Visier 3, der laufende Schütze und das Jägerlatein

  • Seite 3 von 3
30.07.2018 21:17
avatar  coff
#31
avatar

Zitat von GZB1 im Beitrag #28
@coff

Auf Stahl-Klappscheiben? Bis 300m?


Die Mumpeln mußten wahrscheinlich weg, gerüchteweise gab es da wohl auch gerade einen Engpass bei der Lieferung von Stahlkernmuni ...

"Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muß die Gegend verlassen, wo sie gelten." ( Johann Wolfgang von Goethe )


 Antworten

 Beitrag melden
30.07.2018 21:33
avatar  Mike59
#32
avatar

Also wenn mir einer erklärt wir hatten in der DDR Mangel an Munition - ich mag es einfach nicht glauben.


Die Plastkern Muni haben wir doch nicht auf dem TüP verschossen - sondern in Schießständen (so meine Erinnerung) mit Kugelfängen oben - rechts - links.

Ich glaube wir hatten Stahlkern um die ganze Menschheit auszurotten.
Anekdote am Rande: Der Grenzschutz Ost durfte natürlich nicht die Ostdeutschen Schießstände benutzen, war ja alles nicht kompatibel mit den Westvorschriften. Original Bewaffnung war Pistole M und AK M. GSA Ost 3 ehem. ESA) mußte zum schießen nach ESW. Vorschrift West (MP HK 05) wurde 1:1 auf AK umgesetzt. Nach dem ersten Rennen war der Schießstand zersägt und die Ausbildung wurde abgesetzt.


 Antworten

 Beitrag melden
30.07.2018 23:07
avatar  coff
#33
avatar

Zitat von Mike59 im Beitrag #32
Also wenn mir einer erklärt wir hatten in der DDR Mangel an Munition - ich mag es einfach nicht glauben.


Die Plastkern Muni haben wir doch nicht auf dem TüP verschossen - sondern in Schießständen (so meine Erinnerung) mit Kugelfängen oben - rechts - links.

Ich glaube wir hatten Stahlkern um die ganze Menschheit auszurotten.



Alles eine Frage von Ort und Zeit. In der DDR gab es sicher jede Menge Munition fein säuberlich für den E-Fall eingelagert. Wenn allerdings kein Kontingent davon zum Übungsverschuß auf dem Schießplatz freigegeben wurde dann mußte halt befehlsmäßig die zur Verfügung gestellte Plastekernmuni benutzt werden. Der KC konnte ja nicht einfach selbständig den Kompaniemunibunker für das Schulschießen plündern.


Plastekernleuchtspur wurde sicherlich auch nirgendwo in Schießständen mit Kugelfängern verschossen.

"Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muß die Gegend verlassen, wo sie gelten." ( Johann Wolfgang von Goethe )


 Antworten

 Beitrag melden
31.07.2018 17:37 (zuletzt bearbeitet: 31.07.2018 17:44)
#34
avatar

Zitat von coff im Beitrag #33



Plastekernleuchtspur wurde sicherlich auch nirgendwo in Schießständen mit Kugelfängern verschossen.


Hatte eine verkleinerte Plastekappe unter dem Mantel. Bezeichnung in der DDR: M43 - Üb-Leuchtspur

"Mobility, Vigilance, Justice"


 Antworten

 Beitrag melden
02.08.2018 09:06
#35
avatar

An Munition für Handfeierwaffen fehlte es meiner Meinung nach wirklich nicht. Jedoch es gab schon eine Kontingentierung, die bei den einzelnen Waffengattungen sicher unterschiedlich war, für das Schießen innerhalb der Ausbildung.


Die Gefechtsmunition wurde ja recht regelmäßig gewälzt und dann zu Ausbildungsmunition. Das war alles Sache des RD im jeweiligen Truppenteil.
Wenn das Kontingent verschossen war, was ja eigentlich kaum ging, dann wurde nachgefordert. Natürlich mit Begründung und davor drückte man sich gerne.


Gruß


 Antworten

 Beitrag melden
02.08.2018 19:29 (zuletzt bearbeitet: 02.08.2018 19:29)
avatar  GZB1
#36
avatar

Dann muss bei GT genügend Übungsmunition (gewälzte Gefechtsmunition) vorhanden gewesen sein. So wenig wie Übungsschiessen durchgeführt und Munition dabei verbraucht wurden!


 Antworten

 Beitrag melden
13.08.2018 20:37
avatar  ( gelöscht )
#37
avatar
( gelöscht )

Nabend Leuts....
hier kommt ein bissle was durcheinander,aber um bei dem Eroeffner des Freds zu bleiben....
300mtr. Stahlkern M43 AK47als Waffe auf Scheibe Nr.7a(der Knieende)....wer bestreitet das...."Deine Jaeger".....(mit denen streiten lohnt nicht)vegebene Mueh!
Gruss EX BO


 Antworten

 Beitrag melden
13.08.2018 20:55 (zuletzt bearbeitet: 13.08.2018 21:00)
avatar  ( gelöscht )
#38
avatar
( gelöscht )

@Beethoven...
Die Scheibenziele hatten bei GT und NVA auf Grund der verschiedenen angewendeten DVS (GT so wie ich sie kenne seit 60iger) bei der NVA moegen diese aktueller gewesen sein...verschiedene Namen.
Der interressante Teil waere der untere.....AUFBAU!
Danke wenn Du kannst
Gruss EX BO


 Antworten

 Beitrag melden
13.08.2018 21:05
avatar  ( gelöscht )
#39
avatar
( gelöscht )

Mal grundsaetzlich aus meiner Erinnerung.....

auf einen STUEP...Stuetzpunktuebungsplatz kamen nicht alle....
auf einen Standortuebungsplatz sowieso nicht....
auf einen SPS,der wurde ver-geplant wie er am besten genutzt werden konnte...
Gruss EX BO

das schliesst nicht aus,das der eine oder andere Platz mal umgeruestet,ausgebaut oder eben fast eingeschlaefert wurde.

Z.B. Moseberg bei Eisenach...kein RPG mehr,nach vermehrten Klagen der Bewohner der Umgebung....
ausschliesslich Plastkernmunition wegen dem erforderlichen Sicherheitsbereich...
So meine Erinnerung
Gruss EX BO


 Antworten

 Beitrag melden
13.08.2018 21:11 (zuletzt bearbeitet: 13.08.2018 21:17)
avatar  ( gelöscht )
#40
avatar
( gelöscht )

Nabend@coff....
ja kann ich bestaetigen Plastkern mit und ohne Leuchtspur wurde verschossen!(Auch bei Schuluebungen)selten aber ja!
Gruss EX BO


 Antworten

 Beitrag melden
13.08.2018 21:30 (zuletzt bearbeitet: 13.08.2018 21:57)
avatar  ( gelöscht )
#41
avatar
( gelöscht )

Zitat von GZB1 im Beitrag #28
@coff

Auf Stahl-Klappscheiben? Bis 300m?


Mit oder ohne Folie bespannt?
Gruss EX BO


P.S. da trennen sich dann die "Welten der Plaetze"oder nicht?


 Antworten

 Beitrag melden
18.08.2020 08:31
#42
avatar

Ich suche eine NVA vollständige (Schiebe Nr. xx) Liste für Schießen mit Handwaffen.
Bisher habe ich:
....
....
Eingegrabener Schütze (Scheibe Nr.5)
Beobachter (Scheibe Nr.5a)
Fernsehkamera (Scheibe Nr.5b)
Liegender Schütze (Scheibe Nr.6)
....
Laufender Schütze (Scheibe Nr.8)
....
MG/sMG Schütze (Scheibe Nr.10/10a)
....

Danke,
Dres


 Antworten

 Beitrag melden
18.08.2020 10:12
avatar  GKUS64
#43
avatar

Hallo @Dresdener ,

ich kann dir leider nicht helfen, es wäre jedoch schön, wie es hier üblich ist, wenn du
dich erstmal entsprechend vorstellst (dein Werdegang, Dienststelle, -Ort,-Zeit usw).

Ich als alter Dresdner interessiere mich natürlich auch, in welcher Gegend du in DD wohnst.

Viele Grüße

GKUS64


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!