X

#1

Freigestempelt.

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.07.2018 18:58
von Anne | 14 Beiträge | 190 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Anne
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Gehört zur Biographie Anne.

Trotz zurückgezogener TBC hat mich die DDR-Bürokratie ca. 1985. freigegeben als Begleitung für zwei Polen-Reisen meines Vaters 1986 und 1987. Ich war in diesen Jahren völlig traumatisiert. Mit Humor gesagt, kann ich nur feststellen: "Frisch gewaschen und frisch angezogen gerade nochmal geschafft." Ich bin nicht Brigitte Macron. Auch heute nicht: Ich mache Sport, aber so locker und sportlich bin ich auf keinen Fall. Ich bin damals eher wie vielleicht auch Angela Merkel: Völlig traumatisiert, täglich gerade noch zur Arbeit geschafft.

Schauen Sie sich bitte mal Brigitte Macron Videos im Vergleich mit Angela Merkel-Videos an. Was ist denn da los. Wie kann man in dem Job so sportlich-locker sein wie Brigitte Macron ?

Zurück zum Thema: 1986 reise ich als Begleitung meines Vaters nach Polen. Kriegsrecht, Geschäfte leer, nur Sauerkonserven und Hartkekse erhältlich. Gegen Devisen in Kiosken alles erhältlich. Rundreise durch ganz Polen in Gastfamilien oder Interhotels. Wir besuchten alle Konzentrationslager, nur Sobibor nicht. Heute würde ich meinen Vater am liebsten am Kragen packen und solange schütteln bis er mir erklärt hat, warum wir nicht in Sobibor waren. In Warschau waren wir auch nicht. Er sollte nicht nach Warschau fahren, dass war eine Anweisung. Warum, weiss ich nicht.

Ich habe nicht so viel Zeit, ich sollte morgen wieder frisch gewaschen ins Geschäft gehen. Nehmen Sie mich einfach als Sommerlochfüllerin hin. Aber bitte schauen Sie sich die Macron-Videos an: Was ist denn da los? Ein Jesuitenzögling in Puppenstarre und eine Gymnastikfee? Gemein gell?

Vielen Dank für Ihr Forum
Anne



nach oben springen

#2

RE: Freigestempelt.

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.07.2018 19:53
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich war als Student 1986 in Polen in Częstochowa , in den Läden ein durchschnittliches Angebot, nur Fleisch gab es nicht zu kaufen. Alles in Złoty bezahlt.
Salami hatte ich mit, die wurde aber verkauft, der Umtauschkurs war dadurch traumhaft. Und die waren ganz scharf auf Gummibärchen.

Und Sobibor: Das Lager wurde nicht weiter genutzt, sondern dem Erdboden gleichgemacht. Danach blieben ein unverdächtig aussehender Bauernhof und ein speziell aufgeforsteter Jungwald auf dem ehemaligen Gelände des Vernichtungslagers zurück. https://de.wikipedia.org/wiki/Vernichtungslager_Sobibor


Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Freigestempelt.

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.07.2018 20:01
von Grenzläufer | 3.631 Beiträge | 12254 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also 1986 sind wir von der Bundesrepublik über den Seeweg Travemünde-Trelleborg-Swinemünde nach Polen gefahren, dort herrschte zu dieser Zeit kein Kriegsrecht. Es gab genügend Lebensmittel in den Geschäften, wenn auch nicht mit der Auswahl in der Bundesrepublik vergleichbar. Der Wochenmarkt in Stettin war reichhaltig. Frische Nahrungsmittel wie Obst, Gemüse, Kräuter, Pilze und auch Milchprodukte und Wurst wurden angeboten. Vielleicht konnte sich der Durschnittspole nicht alles leisten, aber dass es seinerzeit nur Hartkekse gab, stimmt nicht so ganz.


Ebro, 1941ziger und Rainer-Maria Rohloff haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Freigestempelt.

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.07.2018 20:21
von Nostalgiker | 2.880 Beiträge | 1274 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Nostalgiker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kriegsrecht herrschte in Polen vom 3.12.1981 bis 22.07.1983.
Aber nicht so kleinlich sein, schließlich war die/der/das bis 1987 stark traumatisiert.

Ich bin immer noch begeistert was so eine Blickdiagnose einer Fachbeamtin alles bewirkt. Da zieht sich selbst eine TBC zurück .......

Das Angebot in Polen war nie üppig und schon gar nicht mit dem Überangebot in der BRD zu vergleichen aber verhungert sind die Menschen dort nicht.

Irgendwie schleichen sich doch der eine oder andere Flüchtigkeitsfehler in der Vita ein.
Ist eben so wenn man sich eine Identität im Internet zusammensucht, selbst bei einem Netzwerk stimmt die Selbstdarstellung nicht.


Aber alles in allem wieder ein sprachlich brillanter Beitrag von diesem User


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

der alte Grenzgänger und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Freigestempelt.

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.07.2018 20:25
von der Anderdenkende (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der Anderdenkende
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mahlzeit!
Also es ist schon erstaunlich, wie die Verhältnisse in Polen damals recht unterschiedlich wahrgenommen wurden.
Das es in einem Dorfkonsum keine Wrangler zu kaufen gab, das sollte schon klar sein.
Ehrenwerte Dame vom Elbestrand, Ihre Wahrnemungen sind recht interessant!
Ps
Die "Altstadt" von Warschau war 1986 schon wieder sehr angenehm hergerichtet wie die ganze Stadt an sich, nachdem die Deutschem ja doch damals recht übel gewüted hatten in der Stadt. Und vom Kriegsrecht war auch nix zu spüren!
Aber fas Sommerlochfüllen gefällt mir schon, Sie scheinen Spezialistin zu sein!


zuletzt bearbeitet 22.07.2018 20:53 | nach oben springen

#6

RE: Freigestempelt.

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.07.2018 20:26
von Mike59 | 9.453 Beiträge | 5911 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Flüchtigkeitsfehler gefällt mir gut.

Ansonsten ist #1 schon sehr speziell - so schreibe ich an freien Tagen nachts gegen 2 nach einer Flasche Gin und 1/2 Kasten Bier. *gr*

Ab auf den Müllhaufen der Geschichte.



BRB und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Freigestempelt.

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.07.2018 20:40
von der Anderdenkende (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der Anderdenkende
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zu Hubert in #2
Schokolade ging auch gut, selbst die "Ost-Mark" wurde gern getauscht.


nach oben springen

#8

RE: Freigestempelt.

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.07.2018 20:44
von Sperrbrecher | 2.986 Beiträge | 7854 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von der Anderdenkende im Beitrag #5
Die "Altstadt" von Warschau war 1986 schon wieder sehr angenehm hergerichtet wie die ganze Stadz an sich

Das war sie schon 1963, da war ich das erste mal dort.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#9

RE: Freigestempelt.

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.07.2018 20:49
von der Anderdenkende (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der Anderdenkende
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

1963 war ich noch nicht mal ein "feuchter Gedanke" meiner Eltern. Schön, wenn die Stadt schon 63 wieder gut hergerichtet war.


nach oben springen

#10

RE: Freigestempelt.

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 24.07.2018 08:00
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12840 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Anne in #1 mit diesem:

"Trotz zurückgezogener TBC hat mich die DDR-Bürokratie ca. 1985. freigegeben als Begleitung für zwei Polen-Reisen meines Vaters 1986 und 1987. Ich war in diesen Jahren völlig traumatisiert."
textauszug ende

Das interessiert mich mal. Von was traumatisiert eigentlich? Etwa das du mit gut 23 Jahren noch mit Vatern mitreisen musstest...solltest, doch nicht etwa wolltest? Denn bei uns in der DDR hätte man dich" ein spätes Mädel" genannt, Eine also die mit Jungen wohl nicht konnte, wollte, vielleicht auch zu wählerisch war? Halt den Märchenprinzen suchte. Denn Frauen zu DDR bekamen in der Regel die Kinder mit 22 Jahren, manche auch schon eher, da war die Lehre absolviert, und der Beruf bereits begonnen.

Rainer-Maria



berndk5, Sperrbrecher und Ebro haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Freigestempelt.

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 24.07.2018 09:39
von Sperrbrecher | 2.986 Beiträge | 7854 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wir sind damals mit unseren Motorrädern kreuz und quer durch Polen gefahren und konnten deren Gastfreundschaft genießen.
Trümmergrundstücke wie sie in meiner Heimatstadt Dresden zu dieser Zeit noch sehr augenfällig waren, konnte ich dort nicht entdecken.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Freigestempelt.

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 01.08.2018 12:21
von Mr. Joshmeyer | 20 Beiträge | 85 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mr. Joshmeyer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Danke für den Beitrag, Freigestempelt,
das Kriegsrecht herrschte aber ab Sonntag, dem 13. 12.1981.

Beste Grüße

Keine Schuld ist dringender als die, Danke zu sagen.Marcus Tullius Cicero


Keine Schuld ist dringender, als die, Dank zu sagen.
Marcus Tullius Cicero

(106 - 43 v. Chr.), römischer Redner und Staatsmann
nach oben springen

#13

RE: Freigestempelt.

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.08.2018 08:19
von Fromens (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fromens
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also 1986 sind wir von der Bundesrepublik über den Seeweg Travemünde-Trelleborg-Swinemünde nach Polen gefahren, dort herrschte zu dieser Zeit kein Kriegsrecht. Es gab genügend Lebensmittel in den Geschäften,


nach oben springen

#14

RE: Freigestempelt.

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.08.2018 08:24
von icke46 | 2.851 Beiträge | 1091 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds icke46
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Gast im Beitrag #13
Also 1986 sind wir von der Bundesrepublik über den Seeweg Travemünde-Trelleborg-Swinemünde nach Polen gefahren, dort herrschte zu dieser Zeit kein Kriegsrecht. Es gab genügend Lebensmittel in den Geschäften,


Wahnsinn - 1986 auf dem Seeweg nach Swinemünde gefahren und dabei 1992 geboren - ein Wunder ist geschehen.

Vermutlich warst Du auch dabei, als der Herr Gensfleisch, genannt Gutenberg, 1450 den Buchdruck erfunden hat. Auf den Zeitzeugenbericht bin ich gespannt.....



nach oben springen

#15

RE: Freigestempelt.

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.08.2018 09:18
von Sperrbrecher | 2.986 Beiträge | 7854 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #2
Ich war als Student 1986 in Polen in Częstochowa , in den Läden ein durchschnittliches Angebot, nur Fleisch
gab es nicht zu kaufen. Alles in Złoty bezahlt.

Was hattest Du erwartet? Russische Rubel, Französische Franc, Tunesische Dinar oder was ?
Der Zloty ist seit Urzeiten die polnische Landeswährung. Eigentlich ist es nicht ungewöhnlich, dass man in einem Land alles in der
entsprechenden Landeswährung zahlen kann, wenngleich es in den kommunistischen Länder da allerdings gewisse Ausnahmen gab,
wo man nur das Geld der Klassenfeinde entgegennahm.

Zitat
Und Sobibor: Das Lager wurde nicht weiter genutzt, sondern dem Erdboden gleichgemacht


Nicht alle KZ wurden nach dem Krieg weiterverwendet, wie es in der DDR üblich war. Verschiedentlich sogar mit den gleichen Insassen,
da haben nur die Bewacher gewechselt.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


zuletzt bearbeitet 30.08.2018 09:28 | nach oben springen

#16

RE: Freigestempelt.

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.08.2018 10:14
von passport | 3.144 Beiträge | 2018 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nicht alle KZ wurden nach dem Krieg weiterverwendet, wie es in der DDR üblich war. Verschiedentlich sogar mit den gleichen Insassen,
da haben nur die Bewacher gewechselt.

Im DDR- Hass bringt man so einiges durcheinander, gelle @Sperrbrecher

Die lt. Wiki "Speziallager wurden aufgrund des NKWD-Befehls 00315 vom 18. April 1945" errichtet. Ich wüsste nicht das es zu diesen Zeitpunkt schon eine DDR gab. Die Schliessung der Speziallager erfolgte im Zeitraum von 1948 bis 1950. Auch nach Gründung der DDR 1949 standen die Lager unter sowjetische Regie und Bewachung.


passport


Ebro, Rainer-Maria Rohloff und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Freigestempelt.

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.08.2018 13:22
von Sperrbrecher | 2.986 Beiträge | 7854 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von passport im Beitrag #16
Die lt. Wiki "Speziallager wurden aufgrund des NKWD-Befehls 00315 vom 18. April 1945" errichtet. Ich wüsste nicht das es zu diesen Zeitpunkt schon eine DDR gab.
.... Auch nach Gründung der DDR 1949 standen die Lager unter sowjetische Regie und Bewachung.

Wieder aufgefüllt wurden sie aber unter tätiger Mithilfe der deutschen Genossen. Da kamen auch etliche Bürger wieder rein (und zu Tode),
die bereits unter den Nazi dort interniert waren.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


Grenzläufer und Kontrollstreife haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.08.2018 13:26 | nach oben springen

#18

RE: Freigestempelt.

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.08.2018 14:01
von Grenzläufer | 3.631 Beiträge | 12254 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

>>Buchenwald
Erst KZ, dann Speziallager

Während der Nazi-Zeit starben im Konzentrationslager Buchenwald 56.000 Menschen. Nach dem Krieg wurde das Gelände als sowjetisches Internierungslager genutzt, dort starben 7100 Menschen an Hunger und Krankheit. Als die DDR unterging, musste ein Umgang mit dieser "doppelten Geschichte" gefunden werden.
(...)
Die Forschung in deutschen und russischen Archiven ab 1990 brachte es an den Tag: Im sowjetischen Speziallager Nr. 2 auf dem Ettersberg waren Schuldige und Unschuldige interniert. Vor dem Tod waren sie alle gleich.

Günther Rudolph: "Das Essen war katastrophal. Das Essen war so ausgestattet: Zum Leben zu wenig und zum Sterben zu viel. Wer also schwach war – das galt auch für Jugendliche –, auch keinen Willen hatte, der starb nun viel früher als derjenige, bei dem der Wille irgendwie durchgeht."

Etwa ein Viertel der insgesamt 28.000 bis 1950 Internierten starb an Hunger und Krankheiten. Ihrer soll nun an den "Tagen der Begegnung" gedacht werden. Mit Zeitzeugen-Gesprächen und einer Sonderausstellung zur "Kindheit hinter Stacheldraht". Am Samstag findet eine Gedenkveranstaltung mit Überlebenden statt, in der kommenden Woche folgt eine wissenschaftliche Konferenz über "25 Jahre Aufarbeitung der Geschichte sowjetischer Speziallager".<<

https://www.deutschlandfunkkultur.de/buc...ticle_id=322902




>>Sozialdemokraten als Opfer im Kampf gegen die rote Diktatur

Die Zahl der Opfer aus den Reihen der Sozialdemokratie in der Sowjetischen Besatzungszone
und späteren DDR war groß. Jede Liste mit Namen der Opfer kann nur unvollständig sein. Die
folgende Zusammenstellung bezieht sich in hohem Maße auf Sozialdemokraten, die wegen
ihres Widerstandes gegen die erzwungene Vereinigung von SPD und KPD zur SED 1946 und
ihres Eintretens für Recht und Freiheit in der kommunistisch beherrschten SBZ/DDR verhaftet
und zu hohen Freiheitsstrafen verurteilt wurden. Viele dieser aufrechten Sozialdemokraten
haben ihren Einsatz für die Menschenrechte in der Haft oder kurz nach ihrer Entlassung mit
dem Leben bezahlt.
Die Urteile von zumeist 25 Jahren fällten sowjetische Militärtribunale (SMT), häufig auch
durch Fernurteil. Verbüßt werden mußte ein großer Teil der langen Haftstrafen in Arbeitslagern
der UdSSR wie Workuta, Orscha, Tapiau, Rudnik, Mordwinia, und in den Internierungslagern
der Sowjetischen Besatzungszone Buchenwald; Sachsenhausen, Torgau, Mühlberg
sowie in den Gefängnissen und Zuchthäusern Bautzen, Waldheim, Brandenburg-Goerden,
Halle, Luckau, Hoheneck, Hohenschönhausen, Bützow-Dreibergen,
um nur einige zu nennen.<<

http://library.fes.de/pdf-files/netzquelle/01281.pdf


Jürgen 75/2 und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Freigestempelt.

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.08.2018 14:15
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #17
Zitat von passport im Beitrag #16
Die lt. Wiki "Speziallager wurden aufgrund des NKWD-Befehls 00315 vom 18. April 1945" errichtet. Ich wüsste nicht das es zu diesen Zeitpunkt schon eine DDR gab.
.... Auch nach Gründung der DDR 1949 standen die Lager unter sowjetische Regie und Bewachung.

Wieder aufgefüllt wurden sie aber unter tätiger Mithilfe der deutschen Genossen. Da kamen auch etliche Bürger wieder rein (und zu Tode),
die bereits unter den Nazi dort interniert waren.


Im KZ wurde man nicht interniert, da wurde man auf Grundlage eines Schutzhaftbefehls für 1000 Jahre eingesperrt.


nach oben springen

#20

RE: Freigestempelt.

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.08.2018 15:18
von Cambrino | 786 Beiträge | 4304 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Cambrino
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wie gut also, daß man nun im höheren und hohen Alter noch die alte und neue alte deutsche Geschichte studieren kann, wurde ja früher nicht darüber berichtet oder gesprochen. Jetzt, wo vieles aus der Nachkriegszeit ans Tageslicht gekommen ist, kann man kaum glauben was man heute darüber lesen muß und man hat sich immer als die Gutmenschen dargestellt. Es ist wert darüber nach zu denken.

Cambrino


nach oben springen


Besucher
18 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kabelaffe0589
Besucherzähler
Heute waren 429 Gäste und 61 Mitglieder, gestern 2791 Gäste und 164 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15549 Themen und 656291 Beiträge.

Heute waren 61 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen