X

#1

Sperrgebiete in der DDR

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 23.07.2018 17:19
von Markus Stüber | 297 Beiträge | 2502 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Markus Stüber
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo,

gerade entdeckt: http://www.nachrichtenbetriebsamt.de/E_sperrgebiete.pdf

Übersicht über die Sperrgebiete in der DDR. Objekte von NVA, MfS, MdI und Co. mit Übersichtskarten.

Gruß
Markus


nach oben springen

#2

RE: Sperrgebiete in der DDR

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 23.07.2018 17:55
von Thunderhorse | 5.584 Beiträge | 7384 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#3

RE: Sperrgebiete in der DDR

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 23.07.2018 19:53
von B Man | 420 Beiträge | 1518 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B Man
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Markus Stüber im Beitrag #1


Übersicht über die Sperrgebiete in der DDR. Objekte von NVA, MfS, MdI und Co. mit Übersichtskarten.

Gruß
Markus


Interessant ist die Entstehungsgeschichte dieses Dokuments.
Mit ausschlaggebend war wohl die teilweise willkürliche Ausbreitung der GSSD über ihre bereits sowieso schon bestehenden riesigen Übungsplätze.

Nördlich der Colbitz Letzlinger Heide ( Truppenübungsplatz Altmark ) sind die Wälder heute noch voll mit Bunkeranlagen und KFZ Deckungen für teilweise 50 Fahrzeuge.

Das MFS wurde wohl damit beauftragt diese Dinge wie auch Schweinemastanlagen und Wilde Müllkippen zu sammeln und zu erfassen.


Gruss Andreas


nach oben springen

#4

RE: Sperrgebiete in der DDR

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 23.07.2018 23:00
von vs1400 | 4.173 Beiträge | 9368 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von B Man im Beitrag #3


Interessant ist die Entstehungsgeschichte dieses Dokuments.
Mit ausschlaggebend war wohl die teilweise willkürliche Ausbreitung der GSSD über ihre bereits sowieso schon bestehenden riesigen Übungsplätze.

Nördlich der Colbitz Letzlinger Heide ( Truppenübungsplatz Altmark ) sind die Wälder heute noch voll mit Bunkeranlagen und KFZ Deckungen für teilweise 50 Fahrzeuge.

Das MFS wurde wohl damit beauftragt diese Dinge wie auch Schweinemastanlagen und Wilde Müllkippen zu sammeln und zu erfassen.


meinst du nicht auch, B Man,
so wird da eher ein schuh draus?

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#5

RE: Sperrgebiete in der DDR

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 24.07.2018 09:14
von der alte Grenzgänger | 2.152 Beiträge | 6717 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der alte Grenzgänger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Markus- Danke fürs "suchen und finden"..
Siggi


"Das Verlangen, von uns selbst zu sprechen und unsere Fehler ins rechte Licht zu rücken, macht einen großen Teil unserer Aufrichtigkeit aus."
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
nach oben springen

#6

RE: Sperrgebiete in der DDR

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 24.07.2018 15:46
von Markus Stüber | 297 Beiträge | 2502 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Markus Stüber
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Siggi,

gerne!

Gruß
Markus


der alte Grenzgänger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Sperrgebiete in der DDR

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 24.07.2018 16:23
von B Man | 420 Beiträge | 1518 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B Man
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von vs1400 im Beitrag #4
Zitat von B Man im Beitrag #3




Das MFS wurde wohl damit beauftragt diese Dinge wie auch Schweinemastanlagen und Wilde Müllkippen zu sammeln und zu erfassen.


meinst du nicht auch, B Man,
so wird da eher ein schuh draus?

gruß vshttp://www.exicose.de/b6.gif

Gemeint sind natürlich illegale Schweineställe und Müllkippen der GSSD.
Ist so auch im Vorwort nachzulesen.
Finden tut man die Reste der Müllkippen auch heute oft noch in den Wäldern bei grossen Garnissionen oder am Rand der Übungsplätze.


Gruss Andreas


nach oben springen

#8

RE: Sperrgebiete in der DDR

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 24.07.2018 17:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei CA in Jena stand mal eine grosse Besichtigung an und die Jungs brauchten unsere S 100 um ihre illegalen Schweinestaelle über den Abhang zu schieben und dann noch einige Lkws Erde.

Nach der Besichtigung haben sie bei uns gearbeitet und wir haben Baumaterialien und kleine Schweine geliefert.

Die hatten immer (Mastschweine über drei Jahre), dass heißt klapperduerr und die Ohren waren grosser als der Kopf. Nix mit Turbomast. Das Fleisch war gut marmoriert. Abwechselnd fett und mager, einen Tag Futter und einen Tag kein Futter.

KS


zuletzt bearbeitet 24.07.2018 19:57 | nach oben springen

#9

RE: Sperrgebiete in der DDR

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 24.07.2018 17:27
von furry | 5.310 Beiträge | 10905 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds furry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kontrollstreife im Beitrag #8
Abwechselnd fett und mager, einen Tag Futter und einen Tag kein Futter.
KS


Wenn es nur die Küchenabfälle gab, dann war das verständlich. Nehme ich an.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#10

RE: Sperrgebiete in der DDR

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 24.07.2018 17:54
von Thunderhorse | 5.584 Beiträge | 7384 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #2
Stammt von hier:
https://www.bstu.bund.de/DE/Wissen/Publi...errgebiete.html


DDR-Kartographie (3)
Auf dieses Werk wurde schon mal hingewiesen.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#11

RE: Sperrgebiete in der DDR

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 24.07.2018 18:40
von Ernesto34 | 42 Beiträge | 130 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ernesto34
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ein sehr guter und lehrreicher Beitrag. Hätte nie gedacht, wieviele Dienststellen der GSSD, der NVA,der GT, und alles drum herum in der DDR
installiert waren. Das war ja für die " Autoren " eine Bärebarbeit das alles , auch in den Karten, darzustellen. D Knn man sich sehr gut ausrechnen, was das alles gekostet hat. Im Westen wird es nicht anders gewesen sein. Gruß und Dank Ernesto34


nach oben springen

#12

RE: Sperrgebiete in der DDR

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 24.07.2018 19:52
von B Man | 420 Beiträge | 1518 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B Man
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ernesto34 im Beitrag #11
Das war ja für die " Autoren " eine Bärebarbeit das alles , auch in den Karten, darzustellen. D Knn man sich sehr gut ausrechnen, was das alles gekostet hat. Im Westen wird es nicht anders gewesen sein. Gruß und Dank Ernesto34

Und dieses Kartenwerk ist noch nicht einmal vollständig. Viele kleinere GSSD Anlagen und Standorte fehlen darauf.

Im Prinzip kann man sagen das die DDR Unterkellert war.
Die flächenmässig viel kleinere DDR war durch die starke Militärpräsenz eigentlich viel stärker betroffen wie die damalige BRD.

Die grossen Übungsplätze in Brandenburg haben alle über 7000 ha, so etwas in der Art und auch was da geübt wurde gab es im Westen so nicht.
Allein die beiden Plätze neben Jüterbog hatten eine Fläche von etwa 17 000 Hektar wobei die Nutzung nicht immer nur zu Übungszwecken war sondern dort aus Tarnungsgründen sehr viele wichtige Bunkeranlagen in den Wäldern versteckt waren. Die mobilen Mittelstreckenraketen hatten dort ihre Startplätze.
Auch diese Dichte an Bunkeranlagen aller grössen gab es so im Westen nicht. Flugabwehr und Nachrichtentechnik war fast alles mobil während die NVA dafür mächtig gewaltige Bunker gebaut hat.


Gruss Andreas


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Sperrgebiete in der DDR

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 24.07.2018 20:02
von Bastler100 | 648 Beiträge | 4453 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Bastler100
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich habe mal meine Dienstellen und mir bekannte Dienstellen MDI Bezierk Dresden gesucht.
Da stimmt zu mindest für die Zeit um 1980 einiges nicht.


Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.


nach oben springen

#14

RE: Sperrgebiete in der DDR

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 24.07.2018 21:24
von Wahlhausener | 651 Beiträge | 4424 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wahlhausener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mich hat nur die eigenartige Schreibweise auf der Karte meiner ehemaligen Kreisstadt gewundert. Kahlau, ich fand darüber nichts und kenne auch nur Calau, so wie es heute noch heißt.
Wahlhausener.


Signatur gelöscht...
zuletzt bearbeitet 24.07.2018 21:25 | nach oben springen

#15

RE: Sperrgebiete in der DDR

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 24.07.2018 23:13
von vs1400 | 4.173 Beiträge | 9368 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von B Man im Beitrag #12

Und dieses Kartenwerk ist noch nicht einmal vollständig. Viele kleinere GSSD Anlagen und Standorte fehlen darauf.

Im Prinzip kann man sagen das die DDR Unterkellert war.
Die flächenmässig viel kleinere DDR war durch die starke Militärpräsenz eigentlich viel stärker betroffen wie die damalige BRD.

Die grossen Übungsplätze in Brandenburg haben alle über 7000 ha, so etwas in der Art und auch was da geübt wurde gab es im Westen so nicht.
Allein die beiden Plätze neben Jüterbog hatten eine Fläche von etwa 17 000 Hektar wobei die Nutzung nicht immer nur zu Übungszwecken war sondern dort aus Tarnungsgründen sehr viele wichtige Bunkeranlagen in den Wäldern versteckt waren. Die mobilen Mittelstreckenraketen hatten dort ihre Startplätze.
Auch diese Dichte an Bunkeranlagen aller grössen gab es so im Westen nicht. Flugabwehr und Nachrichtentechnik war fast alles mobil während die NVA dafür mächtig gewaltige Bunker gebaut hat.



was jedoch nicht nur die flächen betraf. wimre wurden sämtliche baukosten der damaligen alliierten nicht von ihnen gezahlt.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#16

RE: Sperrgebiete in der DDR

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 24.07.2018 23:26
von vs1400 | 4.173 Beiträge | 9368 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von B Man im Beitrag #7

Gemeint sind natürlich illegale Schweineställe und Müllkippen der GSSD.
Ist so auch im Vorwort nachzulesen.
Finden tut man die Reste der Müllkippen auch heute oft noch in den Wäldern bei grossen Garnissionen oder am Rand der Übungsplätze.


die waren bestimmt interessanter und dass bestimmt nicht erstrangig fürs mfs.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#17

RE: Sperrgebiete in der DDR

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 25.07.2018 06:38
von furry | 5.310 Beiträge | 10905 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds furry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von vs1400 im Beitrag #16
Zitat von B Man im Beitrag #7

Gemeint sind natürlich illegale Schweineställe und Müllkippen der GSSD.
Ist so auch im Vorwort nachzulesen.
Finden tut man die Reste der Müllkippen auch heute oft noch in den Wäldern bei grossen Garnissionen oder am Rand der Übungsplätze.


die waren bestimmt interessanter und dass bestimmt nicht erstrangig fürs mfs.
gruß vs


Die Müllkippen waren vielleicht interessant und die illegalen Schweineställe kreuzgefährlich.
Ich hätte keinen Tierarzt, der zuvor in deren Ställe war, in meinen Stall gelassen.
Bei der damaligen Benzinkontigentierung war so mancher Tierarzt glücklich, wenn er gerufen wurde und für ein Behandlung dieser Biester sein Tank gratis gefüllt wurde.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#18

RE: Sperrgebiete in der DDR

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 25.07.2018 07:09
von berlin3321 | 3.676 Beiträge | 4848 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich schlage mal ´nen Bogen.....war das evtl. auch ein Ziel der Militärverbindungsmissionen?

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...
nach oben springen

#19

RE: Sperrgebiete in der DDR

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 25.07.2018 18:56
von B Man | 420 Beiträge | 1518 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B Man
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von vs1400 im Beitrag #16
die waren bestimmt interessanter und dass bestimmt nicht erstrangig fürs mfs.

gruß vshttp://www.exicose.de/b6.gif

Was interessant war ist eigentlich unerheblich
Das MFS als Deutsche Behörde hatte einen Auftrag und wenn Deutsche einen Auftrag haben dann ziehen die los und machen.

Ausserdem muss man ja die Denke dahinter verstehen.
Unregelmässigkeiten und Mißstände hätte ja der Klassenfeind zur Propaganda nutzen können:

Zitat aus dem Vorwort:
Laut Gesprächsnotiz vom 20. Juli 1987 über die Bildung einer gemeinsamen ArbeitsgruppeSperrgebiete war es in den zurückliegenden Jahren zu einer Reihe schwerwiegenderZwischenfälle im Umfeld militärisch genutzter Areale der GSSD gekommen. Dass dieseVorkommnisse seitens des Ministeriums für Staatssicherheit schriftlich als Gefährdungder staatlichen Ordnung und Sicherheit und von Leben und Gesundheit von Personenqualifiziert wurden, war schon ungewöhnlich. Dass DDR-Vertreter nun sogar die konsequenteDurchsetzung der Verordnung über Sperrgebiete für die Landesverteidigung,4die formal seit 1979 in Kraft war, anstrebten, war noch ungewöhnlicher. »Die politischeSchwere solcher Vorkommnisse« zeige sich insbesondere darin, dass »alles, was dem Gegnerdiesbezüglich bekannt wird, in den feindlichen Massenmedien zur Hetze gegen dieSowjetunion und DDR, insbesondere gegen die Angehörigen der GSSD«5 missbrauchtwerde. Dies galt gleichermaßen, ob nun bei einem Übungsschießen ein »Gärtnermeisterbei der Arbeit durch einen Schuss aus der MPi erheblich verletzt« wurde oder zwei Jugendliche»im Sperrgebiet des Objektes der GSSD Drögen, Kreis Gransee«6 durch Schüsseeines Postens zu Tode kamen.Die Militärmacht Sowjetunion hatte sich bis zu diesem Zeitpunkt an die bereits bestehendenRegelungen offenbar nur bedingt gehalten. Nun war der Handlungsdruck aufseitender deutschen Verantwortlichen entsprechend groß. Unter die mit »Vorkommnissen«umschriebenen Sachverhalte fielen Verkehrsunfälle mit Toten und Schwerverletzten aufStraße und Schiene. Dazu gehörten in Innenstädten um sich schießende sowjetische Deserteureoder von Panzern der GSSD verwüstete Wiesen und Wälder sowie Umweltverschmutzungenin erheblichem Maße. Es kam zu Todesfällen oder schweren Verletzungendurch direkten Beschuss oder durch verirrte Kugeln. Es gab Schäden an dörflichen Gebäudenund Straßen durch fehlgerichtete Granaten und Bomben bei Übungen. Zu diesenZwischenfällen zählte aber auch die ungeregelte, illegale Nutzung größerer und kleinererFlächen durch die Besatzungstruppen: Das konnten Übungsgelände, Wohn- und Wirtschaftsgebäudeaber auch Müllhalden sein
Zitat von berlin3321 im Beitrag #18
Ich schlage mal ´nen Bogen.....war das evtl. auch ein Ziel der Militärverbindungsmissionen?

MfG Berlin

Ja, die armen Kerle hatten den Auftrag in Beelitz, Jüterbog und Wünsdorf auf den Müllkippen nach Krankenhausabfällen und Krankenakten zu suchen um sich ein Bild über den Gesundheitszustand der Soldaten zu machen.



Ich hatte in den 90ern einen Kollegen der kam aus der Ecke Stendal.
Dem seine Frau hatte erzählt das sie Abends mit der kleinen Tochter nochmal spazieren war und aufeinmal das ganze Wäldchen voller "Russen" war.
Die war schon fast ein wenig traumatisiert von diesen Erlebniss. Ich habe das nicht weiter beachtet weil man die Frau schon als etwas sehr empfindlich beschreiben könnte.

Nun war ich des öfteren da oben in der Gegend unterwegs und weiss was die Frau meinte und was eben auch in diesen Unterlagen zu sehen ist.
Von Stendal / Borstel bis Oebisfelde gab es einen Panzermarschweg und links und rechts davon sind die Wälder voll mit Stellungen und kleineren Bunkeranlagen.
Einige davon wirklich wenige Meter direkt neben den Ortschaften.


Gruss Andreas


nach oben springen

#20

RE: Sperrgebiete in der DDR

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 25.07.2018 23:16
von B Man | 420 Beiträge | 1518 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B Man
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kann vielleicht jemand der MFS Mitarbeiter etwas dazu sagen wer die Fleissarbeit vor Ort übernommen hat ?

Manche Angaben über die Position und die Funktion der GSSD Anlagen waren wirklich sehr präziese und mit anderen Angaben kann man heute eigentlich ohne Ortskenntnisse nichts mehr anfangen.
Das da fast 30 Jahre zwischen liegen ist klar, aber grundsätzlich fällt halt auf das die Beschreibungen sehr unterschiedlich sind.


Gruss Andreas


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Geheimnis Sperrgebiet
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von Batrachos
15 08.09.2014 14:00goto
von Bahndamm 68 • Zugriffe: 2151
Sonneberg immer im Sperrgebiet?
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Schlutup
17 13.10.2013 18:05goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 2469
Freiwillige Helfer der Volkspolizei im Sperrgebiet?
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Schlutup
12 06.10.2013 17:30goto
von Hansteiner • Zugriffe: 3007
Schwanheide, Sperrgebiet, Schleuse, etc, div. Fragen
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von berlin3321
16 28.02.2013 18:46goto
von PF75 • Zugriffe: 4036
Gab es zwischen Potsdam und Berlin (West) ein Sperrgebiet?
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von mabebi0608
33 03.06.2014 16:20goto
von Major Tom • Zugriffe: 8185
Wissen über das 5 km Sperrgebiet
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Angelo
175 10.07.2011 13:23goto
von Gert • Zugriffe: 12805
Sperrgebiet oder Grenzgebiet?
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von elessarix
21 16.02.2011 19:05goto
von GZB1 • Zugriffe: 3425
Leben im Sperrgebiet Gräfenthal
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
0 01.10.2010 11:03goto
von Angelo • Zugriffe: 4251
DVD:Es gab kein Niemansland-Ein Dorf im Sperrgebiet
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Zermatt
0 25.09.2008 17:42goto
von Zermatt • Zugriffe: 3614

Besucher
3 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: John
Besucherzähler
Heute waren 159 Gäste und 11 Mitglieder, gestern 1712 Gäste und 148 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16223 Themen und 693488 Beiträge.

Heute waren 11 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 178 Benutzer (29.09.2019 19:19).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen