Auch das gab es ... Unfug und Narreteien im Dienst

  • Seite 1 von 4
09.08.2018 15:35
#1
avatar

Aus der Erinnerung gekramt, der Renner wäre wenn sich hier jemand wiedererkennt

Mal Nächtens in der Harbker UvD Butze, ich mit nem Uffz und ich als GUvD im Nachtdienst


Anruf an Kompanie B

Ja Hallo hier ist die A, wir hatten gerade ein Problem mit dem Telefon, ruft uns doch mal als Test zurück.

Fünf Minuten später

Anruf an Kompanie C

Ja Hallo hier ist die A, wir hatten gerade ein Problem mit dem Telefon, ruft uns doch mal als Test zurück.

Paar Minuten weiter

Anruf an Kompanie D

Ja Hallo hier ist die A, wir hatten gerade ein Problem mit dem Telefon, ruft uns doch bitte mal zurück.

Kurze Zeit später

Anruf an Kompanie F

Ja Hallo hier ist die A, wir hatten gerade ein Problem mit dem Telefon, ruft uns doch mal als Test zurück.

Nun wurde es lustig und der Wahnsinn am anderen Ende der Leitung brach sich Bahn

Wir riefen selbst bei der A an

Hallo hier ist die XX wir sollen Euch wegen Eurer Störung zurückrufen … weiter kamen wir nicht .....

Als Antwort hörten wir nur noch … ARSCHLÖCHER und wie der Hörer auf die Gabel knallte

-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2018 19:16 (zuletzt bearbeitet: 09.08.2018 19:18)
avatar  Hanum83
#2
avatar

Viel Unfug kam auch wegen ganz einfach Langeweile, zum Glück ist nichts passiert.
Die Grenzerrolle üben kennen sicherlich alle und auch den Blödsinn auf dem Turm mit dem mehrmaligen durchziehen bei gedrücktem Abzug das es die Mumpeln raushaut.
Oder die Platzer selber mit Runtertreten am Stolperdraht auslösen, kam auch immer gut als Showvorführung.
Den Mist hat man ja meistens gemacht um die neuen Genossen zu beeindrucken wenn du mit denen das erste mal draußen warst.
Du hast ja auch als Frischling große Augen gemacht wenn dir dein PF solche Kunststücke vorgeführt hat.

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2018 21:06
#3
avatar

Signalgeräte auslösen haben wir auch gemacht. Eben aus Versehen reingelatscht. Als Knallsignale hatte wir die Zünder von Handgranaten. Die haben wir oft mit dem Bajonett angeschlagen, weggeschmissen, dann knallte es.


 Antworten

 Beitrag melden
10.08.2018 07:42 (zuletzt bearbeitet: 10.08.2018 07:57)
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Na ja ob das alles als "Blödsinn" durchgeht, weiß ich nicht: Das Rauchen der KS-Zigarre in der letzten Schicht. Die Asche kam ins Glasröhrchen und wurde im KS versenkt. Ich hatte - und habe bis heute - nie geraucht, mit diesen 2 Ausnahmen. Oder das Beheizen des Turms mit dem "Glühwürmchen" (gespannter Heizdraht zwischen Steckdose und Metall-Fensterbrett). Das Abdichten der Fenster vom Turm mit Schmelzkäse, der im Frühjahr dann anfing zu "blühen". Das Heißmachen von Bockwürsten mittels Reinigungsstab der Kaschi und Strom aus dem Lichtschalter.... Hoffentlich erarbeite ich mir hier nicht gerade einen zweifelhaften Ruf - aber das alles kennt Ihr doch, oder?!


 Antworten

 Beitrag melden
10.08.2018 20:37
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Das fiel unter Unfug. Von einer Hantel (Kraftsportteil aus Stahl) den Haken abgesägt. Ganz kurze Noppen dran gelassen. Dann kurz nach dem Stubendurchgang (wir waren Stab) die Kuller durch das lange Treppenhaus geschickt bis das Ding an der Klubraumtür aufschlug.....und wenn günstig gefallen die Treppe zur Küche runterpolterte. "Abgängerkegeln" hieß das wohl.

Und ja,es gab immer Konsequenzen. Aber die nahm " Abgänger" in Kauf.....bzw. lies sie über sich ergehen. Weil, der Spass(Unfug) war es wert.

Rainer-Maria


 Antworten

 Beitrag melden
10.08.2018 20:55 (zuletzt bearbeitet: 23.09.2020 20:04)
avatar  Fred.S.
#6
avatar

gelöscht


 Antworten

 Beitrag melden
10.08.2018 21:03 (zuletzt bearbeitet: 10.08.2018 21:04)
#7
avatar

Ich weiß zwar nicht ob das überall so war, unser "Elch" (Alarmanlage) hatte den gleichen Ton wie das tuten des Testbildes im Fernsehen.
Plötzlich tutet der Elch los, gerenne auf dem Gang, kurz ein heilloses Durcheinander bis man registrierte das der Elch keinen Lärm machte aber die Tür zum Fernsehraum offen stand und ein EK grinsend neben der voll aufgedrehten Kiste stand

-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


 Antworten

 Beitrag melden
10.08.2018 21:11 (zuletzt bearbeitet: 10.08.2018 21:17)
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Wichtig war nur, dass der Unfug nicht böse ausartete. Egal ob EK Bewegung oder Texasrolle, wenn es ausuferte kam es dann auch zu Exzessen bei denen es Verletzte und auch Tote gegeben hat.

Ich habe bei solchen Spielerein nicht mitgemacht oder wenn es möglich war auch dagegen gehalten.

KS


 Antworten

 Beitrag melden
10.08.2018 21:16
avatar  Hanum83
#9
avatar

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #5
Das fiel unter Unfug. Von einer Hantel (Kraftsportteil aus Stahl) den Haken abgesägt. Ganz kurze Noppen dran gelassen. Dann kurz nach dem Stubendurchgang (wir waren Stab) die Kuller durch das lange Treppenhaus geschickt bis das Ding an der Klubraumtür aufschlug.....und wenn günstig gefallen die Treppe zur Küche runterpolterte. "Abgängerkegeln" hieß das wohl.

Und ja,es gab immer Konsequenzen. Aber die nahm " Abgänger" in Kauf.....bzw. lies sie über sich ergehen. Weil, der Spass(Unfug) war es wert.

Rainer-Maria




Wir hatten ne richtige E-Kugel

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
10.08.2018 21:21
#10
avatar

ABER auch mich hat so ein Scherz mal arg erwischt, das war in der Ausbildung in Potsdam.
Fast die ganze Kompanie war auf einer Übung, nur ein paar Halb- oder ganz Kranke blieben zurück, darunter ich mit einer Bänderzerrung, aber als GUvD einsetzbar und sogar berechtigt ordentlich in die Trillerpfeife zu blasen
Nur kurze Vorrede, also mein Telefon klingelte und es meldete sich ein "Offizier vom Stab" und befahl mir den Soldaten XYZ sofort zum Stabsgebäude zu schicken.
Ich kraft meiner roten Armbinde, versuchte nun Soldat XYZ zu finden, ohne Erfolg, Telefon klingelt wieder "Offizier" fragt ob ich endlich in die Gänge komme und den XYZ endlich zum Stab schicke.
Ich trillere mit meiner Pfeife, frage andere ob sie wissen wo YYZ ist, keiner wusste bescheid, Telefon klingelt wieder, am anderen Ende wieder der "Offizier" ... "wenn Sie mir den XYZ nicht in fünf Minuten zum Stab geschickt haben ... komme ich rüber und Sie können sich drauf verlassen das es dann kracht" und legt auf, mir lief der Schweiß, ich sah Urlaube im Märkischen Sand zerfließen und ich hörte .... ein lachen, weit weg aber deutlich.
Wie weiß ich nicht mehr genau, gehe dem lachen nach, komme zur Treppe in den Keller wo sich die Arrestzelle befand, davor ein Telefon an der Wand und neben dem Telefon ein sich vor feixen krümmender Soldat XYZ

-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2018 07:01
avatar  furry
#11
avatar

Wie konnte man anderen den Schlaf rauben?
Einfach einen Schlafenden anruckeln. Schläfer: "Häää?" Antwort: "Du, eben war einer hier, der wollte Dich wecken. Habe ihn raus gejagt. War das richtig?"
oder...
"Du, he Du, kannst Du auch so schlecht schlafen wie ich?"

"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2018 07:44
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Bei uns hat sich mal ein Postenpaar zum "Frühstück nach Wanfried" abgemeldet. SEF und WR X + 120

Da musste aber der Richtige auf der Hütte sein und auch kein Unberechtigter mithören. Sonst hätte aus dem Spaß auch etwas ernsthafteres werden können.

Meldefristen von 2 Stunden waren bei uns normal, ausser ein ganz Ängstlicher hat geführt. Ständig erreichbar über Funk SEF wurde zwar bei den KFZ Posten gefordert, war aber aufgrund des Geländes oftmals nicht möglich. Dadurch hat das Funkgerät wenigstens nicht so oft genervt.

KS


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2018 10:15
#13
avatar

RE: Auch das gab es ... Unfug und Narreteien im Dienst • Absender: furry, Heute 07:01
quote Diesen Beitrag zitieren


Wie konnte man anderen den Schlaf rauben?
Einfach einen Schlafenden anruckeln. Schläfer: "Häää?" Antwort: "Du, eben war einer hier, der wollte Dich wecken. Habe ihn raus gejagt. War das richtig?"
oder...
"Du, he Du, kannst Du auch so schlecht schlafen wie ich?"


Bei uns wurde neben "Kannst Du auch so schlecht schlafen" auch gefragt: "Willst Du Panzer kaufen ?" oder "Was hälst Du vom Sozialismus ?"


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2018 10:18 (zuletzt bearbeitet: 23.09.2020 20:05)
avatar  Fred.S.
#14
avatar

gelöscht


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2018 10:24 (zuletzt bearbeitet: 23.09.2020 20:06)
avatar  Fred.S.
#15
avatar

gelöscht


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!