Nord Stream seit 2011/Nord Stream 2

  • Seite 3 von 55
09.06.2019 19:15
avatar  ( gelöscht )
#31
avatar
( gelöscht )

Die haben auch schon über Zwischenhändler 2 Tanker Flüssiggas von Russland gekauft.
Das übliche spiel.


 Antworten

 Beitrag melden
18.06.2019 06:52
avatar  furry
#32
avatar

Neben dem Geschäft mit russischem Gas gibt es noch andere Felder der Zusammenarbeit.
Wer sich informieren möchte, kann sich hier schlau machen...
https://www.ekosem-agrar.de

Als kleiner EInblick: Die Ekosem-Agrar AG hat im russischen Nowosibirsk ihre bislang größte Milchviehanlage mit 6.000 Kühen eröffnet. Weitere 15 Anlagen mit insgesamt 50.000 Tieren sollen folgen.

"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)

 Antworten

 Beitrag melden
03.09.2019 17:53
avatar  andyman
#33
avatar

Die Nordstream 2 Trasse ist zu 70% fertiggestellt,lt.Meldung in der OZ vom 12.08.19 https://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichte...en-verschweisst
Die fehlende Genehmigung der dänischen Behörden,dänische Territorrialgewässer bei Bornholm zu queren,wird jetzt durch eine Alternativroute durch internationale Gewässer umgangen.Hier haben die Dänen aber auch ein Mitspracherecht aus Umweltschutzgründen,die alle Ostseeanrainerstaaten haben.Bis zum Jahresende soll die NS2 allerdings fertiggestellt sein und zu befürchten ist das fehlende Genehmigungen den Termin und die Inbetriebnahme nicht stoppen werden.
Dieser ganze Genehmigungswirbel ist doch kalter Kaffee wenn sich doch keiner daran hält oder?
Lgandyman

Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


 Antworten

 Beitrag melden
03.09.2019 19:51 (zuletzt bearbeitet: 03.09.2019 19:52)
#34
avatar

Alle Versuche einer Verzögerung oder gar Verhinderung haben keine Sachgründe, sondern sind ausschließlich geostrategischer Natur. Machtausübung, Verkaufen wollen eigener Überkapazitäten zu höherem Preis (LNG), Schaden wollen des wirtschaftlichen und/oder politischen Gegners u.s.w. Die Aktivitätend es NABU laufen ebenso darauf hinaus und ich bin überzeugt, daß diese Aktivität nicht aus dem NABU selbst kommt (sonst wären sie schon Jahre vorher aktiv geworden) sondern Leute bestochen wurden oder auf sie Druck ausgeübt wurde. Schöne freiheitlich-demokratische Grundordnung. Ich wünsche und hoffe, daß den Amis ihre Machtgrenzen ausgezeigt werden und die bündnispartner endlich begreifen, daß nicht Russlan ihr tatsächlich größer Feind ist sondern die USA mit ihrem Weltmachtstreben und der Absicht, allen seinen Willen zum alleinigen Vorteil der USA-Wirtschaft aufzuzwingen. Aber dafür haben unsere Regierungen keinen Arsch in der Hose und Bretter bzw. Scheuklappen am Kopf.


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2019 00:43
avatar  andyman
#35
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #34
Ich wünsche und hoffe, daß den Amis ihre Machtgrenzen ausgezeigt werden und die bündnispartner endlich begreifen, daß nicht Russlan ihr tatsächlich größer Feind ist sondern die USA mit ihrem Weltmachtstreben und der Absicht, allen seinen Willen zum alleinigen Vorteil der USA-Wirtschaft aufzuzwingen. Aber dafür haben unsere Regierungen keinen Arsch in der Hose und Bretter bzw. Scheuklappen am Kopf.

Ich denke die Tatsache das NS2 in Betrieb geht,ist ein Signal an den US Machtanspruch das nicht alle Befehle aus Amerika befolgt werden müssen.
Lgandyman

Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


 Antworten

 Beitrag melden
01.11.2019 18:02
avatar  andyman
#36
avatar

Die Genehmigung der Dänen zur Querung ihrer Gewässer durch NS2 liegt jetzt vor.https://www.zeit.de/politik/ausland/2019...bau-genehmigung War letztendlich nur eine Formsache,ansonsten wäre eine Alternativroute für die letzten ca.6% der zu verlegenden Leitung durch neutrale Gewässer gewählt worden was aber teurer geworden wäre.
Lgandyman

Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2019 16:54
avatar  PF75
#37
avatar

polen kündigt den vertrag ,wieso machen die denn solch einen Zikus wegen nordstream 1/2,brauchen sie das geld um das Ami -gas zu bezahlen ?
https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20...prom-kuendigen/
dann kann man weiter im Auftrag unserer freunde übern großen Teich weiter rumstänkern und so in zusammenarbeit mit dem Baltkum und denmBalkan eine geschlossene EU verhindern.


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2019 17:54 (zuletzt bearbeitet: 15.11.2019 17:56)
#38
avatar

Ich denke es wird auf Druck der USA geschehen sein....
Polen kann es sich aber auch leisten, sie bekommen ja auch die meisten Subventionen aus der EU.....warum eigentlich?

________________________________________________________________________________________________________________
Jene, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmiedeten, pflügen heute für diejenigen die ihre Schwerter behielten.

 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2019 01:20
avatar  andyman
#39
avatar

Mit dem Thema dieses Threads hat das nichts zu tun,wenn es auch um Gas geht.Die NS 2 verläuft durch die Ostsee an Polen vorbei direkt nach DE(Lubmin).Möglicherweise ist die polnische Lösung der Energieprobleme ein eigener Weg,unabhängig von russischem Gas zu werden,dann solls halt der Ami sein.Bemerkenswert ist allerdings die Tatsache das EU Mitglieder hier völlig freie Hand haben,sonst will Brüssel ja bei jedem Quark mitreden.
Lgandyman

Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2019 10:38
avatar  PF75
#40
avatar

auf betreiben polens wurde die regeln für die Leitungen zum verteilen (EUGAL) geändert,geht doch polen auch nix an.


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2019 17:43
avatar  Lutze
#41
avatar

Die erste Firma ist aus dem Nord-Stream-Projekt ausgestiegen,
die schweizer Firma Allseas hat am Samstagmorgen ihre Arbeit in der Ostsee eingestellt,
Trump dürfte sich freuen,Merkel ist entsetzt und wie soll es jetzt kurz Fertigstellung weitergehen?
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2019 17:51
#42
avatar

Merkel knickt ein, wie immer. Außerdem ist Putin der Böselmich- siehe Krim und Ukraine.


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2019 17:55
avatar  Mike59
#43
avatar

Die Schweizer - wie die ehem. DDR - für Westgeld machen die alles *lol*


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2019 20:23
avatar  Fall 80
#44
avatar

Bei dem Hickhack was Donald Trump während seiner Amtszeit vollzogen hat gehe ich nicht davon aus, dass die Amis mehr Vertragstreu als die Russen sind.

Die von Trump angezettelten Handelskriege schaffen kein Vertrauen in die USA als Bündnispartner bzw. Lieferant.

Schon aus Gründen der Versorgungssicherheit würde ich eine Pipeline den Vorrang gegenüber dem Schiffstransport geben.

Uli

Herr (wer auch immer) gib mir die Kraft, Dinge zu ändern, welche man ändern kann. Die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, welche man nicht ändern kann und die Weisheit, das Eine von dem Anderen zu unterscheiden.
Auf Grund meiner direkten Art, werde ich sehr oft missverstanden. Das ist schon immer so und ich kann damit umgehen.


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2019 20:44
avatar  Mike59
#45
avatar

Zitat von Fall 80 im Beitrag #44
Bei dem Hickhack was Donald Trump während seiner Amtszeit vollzogen hat gehe ich nicht davon aus, dass die Amis mehr Vertragstreu als die Russen sind.

Die von Trump angezettelten Handelskriege schaffen kein Vertrauen in die USA als Bündnispartner bzw. Lieferant.

Schon aus Gründen der Versorgungssicherheit würde ich eine Pipeline den Vorrang gegenüber dem Schiffstransport geben.

Uli

Ist ja auch nicht Sinn der Sache - wer sich nur etwas für die Ursachen des WK II interessiert - speziell im pazifischen Raum - hat, erkennt durchaus Duplizitäten. Damals hat die USA in Europa eher eine Nebenrolle gespielt, aber "America First" war damals auch Staatsziel.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!