X

#1

Die Grenze unserer Zukunft

in Bundesgrenzschutz BGS 01.07.2018 19:04
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12859 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

.....wird ähnlich der der alten innerdeutschen Grenze aussehen. So mal meine Denke vom heute. Und gut, es wird das ganze praktische zuerst an der Außengrenze der noch aktuellen EU erfolgen, dann erst, wenn das nicht so richtig greift um Deutschland selber. Deren Übergänge richtig ordentlich und tiefgreifend kontrolliert, an schon bestehenden jetzt schon vorhandenen Grenzübergängen. Was meint Ihr dazu?

Rainer-Maria


nach oben springen

#2

RE: Die Grenze unserer Zukunft

in Bundesgrenzschutz BGS 01.07.2018 19:12
von buschgespenst | 3.586 Beiträge | 13398 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #1
.....wird ähnlich der der alten innerdeutschen Grenze aussehen. So mal meine Denke vom heute. Und gut, es wird das ganze praktische zuerst an der Außengrenze der noch aktuellen EU erfolgen, dann erst, wenn das nicht so richtig greift um Deutschland selber. Deren Übergänge richtig ordentlich und tiefgreifend kontrolliert, an schon bestehenden jetzt schon vorhandenen Grenzübergängen. Was meint Ihr dazu?

Rainer-Maria


Schau erst mal in eine Landkarte Rainer-Maria, wo so die Außengrenzen der EU sind...dann kannst du dir Gedanken über irgendwelche Grenzzäune machen...

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
Büdinger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Die Grenze unserer Zukunft

in Bundesgrenzschutz BGS 01.07.2018 19:17
von Freienhagener | 9.211 Beiträge | 25356 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Elektronisch ....


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Die Grenze unserer Zukunft

in Bundesgrenzschutz BGS 01.07.2018 19:27
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12859 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Elektronisch ......und mit Drohnen im Vorfeld, ersetzend die Grenzauklärer der Vergangenheit.(habe es mal erweitert, ergänzt). Ginge weiter mit SM2018 dann, "feindwärts" montiert.

Rainer-Maria


Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Die Grenze unserer Zukunft

in Bundesgrenzschutz BGS 01.07.2018 19:32
von buschgespenst | 3.586 Beiträge | 13398 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #4
Elektronisch ......und mit Drohnen im Vorfeld, ersetzend die Grenzauklärer der Vergangenheit.(habe es mal erweitert, ergänzt). Ginge weiter mit SM2018 dann, "feindwärts" montiert.

Rainer-Maria


Du musst aber bedenken die Grenzsicherungen außen anzubringen Rainer-Maria, also zur Abwehr von Außen...die Leute wollen nicht aus der EU fliehen sondern die wollen in die EU und die Seegrenze mit beachten....

....


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
nach oben springen

#6

RE: Die Grenze unserer Zukunft

in Bundesgrenzschutz BGS 01.07.2018 19:33
von Fred.S. | 3.220 Beiträge | 27203 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Alles unmöglich Rainer, je weiter sich das ehemalige alte Europa gen Osten ausbreitet. Man kann nicht alles kontrollieren, aber es sind ja nur Gedankenspiele von uns, unmöglich. Fred


Büdinger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Die Grenze unserer Zukunft

in Bundesgrenzschutz BGS 01.07.2018 19:35
von Jürgen 75/2 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jürgen 75/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#4
Wo ist denn in der EU Feindwärts ?


nach oben springen

#8

RE: Die Grenze unserer Zukunft

in Bundesgrenzschutz BGS 01.07.2018 19:37
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12859 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Schrieb ich doch....damals feindwärts laut Ideologie, heute feindwärts aus unsere Sicht....

Rainer-Maria....Apropo Seegrenze, wir haben doch Topwerften die Kriegsschiffe bauen können, ähnlich der alten Torpedoboote.


nach oben springen

#9

RE: Die Grenze unserer Zukunft

in Bundesgrenzschutz BGS 01.07.2018 19:50
von Heckenhaus | 10.716 Beiträge | 30329 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #8
Schrieb ich doch....damals feindwärts laut Ideologie, heute feindwärts aus unsere Sicht....

Rainer-Maria....Apropo Seegrenze, wir haben doch Topwerften die Kriegsschiffe bauen können, ähnlich der alten Torpedoboote.


Sind denn die U-Boote schon wieder alle einsatzbereit ?

Oder sollte zu "natürlicher" Verteidigung übergegangen werden ? In der südlichen Adria und vor Spanien wurden jüngstens Haie gesichtet.
Darunter dieser Weiße Hai vor Mallorca.
https://net.hr/danas/znanost/zloglasni-m...akon-30-godina/


.
.

.
Fred.S. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Die Grenze unserer Zukunft

in Bundesgrenzschutz BGS 01.07.2018 19:50
von Fred.S. | 3.220 Beiträge | 27203 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

8. haben wir und wir bauen auch, für arabische Staaten. Und die Landgrenze ? Die Berge, die Wüsten ? Ein Traum von Dir, Rainer. Fred


nach oben springen

#11

RE: Die Grenze unserer Zukunft

in Bundesgrenzschutz BGS 01.07.2018 20:19
von buschgespenst | 3.586 Beiträge | 13398 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #8
Schrieb ich doch....damals feindwärts laut Ideologie, heute feindwärts aus unsere Sicht....

Rainer-Maria....Apropo Seegrenze, wir haben doch Topwerften die Kriegsschiffe bauen können, ähnlich der alten Torpedoboote.


Das Römische Reich (Imperium Romanum) umschloss unter der Herrschaft des Kaisers Claudius (41–54 n. Chr.) 300 Jahre das gesamte Mittelmeer. Man muss nur die Staaten Nordafrikas in die EU aufnehmen, und schon kannst du deine Grenze in der Sahara bauen, vielleicht gleich auf den Fundamenten des römischen Limes in Nordafrika, natürlich müssen Israel, Jordanien, Syrien, der Irak und die Türkei auch mit in diese neue EU, am besten Rainer du schaust dir mal eine Karte an, also vom Imperium Romanum in seiner größten Ausdehnung.

....


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
nach oben springen

#12

RE: Die Grenze unserer Zukunft

in Bundesgrenzschutz BGS 01.07.2018 20:34
von Heckenhaus | 10.716 Beiträge | 30329 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von buschgespenst im Beitrag #11

Man muss nur die Staaten Nordafrikas in die EU aufnehmen, und schon kannst du deine Grenze in der Sahara bauen, vielleicht gleich auf den Fundamenten des römischen Limes in Nordafrika,.......

Jepp, mit RMR als Imperator.


.
.

.
nach oben springen

#13

RE: Die Grenze unserer Zukunft

in Bundesgrenzschutz BGS 02.07.2018 05:10
von Hackel39 | 4.283 Beiträge | 7149 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hackel39
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Rein rechnerisch ist der Schutz der Außengrenzen effizienter, da der gesamte „EU– Grenzverlauf“ deutlich weniger Kilometer umfaßt als die Summe aller Außengrenzen der Nationalstaaten, vielleicht ist das auch der Denkansatz unserer Ex– Physikerin.
Die Kostenverteilung dieses Schutzes wäre im Idealfall entsprechend der Wirtschaftskraft, aber auch der (gehebelten) Erlöse aus Waffenhandel und Agrarexporten auf die EU– Mitgliedstaaten zu verteilen.
Gleiches muß dann auch für die Außenlager und innereuropäischen Reservate der tatsächlich Bedrohten und Vertriebenen sowie der Wohlstandswanderer gelten.
Hier wäre eine herkunftsbezogene Vorsortierung sowie die Erfasssung und Prüfung der Fälle vorzunehmen und erst dann kann über mögliche innereuropäische Integrationsversuche entschieden werden.
Der Brückenschlag zu den Herkunftsländern muß irgendwie organisiert werden, im Idealfall spezialisieren sich einzelne Länder Europas auf Krisenstaaten und helfen dort wo es Sinn macht, z. B. bezüglich Sprachintegration und nachfrageorientierter Fachkräfteausbildung in „Patenländern“ wie Frankreich, Deutschland oder Belgien..
In den nordafrikanischen und arabischen „Vorflutstaaten“ könnte man die jährlich 14 Mrd. Euro teuren vagabundierenden Bundeswehrtouristen sinnvoll einsetzen, wenn sie schon so gerne im Ausland sind.
Womöglich haben die ja vorher tatsächlich mal was gescheites gelernt und können vermitteln, was die Asylanten perspektivisch für ihr Heimatland an Ausbildung brauchen und erste Vorbereitungen treffen.
Keine Frage, eine kühne Vision, erst recht, wenn man sich die deutsche Beamtenmentalität und Regierungsstarre vor Augen hält, aber vielleicht ist die Angst vor den Nazis doch mal irgendwann groß genug, daß die doch noch aktiv und vor allem einig werden.
Eine NPD und ihre Verbündeten in Europa taugen dazu ganz sicher nicht.
Die freuen sich bei Wald– und Feldbränden, daß. alle Zecken drauf gehen und blenden die Schäden solcher Katastrophen vollkommen aus und fühlen sich auch noch wohl dabei.
Bitte wartet nicht auf die !


Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.07.2018 05:20 | nach oben springen

#14

RE: Die Grenze unserer Zukunft

in Bundesgrenzschutz BGS 02.07.2018 06:06
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von buschgespenst im Beitrag #2
Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #1
.....wird ähnlich der der alten innerdeutschen Grenze aussehen. So mal meine Denke vom heute. Und gut, es wird das ganze praktische zuerst an der Außengrenze der noch aktuellen EU erfolgen, dann erst, wenn das nicht so richtig greift um Deutschland selber. Deren Übergänge richtig ordentlich und tiefgreifend kontrolliert, an schon bestehenden jetzt schon vorhandenen Grenzübergängen. Was meint Ihr dazu?

Rainer-Maria


Schau erst mal in eine Landkarte Rainer-Maria, wo so die Außengrenzen der EU sind...dann kannst du dir Gedanken über irgendwelche Grenzzäune machen...

...


Die gibt es schon:
https://www.google.com/search?q=grenze+c...=d2BjhxBTsou3PM:


nach oben springen

#15

RE: Die Grenze unserer Zukunft

in Bundesgrenzschutz BGS 02.07.2018 09:06
von GKUS64 | 3.336 Beiträge | 10677 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GKUS64
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es wird ja immer viel davon gesprochen, dass die Fluchtbewegungen nur durch Beseitigung der Ursachen in den entsprechenden Ländern beseitigt werden können.
Da das ja aber ein weltweites Problem ist, muss es auch weltweit gelöst werden! Die EU ist für diese Aufgabe eindeutig überfordert.
Hier müsste ein gemeinsames Projekt zwischen der EU, Russland, USA und China unter Koordinierung der UNO auf den Weg gebracht werden. Einzelne Spendenaktionen helfen nur im Moment und niemals nachhaltig.
Ich habe noch nie davon gehört, dass zu einer koordinierten Lösung ernsthafte Anstrengungen von den entsprechenden Ländern unternommen wurden.


Larissa und Ehli haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Die Grenze unserer Zukunft

in Bundesgrenzschutz BGS 02.07.2018 09:30
von buschgespenst | 3.586 Beiträge | 13398 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #8
Schrieb ich doch....damals feindwärts laut Ideologie, heute feindwärts aus unsere Sicht....

Rainer-Maria....Apropo Seegrenze, wir haben doch Topwerften die Kriegsschiffe bauen können, ähnlich der alten Torpedoboote.


Bei den Grenzausbauplänen sollte man natürlich auch an die Außengrenze der EU in Französisch Guyana mit beachten....


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
zuletzt bearbeitet 02.07.2018 09:30 | nach oben springen

#17

RE: Die Grenze unserer Zukunft

in Bundesgrenzschutz BGS 02.07.2018 10:33
von sentry | 1.938 Beiträge | 3624 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds sentry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich persönlich glaube nicht, dass die Beseitigung der Ursachen in den Ländern machbar ist.
Sicher kommt es einem logisch vor, dass ein in Nigeria investierter Euro einem Notleidenden mehr helfen kann, als wenn ich ihn hier herhole und dann einen Euro investiere.
Aber wieviele Länder gibt es denn, aus denen Menschen weglaufen und was sind die Ursachen? Wenn ich 60 Mio Migranten in der Welt jeden Tag einen Euro zukommen lasse, sind das eben auch 60 Mio. EUR am Tag. Kann man machen aber so richtig nachhaltig ist das nicht und wer soll das koordinieren?

Wenn Menschen vor einem politischen System fliehen oder vor Krieg kann man da als Außenstehender vor Ort nicht viel Sinnvolles tun. Jedenfalls hat ein Eingreifen in der Vergangenheit das Problem oftmals noch verschärft, wenn da die Supermächte mal gleich ihre Stellvertreterkriege durchziehen und ihre Waffensysteme testen. Außerdem ist in aller Regel der neue Machthaber genauso schlimm wie der alte.
Wenn Menschen vor Hunger fliehen, kann man natürlich etwas machen. Erstmal Futter liefern, Hilfe zur Selbsthilfe, fairer Handel - da kann man sich einiges vorstellen. Allerdings wissen wir ja alle wie das ist. Die Bedürfnisse der Menschen steigen mit dem Erreichten. Das ist ganz normal. Wenn jemand denn endlich mal täglich satt wird, will er vielleicht Jeans und Coca Cola. Wer will es ihnen verdenken? Man erinnere sich bloß mal an unsere olle DDR.
Und ganz doof ist natürlich, dass die Migrationsursachen meistens gemeinsam auftreten. Da kann ich Millionen und Millionen in Länder pumpen, wo die damaligen Führer der jungen aufstrebenden Nationalstaaten heute korrupte Diktatoren und Warlords in Fantasieuniformen auf goldenen Thronen sind. Selbst wenn davon etwas ankommt bei den Menschen, ist es eher unwahrscheinlich und wirtschaftlich auch kaum vorstellbar, dass man gleichzeitig Lebensbedingungen erzeugt, die eine Abwanderung stoppen. Ein satter Hutu ist in Tutsiland genauso in Gefahr wie ein hungriger...und umgekehrt. Machthaber, denen "ihre" Menschen scheißegal sind, wird man mit Geld nicht vom Gegenteil überzeugen können...was nicht heißt, dass sie das Geld nicht dankend annehmen.

Ich habe auch keine Lösung für das Dilemma. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass man alle Länder auf ein Niveau heben kann, das dafür sorgt, dass Migration kein Thema mehr ist.
Ich weiß, hört sich ein bisschen nach Kapitulation an. Das liegt daran, das es so ist.


Ehli hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.07.2018 10:34 | nach oben springen

#18

RE: Die Grenze unserer Zukunft

in Bundesgrenzschutz BGS 02.07.2018 13:08
von bürger der ddr (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das sehe ich ähnlich, nur wer "Halb Kalkutta aufnimmt, wird selber zu Kalkutta" dies Zitat wird Herrn Kronzucker zugesprochen und es besteht da schon ein hick-hack ob es wirklich aus seiner Feder stammt.
Nur eines weiß ich, das Zitat beinhaltet sehr viel Wahrheit!
Wollen wir uns in dem uns eingetrichterten Glauben "die welt zu retten" das antun? Ich jedenfalls nicht!

Im Moment geht es wirklich einfach darum die Grenzen entweder jeden europäischen Staates gegen diese Invasion zu schützen oder auch die gesammte Außengrenze der EU. Die zweite Option ist sehr schwer möglich, zu zerstritten ist die EU auch Dank Merkels Alleingang 2015 schon. Und eines gibt mehr sehr zu denken, Merkel behauptet mit Staaten ein Übereinkommen über die "Rücknahme" von Wirtschaftsflüchtlingen erzielt zu haben die das konsequent verneinen.....
Junge, da ist doch etwas im Busch!
Wir sollten uns wirklich auf eine "scharfe" Grenze einrichten, auf eine Grenze wo Wirtschaftsflüchtlinge auch vor Gewalt nicht zurück schrecken. Das haben wir doch schon einige Male (natürlich nicht in den gleichgeschalteten Medien) sehen dürfen. Wie gewaltbereite junge Männer die Grenzanlagen zerstören wollen und bei dem Einsatz von Tränengas dann Frauen und Kinder als Schutzschild vorschicken.
Es wird Tumultartige und Bürgerkriegsähnliche Zustände an den Grenzen geben und darauf sollten wir vorbereitet sein und uns nicht scheuen die überlegene Technik einzusetzen!
Ich weiß, das wird einigen nicht schmecken, doch ich bin für eine klare Ansage und bei den Massen die auf gepacktem Koffer in Afrika sitzen wird wohl keine andere Lösung übrig bleiben. Man kann natürlich auch bei dem eigenen Untergang die Grenze wie ein Scheunentor öffnen.....


Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.07.2018 13:08 | nach oben springen

#19

RE: Die Grenze unserer Zukunft

in Bundesgrenzschutz BGS 02.07.2018 18:20
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12859 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Genau so siehe Vortext. Die Migration der Zukunft wird mit Gewalt erfolgen. Und das erfordert Gegengewalt. Nimmt man Israel im Heute sitzen an deren Grenze schon Scharfschützen. Und sie reagieren auch, bei Grenzverletzung. Und gut, die da rein wollen sind keine Afrikaner. Es sollte nur verdeutlichen, ohne Gewalt wird es in Zukunft nicht mehr abgehen.

Alles andere an Argumenten so wie man human und etc, gegensteuern könnte ist Gefühlsdusselei, ist fehl am Platz, gefährdet das Dasein hier in Europa.

Rainer-Maria

Und einen guten Abend allen ins Forum


nach oben springen

#20

RE: Die Grenze unserer Zukunft

in Bundesgrenzschutz BGS 02.07.2018 19:30
von Mike59 | 10.453 Beiträge | 10790 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Fred.S. im Beitrag #10
8. haben wir und wir bauen auch, für arabische Staaten. Und die Landgrenze ? Die Berge, die Wüsten ? Ein Traum von Dir, Rainer. Fred


Können wir auch.

Zitat
So hat EADS im Sommer 2009 den Auftrag gewonnen, die Grenzen von Saudi-Arabien zu sichern. Es geht um 9000 Kilometer, im Gebirge, in der Wüste und an der Küste. „Es ist das größte Projekt dieser Art, das es jemals gab“, sagt Stefan Zoller, Chef der Sicherheits- und Verteidigungssparte, die neuerdings Cassidian heißt.


Zitat
Bei dem Projekt dürfte aber die ganze Bandbreite der Überwachungstechnik zum Einsatz kommen, Radare, Sensoren, Kameras, das alles mit einem IT-System vernetzt. „Früher wurden Burgen gebaut – heute kontrollieren Nationen ihre Territorien unter anderem mittels Sensoren und moderner IT“, sagt Zoller. Wie viel der Konzern an dem Auftrag verdient und wie viele Mitarbeiter an dem Projekt arbeiten, verrät er nicht.


Das ist wohl die Grenze zum Jemen, die zum Iraq wird ähnlich dicht gemacht. + 30 000 zusätzliche Soldaten im Grenzgebiet. Also, möglich ist so einiges. Das Internet ist voll davon, einfach "EADS - Grenze Saudi Arabien" eingeben. Ein Traum.
Nachtrag: Bildchen habe ich auch gefunden.


zuletzt bearbeitet 02.07.2018 19:38 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
"Unsere Geschichte schreibt Zukunft"
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Ratze
6 06.11.2019 16:51goto
von Ratze • Zugriffe: 466
Meine erste Streife an der Grenze zur DDR
Erstellt im Forum Bundesgrenzschutz BGS von krelle
0 23.01.2019 17:29goto
von krelle • Zugriffe: 3200
Vorstellungen und Gedanken zur Zukunft
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Larissa
59 04.11.2015 18:58goto
von Hackel39 • Zugriffe: 3170
Eine Reise an die deutsch-polnische Grenze
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von ABV
188 31.05.2018 14:07goto
von B Man • Zugriffe: 25123

Besucher
18 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: renzland
Besucherzähler
Heute waren 832 Gäste und 119 Mitglieder, gestern 1757 Gäste und 152 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16523 Themen und 712612 Beiträge.

Heute waren 118 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 488 Benutzer (15.11.2019 16:38).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen