Nord Stream seit 2011/Nord Stream 2

  • Seite 5 von 55
23.08.2020 11:19
#61
avatar

Zitat von Hanum83 im Beitrag #55
Auf jeden Fall will Biden wieder das Licht anknipsen, da er die Ära der Dunkelheit beenden wird.
Wenn Trump nochmal für 4 Jahre von den Amerikanern gewählt wird, was ich stark vermute, muss sie weiter ohne konkrete Weisungen von übern Teich im Finsteren herumirren.


Vergesst aber nicht das der Friedensnobelpreisträger ein Demokrat war.
Dieser hochgejubelte Obama ist der Präsident unter dem die USA 2663 Tage im Krieg war.
Für die Freunde der Atlantikbrücke hier im Forum.........diese Info stammt nicht von RT

https://www.bento.de/politik/krieg-barac...00-000000567071

________________________________________________________________________________________________________________
Jene, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmiedeten, pflügen heute für diejenigen die ihre Schwerter behielten.

 Antworten

 Beitrag melden
23.08.2020 11:45
#62
avatar

Bezweifle jedoch, daß die "Kriege" unter Obama, um die sich die EU auch nicht scherte, mehr Schäden hinterließen als Trumps Wirtschaftskriege, außerdem hängt die US-Army weiterhin in Kampfhandlungen mit drin, Beispiel Nahost..

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
.Die geistige Blindheit breitet sich weiter aus: Immer mehr sehen nur noch, was ihnen ins Auge springt.
.E.Ferstl

.

 Antworten

 Beitrag melden
23.08.2020 11:53
#63
avatar

Hallo,
die Amis haben immer Kriege geführt, um ihre Vorherrschaft in der Welt zu sichern und sei es im eigenen Land.
Und nicht immer waren diese " gerechte " Kriege, wenn es so was überhaupt gibt.
Einen sonntäglichen von Frank


 Antworten

 Beitrag melden
23.08.2020 12:03
#64
avatar

Hallo,
Nord Stream 2 ist eine riesige Investition, von denen die dort beteiligt sind. Ich bin gespannt wie das ausgeht.
Es ist doch so, dass die Russen nie richtig versucht haben, Ihr Gas gegen uns einzusetzen. Die Lieferung erfolgte
immer entsprechend den Verträgen. Für Russland ist das ein großes Geschäft. Das werden sie nicht gefährden.
Ein Fehler war fremde Schiffe zur Verlegung der Rohre einzusetzten. Ich habe gesehen was für Massen von
Material in Sassnitz lagert. Der Weiterbau ist existentiell für Sassnitz.
Den Amis geht es nur darum ihr Gas loszuwerden.
Gruß Frank


 Antworten

 Beitrag melden
23.08.2020 13:08
avatar  andyman
#65
avatar

Zitat von stabsfunkmeister im Beitrag #64
Der Weiterbau ist existentiell für Sassnitz.


Die Bedeutung für Saßnitz ist zeitlich begrenzt,das Material ist irgendwann verbaut,die Wohnschiffe wieder verschwunden.Was bleibt ist der Fährhafen/Mukran,die noch vorhandene Fischerei und der Tourismus nach Corona. Viel bedeutsamer sind die Milliarden die den Russen entgehen würden und DE verdient auch viel Geld mit den Gebühren für die Durchleitung von Gas in andere Länder wenn es dann mal ankommt.
Lgandyman

Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


 Antworten

 Beitrag melden
23.08.2020 13:37
#66
avatar

Zitat von andyman im Beitrag #65
Zitat von stabsfunkmeister im Beitrag #64
Der Weiterbau ist existentiell für Sassnitz.


Die Bedeutung für Saßnitz ist zeitlich begrenzt,das Material ist irgendwann verbaut,die Wohnschiffe wieder verschwunden.Was bleibt ist der Fährhafen/Mukran,die noch vorhandene Fischerei und der Tourismus nach Corona. Viel bedeutsamer sind die Milliarden die den Russen entgehen würden und DE verdient auch viel Geld mit den Gebühren für die Durchleitung von Gas in andere Länder wenn es dann mal ankommt.
Lgandyman


Gas ist nicht das einzige Produkt, welches zwischen RU und D transporteirt wird. Der gesamte schienen- und straßengebundene Handelsverkehr ist über Mukran eine relativ störunanfällig Transportlinie. Man darf nicht vergessen, warum Mukran einst gebaut wurde. Aller Warenverkehr zwischen der Sowjetunion und der DDR (und darüber hinaus die noch weiter transportierten Waren nach W-Europa) mußte durch Polen. Polen war politisch ein großer Unsicherheitsfaktor und ist es auch heute noch für D und W-Europa. So lange es so ist und bei der Politikrichtung der PSi in PL wird sich daran auch so schnell nichts ändern.


 Antworten

 Beitrag melden
23.08.2020 15:14 (zuletzt bearbeitet: 23.08.2020 15:16)
#67
avatar

Hallo, #65
dass ist mir auch klar, habe das jedoch auf die Gegenwart bezogen. Natürlich kenne ich die bestehenden Verträge
nicht, in punkto der bereits z.B gelieferten Rohre.
Gruß Frank


 Antworten

 Beitrag melden
23.08.2020 16:38
avatar  PF75
#68
avatar

Mukran gehört ja auch zur neuen Seidenstraße


 Antworten

 Beitrag melden
23.08.2020 16:49
#69
avatar

Selbst wenn Trump wiedergewählt wird, sehe ich da keinen Einfluss auf die deutsch- russischen Wirtschaftsbeziehungen.
Da läuft schon noch so einiges.

Wenn Biden gewinnt wird sich vielleicht das Klima verbessern, aber der Blick der USA wird sich weiter stärker nach Asien richten.

Es liegt an uns, wieviel uns unsere Sicherheit wert ist und wie viel wir dafür ausgeben wollen.
Die USA wird uns nicht mehr groß helfen.


 Antworten

 Beitrag melden
23.08.2020 20:49
#70
avatar

Zitat von axelloko im Beitrag #69
Selbst wenn Trump wiedergewählt wird, sehe ich da keinen Einfluss auf die deutsch- russischen Wirtschaftsbeziehungen.
Da läuft schon noch so einiges.

Wenn Biden gewinnt wird sich vielleicht das Klima verbessern, aber der Blick der USA wird sich weiter stärker nach Asien richten.

Es liegt an uns, wieviel uns unsere Sicherheit wert ist und wie viel wir dafür ausgeben wollen.
Die USA wird uns nicht mehr groß helfen.


Was würde passieren, wenn wir nicht mehr unter dem sog. "Schutzschirm" der USA stehen würden und für unsere Sicherheit gegen äußere Feinde selbst sorgen müßten ? NICHTS ! Gerade eben kam von Phönix eine interessante Sendung "NATO Inside". Da kam auch klar zum Ausdruck, daß, wenn anders nicht möglich, ein Feind aufgebaut werden muß, um für Militärausgaben und unpopuläre Actionen die Zustimmung großer Teile der Bevölkerung zu erhalten.


 Antworten

 Beitrag melden
24.08.2020 13:59 (zuletzt bearbeitet: 24.08.2020 14:41)
avatar  Hanum83
#71
avatar

Manchmal ist unter dem "Schutz" eines Militärbündnisses zu stehen gefährlicher als ohne Schutz zu sein.
Wenn ich mir den Stoltenberg betrachte und was er so von sich gibt, wäre Neutralität vielleicht die bessere Wahl.
Dann ist der beknackte Sultan der vom osmanischen Großreich träumt, auch noch mit im Bündnis.
Der hat bekanntlich wenig Bauchschmerzen sein Militär in andere Länder einmarschieren zu lassen.
Bei manchen Freunden brauchst du echt keine Feinde mehr.
Beim letzten Feldzug vom Sultan hatten wir wohl mächtig Glück gehabt, da Assad dieses mal den Kurden mit der regulären syrischen Armee auf seinem Staatsgebiet zu Hilfe kam und Assad je bekanntlich mit den Russen militärisch verbandelt ist, hätte es da durchaus zu "Berührungen" eines Bündnispartners mit russischen militärischen Kräften kommen können und davor schütze uns Gott.

--------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
24.08.2020 15:10
avatar  welha
#72
avatar

Ich habe einen Vorschlag: Es wird doch bekannt sein, zu welchem Preis DE das sibirische Gas bezieht. Na und zu dem muß es dann auch US liefern


 Antworten

 Beitrag melden
24.08.2020 15:12
#73
avatar

#71
Hallo,
ich gebe Dir ungern Recht ( nein ist ein Spass ), bin Deiner Meinung. Dem Trump gebe ich aber ungern Recht,
aber teilweise hat er Recht, die NATO hat sich Jahre, ja Jahrzehnte auf die Militärmacht USA verlassen. Die USA
geben ja ungeheure hohe finanzielle Mittel für ihre Rüstung aus. Damit konnten sie natürlich damals die SU und
den Warschauer Vertrag totrüsten. Zum Beisp. Deutschlands Buwe mußte teilweise im Ausland z.B. amerikanische
Hubschrauber anfordern, weil sie keine dort hatten oder sie funktionierten nicht. Man hat es sträflich versäumt
in Europa ein System der militärischen Zusammenarbeit zu installieren, welches auch funktioniert. Leider werden
von manchen NATO Staat ( z.B. Polen, Litauen) die Russen als große Feinde dargestellt, sind sie natürlich teil-
weise auch, aber die Gefahr ist nach meiner Meinung nicht groß, dass die Russen einen NATO Mitglied angreifen.
Stoltenberg kommt mir wie ein kalter Krieger vor.
Gruß Frank


 Antworten

 Beitrag melden
24.08.2020 15:21
#74
avatar

Zitat von welha im Beitrag #72
Ich habe einen Vorschlag: Es wird doch bekannt sein, zu welchem Preis DE das sibirische Gas bezieht. Na und zu dem muß es dann auch US liefern


Geht aber nur wenn die Leitung fertig ist, aber davor hat die USA Angst.
Deswegen bauen sie diesen Druck auf. Ist schon komisch das es noch Politdeppen wie diesen gibt......



.....der uns erzählen will; Deutschland macht sich abhängig von russischen Gas
Noch nachdenklicher ist es.......manche glauben es auch dank der täglichen Gehirnwäsche der Ö.R.

________________________________________________________________________________________________________________
Jene, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmiedeten, pflügen heute für diejenigen die ihre Schwerter behielten.

 Antworten

 Beitrag melden
24.08.2020 15:54
#75
avatar

Zitat von welha im Beitrag #72
Ich habe einen Vorschlag: Es wird doch bekannt sein, zu welchem Preis DE das sibirische Gas bezieht. Na und zu dem muß es dann auch US liefern


Guter Vorschlag. Dann können die Amis ihre Förderanlagen samt Infrastruktur dicht machen und Deutschland seine Terminals halbieren.
Es wäre aber auch denkbar, daß Trum eine Wirtschaftsstrategie fahren würde wie es die Chinesen tun. Mit staatlich gestützten Dumpingpreisen die lästige Konkurrenz vom Markt drängen, um dann, wenn sie weg sind, die Preisschraube mehr als vorher wieder anzuziehen. Die Verluste durch das Dumping müssen ja wieder reinkommen. Zutrauen würde ich es Trump. Dann sind wir wirklich abhängig. Nur, so einfach wäre das nicht. Die Leitungen liegen nunmal, egal ob über das Festland oder das Meer und wären wohl innerhalb relativ kurzer Zeit wieder betriebsbereit und die USA hätten wieder einmal an Vertrauen verspielt.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!