X

#81

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 17.07.2018 15:14
von Niederlausitzer | 884 Beiträge | 3043 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Niederlausitzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich träume auch öfters mal davon irgendwann im öffentlichen Dienst zu landen, am liebsten so als Sachbearbeiter in einer Stadtverwaltung z.B. im ( Ordnungsamt, Bürgeramt, Hauptamt ( Personalbüro ) oder beim Landratsamt.

Was besseres gibt es doch kaum, man hat geregelte Arbeitszeiten,

in der Regel Mo-Do 07.00-16.30 Uhr, Fr 07.00-12.00 Uhr, Gleitzeit, TVöD, 13. Monatsgehalt, betriebliche Altersversorgung, keine Schichtarbeit, kein Akkordarbeit, keine Wochenendarbeit, mindestens 30 Tage Urlaub. Habe ich noch was wichtiges vergessen.


"Durch Anerkennung und
Aufmunterung kann man in einem
Menschen die besten Kräfte mobiliesieren"

(Charles M. Schwab, amerikanischer Industrieller 1862-1939)
RalphT hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#82

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 17.07.2018 15:23
von bürger der ddr (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja, "Karenzkrank"....
Als Mitarbeiter des öffentlichen Dienst kannst Du bis 3 Tage "Karenzkrank" machen, erst dann wird der Krankenschein zur Pflicht. Diese Bestimmung hat aber einen "Gummicharakter", denn der Arbeitgeber kann auch am ersten Tag schon eine ärztliche Bescheinigung fordern.


Niederlausitzer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#83

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 17.07.2018 15:44
von RalphT | 1.879 Beiträge | 7437 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds RalphT
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Niederlausitzer im Beitrag #81
Ich träume auch öfters mal davon irgendwann im öffentlichen Dienst zu landen, am liebsten so als Sachbearbeiter in einer Stadtverwaltung z.B. im ( Ordnungsamt, Bürgeramt, Hauptamt ( Personalbüro ) oder beim Landratsamt.

Was besseres gibt es doch kaum, man hat geregelte Arbeitszeiten,

in der Regel Mo-Do 07.00-16.30 Uhr, Fr 07.00-12.00 Uhr, Gleitzeit, TVöD, 13. Monatsgehalt, betriebliche Altersversorgung, keine Schichtarbeit, kein Akkordarbeit, keine Wochenendarbeit, mindestens 30 Tage Urlaub. Habe ich noch was wichtiges vergessen.
Ich kann dich verstehen. Danach hatte ich auch immer gesucht. Jeden den man fragte, was machst du, wo arbeitest du, kam immer so eine ähnliche Antwort. Und ich hatte fast immer einen scheiß Job!

Durch eine Kündigung musste ich mir vor gut 16 Jahren einen neuen Job suchen. Mal wieder. Dann hatte ich so einen Zettel inner Hand, wo ich eigentlich nicht hinwollte und was ich auch nicht machen wollte. Tja, bis heute bin ich diesem Laden treu.

Hier nochmal deine Stichpunkte von oben:

in der Regel Mo-Do 07.00-16.30 Uhr, Fr 07.00-12.00 Uhr - ja habe ich so ähnlich
Gleitzeit - habe ich
TVöD - nee nicht so, bin aber zufrieden mit der Kohle
13. Monatsgehalt - habe ich
betriebliche Altersversorgung - leider nein
keine Schichtarbeit - nicht vorhanden
kein Akkordarbeit - nicht vorhanden
keine Wochenendarbeit - so gut wie nie
mindestens 30 Tage Urlaub - ja habe ich

Allerdings trage ich keine Schirmmütze. Nee jetzt msl im Ernst: Da habe ich viele, viele Jahre suchen müssen.
Auf dem Arbeitsmarkt, ist das bestimmt nicht einfach. Und von Jahr zu Jahr wird das immer schwieriger. ABer das hatten wir ja hier schon lang und breit.


nach oben springen

#84

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 17.07.2018 15:55
von bürger der ddr (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Aber auch im öffentlichen Dienst greift man auf "bewährte" Strukturen des allg. Arbeitsmarktes zurück....
- wie Zeitarbeit
- outsourcen
- zeitliche oder auch sachliche Befristungen, wobei sachlichen Befristungen der Vorzug gegeben wird, die kann man mit anderer begründung ewig wiederholen


nach oben springen

#85

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 17.07.2018 15:56
von icke46 | 2.935 Beiträge | 1505 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds icke46
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #82
Ja, "Karenzkrank"....
Als Mitarbeiter des öffentlichen Dienst kannst Du bis 3 Tage "Karenzkrank" machen, erst dann wird der Krankenschein zur Pflicht. Diese Bestimmung hat aber einen "Gummicharakter", denn der Arbeitgeber kann auch am ersten Tag schon eine ärztliche Bescheinigung fordern.


Ist zwar immer stresslindernd, auf den öffentlichen Dienst zu meckern, aber diese "Karenzzeit steht im § 5 Absatz 1 des Entgeltfortzahlungsgesetzes. Und dies Gesetz gilt erstaunlicherweise nicht nur für den öD. Da steht allerdings auch, dass der Arbeitgeber berechtigt ist, die Bescheinigung früher zu verlangen - was er (auch im öffentlichen Dienst) vermutlich vor allem bei sehr häufigen Kurzzeiterkrankungen tun wird.

Hier der entsprechende Gesetzestext:

(1) Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, dem Arbeitgeber die Arbeitsunfähigkeit und deren voraussichtliche Dauer unverzüglich mitzuteilen. Dauert die Arbeitsunfähigkeit länger als drei Kalendertage, hat der Arbeitnehmer eine ärztliche Bescheinigung über das Bestehen der Arbeitsunfähigkeit sowie deren voraussichtliche Dauer spätestens an dem darauffolgenden Arbeitstag vorzulegen. Der Arbeitgeber ist berechtigt, die Vorlage der ärztlichen Bescheinigung früher zu verlangen.


Wahlhausener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#86

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 17.07.2018 16:35
von der alte Grenzgänger | 2.131 Beiträge | 6586 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der alte Grenzgänger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ganz putzig finde ich immer, wenn Leute im ÖD im Small Talk erklären, sie könnten ja auch "in der freien Wirtschaft" arbeiten- dort würden sie ja so viiiieeel mehr verdienen ...
Da geht es ihnen wie unseren Politikern ... ziemlicher Realitätsverlust ...

Siggi
(der einen aber doch schon mal kennengelernt hat, der von der Stadtverwaltung zu einer Baufirma gewechselt ist.. dem waren die Abläufe dort zu langwierig- der recht junge Mensch wollte was bewegen)


"Das Verlangen, von uns selbst zu sprechen und unsere Fehler ins rechte Licht zu rücken, macht einen großen Teil unserer Aufrichtigkeit aus."
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
Niederlausitzer und RalphT haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#87

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 17.07.2018 17:23
von Niederlausitzer | 884 Beiträge | 3043 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Niederlausitzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von RalphT im Beitrag #83
Zitat von Niederlausitzer im Beitrag #81
Ich träume auch öfters mal davon irgendwann im öffentlichen Dienst zu landen, am liebsten so als Sachbearbeiter in einer Stadtverwaltung z.B. im ( Ordnungsamt, Bürgeramt, Hauptamt ( Personalbüro ) oder beim Landratsamt.

Was besseres gibt es doch kaum, man hat geregelte Arbeitszeiten,

in der Regel Mo-Do 07.00-16.30 Uhr, Fr 07.00-12.00 Uhr, Gleitzeit, TVöD, 13. Monatsgehalt, betriebliche Altersversorgung, keine Schichtarbeit, kein Akkordarbeit, keine Wochenendarbeit, mindestens 30 Tage Urlaub. Habe ich noch was wichtiges vergessen.
Ich kann dich verstehen. Danach hatte ich auch immer gesucht. Jeden den man fragte, was machst du, wo arbeitest du, kam immer so eine ähnliche Antwort. Und ich hatte fast immer einen scheiß Job!

Durch eine Kündigung musste ich mir vor gut 16 Jahren einen neuen Job suchen. Mal wieder. Dann hatte ich so einen Zettel inner Hand, wo ich eigentlich nicht hinwollte und was ich auch nicht machen wollte. Tja, bis heute bin ich diesem Laden treu.

Hier nochmal deine Stichpunkte von oben:

in der Regel Mo-Do 07.00-16.30 Uhr, Fr 07.00-12.00 Uhr - ja habe ich so ähnlich
Gleitzeit - habe ich
TVöD - nee nicht so, bin aber zufrieden mit der Kohle
13. Monatsgehalt - habe ich
betriebliche Altersversorgung - leider nein
keine Schichtarbeit - nicht vorhanden
kein Akkordarbeit - nicht vorhanden
keine Wochenendarbeit - so gut wie nie
mindestens 30 Tage Urlaub - ja habe ich

Allerdings trage ich keine Schirmmütze. Nee jetzt msl im Ernst: Da habe ich viele, viele Jahre suchen müssen.
Auf dem Arbeitsmarkt, ist das bestimmt nicht einfach. Und von Jahr zu Jahr wird das immer schwieriger. ABer das hatten wir ja hier schon lang und breit.
@RalphT, wollte Dich doch auch gar nicht persönlich angreifen, ich konnte doch nicht wissen, das Du auch was mit dem öffentlichen Dienst zu tun hast. Ich hatte da auch ehr so an Hubert gedacht, weil er doch Sachbearbeiter im öffentlichen Dienst ist, wie ich das so mitbekommen habe.
Ich mach halt gern mein Späßchen damit.

Einige Bekannte von mir arbeiten auch in der Stadtverwaltung, die kriegen von mir auch ab und zu mal einen kleinen Seitenhieb. Ist aber nicht böse gemeint.

Der öffentliche Dienst, wie z.B. auch, die städtischen Bauhöfe oder Straßenmeistereien, sind als Arbeitgeber halt weiterhin sehr beliebt und das auch nicht ohne Grund. Ich hatte ja schon mal geschrieben, das in meiner Stadt die Mitarbeiter der Straßenmeisterei als "Firma der Hundertjährigen und der Faultierfarm bezeichnet werden.

Und beim Bauhof sieht es nicht anders aus.

Meistens ist es so, das die Hauptarbeit von Leuten des BFD, oder von Leuten vom Jobcenter und der Agentur für Arbeit gemacht werden, die dort befristet eingestellt sind. Die Festangestellten machen wie immer am wenigsten, verdienen aber am meisten. Sie schaukeln den halben Tag durch die Gegend und schauen, ob die befristeten Leute ihre Arbeit richtig machen.


"Durch Anerkennung und
Aufmunterung kann man in einem
Menschen die besten Kräfte mobiliesieren"

(Charles M. Schwab, amerikanischer Industrieller 1862-1939)
RalphT hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#88

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 17.07.2018 17:34
von Niederlausitzer | 884 Beiträge | 3043 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Niederlausitzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von der alte Grenzgänger im Beitrag #86
Ganz putzig finde ich immer, wenn Leute im ÖD im Small Talk erklären, sie könnten ja auch "in der freien Wirtschaft" arbeiten- dort würden sie ja so viiiieeel mehr verdienen ...
Da geht es ihnen wie unseren Politikern ... ziemlicher Realitätsverlust ...

Siggi
(der einen aber doch schon mal kennengelernt hat, der von der Stadtverwaltung zu einer Baufirma gewechselt ist.. dem waren die Abläufe dort zu langwierig- der recht junge Mensch wollte was bewegen)

Da kann ich Dir persönlich nur beipflichten Siggi, die meisten Leute die jetzt im öffentlichen Dienst arbeiten, hätten wahnsinnige Schwierigkeiten, oder würden das nicht lange durchhalten, in der freien Wirtschaft zu arbeiten. Zu sehr sind die meisten mit ihrem Trott in der Hängematte verbunden.


"Durch Anerkennung und
Aufmunterung kann man in einem
Menschen die besten Kräfte mobiliesieren"

(Charles M. Schwab, amerikanischer Industrieller 1862-1939)
nach oben springen

#89

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 17.07.2018 18:30
von Mike59 | 10.189 Beiträge | 9612 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nur keinen falschen Neid - *LOL*

Jeder ist seines Glückes Schmied.


Büdinger und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#90

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 17.07.2018 18:32
von RalphT | 1.879 Beiträge | 7437 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds RalphT
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nein @Niederlausitzer , du hast mich nicht angegriffen! Das hast du wohl falsch verstanden. Ich wollte nur damit sagen, dass ich auch mal Glück im Leben hatte. Ich arbeite auch nicht im öffentlichen Dienst. Ein ganz normales Ingenieurbüro.


Niederlausitzer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#91

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 17.07.2018 19:09
von Alfred | 8.240 Beiträge | 5791 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Mike59 im Beitrag #89
Nur keinen falschen Neid - *LOL*

Jeder ist seines Glückes Schmied.


Sicher ?


RalphT hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#92

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 17.07.2018 19:59
von zweedi04 | 685 Beiträge | 1970 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds zweedi04
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Öffentlicher Dienst ist nicht gleich öffentlicher Dienst.
Beamte öD (Bund)
Kein 13. Gehalt (Weihnachtsgeld wurde vor Jahren schon gestrichen, gleiches beim Urlaubsgeld)
Arbeitszeit. 41 Wochenstunden
Also nicht alle im öD sind gleich, manche sind gleicher. :-(


Lebenskunst ist - "Im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen"
furry und Büdinger haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.07.2018 19:59 | nach oben springen

#93

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 17.07.2018 20:38
von andyman | 3.267 Beiträge | 7303 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andyman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Niederlausitzer im Beitrag #88
Zu sehr sind die meisten mit ihrem Trott in der Hängematte verbunden.

Realitätsverlust-laß ich hier gerade in einem Beitrag,trifft hier voll zu
Im öffentlichen Dienst arbeiten auch Feuerwehrmänner,Polizisten und Krankenschwestern und Pfleger,wie ich z.B.Von Hängematte keine Spur,3-Schichten über Jahrzehnte,1-2Wochenenden im Monat frei,Ostern u.Weihnachten arbeiten und in Freischichten immer die Angst,hoffentlich wird keiner krank dann mußt du einspringen damit du deinen Job behälts.
Ok.Ich habe es so gewollt und beklage mich auch nicht.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


furry, Ebro, der alte Grenzgänger und Moskwitschka haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#94

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 17.07.2018 20:40
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also pauschal den öffentlichen Dienst abzuqualifizieren ist genauso daneben wie alle anderen Pauschalisierungen.

Auch im öffentlichen Dienst gibt es Mitarbeiter die verantwortungsbewust und fleissig arbeiten und nicht alle in der freien Wirtschaft sind automatisch besser.

KS


Freienhagener, furry, Büdinger, 1941ziger, Ehli, andyman, RalphT, der alte Grenzgänger, DoreHolm und zweedi04 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#95

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 18.07.2018 13:26
von Niederlausitzer | 884 Beiträge | 3043 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Niederlausitzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von RalphT im Beitrag #90
Nein @Niederlausitzer , du hast mich nicht angegriffen! Das hast du wohl falsch verstanden. Ich wollte nur damit sagen, dass ich auch mal Glück im Leben hatte. Ich arbeite auch nicht im öffentlichen Dienst. Ein ganz normales Ingenieurbüro.
Entschuldige bitte, das ich Dich da missverstanden habe.


"Durch Anerkennung und
Aufmunterung kann man in einem
Menschen die besten Kräfte mobiliesieren"

(Charles M. Schwab, amerikanischer Industrieller 1862-1939)
nach oben springen

#96

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 18.07.2018 13:52
von Wahlhausener | 651 Beiträge | 4329 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wahlhausener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich bräuchte mal die Meinung unserer Experten. Die Renteninformation gibt ja grob an, wieviel ich an Rente bekomme. Eine ausgezahlte Summe, was dann bei rauskommt(ungefähr) konnte man mir auch nicht bei der Rentenversicherung sagen. Ich sei noch zu jung, um was Genaues auszurechnen. Was kommt denn da nun an Abzügen zusammen?
Wahlhausener


Signatur gelöscht...
nach oben springen

#97

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 18.07.2018 13:53
von Niederlausitzer | 884 Beiträge | 3043 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Niederlausitzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von andyman im Beitrag #93
Zitat von Niederlausitzer im Beitrag #88
Zu sehr sind die meisten mit ihrem Trott in der Hängematte verbunden.

Realitätsverlust-laß ich hier gerade in einem Beitrag,trifft hier voll zu
Im öffentlichen Dienst arbeiten auch Feuerwehrmänner,Polizisten und Krankenschwestern und Pfleger,wie ich z.B.Von Hängematte keine Spur,3-Schichten über Jahrzehnte,1-2Wochenenden im Monat frei,Ostern u.Weihnachten arbeiten und in Freischichten immer die Angst,hoffentlich wird keiner krank dann mußt du einspringen damit du deinen Job behälts.
Ok.Ich habe es so gewollt und beklage mich auch nicht.
Lgandyman
Schade das Du nicht richtig gelesen hast. In den Beiträgen von mir ging es nur um Sachbearbeiter in Stadtverwaltungen, Landratsämtern und um Mitarbeiter bei städtischen Bauhöfen und Straßenmeistereien, hauptsächlich in meiner Stadt.
Und da läuft es so ab, wie ich es geschrieben habe, teilweise sogar noch schlimmer. Und dazu steh ich auch weiterhin. Mein Realitätssinn funktioniert noch ganz gut.
Die Berufsgruppen die Du hier aufgezählt hast, die habe ich mit Absicht nicht erwähnt, weil es auf sie absolut nicht zutrifft. Sie haben in dem Fall mit der Hängematte nichts zu tun.


"Durch Anerkennung und
Aufmunterung kann man in einem
Menschen die besten Kräfte mobiliesieren"

(Charles M. Schwab, amerikanischer Industrieller 1862-1939)
nach oben springen

#98

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 18.07.2018 14:02
von Cambrino (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Cambrino
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zu #96 - Hallo Wahlhausener, Abzüge Krankenkasse und Pflegeversicherung wie im Berufsleben. Je nach höhe der Rente und Rentenbeginn E. Steuern an das Finanzamt, bei Neurentnern 2018 sind 76% Steuerpflichtig, davon kannst du aber Krankenkasse und Pflegeversicherung abziehen. Alle Rentenerhöhungen sind voll steuerpflichtig. Wenn viel E.Steuer, dann noch den Soli. (Der Soli beginnt erst bei etwas über 900,00 € Jahressteuer). Die E.Steuer wird nicht automatisch einbehalten, die muß man bei einen Jahresausgleich beim Finanzamt, nachträglich direkt selbst an das Finanzamt zahlen.

Cambrino


Wahlhausener hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.07.2018 15:08 | nach oben springen

#99

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 18.07.2018 14:16
von der alte Grenzgänger | 2.131 Beiträge | 6586 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der alte Grenzgänger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Oh, je- ich hatte schon gestern das Gefühl, dass an meinem Text mit dem Wort "Realitätsverlust" noch etwas fehlt..
Ich hoffe, dass ich hiermit nichts "verschlimmbessere" ..
Das Wort sollte sich eigentlich nur auf die "vielleicht nicht ganz den Tatsachen entsprechende Einschätzung der Bedingungen in der freien Wirtschaft" beziehen...
... und dass die von mir im Hinterkopf gesehenen MA im ÖD natürlich tatsächlich Realitätssinn beweisen, indem sie eben nicht in Massen in die freie Wirtschaft wechseln - sie wissen schon, was sie da haben, wo sie sind ...

Siggi
(der meistens mit MA der diversen Bauämter, Bauhöfen, Wasser- und Abwasserverbänden und Straßenmeistereien zu tun hat .. vom Dorf bis zur Großstadt ... Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienste hatte ich nicht im Sinn ..)


"Das Verlangen, von uns selbst zu sprechen und unsere Fehler ins rechte Licht zu rücken, macht einen großen Teil unserer Aufrichtigkeit aus."
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
nach oben springen

#100

RE: Es beginnen FETTE Zeiten

in Themen vom Tage 18.07.2018 14:16
von Niederlausitzer | 884 Beiträge | 3043 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Niederlausitzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kontrollstreife im Beitrag #94
Also pauschal den öffentlichen Dienst abzuqualifizieren ist genauso daneben wie alle anderen Pauschalisierungen.

Auch im öffentlichen Dienst gibt es Mitarbeiter die verantwortungsbewust und fleissig arbeiten und nicht alle in der freien Wirtschaft sind automatisch besser.

KS
Den öffentlichen Dienst pauschal abzuqualifizieren, das hat doch auch niemand gemacht, ich jedenfalls nicht. Es ging um Beispiele, wie,z.B. in der Stadtverwaltung, dem städtischen Bauhof und der Straßenmeisterei und das hauptsächlich in meiner Stadt.

Und da kann ich schon sagen, das es dort so abläuft. In einer Kleinstadt, wo jeder, jeden kennt, da kannst Du nämlich nichts verbergen oder verheimlichen, alles kommt ans Tageslicht und macht die Runde. Außerdem hat man ja selber Augen im Kopf.

Das es im öffentlichen Dienst auch Mitarbeiter gibt, die verantwortungsbewusst und fleißig arbeiten, das ist doch klar, das würde ich auch nie in Frage stellen. Ich habe auch nie behauptet, das es in der freien Wirtschaft besser sein soll, auch da gibt es genug negative Beispiele.


"Durch Anerkennung und
Aufmunterung kann man in einem
Menschen die besten Kräfte mobiliesieren"

(Charles M. Schwab, amerikanischer Industrieller 1862-1939)
nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 44 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Harry 8310
Besucherzähler
Heute waren 939 Gäste und 99 Mitglieder, gestern 1829 Gäste und 157 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16173 Themen und 690973 Beiträge.

Heute waren 99 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 162 Benutzer (13.09.2019 15:24).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen