Nord Stream seit 2011/Nord Stream 2

  • Seite 4 von 55
21.12.2019 22:20
#46
avatar

Staatsziel ist das seit über 100 Jahren. Sehr offenherzig George Friedman von Chicago Council, der amerikanischen Denkfabrig. Nach aufmerksamen Hören deses Statements (ca. 15 min, über Google leicht abrufbar) sollten eigentlich alle Illusionen über die Lauterkeit amerikanischer Ziele verflogen sein. Manche, leider auch Europas führende Politiker, wollen´s aber nicht wissen.
Und was die Vertragtreue betifft. da halte ich die Russen Vertragstreuer als die Amis. Haben selbst führende Politiker, die alles andere als russlandfreundlich sind, zugestehen müssen, daß die bisher alle ihre Verträge erfüllt haben.


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2019 22:41
avatar  Fall 80
#47
avatar

Staatsziel sollte es in fast allen Staaten sein und das finde ich nicht mal abwegig. Bevor ich mich um andere kümmere, muss ich zuhause Ordnung, Sicherheit und gute Lebensbedingungen haben.

Die Präsidenten der USA haben meist alle so gehandelt. Trump ist nur der Erste der es offen ausgesprochen hat. Die Präsidenten vor ihm haben ihr Handeln im Ausland immer mit Freiheit und Menschenrechten gerechtfertigt. In Wirklichkeit ging es denen aber um Macht, Geld, Einfluss und wirtschaftliche Interessen. Die Lebensqualität der Armen im eigenen Land scheint auch keine Präsidenten und Minister zu interessieren.

In einigen Diktaturen steht aber nicht der Staat an erster Stelle sondern der Diktator mit seinen Vasallen.

Deutschland versucht die Schuld an den Weltkriegen und dem Holocaust durch übertriebene "Fürsorge" für Ausländer abzuarbeiten. Da spielt die Bedürftigkeit eines Teiles der eigenen Bevölkerung auch eine untergeordnete Rolle.

Uli

Herr (wer auch immer) gib mir die Kraft, Dinge zu ändern, welche man ändern kann. Die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, welche man nicht ändern kann und die Weisheit, das Eine von dem Anderen zu unterscheiden.
Auf Grund meiner direkten Art, werde ich sehr oft missverstanden. Das ist schon immer so und ich kann damit umgehen.


 Antworten

 Beitrag melden
22.12.2019 09:31
avatar  Hanum83
#48
avatar

Ich denke mal diese Pipeline wird auch fertiggestellt werden trotz der Sanktionen, trotzdem sollte D. auch eine Karte im Ärmel haben falls doch mal jemand an der Rohreinspeisung den Schieber zumachen sollte.
Ausreichend große Terminals für Schiffsanlandungen zum Beispiel.

--------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
22.12.2019 11:15
avatar  PF75
#49
avatar

hier wagt es doch keiner sich gegen seinen Herrn aufzu begehren.jetzt heißt es ja es geht nur gegen Privatwirschaft und das geht merkel nix an,ergo keine Gegen maßnahmen.


 Antworten

 Beitrag melden
22.12.2019 17:34 (zuletzt bearbeitet: 22.12.2019 17:35)
avatar  andyman
#50
avatar

Das Betreiberkonsortium hat bereits zu viel Geld investiert um jetzt die Segel zu streichen und sie wollen ja in Zukunft weiter am Gas verdienen,ich denke es wird auf jeden Fall weitergebaut.
Lgandyman

Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


 Antworten

 Beitrag melden
22.08.2020 18:29
avatar  Mike59
#51
avatar

Bei der Schlagzeile fällt einem nichts mehr ein - alle etwas verstrahlt


 Antworten

 Beitrag melden
22.08.2020 20:03
avatar  BRB
#52
avatar
BRB

Wart mal erst ab wenn die Demokröten in Amiland das Sagen haben.
Trump hat Europa ja wenig besucht.
Aber die Anderen kommen und die entsprechende Agenda wie Schland demnächst zu spuren hat steht schon .


 Antworten

 Beitrag melden
22.08.2020 21:19
#53
avatar

Von Biden erwarte ich nicht viel mehr Gutes als von Trump. Nur intelligenter, nicht so plump und chaotisch. Aber America first" und wenn es sein muß, auch gegen Andere einschl. der eigenen Verbündeten, gilt nach wie vor und daran hat Biden keinen Zweifel gelassen. Von Obama hatten sich Viele hier in Europa auch etwas Anderes erhofft.


 Antworten

 Beitrag melden
22.08.2020 21:55
#54
avatar

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
23.08.2020 00:18 (zuletzt bearbeitet: 23.08.2020 00:34)
avatar  Hanum83
#55
avatar

Auf jeden Fall will Biden wieder das Licht anknipsen, da er die Ära der Dunkelheit beenden wird.
Bestimmt auch speziell für Angela, die tappte ja bezüglich Oberzentrale Washington ziemlich im Dunkeln die letzten 4 Jahre.
Wenn Trump nochmal für 4 Jahre von den Amerikanern gewählt wird, was ich stark vermute, muss sie weiter ohne konkrete Weisungen von übern Teich im Finsteren herumirren.

--------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
23.08.2020 07:00
#56
avatar

Zitat von Hanum83 im Beitrag #55
Auf jeden Fall will Biden wieder das Licht anknipsen, da er die Ära der Dunkelheit beenden wird.
Bestimmt auch speziell für Angela, die tappte ja bezüglich Oberzentrale Washington ziemlich im Dunkeln die letzten 4 Jahre.
Wenn Trump nochmal für 4 Jahre von den Amerikanern gewählt wird, was ich stark vermute, muss sie weiter ohne konkrete Weisungen von übern Teich im Finsteren herumirren.
.... und alles tun bzw. unterlassen, was die Differenzen noch weiter vertiefen könnte. Ich glaube, wenn es Hart auf Hart kommt, würde sie auch Nord Stream 2 fallen lassen, auch gegen den Widerstand der Wirtschaft. Dann wäre sie bei weiteren Bürgern unten durch und da würden ihr auch die Verdienste um Corona nicht weiterhelfen.


 Antworten

 Beitrag melden
23.08.2020 08:23 (zuletzt bearbeitet: 23.08.2020 08:35)
avatar  Hanum83
#57
avatar

Naja, irgendwie muss das sibirische Gas ja in die EU gelangen, Flüssiggas aus den USA mit Tankern ranzuschippern wäre ganz schön aufwendig und vor allem ganz schön teuer.
Zumal wir wohl mittelfristig noch viel mehr Gas brauchen werden wegen dem Kohle-Ausstieg, da man die Netze dann mit Gas-Kraftwerken stabil halten muss.
Der Strom aus den EU-Atommeilern wird dazu nicht ausreichen.

--------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
23.08.2020 09:09 (zuletzt bearbeitet: 21.09.2020 22:47)
avatar  Fred.S.
#58
avatar

gelöscht


 Antworten

 Beitrag melden
23.08.2020 10:27
#59
avatar

Ja, man bekommt schon zu sagen--was man tun und zu lassen hat. Denn von den USA lernen--heißt Siegen lernen.


 Antworten

 Beitrag melden
23.08.2020 10:55
avatar  andyman
#60
avatar

Aller Wahrscheinlichkeit nach wird die zweite Gasleitung zu Ende gebaut werden,zumal ja nur noch ein kleines Stück fehlt.Ein Einknicken der Bundesregierung vor Trump würde uns als Deutschen enormen politischen Schaden innerhalb Europas und in der Welt der Lächerlichkeit preisgeben.Hier mal ein Ausschnitt der aktuellen Meldungen/Meinungen https://www.nordkurier.de/themen/nord-stream-2
Lgandyman

Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!