erst mit 20. :)


°
>>> Einschwarz / Ausweis <<<

°
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Ein gelernter DDR Bürger...

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 06.09.2018 10:17
von bürger der ddr | 8.135 Beiträge | 31698 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Meine "Zweiradentwicklung" in der DDR...
1. ein SR 2 geschenkt bekommen und wurde modifiziert zum "Schwarzfahren"
2. ein Simson "Star" der alten Baureihe mit dem Motor "niedrigeres Drehmoment und hohe Drehzahlen", äußerlich erkennbar an dem anderen Vergaserstutzen und Krümmeranschluß. Auch dies Teil wurde "modifiziert", Zlinder geschliffen, "Elko" Kolben, Absaug und Abgasanlage. Leistung ungefähr wie der "Sperber".
3. MZ TS 150, Baujahr 1976, neu gekauft und unverändert gefahren

Dann bin ich sehr schnell dem Zweirad abtrünig geworden, mein erster Trabant 601 gebraucht gekauft kam auf die "Bühne"....


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


nach oben springen

#8

RE: Ein gelernter DDR Bürger...

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 06.09.2018 11:25
von Heckenhaus | 8.967 Beiträge | 19762 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mein Gott, was habt ihr alle damals schon der Umwelt geschadet.

Ich fuhr bis zum 23. Lebensjahr fast täglich mit dem Rad (28` Diamant-Sportrad) zu den Baustellen, egal, ob sie "um die Ecke" lagen
oder auch mal über 20 km entfernt. Und das außer bei Schnee fast immer.
Doch als dann Ende ´72 der Trabbi vor der Türe stand, änderte sich das dahingehend, daß entweder Auto oder U-Bahn bevorzugt wurden.


.
.

.
Rudi66 und Reinhold haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Ein gelernter DDR Bürger...

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 06.09.2018 17:37
von Kantenkutscher | 51 Beiträge | 390 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kantenkutscher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja , bis zu meinem 14. Geburstag fuhr ich auch täglich mit dem Rad.
Das änderte sich dann aber schlagartig.
Mit 14 ( Jugendweihe ) die erste Summi ( S50B) , hab ich heute noch .
Dann mit 16 ne 150 ES BJ.69 ( steht auch noch inner Garage ).
Dann mit 18 den erstem Trabi gekauft, abgekauft ( 500-ter), den ich aber nur knappe 1000km bewegt habe,
weil dann die Fahne gerufen hat.
Selbst bei der bin ich immer mehr oder weniger motorisiert gewesen . siehe Sig.
So und das setzte sich nach der Wende fort, die ganzen Westautos zähl ich jetzt nicht auf , die ich hatte b.z.w habe ,
selbst durch meinem Job hab ich jeden Tag ne Karre unterm Ar....
Ja , aber ein Fahrrad steht auch noch im Keller , zum Sonntag Brötchen holen , wenn`s nicht regnet, versteht sich.


GR 42 Transp. Komp. Kleinmachnow / PiK Mahlow- Waldblick
EK 8/90
nach oben springen

#10

RE: Ein gelernter DDR Bürger...

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.10.2018 23:13
von Rudi66 | 38 Beiträge | 475 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rudi66
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich war bis 19 mit einem normalen (schweren) Diamantrad unterwegs. Dann bin konnte ich eine gebrauchte Sport-AWO ergattern (250er 4Takt!). Einige Jahre später bin ich im Westen dann auf BMW umgestiegen. War nur etwas eingeengt im eingemauerten Westberlin. Heute fahre ich wieder mit eigener Kraft Fahrrad, auch im Winter. Notfalls nehme ich das Vorderrad mit den Spikes.


zuletzt bearbeitet 23.10.2018 23:14 | nach oben springen

#11

RE: Ein gelernter DDR Bürger...

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 24.10.2018 20:45
von 1941ziger | 2.023 Beiträge | 6487 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 1941ziger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja ich bin echter DDR Bürger aber 1941 geboren im Deutschen Reich.
Eingeschult 1947, meine größte Freude war eine Zuckertüte voll mit Kartoffeln.
Mein Vater war 1945 in Polen gefallen, meine Mutter fand glücklicherweise Arbeit
als Köchin in einem kleinen Möbelbetrieb.
Mein erstes Fahrrad habe ich mit 13 aus in Trümmern gesammelten Teilen zusammen gebaut,
noch mit Hartgummibereifung.
Zu meinem 14. Geburtstag bekam ich eine Luftbereifung, jetzt konnte ich damit die 15 km in meinen
Lehrbetrieb fahren.
Nach 3,5 Jahren mein erstes Geld als Facharbeiter Netto 597 Mark (1959) und mit Hilfe meines Stiefvaters
das erste Motorrad, eine JAWA 350.
1960 freiwillig zur Armee gegangen worden, d.h. mit massiven Druck der Werber und der dazu beauftragten der Firma.
Zu der Zeit fand ich alles richtig was in der DDR gemacht wurde, auch der 13.AUGUST 1961 war für mich i.O.
Ich hatte mich eingerichtet, ich habe gut verdient, habe Geld gemacht wo es mir möglich war.
Habe auf dem Bau in einer Feierabenbrigade gearbeitet, wir haben dort meist Schornstein saniert.
War als Fahrlehre tätig, anfangs GST später beim Kraftverkehr Meissen. Dort habe ich auch am WE Taxi gefahren.
Habe paar Wohnwagen gebaut und verkauft, habe im Garten mit meinem großen Foliezelt ordentlich Gurken
poduziert. .........bis es langte zu bauen.
Mit Autos etwas Geld verdient indem wir sie aufgemöbelt haben........also am Geld lag es nicht.
Ich schrieb es ja schon, ich hatte mir auch ein EFH bauen können.
Aber man wird älter und fängt an zu vergleichen, zu vergleichen was uns ständig erzählt wird und die
Wirklichkeit die man ständigt erlebt.
Ich konnte das Geschwätz beim ROTEN Treff, der Freitags 13°° immer abgehalten wurde, nicht mehr ertragen.
Als mir dann mal der Kragen platzt hatte ich die Arschkarte gezogen und den MfS Beauftragten in der Firma
am Hals.
Ist aber ein anderes Thema.

Obwohl es mir in der DDR gut ging bin ich froh das die Mauer fiel, der Anfang im Westen war nicht einfach aber Arbeiten
waren wir gewohnt. Wir haben auch keine Zeit mit irgendwelchen Reisen vertrödelt sonder versucht gleich durchzustarten.
In einem bin ich dem Leben in der DDR dankbar, uns beiden wurde eine gut Ausbildung ermöglicht.
Durch das man keine Handwerker bekam musste man selber ran, man hat also gelernt. Dadurch das es nichts gab musste
man.......aus Scheiße Bonbons machen, auch da hat man gelernt...........alles kam mir dann im Wunderland zu Gute.


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
BRB, bürger der ddr, IM Kressin, Lutze, Pitti53, schuri, DoreHolm, Mani, Ehli, furry, GKUS64 und Rothaut haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Ein gelernter DDR Bürger...

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 24.10.2018 21:01
von Sperrbrecher | 3.194 Beiträge | 9315 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 1941ziger im Beitrag #11
Mein erstes Fahrrad habe ich mit 13 aus in Trümmern gesammelten Teilen zusammen gebaut,
noch mit Hartgummibereifung.

So eins hatte ich auch. Die heutige Jugend ist wohl kaum noch in der Lage einen Reifen zu flicken (brauchten wir mit unseren Vollgummi-
Reifen auch nicht), geschweige denn andere Reparaturen am Fahrrad durchzuführen.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie bewegte sich in engen Grenzen !
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Ein gelernter DDR Bürger...

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 24.10.2018 22:03
von schuri
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schuri
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nach 3,5 Jahren mein erstes Geld als Facharbeiter Netto 597 Mark (1959)
Das haben wir im Westen in den Jahren nicht Verdient
Gruß Norbert



nach oben springen

#14

RE: Ein gelernter DDR Bürger...

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.10.2018 00:27
von 1941ziger | 2.023 Beiträge | 6487 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 1941ziger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@schuri, dieser Betrieb war damals schon ein Betrieb der seine Produkte gut verkaufte und König&Bauer nach
1990 geholfen im Geschäft zu bleiben, nach dem Heidelberger Druck und Roland in Schlingern kamen.
Die Arbeit war übrigens im Leistungslohn (Akkord) und in der Großteilefertigung.
Der etwas andere Nettolohn in der DDR lag wohl auch an den nicht so hohen Abgaben wie in der BRD.
Das ist aber ein anderes Thema.


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
schuri hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.10.2018 00:31 | nach oben springen

#15

RE: Ein gelernter DDR Bürger...

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.10.2018 00:37
von 1941ziger | 2.023 Beiträge | 6487 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 1941ziger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #12
Zitat von 1941ziger im Beitrag #11
Mein erstes Fahrrad habe ich mit 13 aus in Trümmern gesammelten Teilen zusammen gebaut,
noch mit Hartgummibereifung.

So eins hatte ich auch. Die heutige Jugend ist wohl kaum noch in der Lage einen Reifen zu flicken (brauchten wir mit unseren Vollgummi-
Reifen auch nicht), geschweige denn andere Reparaturen am Fahrrad durchzuführen.

Na das liegt aber etwas an der Erziehung durch die Eltern, wenn ich sehe wie heute 14 jährige noch gepempert werden
dann ist das kein Wunder.
Wenn ihnen suggeriert wird, selbst bei nicht Eignung, zu studieren als zu arbeiten in einem vernüftigen Beruf, was soll
dabei rauskommen.


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
BRB, bürger der ddr, Sperrbrecher, Rostocker, IM Kressin und Ehli haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Pat1967
Besucherzähler
Heute waren 861 Gäste und 104 Mitglieder, gestern 2365 Gäste und 162 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15679 Themen und 663058 Beiträge.

Heute waren 104 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen