X

#1

Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 26.06.2018 18:52
von Alfred | 8.087 Beiträge | 4916 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mann / Frau mag es nicht glauben. Es kommen FETTE Zeiten auf uns zu.

Und im Fernsehen feiern sich die Politiker noch. Sollen SIE doch mal einen Monat davon leben.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale...-a-1215061.html


Ehli und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.06.2018 18:54 | nach oben springen

#2

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 26.06.2018 19:07
von Ehli | 3.730 Beiträge | 21780 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

die Politiker sollten sich schämen.
Diese Taschenfüller sollten mal auf ihre Diäten verzichten.


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 26.06.2018 20:34
von Lutze | 9.728 Beiträge | 8887 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Für das Thema "Mindestlohn " haben wir doch einen Thread
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#4

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 26.06.2018 21:06
von LO-Wahnsinn | 4.019 Beiträge | 4522 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mein Chef wird wettern, muss er nun seinen Osteuropäern knapp 50 Cent mehr zahlen, ich werde ihm wohl mal Brot mitbringen müssen, der Arme Kerl. :-D


Verloren ist der Tag, an dem man nicht gelacht hat.
nach oben springen

#5

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 26.06.2018 22:02
von der Anderdenkende (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der Anderdenkende
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Und weiterhin schön die ganzen Parteien wählen und dann wettern!
Unter Cäsar gabs dat nicht!


nach oben springen

#6

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 26.06.2018 22:16
von Ehli | 3.730 Beiträge | 21780 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Denke dran,mit der Steigerung der Mindestlöne werden auch die Preise erhöht.


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
nach oben springen

#7

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 27.06.2018 03:00
von Major Tom | 1.237 Beiträge | 2138 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Major Tom
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ehli im Beitrag #2
die Politiker sollten sich schämen.
Diese Taschenfüller sollten mal auf ihre Diäten verzichten.
Schon allein das Wort "Diäten" ist ein wahrer Hohn.


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://costa-rica-webcam.com/
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 27.06.2018 05:52
von andyman | 3.131 Beiträge | 6475 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andyman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Man muß das natürlich relativieren um welche Jobs es geht.Bei qualifizierten Fachkräften ist das kein Thema,da sind Löhne frei verhandelbar oder auch tarifgebunden.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


nach oben springen

#9

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 27.06.2018 08:21
von Rostocker | 8.964 Beiträge | 6875 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Was bringt dieser Mindestlohn? Eine Anhebung von 60-70 Cent. OK- Nun könnte man sagen, besser wie garnichts. Aber was geschiet, der Arbeitgeber wie Handel und sonstige Unternehmen erhöhen ihre Preise auf ihre Produkte, um selbst den Mindestlohn zahlen zu können. Wenn man es so nimmt, ist man zum Schluß , wieder da wo man ist. Naja die Oberdemokraten haben sich mal wieder gnädig gezeigt und das große Geld wird woanders rausgeschmissen. Wo? Kann sich jeder an einer Hand abzählen,wie man so sagt. Aber egal--mich interessiert nur eine Rentenerhöhung.


zuletzt bearbeitet 27.06.2018 08:21 | nach oben springen

#10

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 27.06.2018 08:25
von Alfred | 8.087 Beiträge | 4916 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von andyman im Beitrag #8
Man muß das natürlich relativieren um welche Jobs es geht.Bei qualifizierten Fachkräften ist das kein Thema,da sind Löhne frei verhandelbar oder auch tarifgebunden.
Lgandyman


Ist der Friseur keine Fachkraft ?

Es gibt noch viele weitere Berufe, wo leider nur der Mindestlohn gezahlt wird. Es ist eine Schande für Deutschland. Wer entsprechend arbeitet ,sollte von Lohn auch ordentlich leben können. Und dies ist mit dem Mindestlohn nur schwer machbar.


Heckenhaus, Wahlhausener und Ehli haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 27.06.2018 08:59
von Heckenhaus | 9.743 Beiträge | 24189 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Selbst bei qualifizierten Fachkräften ist irgendwann Ende.
Dann kommt der Punkt, wo der Chef sagt: Wenn´s dir nicht paßt, such dir ne Firma, die mehr zahlt.
Es gibt viele Branchen, da geht nur schlecht etwas, und Tarifabschlüsse ?
Solange es keine Allgemeinverbindlichkeit gibt, ist das alles für die Katz.


.
.

.
Ehli und schulzi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 27.06.2018 09:54
von 1941ziger | 2.335 Beiträge | 8863 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 1941ziger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mal zum Friseur/ in.
Der Verdienst ist wirklich grottenschlecht. Eine Bekannte unserer Tochter hat ihre Konsequenz gezogen und hat sich selbstständig gemacht,
als Einmannbetrieb.
Das Problem war .......in Deutschland geht das nur als Friseurmeister......
Ihre Lösung war hier im Grenzgebiet zu Frankreich einfach. Sie ist 400 Meter weiter umgezogen, also nach Weisenburg/Wissembourg (Fra.)
Dort hat sie ihr Gewerbe angemeldet (ohne Meisterbrief) und im Elternhaus ( D ) einem Salon eröffnet.
Das geht.......soviel zur EU.
Als Einmannbetrieb ist das Friseurhandwerk gar nicht so schlecht und auch die Einnahmen stimmen.
Kein Ärger mit den Angestellten, keine Abgaben für sie, keine Lohnfortzahlungen usw.
Dadurch kann sie auch mit vernünftigen Preisen punkten. Es geht bei Ihr nur mit Vorbestellung.


Jene, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmiedeten, pflügen heute für diejenigen die ihre Schwerter behielten.
Rainer-Maria Rohloff, polsam und Unner Gräzer haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.06.2018 09:57 | nach oben springen

#13

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 27.06.2018 10:14
von Sperrbrecher | 3.566 Beiträge | 12109 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 1941ziger im Beitrag #12
Das Problem war .......in Deutschland geht das nur als Friseurmeister......

Da würde mich doch mal interessieren, ob bei den recht zahlreichen türkischen Friseurbetrieben auch notwendig ist und immer kontrolliert wird?


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie bewegte sich in engen Grenzen !
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 27.06.2018 10:29
von Heckenhaus | 9.743 Beiträge | 24189 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Man kann auch ohne Meisterbrief einen Friseursalon eröffnen, unter bestimmten Vorraussetzungen.
https://www.friseur-job.de/selbststaendi...r-ohne-meister/

Gleiches gilt auch für einige andere Handwerks- bzw. handwerksähnliche Berufe.
Die Meisterpflicht wurde vor einigen Jahren gelockert.


.
.

.
nach oben springen

#15

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 27.06.2018 13:31
von sentry | 1.703 Beiträge | 2553 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds sentry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 1941ziger im Beitrag #12

Als Einmannbetrieb ist das Friseurhandwerk gar nicht so schlecht und auch die Einnahmen stimmen.
Kein Ärger mit den Angestellten, keine Abgaben für sie, keine Lohnfortzahlungen usw.
Dadurch kann sie auch mit vernünftigen Preisen punkten.


Wenn ich den Eingangsbeitrag richtig verstehe, geht es bei dieser Mindestlohndiskussion vorrangig um Kritik an der Politik.
Doch was ist die Alternative zum Mindestlohn? Vermutlich kein Mindestlohn.
Wäre das denn besser?

Als die Diskussion um die Einführung losging, war einer der Hauptkritikpunkte, dass Mindestlohn Arbeitsplätze vernichten würde. Unter anderem deshalb hat man damals, quasi als Kompromiss, einen recht niedrigen Mindestlohn als Einstieg festgeschrieben.
Womit wir bei der zweiten möglichen Kritik am Mindestlohn wären. Er könnte zu niedrig sein.

Während sich die Arbeitsplatzvernichtung durch Mindestlohn gesamtstatistisch nicht nachweisen lässt, könnte man, z.B. anhand des oben stehenden Zitats, vermuten, dass Mindestlohn im Niedriglohnbereich durchaus geeignet wäre, Arbeitsplätze zu vernichten. Offensichtlich ist es für einen Friseur nicht lukrativ, Angestelle zum Mindestlohn zu beschäftigen. Jeder Unternehmer wird vermutlich nur dann Leute einstellen, wenn sie mehr bringen als sie ihn kosten. Betriebswirtschaftlich macht das irgendwie Sinn.
Wenn wir also nicht bereit sind, mehr zu bezahlen als 15 EUR für einen Haarschnitt, kann man sich leicht vorstellen, dass da abzüglich aller sonstigen Betriebs- und Nebenkosten nicht viel mehr als Mindestlohn rumkommt - vielleicht rein rechnerisch sogar weniger. Dann muss der Frösi auf Angestellte verzichten (s. Zitat), abgesehen davon, dass er vielleicht keine Lust hat, seine unternehmerischen Pflichten für Angestellte zu tragen (s. auch Zitat)...oder seinen Laden dicht machen.

Hmm, Mindestlohn, was heißt das? Jeder muss seinen Angestellten mindestens den Mindestlohn zahlen. Er darf mehr bezahlen, wenn er es für richtig oder notwendig hält, muss er aber nicht, wenn er es sich nicht leisten kann oder will.
Ich denke der Staat ist nicht dafür verantwortlich, dass ein Unternehmer seinen Angestellten einen (vermeintlich) angemessenen Lohn bezahlt. Er sollte aber vielleicht einschreiten, wenn sich eine Art Ausbeutung abzeichnet, also ein Unternehmen oder eine Branche gute Gewinne macht, seine Angestellten aber doch eher wie Sklaven behandelt.
Ich denke mal, auf Friseure trifft das nicht grundsätzlich zu. Schöne und reiche Friseure kenne ich jedenfalls nur aus Pro7.
Meistens, z.B. im Dienstleistungssektor, ist der Preisdruck für niedrige Löhne verantwortlich. Geiz ist geil und für die kleinen Dinge des Lebens will keiner viel ausgeben. Dann gibts nur zwei Möglichkeiten: Bestimmte Gewerbe sterben weg oder der Kunde ist bereit mehr zu bezahlen, mit dem Effekt, dass auch der Angestellte mehr verdienen kann...was ja gleich wieder drauf geht, weil er mehr bezahlen muss.

Mit der Diskussion kann man sich also gut im Kreis drehen und egal wie die Politik sich entscheidet, die Meckerer und Unzufriedenen werden nicht abnehmen.
1) Mindestlohn weg
2) Mindestlohn so lassen
3) Mindestlohn erhöhen
...jede diese Entscheidung hätte vermutlich irgendeinen negativen Effekt auf die Gesellschaft, den man hier wieder köstlich ausschlachten könnte.
Was könnte denn die Politik tun, um es möglichst vielen recht zu machen (allen wird wohl nie gehen)?

Mein Votum: 3)
Begründung: Ich verdiene ganz gut und kann es mir leisten, Dienstleistungen, die ich Anspruch nehme auch ein bisschen besser zu bezahlen. Es wird ja auch nicht gleich alles um 10% teurer, wenn der Mindestlohn um 10% steigt. Und allein schon weil es sich leichter rechnet: 'n Zehner pro Stunde dürfte wirklich jeder verdient haben, egal was er arbeitet.
Mein Frösi (übrigens ein 4-Pers.-Team) wollte für meinen unkomplizierten Haarschnitt immer 12 EUR und hat 15 gekriegt. Jetzt will er 14 und kriegt auch 15, wenn der Mindestlohn steigt, will er vielleicht 15 und kriegt vielleicht 17, wer weiß.
Aber für viele ist da vielleicht auch schon eine "Kotzgrenze" erreicht. Die würden dann vielleicht nicht 3) voten...


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.06.2018 13:37 | nach oben springen

#16

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 28.06.2018 00:09
von Ehli | 3.730 Beiträge | 21780 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Denkt mal an die Leute die heute in Arbeitszeitfirmen arbeiten.
Bei der Bezahlung gibt es einen Unterschied zwischen West und Ost.
Wo gibt es noch Festeinstellungen im Osten,wenn Du über 50 Jahre bist?
Diese Arbeitszeitfirmen sind hier wie die Pilze aus der Erde geschossen.


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.06.2018 00:13 | nach oben springen

#17

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 28.06.2018 01:11
von berndk5 | 1.772 Beiträge | 14143 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wenn ich das schon immer höre ! Mindestlohnerhöhung will man über denken, wird beschlossen- Rentenerhöhung ebenso. Hartz IV -Sätze ebenso. Das ist doch alles nur Augenwischerei um "die da unten" zu beschäftigen- ablenken von Pilotenstreiks, Streik des Sicherheitspersonals, Mal Streik der Lokführer.
War da nicht noch was ??? Ach so, der öffentliche Dienst. Da zeigt man uns ja immer nur die armen Müllmänner. Der blöde Otto-Normalo ist dann angeschmiert, wenn die KITA streikt, er am Flughafenterminal oder am Bahnsteik dumm aus der Wäsche guckt und sich als Geisel der miteinander Pokernden fühlt.
Arbeitskampf und demokratische Rechte in allen Ehren- ob da mal bitte einer den Taschenrechner zur Hand nimmt und die am Ende tatsächlichen Zahlen vergleicht ? Dann , aber erst dann sieht man, wer wirklich den Schnitt gemacht hat. Die Looser stehen lange vorher fest. Die Gewinner schweigen genüsslich und amüsiert und lehnen sich zurück.
Ob Hartz-Satz-, Renten-, oder Mindestlohnerhöhung - die Empfänger dieses Segens zahlen überwiegend die Zeche für alle Anderen.
.......und Alle finden es toll........... (oder fast alle)


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bis 1990 GR-1
bürger der ddr und Ehli haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 28.06.2018 08:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja das ist schon so, etwas Sand in die Augen streuen damit die gravierenden Ungerechtigkeiten nicht wahrgenommen werden.

Wenn Lufthansapiloten streiken, greifen sich alle anderen Piloten bei den Billiglinien an den Kopf. Auch im öffentlichen Dienst gibt es ein großes Gefälle bei der Vergütung.

Für die Beschäftigten in vielen Dienstleistungsbereichen wäre der garantierte Mindestlohn schon eine Verbesserung. Da gibt es ja genug Firmen, welche die Bedingungen unterlaufen. Da werden irreale Zeitvorgaben geplant und wer es in dieser Zeit nicht schafft, der muss eben fürs gleiche Einkommen etwas länger schaffen.

Die jährlichen Lohnsteigerungen kommen bei vielen nicht an, da wird nicht mal die Inflationsrate ausgeglichen.

KS


nach oben springen

#19

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 28.06.2018 08:35
von sentry | 1.703 Beiträge | 2553 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds sentry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

...und was genau ist die Message der letzten beiden Beiträge?

Man will

Zitat
Arbeitskampf und demokratische Rechte in allen Ehren

halten und stellt fest:

Zitat
Die jährlichen Lohnsteigerungen kommen bei vielen nicht an, da wird nicht mal die Inflationsrate ausgeglichen.



Aber streiken dürfen die trotzdem nicht? Warum? Weil sie sowieso schon soviel Kohle verdienen, weil andere weniger verdienen oder weil wir von so einem lästigen Streik als Bürger selbst betroffen sind?

Was genau wäre denn zu ändern an diesem System? Höhere Mindestlöhne dürften bei den genannten Beispielen wohl eher nicht zielführend sein.


zuletzt bearbeitet 28.06.2018 08:39 | nach oben springen

#20

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 28.06.2018 08:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich halte Streik generell nicht für das richtige Mittel.

Der Gesetzgeber sollte beim Lohn, usw. solche Mindeststandards festlegen, dass der Arbeitnehmer davon leben kann ohne sich Zulagen vom Amt zu holen.

Natürlich wird es immer Leute geben die jammern das ihr Einkommen nicht reicht. Vielleicht sollte die auch mal ihre eigenen Ausgaben überdenken. Noch nie wurde in Deutschland soviel Geld für Urlaub, Freizeit, Dudeldei ausgegeben. Das jammern erfolgt oftmals auf hohem Niveau.

Schlimm sind die dran, welche bei einer 40 Stundenwoche kaum mehr verdienen als Harz 4 Empfänger bekommen.

Stell Dir doch mal vor, dass du durch einen Streik einen lebenswichtigen Termin verpasst, oder das dir im Notfall keiner hilft weil er gerade als Streikposten gebraucht wird.

KS


Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.06.2018 18:51 | nach oben springen



Besucher
12 Mitglieder und 38 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: GSB066_1973
Besucherzähler
Heute waren 515 Gäste und 72 Mitglieder, gestern 1560 Gäste und 140 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15990 Themen und 681310 Beiträge.

Heute waren 72 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen