Vorstellung Gegenüber Wem ?

  • Seite 3 von 4
19.07.2018 12:58 (zuletzt bearbeitet: 19.07.2018 12:59)
avatar  ( gelöscht )
#31
avatar
( gelöscht )

zu #29:
Hallo, Jörg,
nur nochmal ganz kurz im OT ..
ich war paar Wochen vor Dir als Resi in der 7.MSK .. haben auch in Gelobtland geschossen (natürlich)..
.. mach bitte erstmal Deine Vorstellung (ist so Usus) und dann ein neues Thema dazu ..
(Vielleicht kann ein Admin die "Fachfrage" ja schon mal an passende Stelle schieben ??)

Siggi


 Antworten

 Beitrag melden
19.07.2018 14:12
avatar  Zange
#32
avatar

Die Vorstellung der "Anne" erklärt sich m.E. selbst. Sie ist es nicht Wert, dass man sich damit auseinandersetzt.
Ein ernsthafter Interressent wird sich wohl kaum auf eine solche Art vorstellen.

Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen (Helmut Schmidt)

 Antworten

 Beitrag melden
19.07.2018 17:10
#33
avatar

RE: Vorstellung Gegenüber Wem ? • Absender: Zange, Heute 14:12
quote Diesen Beitrag zitieren

Die Vorstellung der "Anne" erklärt sich m.E. selbst. Sie ist es nicht Wert, dass man sich damit auseinandersetzt.
Ein ernsthafter Interressent wird sich wohl kaum auf eine solche Art vorstellen.


Lag ich doch richtig bei # 11. Abwarten, keine voreiligen Schlüsse ziehen und Anne kommen lassen.


 Antworten

 Beitrag melden
19.07.2018 17:47
#34
avatar

Ich nehme alles zurück

nicht eine Woche sondern drei Tage für die Dame

Habe jetzt erst gesehen, das die Dame für jeden Beitrag ein neues Thema eröffnet.


 Antworten

 Beitrag melden
19.07.2018 19:03
#35
avatar

Zitat von Anne im Beitrag #1
I'm very sorry, aber gegenüber wem stelle ich mich hier vor ? Einem Mix aus ehemaligen Stasi- und Zollbehörden der DDR und Leuten mit psychischen Problemen, Abenteuren und Höhlenforschern ?



Halte dich am besten an die Höhlenforscher, dann kannste nicht viel falsch machen.

Démerde-toi !


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2018 11:22
avatar  ( gelöscht )
#36
avatar
( gelöscht )

Hallo Siggi,
ich bin schon mal froh einen "Lanzer" - Resie- getroffen zu haben der das alles von damals überhaupt noch kennt! Diese Generation ist dabei auszusterben. Ich wollte eben wegen diese meiner Frage hier ein neues Thema eröffnen, weiß aber nicht wie das auf diesen Potal gemacht wird. Sicher gibt es viele Interessenten welche keine Ahnung davon haben wie wir damals ausgebildt wurden und ein Thema sicher gut besucht würde! Ich bin sicher ... und höre den Befehl noch heute im Ohr: ... Visier 3 Stehende Schützen voraus ... in kurzen Feuerstößen ...Feuer frei! Die Waffe - MP- KM (AK 47) war aufsitzend justiert weil das Ziel kleiner als das Korn war und nur so anvisiert werden konnte! Wir brauchen ein eigenes Theme Siggi, um der Sache auf den Grund zu gehen. Wir brauchen hier einen Offizier Ade von damals welcher kompetent antworten kann! Ich meine ... stehender Schütze: 300 Meter. Knieender Schütze (halb- hohe Scheibe) 150 und auch 200 Meter. Laufende Schützen: ... will ich mal nicht sagen um die Jäger mit Ihren Liebeperlen über Schiene nicht noch mehr zu verärgern! Wir brauchen ein eigenes Thema Siggi.
Bis zum nächsten Mal,
Jörg


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2018 14:29
#37
avatar

@anne
Liest du hier noch mit?
Ich dachte, du entschuldigst dich wegen #1
tho


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2018 16:06
#38
avatar

Lass es gut sein, ist ja nur ein Troll.

________________________________________________________________________________________________________________
Jene, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmiedeten, pflügen heute für diejenigen die ihre Schwerter behielten.

 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2018 08:21
avatar  ( gelöscht )
#39
avatar
( gelöscht )

Hallo liebe @anne,
Falls ich damit gemeint bin bitte ich noch einmal um Nachsicht! Das ganze ist zwar unter "Thema verfehlt" einzustufen aber immer hin berichten Echte Soldaten von echten Erlebnissen, ... gemacht 40° in der Sonne und -20° im Winter... auf diesen Soldatensender! Wieviel Grad hattest Du in der Schreibstube? ... ? Siggi hier, wird bestimmt des Rätsels Lösung!
Jörg


 Antworten

 Beitrag melden
25.07.2018 13:51
avatar  ( gelöscht )
#40
avatar
( gelöscht )

Ich habe schon oft versucht Landser aus meiner Zeit im MSR 7 zu finden und antworten auf meine Fragen zu bekommen. Vielleicht kann hier jemand korrekte Auskunf gegen. Leider Stirbt diese Generation aus.

Ich habe von 1982 - 84 in Marienberg MSR 7 "Max Roscher" als Motschütze in der 5. Motschützen- 2. Batailion (Gefreiter) gedient. Durch ein kleines Detatät mit einigen Jägern welche mit "Liebesperlen" auf Tontauben schießen, möchte ich der Fakten von damals auf den Grund zu gehen. In einen Gespräch mit besagten Jägern berichtete ich aus damaliger Zeit und aus meinen Schießerfahrungen mit der MP- KM (AK 47) Wir mussten auf dem damaligen Infanterie- Schießplatz Gelobtland im Erzgebiege auf den präparierten Übungs- Sturmangiriffbahnen von atwa 3 km Länge auf die auftauchenden Scheiben schießen! Frage an Euch: Wer war damals dabei und kann aus erster Hand sagen wie weit die Scheiben entfernt waren? Auf welche Entfernung mussten wir "Mucker" unsere Schießübungen durchführen? Weiß das noch jemand? Waren die stehen Schützen (Scheiben) 300 Meter entfernt? Am Ende der Angriffbahn in Gelobtland befand sich die Stellung aus welcher heraus auf die laufenden Schützen geschossen werden musste! Diese Scheiben wurden auf Wagons von halb- rechts bis zum Schießstand - Mitte gezogen. Wie weit waren diese Scheiben ... von - bis ... Meter entfernt? Gibt es noch Zeitzeugen hier? Wer hat in dieser Zeit in Marienberg gedient? Ich weiss 100% das wir Visier 3 - 300 Meter eingestellt hatten und den Schuss aufsitzend (Füße anviesiert um das Ziel nicht mit dem Korn zu verdecken) abgaben. ... Ich höre den Befehl noch heute: "Stehende Schützen voraus, Visier 3 aufgesetzt, kurze Feuerstöße, Feuer frei!" Kennt das noch jemand? Waren die Scheiben 300 Meter entfernt? Die Jägersleuten belustigten sich ungläubg! Gibt es noch gestandene Soldaten von damals? Ich wollte eigentlich ein eigenes Thema hier eröffnen, komme aber mit der Plattform hier noch nicht so richtig zu recht! Gibt es vielleicht noch einen Offizier ade hier, welcher Gelobtland kennt und fachkundig Auskunft geben kann? Ich würde das Gelächter der "Salon Jäger" gern zurück geben! Wäre nett von Euch zu hören!
Jörg


 Antworten

 Beitrag melden
25.07.2018 13:56
avatar  ( gelöscht )
#41
avatar
( gelöscht )

Mensch, Jörg,
wie oft willst Du denn diesen Text hier noch "einfügen"
Mach doch mal ein "richtiges" Thema dazu auf.. das passt doch gar nicht in dieses krude "anne"n- Thema...

Siggi


 Antworten

 Beitrag melden
25.07.2018 14:02
avatar  ( gelöscht )
#42
avatar
( gelöscht )

... wollte ich ja! Habe nur noch nicht erkannt wie das hier gemacht wird! Komme mit dieser Seite nicht recht klar. Werde einen Thraed öffnen. Entschuldige!


 Antworten

 Beitrag melden
25.07.2018 15:58 (zuletzt bearbeitet: 25.07.2018 16:00)
avatar  sentry
#43
avatar

Zitat von Gelobtland 1982 im Beitrag #40
Ich höre den Befehl noch heute: "Stehende Schützen voraus, Visier 3 aufgesetzt, kurze Feuerstöße, Feuer frei!" Kennt das noch jemand? Waren die Scheiben 300 Meter entfernt?


@Gelobtland 1982
Während Du noch mit dem Forum kämpfst, gebe ich mal eine Antwort auf Deine Frage...ohne wirklich Profi auf dem Gebiet zu sein.
Gesetzt den Fall, Du und Deine Waffe schießen perfekt und auch die Bedingungen sind ideal, würdest Du mit Visier 300 m ein Ziel in 300 m genau dort treffen, wo Du hinzielst...also mit Ziel aufgesetzt die Unterkante der Scheibe bzw. wenn Du genau in die Mitte des Ziels hältst, triffst Du auch die Mitte.
Deine stehenden Schützen standen also mit ziemlicher Sicherheit nicht 300 m, sondern vermutlich 200 m entfernt, denn ihr wolltet denen ja nicht die "Füße" rasieren.

In der Regel haben wir eine Visiereinstellung gewählt, die weiter entfernt liegt als das Ziel. Wir hatten für die Entfernung z.B. immer 400 m gewählt, ihr anscheinend 300 m...eben mit dem Ansinnen, Ziel aufsitzend zu schießen.
Das Visier 3 bewirkt, dass der Lauf gegenüber Visier 2 nach oben wandert, wenn man den gleichen Punkt anvisiert. Wenn Du dann Ziel aufsitzend schießt, triffst Du die Scheibe in 200 m, weil der Schuss höher geht, als Du gezielt hast. Bei der Einstellung Visier 3 würde der Treffer ca. 30 cm über der Visierlinie liegen, was bei einem stehenden Schützen von 1,50m Höhe nicht viel ist, aber anscheinend genug Energie mitbringt, die Scheibe umzulegen. Unsere Einstellung Visier 400 war offensichtlich besser, denn dann liegt der Treffer höher in der Scheibe.

WIMRE gab es Scheiben bei 50 m (liegender Schütze 50x50 cm). Der Rest stand so bei 200, 400, beim Gruppengefechtsschießen, meine ich, hatten wir sogar stehende Schützen bei 800.
50 und 200 waren mit der AK-47 Ziel aufsitzend eigentlich kein Problem, weiter hinten ging dann schon in Richtung Glück.

Wie gesagt, bin kein Profi...alles nur Erinnerungen aus den späten 80ern. Korrekturen sind willkommen.


 Antworten

 Beitrag melden
25.07.2018 17:08 (zuletzt bearbeitet: 25.07.2018 17:15)
avatar  andyman
#44
avatar

Zitat von Gelobtland 1982 im Beitrag #42
... wollte ich ja! Habe nur noch nicht erkannt wie das hier gemacht wird! Komme mit dieser Seite nicht recht klar. Werde einen Thraed öffnen. Entschuldige!

Wir sind hier OT,aber scheinbar brauchst du Hilfe.
Zur Themeneröffnung gehe auf Forum -
Suche einefür deinThema passende Rubrik aus-
Wähle dein Thema aus mit Klick und gehe auf
neues Thema eröffnen -
Vor Eröffnung eines Themas auch mal die Suchfunktion bemühen,da es sehr viele Themen schon mal gegeben hat.
Lgandyman

Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


 Antworten

 Beitrag melden
26.07.2018 09:01
avatar  ( gelöscht )
#45
avatar
( gelöscht )

Hallo sentry,
Auch wenn ich hier nicht auf dem richtigen Forum bin und andere vielleicht störe bitte ich die einen um Verständnis und bedanke mich bei Dir lieber senty einmal mehr für diese Auskunft! Ich habe während meiner 18 Monate im MSR 7 - Infanterieschießplatz Gelobtland 9 Tage "S" geschossen. Meine MP war einfach tadellos, ging aber Mitte 3. Diensthalbjahr zu Bruch. Auch wenn ich unterdessen die 60- überschritten habe, haben sich doch solche Ereignisse wie damals in Gelobtland eingebrand! Dafür haben die Offiziere schon gesorgt. Ich kenne natürlich die Visiereinstellungen und die Balistische Flugbahn der Projektile mit der Veränderung der Visiereinstellung. (Windrichtung- und Stärke usw.) Leider konnte meine Erfahrung damit bei den "Liebesperlenschützen" keine Zustimmung wecken. Im Gegenteil. Ein alt- gedienter Landser kann das doch nicht auf sich sitzen lassen das selbst einer der "Jäger- Meister" welcher niemals, ... keinerlei Wehrdienst abgeleistet hat, weder in der NVA (weil ausgemustert) noch nach der Wende, diese Lebenserfahrung anzweifelt. Deshalb wollte ich nocheinmal den Fakten von damals auf den Grund gehen. Sicher ist das eine Kinderei und Spielzeug für Männer aber genau so auch eine Ehrensache von welcher heute kaum noch eine Spur vorhanden ist! Du hältst 400 Meter und auch bis 800 Meter aus den 80 zigern für möglich? Kannst Du dich an die Laufenden Schützen in Gelobtland erinnern (auf den Wagons)? Ich habe mich mit der mir kekannten Entfernung bis jetzt zurück gehalten. Da Du aber ebenfalls von bis 800 Metern sprichst will ich mal hier meine Erinnerung wieder geben (welche ich sicher weiß): Die Laufenden Schützen in Gelobtland liefen von halb rechts bis in die Zielfeld- Mitte von 500 auf 300 Meter Entfernung! Kannst Du das bestätigen? Vielen Dank für Deine Nachricht, bis bald, ... und an die Anderen noch einmal ... Sorry!
Jörg


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!