X

#1

Letzte Hoffnung DDR

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2018 12:02
von Schlutup | 5.380 Beiträge | 12421 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schlutup
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Am frühen Morgen des 8. März 1977 will Familie Sender aus der DDR in die Bundesrepublik fliehen. Über die Ostsee, mit zwei Paddelbooten. Doch die Flucht endet dramatisch. (nur in D abrufbar)

Abrufbar unter
https://www.ardmediathek.de/tv/Dokumenta...mentId=55293090

Gerade gefunden, habs selber noch nicht gesehen.


IM Kressin und andyman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Letzte Hoffnung DDR

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2018 12:41
von andyman | 3.317 Beiträge | 7572 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andyman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Im Buch "Über die Ostsee in die Freiheit"von Christine und Bodo Müller https://www.buecher.de/shop/ddr/ueber-di...od_id/06325063/ werden der Vater und die beiden Töchter auf S.68 als Opfer erwähnt.Sehr bewegendes Video,meine persönliche Meinung ist der pure Leichtsinn dieser Fluchtversuch..Der überlebende Sohn gesteht den Fehler des Vaters ein"wir haben den Schweriner See mit der Ostsee gleichgestellt"
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


Bastler100 und Rainer-Maria Rohloff haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Letzte Hoffnung DDR

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2018 12:50
von icke46 | 2.946 Beiträge | 1553 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds icke46
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wobei man ja dazu sagen muss(ich hatte den Film in der vergangenen Woche schon in der Mediathek gesehen), dass die Verzweifelung bei der Familie schon extrem gross war, nachdem sie sich über 10 Jahre lang um die Ausreise bzw. Rückführung in die BRD bemüht hatten. Und zu allem Überfluss wurde ihnen dann bei der Ablehnung des letzten Antrags gesagt, dass weitere Anträge einfach nicht mehr bearbeitet werden.


nach oben springen

#4

RE: Letzte Hoffnung DDR

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2018 13:00
von Sperrbrecher | 3.786 Beiträge | 14151 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von icke46 im Beitrag #3
Und zu allem Überfluss wurde ihnen dann bei der Ablehnung des letzten Antrags gesagt, dass weitere Anträge einfach nicht mehr bearbeitet werden.

Dieser Staat behandelte die Bewohner wie Leibeigene.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie bewegte sich in engen Grenzen !
Grenzläufer und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Letzte Hoffnung DDR

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2018 14:04
von Rostocker | 9.146 Beiträge | 8532 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #4
Zitat von icke46 im Beitrag #3
Und zu allem Überfluss wurde ihnen dann bei der Ablehnung des letzten Antrags gesagt, dass weitere Anträge einfach nicht mehr bearbeitet werden.

Dieser Staat behandelte die Bewohner wie Leibeigene.


Was ist denn das für ein Quatsch--ich habe bis 89 in der ehm.DDR gelebt--kann mich aber nicht dran erinnern das ich je als Leibeigener behandelt wurde.


vs1400, der 39., Bastler100, Rainer-Maria Rohloff und 02_24 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Letzte Hoffnung DDR

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2018 14:15
von IM Kressin | 1.940 Beiträge | 28096 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds IM Kressin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred im Beitrag FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)
Warum sollte man in der DDR nicht die legale Ausreise / Übersiedlung wählen ?
In der Tat, aber natürlich, sicher und einfach!

Wie stellt sich das für den Zeitraum 1977 dar?
Zitat von Alfred im Beitrag FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)
Hallo,

wie lange es von der Antragstellung bis zur genehmigten ständigen Ausreise dauerte, war unterschiedlich.
Bei diesem traurigen Paradebeispiel
Zitat von icke46 im Beitrag #3
... dass die Verzweifelung bei der Familie schon extrem gross war, nachdem sie sich über 10 Jahre lang um die Ausreise bzw. Rückführung in die BRD bemüht hatten.
Und zu allem Überfluss wurde ihnen dann bei der Ablehnung des letzten Antrags gesagt, dass weitere Anträge einfach nicht mehr bearbeitet werden.
hat die Familie alles auf eine Karte gesetzt und verloren. Kann einen Moment dauern, dann steht hier ein Text, wo versucht wird, sich herauszulavieren.

"Selbst schuld - haben die sich selber zuzuschreiben " usw, in Wirklichkeit wurden sie in den Tod getrieben!


***********************************************************************************************************************************************************************************
"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner!
Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!

***********************************************************************************************************************************************************************************

Zitat von DoreHolm im Beitrag Das bumsfidele DDR-Verteidigungsministerium
"Wo ein Genosse ist, da ist die Partei und wo ein Genosse und eine Genossin ist, da ist die Hurerei" .
***********************************************************************************************************************************************************************************


Sperrbrecher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Letzte Hoffnung DDR

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2018 14:17
von GKUS64 | 3.125 Beiträge | 9226 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GKUS64
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei allen Einschränkungen die die DDR uns auferlegte, mein Leben hätte ich nie mit einer Flucht aufs Spiel gesetzt. "In der Ruhe liegt die Kraft" oder "Kommt Zeit kommt Rat" waren meine guten Berater!


der 39., LO-Wahnsinn, Ehli, Rainer-Maria Rohloff, Ebro und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Letzte Hoffnung DDR

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2018 14:30
von icke46 | 2.946 Beiträge | 1553 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds icke46
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nun liegt die Sache vermutlich bei einem "Eingeborenen" wieder etwas anders, von daher kann ich die Einstellung von @Rostocker und @GKUS64 durchaus nachvollziehen.

Bei der Familie Sender lag die Sache ja so, dass sie im Januar 1961 in die DDR übergesiedelt sind und seit 1963 regelmässig versucht haben, ihre Rückführung zu erreichen - bis zu dem traurigen Höhepunkt 1977.


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Letzte Hoffnung DDR

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2018 14:44
von IM Kressin | 1.940 Beiträge | 28096 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds IM Kressin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von icke46 im Beitrag #8
Bei der Familie Sender lag die Sache ja so, dass sie im Januar 1961 in die DDR übergesiedelt sind und seit 1963 regelmässig versucht haben, ihre Rückführung zu erreichen
... insofern sie in kurzer Zeit registrierten, dass zwischen Anspruch und Wirklichkeit Missverhältnisse und Widersprüche bestanden oder gegenwärtig waren.

Eine Bankrotterklärung des Staates, die unter keinen Umständen publik gemacht werden durfte, dennoch zu trauriger Berühmtheit wurde!


***********************************************************************************************************************************************************************************
"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner!
Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!

***********************************************************************************************************************************************************************************

Zitat von DoreHolm im Beitrag Das bumsfidele DDR-Verteidigungsministerium
"Wo ein Genosse ist, da ist die Partei und wo ein Genosse und eine Genossin ist, da ist die Hurerei" .
***********************************************************************************************************************************************************************************


Sperrbrecher, LO-Wahnsinn und Esede haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Letzte Hoffnung DDR

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2018 15:21
von Sperrbrecher | 3.786 Beiträge | 14151 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rostocker im Beitrag #5
Was ist denn das für ein Quatsch--ich habe bis 89 in der ehm.DDR gelebt--kann mich aber nicht dran erinnern das ich je als Leibeigener behandelt wurde.

Wenn eine Behörde über Dich bestimmt, wohin Du gehen darfst und wohin nicht, bist Du kein freier Mann.

Es soll in den USA auch Schwarze gegeben haben, die sich als Sklaven ihrer Herren wohlgefühlt haben und gar nicht frei leben wollten.
Nicht jeder Sklavenbesitzer hat seine Sklaven schlecht behandelt.

Es ist wohl eher individuell, welche Freiheiten jeder für sich beansprucht. Der Eine will mehr und ein Anderer gibt sich mit weniger zufrieden.

Im Artikel 13 der Menschenrechte heißt es zum Thema Freizügigkeit und Auswanderungsfreiheit:
1.Jeder hat das Recht, sich innerhalb eines Staates frei zu bewegen und seinen Aufenthaltsort frei zu wählen.
2.Jeder hat das Recht, jedes Land, einschließlich seines eigenen, zu verlassen und in sein Land zurückzukehren.

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (Resolution 217 A (III) vom 10.12.1948) besteht aus 30 Artikeln, beschlossen von den Vereinten Nationen.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie bewegte sich in engen Grenzen !
LO-Wahnsinn, IM Kressin, Grenzläufer, andyman, linamax und Esede haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.08.2018 15:34 | nach oben springen

#11

RE: Letzte Hoffnung DDR

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2018 16:03
von linamax | 2.777 Beiträge | 4061 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds linamax
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zu 7 Ist ja alles schön und gut . Hast du dran geglaubt ,daß dieser Staat den Bach runter geht .


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Letzte Hoffnung DDR

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2018 16:56
von GKUS64 | 3.125 Beiträge | 9226 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GKUS64
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zu #11: Nein das habe ich nicht geglaubt, deshalb lebte ich mehr oder weniger angepasst in dieser Käfighaltung!

MfG

GKUS64


Ehli, IM Kressin, linamax und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Letzte Hoffnung DDR

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2018 17:50
von Rostocker | 9.146 Beiträge | 8532 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sperrbrecher--nicht das ich das bestreiten will, was Du schreibst. Aber trotzdem ändert es nichts daran, das ich kein Leibeigener war. Ich habe mich auch nicht als Leibeigener gefühlt und lasse mir so was aufschwatzen.
Und über die Menschenrecht Resolution von 1948--das ist doch heute nur noch ein Gummiband. Man sieht es ja an die Menschenwanderung die eingesetzt hat.


Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: Letzte Hoffnung DDR

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2018 18:32
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12857 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sperrbrecher in #10, he alter Mann, du wirst uns Ostdeutschen doch nicht den Sklaven oder gar Leibeigenen überhelfen, besser überstülpen wollen? Nu fahr mal wieder runter in deinem dann übernommenen westdeutschen irgendwie bissel "arroganten"Schreibstil...wäre wirklich besser so.

Rainer-Maria

Und einen guten Abend allen ins Forum


der 39. und Rostocker haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Letzte Hoffnung DDR

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2018 19:35
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bevor ich bei der GT war habe ich mir keine Vorstellung über die Grenzsicherung machen können. Abgesehen von den Bildern welche mal im Westfernsehen kamen.

In dem Jahr am Zaun wäre eine Flucht fast risikolos gewesen, aber ich wollte ja nicht weg.

Hätte mich nach meiner Dienstzeit jemand nach einem Weg gefragt, dann hätte ich ihm abgeraten und das schon aus Eigenschutz.

KS


LO-Wahnsinn und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Letzte Hoffnung DDR

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2018 19:51
von Hackel39 | 3.978 Beiträge | 5236 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hackel39
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Schlutup im Beitrag #1
Am frühen Morgen des 8. März 1977 will Familie Sender aus der DDR in die Bundesrepublik fliehen. Über die Ostsee, mit zwei Paddelbooten. Doch die Flucht endet dramatisch. (nur in D abrufbar)

Abrufbar unter
https://www.ardmediathek.de/tv/Dokumenta...mentId=55293090

Gerade gefunden, habs selber noch nicht gesehen.


Meine Großmutter hätte ein Wort gebraucht, um Papa Sender zu beschreiben : Irrwisch.
So nannte sie mich auch manchmal, mit 13–14 war aber Schluß damit.
Unfaßbar, was derart unreife, sprunghafte Typen wie der Protagonist dieses Krimis für Riesenschäden anrichten können, wenn keiner sie zu stoppen vermag!
Vermutlich war alles als Doppelagentenstrategie des dreifachen Familienvaters angelegt, was schließlich an der inzwischen geschlossenen Gremze scheitern mußte, so war guter Rat teuer.
Angesichts der permanenten Schwierigkeiten, die Familie Sender im Arbeiter– und Bauern– Unrechtsstaat hatten, wäre es tatsächlich besser gewesen, sie rüber zu lassen.
Was aber sollte mit den Kindern geschehen ?
Immerhin hat zumindest der Sohn ja ausgesagt, daß es ihm ganz gut ging, Seegrundstück, gemeinsames Hobby mit dem Papa, glückliche Stunden im Angelboot und auch Mutter Sender ruderte ja nur mit, um nicht allein zurück zu bleiben.
Wer schützt Kinder eigentlich vor solchen total überforderten und emotional zerschossenen Eltern ?
Vielleicht doch das Kinderheim, so hart wie‘s klingt ?
Kürzt sich nicht gar die Borniertheit, Willkür und Brutalität der staatlichen Vollstrecker gegenüber aufmüpfigen Bürgern gegenseitig weg mit der Rücksichtslosigkeit jener Eltern, hauptsächlich des Vaters gegenüber eigentlich glücklichen Kindern ?
Hat man die Flucht wirklich gemeinsam gewollt, wurde diskutiert, einander beraten, wurden die Kinder befragt ?
Bei aller Tragik um dieses Geschehen müssen auch solche Aspekte beleuchtet werden, bevor wieder mal der Daumen über dem inzwischen versenkten Staat gesenkt wird.


der 39., LO-Wahnsinn und Rainer-Maria Rohloff haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Letzte Hoffnung DDR

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2018 20:00
von Sperrbrecher | 3.786 Beiträge | 14151 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rostocker im Beitrag #13
Ich habe mich auch nicht als Leibeigener gefühlt und lasse mir so was aufschwatzen..

Deshalb habe ich doch das Beispiel mit den Negersklaven erwähnt. Viele von denen haben sich in ihrer Situation durchaus wohlgefühlt,
empfanden ihr Leben als angenehm. Nicht jeder Sklavenhalter hat seine Neger schlecht behandelt, nur konnten sie eben nicht einfach
weggehen, falls sie das wollten. Die meisten wollten das wahrscheinlich auch gar nicht. Ebenso war es in der DDR.

Zitat
Und über die Menschenrecht Resolution von 1948--das ist doch heute nur noch ein Gummiband.
Man sieht es ja an die Menschenwanderung die eingesetzt hat.


Wenn man das erste Schiff, welches damals in Lampedusa angelandet ist, samt seiner Passagiere postwendend wieder zu seinem
Startpunkt zurück transportiert hätte, dann wären sicher keine weiteren Versuche nach Europa einzuwandern, unternommen worden.

Schaut doch einfach mal nach Australien, dort ertrinkt niemand mehr. Das erfordert neben konsequenten Handeln natürlich auch
konsequente und tatkräftige Politiker. So hat Australien durch Fernsehsendungen und Anzeigen in den Printmedien in den jeweiligen
Herkunftsländern der Immigranten unmissverständlich klar gemacht, dass der Weg nach Australien nur über ein normales Verfahren
mit Bewerbung und Visum möglich sein kann und illegale Versuche ins Land zu kommen, erfolglos bleiben werden.

Europa und allen voran Deutschland haben einen anderen Weg gewählt. Ob das besonders klug war, möge jeder selbst beurteilen.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie bewegte sich in engen Grenzen !
Harzwald und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Letzte Hoffnung DDR

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2018 20:04
von bürger der ddr (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Sperrbrecher , ein etwas sinnfreier Vergleich!

DDR Bürger mit Sklaven zu vergleichen, das ist wohl etwas daneben. Du vergißt dabei wohl die Herkunft der Sklaven und ihren "Verwendungszweck".
Sich wohlfühlen kann auch durch eine gewisse "Harmonie" in der Weltanschauung geschehen.
Doch was sol es, die Geschichte ist so verfahren.....


Rostocker hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Letzte Hoffnung DDR

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2018 20:11
von Sperrbrecher | 3.786 Beiträge | 14151 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #14
Sperrbrecher in #10, he alter Mann, du wirst uns Ostdeutschen doch nicht den Sklaven oder gar Leibeigenen überhelfen, besser überstülpen wollen?

Es sei Dir unbenommen, wie Du Dich gefühlt hast. Andere (so wie ich) haben es so empfunden und etwas dagegen unternommen.
Seit dem 13.08.1961, als man die Mauer errichtete, war es für mich klar, dass ich das Land verlassen werde. Immerhin hat es dann
doch noch sieben Jahre gebraucht, bis ich den richtigen Weg gefunden hatte. Immer wieder habe ich geplant und verworfen und neue
Ideen geprüft, bis ich glaubte die richtige Option gefunden zu haben. Nun ja, der Erfolg hat mir recht gegeben.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie bewegte sich in engen Grenzen !
IM Kressin und Esede haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Letzte Hoffnung DDR

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2018 20:22
von bürger der ddr (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Sperrbrecher , wie Du Dich gefühlt hast - das ist wohl eine Sache....
Es gab aber auch Menschen die an der Richtigkeit der Mauer glaubten, wie auch ich bis ca. 1986. Doch waren die Menschen keine Sklaven....
Das gefühl des Eingesperrt sein ist subjektiv, frage doch heute einen H4 Empfänger wie er sich fühlt?
Preise ihm bitte die Reisefreiheit an.....
Doch das ist es nicht allein, die DDR war auf falschen "Füßen" aufgebaut, man sollte Menschen durch das Gefühl der Zugehörigkeit und der Symphatie an sich binden (auch als Staat) und dieses ist total in die Hose gegangen.
Wenn wir von "Sklaverei" sprechen, so sind wir heute nicht weiter von dieser entfernt. Nur heute gibt es nicht die Peitsche, heute gibt es die Verlockung des Konsum um sich zum Sklaven zu machen.
Wenn man sich nur überlegt, welche macht die Konzerne über den Staat und damit auch über unser Leben haben so klann ich nur sagen - eine neue Art der Sklaverei!


Ebro hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: John
Besucherzähler
Heute waren 166 Gäste und 11 Mitglieder, gestern 1712 Gäste und 148 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16223 Themen und 693488 Beiträge.

Heute waren 11 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 178 Benutzer (29.09.2019 19:19).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen