Migration nach Europa...

  • Seite 5 von 130
27.06.2018 16:39
#61
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #59
https://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Jeder-Mensch-der-jetzt-stirbt-geht-auf-das-Konto-von-Seehofer-article20500415.html

Na das erübrigt sich ja nun, daß Schiff fährt in Richtung Malta.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
.Die geistige Blindheit breitet sich weiter aus: Immer mehr sehen nur noch, was ihnen ins Auge springt.
.E.Ferstl

.

 Antworten

 Beitrag melden
27.06.2018 16:46
#62
avatar

Zitat: "Vor seiner Abschiebung habe Omorodion 1200 Euro pro Monat bekommen. Finanziell bleibt der Nigerianer, der gar nicht mehr hier sein dürfte, abgesichert. Sprecher Carsten Dehner: „Die Familie bekommt Leistungen gemäß dem Asylbewerberleistungsgesetz, so lang sie kein eigenes Vermögen oder Einkommen hat.“"

Quelle: Polizisten angegriffen, abgeschoben, Einreisesperre – wieder da - Deutschlands absurdester Asyl-Fall
https://www.bild.de/politik/inland/absch...30512.bild.html

willkommen in Absurdistan!

...

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
27.06.2018 16:51
#63
avatar

Extra für @damals wars zum besseren Verständnis :

Ermittlungen gegen Besatzung

Das Schiff darf nun zwar auf der Insel Malta anlegen, wird dann aber beschlagnahmt, wie Muscat auf einer Pressekonferenz sagte. Gegen die Besatzung der deutschen Hilfsorganisation werde zudem ermittelt.

"Dieses Schiff war staatenlos, es wird festgesetzt", so der maltesische Premier. "Das ist keine Blaupause für die Rettung von Migranten." Vielmehr sei ein System notwendig, um Wirtschaftsflüchtlinge so schnell wie möglich zurückschicken zu können. Wenn Malta in rechtlichen Kategorien entscheiden würde, müsste das Anlegen des Schiffes abgelehnt werden.

Das Schiff werde für Ermittlungen beschlagnahmt, so Muscat. Der Kapitän der "Lifeline" habe gegen "internationale Gesetze verstoßen und Anweisungen der italienischen Behörden missachtet" und das Schiff damit selbst in seine schwierige Lage gebracht.

https://kurier.at/politik/ausland/malta-...legen/400057661

Du siehst also, Recht und Gesetz muß beachtet und eingehalten werden.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
.Die geistige Blindheit breitet sich weiter aus: Immer mehr sehen nur noch, was ihnen ins Auge springt.
.E.Ferstl

.

 Antworten

 Beitrag melden
27.06.2018 17:01
#64
avatar

Die Lifeline ist ein privat betriebenes Seenotrettungsschiff des Vereins Mission Lifeline. Es fährt unter niederländischer Flagge.
https://de.wikipedia.org/wiki/Lifeline_(Schiff)

Zitat
Bezugnehmend auf den Flaggenstaat von Lifeline und Seefuchs forderte Innenminister Salvini in sozialen Medien, die beiden Schiffe sollten die geborgenen Personen in die Niederlande bringen.[10] Die Vertretung der Niederlande bei der Europäischen Union erklärte, die beiden Schiffe seien nicht in den Niederlanden registriert.[12] Italiens Verkehrsminister Toninelli kündigte die Beschlagnahme der Schiffe zum Zwecke einer Registrierungsüberprüfung an...



Zertifikat vom Niederländischen Wassersportverband ...
https://www.heise.de/forum/Telepolis/Ko ... g_32582242

Die WELT schreibt dazu:

Den Abbruch der Rettungsmission hat die „Seefuchs“ selbst eingeleitet, nachdem sie ihren seerechtlichen Status in den Niederlanden angefragt hatte. Der Grund: Zuvor hatte Italiens Verkehrsminister Danilo Toninelli die Frage aufgeworfen, ob die deutschen NGO-Schiffe „Seefuchs“ und „Lifeline“ überhaupt unter niederländischer Flagge segeln dürften.
...
Woraufhin Sea Eye selbst bei den Niederländern nachhakte und eine ernüchternde Antwort erhielt: Auch wenn das Zertifikat der „Seefuchs“ den Eindruck erwecke, dass das Boot unter niederländischer Flagge segele, sei dies nicht der Fall, heißt es in einem Antwortschreiben der Behörde in Den Haag, das WELT vorliegt.

Die „Seefuchs“ ist demnach nicht im „nationalen niederländischen Schiffsregister eingetragen“. Für einen solchen Eintrag sei ohnehin Voraussetzung, dass es eine geschäftliche Niederlassung in den Niederlanden gebe. Man verstehe aber, dass das vom niederländischen Wassersportverband ausgestellte Zertifikat einen falschen Eindruck erwecke. Weshalb man den Verband auffordern werde, die Praxis der Ausstellung solcher Zertifikate zu ändern.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... eline.html

...

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2018 18:05
#65
avatar

Verfassungsrechtler Papier stützt Seehofer im Asylstreit

„Kein Recht auf Wunschland“ – Ex-Verfassungsrichter Papier: Zurückweisung an deutscher Grenze zwingend geboten
https://rp-online.de/politik/eu/verfassu...er_aid-23723335

...

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2018 18:16
#66
avatar

Das nächste Schiff wird kommen...

Spanisches Schiff rettet 59 Menschen im Mittelmeer
Die "Open Arms" hat Migranten an Bord und will einen sicheren Hafen ansteuern. Italiens Innenminister sprach den Helfern die Legitimation ab.
https://www.zeit.de/politik/ausland/2018...lfsorganisation

Da werden sie wohl nach Spanien fahren müssen.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
.Die geistige Blindheit breitet sich weiter aus: Immer mehr sehen nur noch, was ihnen ins Auge springt.
.E.Ferstl

.

 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2018 18:20
#67
avatar

Innenminister Salvini "NGOs werden Italien nur auf Postkarte sehen"
Italien will in diesem Sommer seine Häfen für Schiffe von Flüchtlingshilfsorganisationen geschlossen halten.
https://www.tagesschau.de/ausland/mittelmeer-145.html

Auch Malta verschärft die Gangart gegen die NGOs, von denen zum Beispiel die deutsche Sea-Watch ihre Basis auf der Mittelmeerinsel hat. So dürfen Schiffe mit ähnlicher Registrierung wie die "Lifeline" nicht mehr die Häfen benutzen, wie die Regierung ankündigte.

...

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2018 19:41
avatar  ( gelöscht )
#68
avatar
( gelöscht )

Die EU zerstört systematisch in den Ländern Afrikas die einheimische Witschaft, und somit die Lebensgrundlagen in diesen Ländern! Die Menschen fliehen vor unserer Handels(leit)kultur! Da werden Freihandelszonen erzwungen, damit die EU ihre Überschüsse nach Afrika zollfrei Exportieren kann, wie Milch, Hühnerbeine, Alttextilien und die einheimische Wirtschaft in Afrika kaputt gemacht. Ohne Arbeit bleibt nichts andere als dorthin zu ziehen, wo es Arbeit gibt!


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2018 19:47
avatar  ( gelöscht )
#69
avatar
( gelöscht )

Zitat von damals wars im Beitrag #68
Die EU zerstört systematisch in den Ländern Afrikas die einheimische Witschaft, und somit die Lebensgrundlagen in diesen Ländern! Die Menschen fliehen vor unserer Handels(leit)kultur! Da werden Freihandelszonen erzwungen, damit die EU ihre Überschüsse nach Afrika zollfrei Exportieren kann, wie Milch, Hühnerbeine, Alttextilien und die einheimische Wirtschaft in Afrika kaputt gemacht. Ohne Arbeit bleibt nichts andere als dorthin zu ziehen, wo es Arbeit gibt!


Oh Herr gib mir Kraft.....
Weil die EU die Wirtschsftsgrundlagen zerstört müssen wir Wirtschaftsflüchtlinge aufnehmen?
Du hättest mal lieber die Rede von Herrn Gauland mitgehört:
"jeder Euro in Afrika investiert ist mehr als hier in Europa" (sinngemäße wiedergabe)

Der Mann müßte Dir eigentlich aus Deiner "Linken Seele" sprechen....

Aber ich weiß, etwas hören und etwas verstehen sind verschiedenen Dinge...., und schon wenn es ein gewisses Vermögen erfordert dies zu verstehen.


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2018 19:55
#70
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #68
Die EU zerstört systematisch in den Ländern Afrikas die einheimische Witschaft, und somit die Lebensgrundlagen in diesen Ländern! Die Menschen fliehen vor unserer Handels(leit)kultur! Da werden Freihandelszonen erzwungen, damit die EU ihre Überschüsse nach Afrika zollfrei Exportieren kann, wie Milch, Hühnerbeine, Alttextilien und die einheimische Wirtschaft in Afrika kaputt gemacht. Ohne Arbeit bleibt nichts andere als dorthin zu ziehen, wo es Arbeit gibt!


Ganz so einfach ist es nun nicht.
In der Auseinandersetzung mit den Ursachen für Flucht und Migration in Afrika muss je nach Land differenziert werden. Während in manchen Staaten primär gewaltsame Konflikte oder politische Verfolgung im Vordergrund stehen, gibt es andere Länder, in denen vornehmlich wirtschaftliche und berufliche Perspektivlosigkeit Anlass für Migration sind. Die meisten derzeit in Europa ankommenden afrikanischen Migranten gehören nicht zu den „Ärmsten der Armen“. Es sind häufig Personen, die oberhalb der Armutsgrenze leben oder mitunter gar der afrikanischen Mittelschicht angehören. Insofern sind auch das starke Wirtschaftswachstum und die wachsende Mittelklasse Afrikas eine direkte Ursache für Mobilität und Migration.

Neben den sogenannten Push-Faktoren spielen auch Pull-Faktoren eine wichtige Rolle bei der Migration nach Europa. Afrika ist mit seinen 54 Staaten flächenmäßig größer als China, Indien, Westeuropa und die Vereinigten Staaten zusammengenommen und bietet in vielen Ländern friedliche Zonen der Stabilität und der relativen Prosperität. Pull-Faktoren sind in aller Regel nicht Anlass für Flucht und Migration, erklären aber, warum sich Flüchtlinge und Migranten für bestimmte Zielländer entscheiden und sich auf den weiten und gefährlichen Weg nach Europa machen, statt sich in ein friedliches Nachbarland zu begeben. Bessere Lebens-, Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten sowie die sozialen Sicherungssysteme in einigen europäischen Staaten wirken wie ein Magnet auf Flüchtlinge und Migranten.

Ein weiterer Aspekt, der in der öffentlichen Debatte selten thematisiert wird, ist die wirtschaftliche Bedeutung der Geldtransfers der im Westen lebenden Afrikaner an ihre Familien in der Heimat. Diese Überweisungen spielen nicht nur für viele afrikanische Familien eine unverzichtbare Rolle, sondern auch für die Volkswirtschaften Afrikas, was die Haltung der regierenden Eliten gegenüber der Emigration der eigenen Bevölkerung beeinflusst. Laut Weltbank und anderen Quellen machen die sogenannten diaspora remittances in manchen Ländern über 20 Prozent des Bruttoinlandsprodukts aus. Repressive Regime wie in Eritrea, Simbabwe und dem fragilen Somalia scheinen nur zu überleben, weil sie „Menschen exportieren“, die harte Währung zurück in ihre Heimat transferieren. Hinzu kommt, dass es Regierungen der Herkunftsländer nicht selten hilft, wenn unzufriedene, oft junge Menschen, das Land verlassen – Migration kann so auch als regimestabilisierendes Ventil wirken.

https://www.tichyseinblick.de/gastbeitra...gsempfehlungen/

Im übrigen ist gerade Südafrika dabei, auch ohne die böse, böse EU neue Fluchtgründe zu schaffen...nur könnten die neuen Emigranten eine mehr helle Hautfarbe haben...

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2018 20:02
avatar  ( gelöscht )
#71
avatar
( gelöscht )

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #69

Du hättest mal lieber die Rede von Herrn Gauland mitgehört:
"jeder Euro in Afrika investiert ist mehr als hier in Europa" (sinngemäße wiedergabe)

Der Mann müßte Dir eigentlich aus Deiner "Linken Seele" sprechen....
.


Wenn Du die Rede des Kaisers ohne Kleider in die Amtssprache übersetzen könntest?


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2018 20:09
avatar  ( gelöscht )
#72
avatar
( gelöscht )

Zitat von damals wars im Beitrag #71
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #69

Du hättest mal lieber die Rede von Herrn Gauland mitgehört:
"jeder Euro in Afrika investiert ist mehr als hier in Europa" (sinngemäße wiedergabe)

Der Mann müßte Dir eigentlich aus Deiner "Linken Seele" sprechen....
.


Wenn Du die Rede des Kaisers ohne Kleider in die Amtssprache übersetzen könntest?


Zum Glück muß man nicht auf jeden Mist antworten.....


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2018 20:12
avatar  ( gelöscht )
#73
avatar
( gelöscht )

Im Thema "Fassungslos" hat Dich Dein "Chef" doch schon zrück gepfiffen....

Ich sag es einfach einmal so, mein Hund hat eine soziale Kompetenz.......


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2018 20:14
#74
avatar

zu 73 sicher? Oder benutzt du nur gerade einfach einen Begriff weil er so schön klingt?

Etwas über mich zu schreiben, um sich dann daraus ein Bild von mir machen zu können , wäre ungefähr so, wie der Versuch Architektur zu tanzen...


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2018 20:16
avatar  ( gelöscht )
#75
avatar
( gelöscht )

Werden wir sehen.....


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!