X

#21

RE: ..mit inoffiziellen Mitteln bearbeiten.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2018 17:04
von Ratze | 1.539 Beiträge | 6919 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Moin
da zu dem Eingangsthema lange nichts mehr gesagt wurde und ich kein anderes Thema fand, wo meine Fragen hineinpassen würden, habe ich mir erlaubt es einfach mal zu machen.
Ich bitte den Eröffner des Themas um Pardon.
IM - in der GT
Dazu fand ich in einer Ausarbeitung einige interessante Dinge. Es ist nur eine Studie, und damit war den Schreibern nahezu "alles erlaubt", sicher Theoretiker.


IM sollten den Personalbestand, die Arbeitsprozesse und die Objekte vor „feindlichen Angriffen“ schützen.
Jeder Angehörige der GT musste überprüft werden nach der „Frage: „Wer ist Wer?“
Da halbjährlich ein Drittel des Bestandes wechselt musste immer wieder neu geworben werden, um den IM Stand zu halten.
Aufgeklärt durch die Abwehr sollten u.a. Fahnenfluchten, feindliche negative Personen im Dienst- und Freizeitbereich, der Charakter von Kontakten zwischen Angehörigen der GT und Personen aus dem NSA.
Die Abteilung Abwehr sollte den Bestand qualifizierter IM erhöhen, also unter den Offizieren, Fähnrichen , Berufsunteroffizieren mehr IM werben.
Im Freizeitbereich kam es darauf an, was erzählen die Angehörigen der GT über die Grenzsicherung, um anderen die Möglichkeit des § 213 zu ermöglichen.
Abschöpfung der IM war schwierig, da diese in den täglichen Dienst eingebunden waren. Es sollte in den KP Gebäuden „abgedeckte Treffzimmer“ oder „konspirative Wohnungen im Standortbereich“ geben.
Bei der Weitergabe von Ergebnissen mussten der Quellenschutz beachtet werden, wenn Lücken dem KPC mitgeteilt wurden.

Bei der Bewertung der Ergebnisse musste man unterscheiden, welche Bedeutung hatte der IM. Welcher „Laufbahngruppe“ gehörte er an?
Bei der Menge der IM war zu prüfen, ob Führungs-IM (FIM) eingesetzt werden müssen.
Für die Abteilung Aufklärung waren IM im „Operationsgebiet“ einzusetzen, um Infos über die Grenzüberwachungsorgane, die BW und Nato zu erhalten. Für den Bereich BGS waren die Ziele, die Kräfte und Mittel und das Zusammenwirken mit dem Zoll aufzuklären.

Wie lief das ab in den Kompanien?
Ich gehe davon aus, dass die IM grundsätzlich bei dem 2000 "antanzen " mussten und in jeder Gruppe der eine oder andere eingesetzt war.
Habt ihr gewußt oder geahnt, wer IM ist?
Gab es "abgedekcte Treffzimmer" in der KP oder war es das Büro der 2000?
Hat ein KPC mal eine Info vom MfS mit Quellenschutz erhalten?

Hoffe es meldet sich jemand
Tschüß
Ratze


berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: ..mit inoffiziellen Mitteln bearbeiten.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2018 17:24
von Sperrbrecher | 3.857 Beiträge | 14750 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Esede im Beitrag #18

Dieser Begriff steht in meiner BStU Akte.
Getippt mit einer MfS Schreibmaschine auf MfS Papier und unterschrieben von einem MA des MfS.

Wie muss man sich eine "MfS-Schreibmaschine" vorstellen? Hatten die nur rote Tasten oder wurde nur mit roten Farbbändern geschrieben?
Das wusste ich noch gar nicht, dass die besondere Briefbögen hatten, so mit Anschrift und Telefonnummer?
Die einzelnen Seiten in meiner Akte sind auf normales Schreibmaschinenpapier, ohne Briefkopf geschrieben, aber unterschrieben sind sie
natürlich von einem MfS-Mitarbeiter (davon darf man wohl ausgehen, der Objektleiter der Konsumverkaufsstelle wird es wohl kaum gewesen sein)
mit Dienstgrad.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie bewegte sich in engen Grenzen !
Ebro hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: ..mit inoffiziellen Mitteln bearbeiten.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2018 17:26
von hundemuchtel 88 0,5 | 3.164 Beiträge | 4661 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hundemuchtel 88 0,5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Wolfgang, @Ratze, wir haben es inoffiziell geahnt wer IM war und uns von solchen Leuten ferngehalten, sie versuchten es permanent uns in nichts sagende Gespräche zu verwickeln um uns dann zu Kameraden / -deren Familien-Verhältnissen/-Problemen auszufragen. Diese Kandidaten meinten dann mich in der Zwingeranlage besuchen zu müssen..., ich ließ dann vorn einen Hund raus und begab mich in den hinteren Teil der Anlage um dem zu umgehen. Das hat geholfen, ich hätte nie persönliche Dinge eines Kameraden preisgegeben.


Das Büro der 2000-er war, auf dem Bat.-Stab(wo ich war), ganz sicher anderen (höheren) Belangen gewidmet.

Wie es auf den Kompanieen ablief weiß ich nicht, aber auch da wäre es schnell aufgefallen wenn das DZ des KC zum Besuchszimmer des MFS umfunktioniert worden wäre, auch kurzfristig.

gruß Bernd


andyman und Ratze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.09.2018 17:55 | nach oben springen

#24

RE: ..mit inoffiziellen Mitteln bearbeiten.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2018 17:41
von berlin3321 | 3.698 Beiträge | 4949 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ratze, in Schwanheide hatte das MfS ein Einfamilienhaus. Anschrift Neue Heimat.

Zweedi war das Haus bekannt (oder war es PF75? ). Die "lagen da schon mal auf der Lauer" um sich anzusehen wer im Ausgang dort aufschlug.

Auch den Einheimischen (IM?) war das Haus bekannt und was dort "abging'.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...
zweedi04 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: ..mit inoffiziellen Mitteln bearbeiten.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2018 18:03
von Ratze | 1.539 Beiträge | 6919 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Moin
Ich meine da war auch der IM, der bei mir in der Dienststelle auftauchte, habe ich erst nach seiner Festnahme, erfahren, über die Grenze geschleust worden. Aber diese MfS Angehörigen waren ja Aufklärung und hatten diesen Knaben angeworben um bei uns was zu erfahren.
Hatten das natürlich prima hinbekommen. War sicher eine gute Quelle. 😬
Interessanter war das was @Hundemuchtel schrieb zu den IM in der Kaserne. Deine Info deckt zum Teil Teil 2 ab.


hundemuchtel 88 0,5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: ..mit inoffiziellen Mitteln bearbeiten.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2018 19:23
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12857 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die kamen echt in Gruppe....köstlich ne, so hundemuchtel in wars #23? Auf welchem Stab fand das denn statt? Doch nicht etwa in Nostorf?

Rainer-Maria


nach oben springen

#27

RE: ..mit inoffiziellen Mitteln bearbeiten.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2018 20:00
von Fred.S. | 2.769 Beiträge | 23981 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

26. Erste Etage rechts, erstes Zimmer, Rainer, wenn ich mich recht erinnere. Fred


nach oben springen

#28

RE: ..mit inoffiziellen Mitteln bearbeiten.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2018 20:04
von hundemuchtel 88 0,5 | 3.164 Beiträge | 4661 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hundemuchtel 88 0,5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nee, @Rainer-Maria dieser Stab war in Hessen, einem Dorf bei Halberstadt..., ganz nah am Hessen-Damm, vom GR 20 der 1. Btl-Stab, ..und ob das köstlich war weiß ich nicht, ich habe es eher als unappetitlich empfunden....mit den Problemen der Kameraden hausieren zu gehen, eben nur abzuwürgen mit dem Herauslassen eines Hundes. In Gruppe kamen sie auch nicht, es waren eigentlich zwei, ein Stabsfeld und ein Stabsoberfeld (10Jahre ??)

guß h.


zuletzt bearbeitet 11.09.2018 20:16 | nach oben springen

#29

RE: ..mit inoffiziellen Mitteln bearbeiten.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2018 20:11
von Fred.S. | 2.769 Beiträge | 23981 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

21. Ratze. In der Bootskompanie Dömitz, Standort am Hafen hatte der 2000 in einen Seitenflügel des Steingebäude, zwei Dienstzimmer zusammenhängend.
Siehe Bild, der Seitenflügel Bildmitte, das 2. Doppelfenster von links. Vor dem Mast.
Man traf sich in den Abenstunden ab 22 Uhr bzw. am Tag oder Abends beim Ausgang in der Stadt. In der Stadt Dömitz, befand sich An der Bleiche eine konspiratiwe Wohnung die man auch nutzte.
Oder man war zu einer Uhrzeit zum Kirchplatz bestellt, wartete neben Bäcker Lange, in einer Gasse. 2000 fuhr mit Trabbi vor, eingestiegen und woanders sich unterhalten.
In der Theodor Körner Kaserne im Stabsgebäude, ebenfalls zwei Zimmer. Hier konnte man, falls Jemand auf den Flur erschien, sofort die erste Tür öffnen, ohne das man in die Räumlichkeiteen des MfS war. ( Doppeltür, man hat sich versteckt.)
Vom Regimentsstab Grabow aus durch ein Waldgebiet nach Lenzen, Mitten im Wald links abgebogen und zu ein Art kleines Schloss gefahren.
Dort wurde man aber nur zu besonderen Anlässen hingebracht. Ein gewöhnlicher IM hatte dort kein Zutritt. Fred

Angefügte Bilder:
29..JPEG

zuletzt bearbeitet 11.09.2018 21:25 | nach oben springen

#30

RE: ..mit inoffiziellen Mitteln bearbeiten.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2018 20:14
von hundemuchtel 88 0,5 | 3.164 Beiträge | 4661 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hundemuchtel 88 0,5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Stimmt Fred, eine "Schleuse" oder Vorkorridor gab es auch bei uns. Die Dienstzimmer befanden sich am Ende des Flures , 1. OG am der Stirnseite des Stabsgebäudes, Bauart Ende der 50-er.

gruß Bernd


zuletzt bearbeitet 11.09.2018 20:20 | nach oben springen

#31

RE: ..mit inoffiziellen Mitteln bearbeiten.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2018 20:24
von Fred.S. | 2.769 Beiträge | 23981 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

30. Nostorf, hundemuchtel 88 0,5. dort musste ich zu Fuß von Horst, der Landgrenze entlang, unter Waffen, hinwandern und natürlich auch zurück.
Erste Etage war es aber auf jeden Fall. Fred


zuletzt bearbeitet 11.09.2018 20:28 | nach oben springen

#32

RE: ..mit inoffiziellen Mitteln bearbeiten.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2018 20:39
von Fred.S. | 2.769 Beiträge | 23981 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

21. Ergänzung Ratze, Abt. Aufklärung, ja, wenn man bedenkt, mit welcher Fototechnik und Aufklärungstechnik ich ausgerüstet war und das alle gemachten Filme, nicht wie normal den Offizier von Dienst übergeben wurden. sondern NUR an die 2000 weiter geben durfte, könnte ich so ein IM im " Operationsgebiet " unter anderen mit gewesen sein.
Fototechnik die andere Bootsführer in der Führungsstele bei der Einweisung erhalten haben, wurden nach Dienstende mit ( falls ) gemachten Filmen wieder abgegeben. Meine Technik war in der Waffenkammer mit gelagert, bzw. die Pentacon six und ein 300 Objektiv, welches ich auch im Urlaub nutzen durfte, in mein Spind.
Deine Bemerkung ... Aufgeklärt durch die Abwehr sollten ..... kann ich nur voll zustimmen. Fred


Ratze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.09.2018 20:43 | nach oben springen

#33

RE: ..mit inoffiziellen Mitteln bearbeiten.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2018 22:08
von berndk5 | 1.865 Beiträge | 15169 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mann oh Mann, mein lieber @Ratze , mit Deiner #21 packst Du ja ganz schöne Eisen an. Da musste ich jetzt doch etwas länger überlegen, was ich mache.

Hoffentlich reichen 28 Jahre aus um den "Reaktor2000" (eigene Wortschöpfung) bis zur Ungefährlichkeit `runterzukühlen.
Also, mal aus dem Nähkästchen.
Der KC, der sich mit dem MfS anlegen wollte, hätte sich auch gleich erschießen können, es wäre weniger schmerzhaft gewesen.
Ist doch auch logisch- sie hatten beide die gleiche Aufgabe: den Staat zu schützen (wenn auch mit anderen Mitteln) .

Noch einmal deutlich für Unwissende ! Ich schreibe hier keine Hommage oder Lobhudelei, sondern so wie es war und warum- soweit es mir bekannt ist.

Demzufolge war eine Bitte des Abwehroffiziers aus dem Bataillon (ich schreibe hier ausdrücklich nur über IM-Arbeit) nicht einfach nur eine Bitte, die man vielleicht ablehnen konnte.
Man konnte diese zwar oberflächlich erfüllen, "Haken" und "Ösen" plazieren, hier oder da etwas torpedieren , natürlich nur aus Versehen. Aber wozu ?
Das war irgendwann auch ungesund. (Da gehe ich später noch drauf ein)
Logisch war doch eher, dass man in dem Abwehroffizier des MfS einen Verbündeten als Kompaniechef gesehen hat, der eben mit anderen und mit konspirativen Mitteln genauso versuchte den Staat zu schützen, Fahnenfluchten aufzudecken, bevor sie geschahen. Und wie auf meiner Kompanie geschehen, dass er mir half mit kleinen INFO-Häppchen meine Aufgaben zu erfüllen. Das "gute Verhältnis zum MfS-Abwehroffizier" lohnte sich für mich als KC, weil er mir manchmal (nicht immer) Hinweise zu Problemen in der GK gab, bevor er diese weitermeldete und der Bumerang vom Regiment zurück kam.
So hatte man zumindest teilweise die Chance, Probleme zu lösen, deren Gefährlichkeit abzuschwächen, oder Mängel zu beseitigen. Das war manchmal auch nur ganz banal und hatte fast nie etwas mit "Stasi-Verfolgung" oder "Schnüffelei" zu tun- zumindest habe ich es nicht so empfunden.
Das nur als Vorrede zum besseren Verständnis.

Fortsetzung in wenigen Minuten.


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bis 1990 GR-1 und GKK-304, danach Bundeswehrkommando -OST- Sitz Erfurt; gedient in: Harbke,Lauchröden,Grossensee,Berka/Werra, Ifta, Schnellmannshausen und Treffurt; Mauerabbau in Berlin und Grenzanlagen-Rückbau in Thüringen;
Fred.S., Winch, Büdinger, 02_24, exgakl, LO-Wahnsinn, Ehli, Rothaut, Wahlhausener, Ebro und Ratze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.09.2018 00:19 | nach oben springen

#34

RE: ..mit inoffiziellen Mitteln bearbeiten.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2018 22:18
von Mike59 | 10.319 Beiträge | 10211 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das trifft es wohl sehr gut - ich war wohl vorgesehen für einen "einzel geführten FHG" das ging mir voll auf den Sack. Ich bin von Haus aus nicht der Typ anderen auf den Nerv zu gehen. Leben und leben lassen ist eher so mein Ding - wenn es nicht anders geht dann halt voll auf die Fresse.
Ich sollte mich um einen Bewohner etwas abseits der geschlossenen Ortschaft kümmern um Ihn zu gewinnen - hab den Typ vorher und nachher nicht gekannt - hatte nie wissentlichen Kontakt zu Ihm.
Aber der KC wollte infos über den Stand der Dinge - die Ausreden zu finden war nicht einfach für mich - zu meinem Glück kam der November 1989.


Fred.S., LO-Wahnsinn, Rothaut und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#35

RE: ..mit inoffiziellen Mitteln bearbeiten.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2018 22:32
von berndk5 | 1.865 Beiträge | 15169 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Fortsetzung zu #33 :
Es ist also klar ! Ein ehrlicher und guter KC (in der Bewertung damals) unterstützt das MfS, so gut es irgend möglich ist. Er schützt deren Aktivitäten im Interesse deren Erfolgs, weil deren Erfolg auch seine Niederlage verhindern hilft !

Unter dieser Sichtweise schildere ich den Ablauf in Treffurt.
Der Abwehroffizier kommt auf die GK, zum KC. Hallo liebe Leser, der Mann ist nicht blind, er sieht Alles. Wie sieht der WE aus, ist er ne totale Schlampe ? Was macht der UvD? Ist die Tür der Wachbude zu ? Sind die Waffen dort sicher und die Muni getrennt untergebracht ?
Das kontrolliert er nicht , er sieht es im Vorbeigehen und registriert das. Herumfluchede Soldaten, genöle bei der Essenausgabe...
Alles so etwas. Nicht gezielt, aber nebenbei. Das rundet ein Bild. Nicht grundsätzlich, aber es sind Aspekte.
Nun kommt er zum KC, weiß der dass er kommt ? Hat die Wache ihn gemeldet? Was hat der KC bei der Wache durchgesetzt ? Er sagt nix dazu, aber er registriert das.
Zwanglosen Gespräch zur Familie , Ort, Offizierskreis, Truppe insgesamt. Was gibt es Neues, was gibt`s für Probleme. Scheinbar zwanglos, scheinbar belanglos. Er merkt, wenn Du mauerst- meistens jedenfalls, und stellt sich die Frage: Warum mauert der ?
Er fragt, wie Du mit den Erziehungsschwerpunkten aus der letzten Personalanalyse weiter gekommen bist und erbittet sich das Grenzdienstbuch für ein paar Minuten. Manchmal auch noch das Planungsbuch der GK oder die Planungsbücher der ZF.
Er sagt Dir nicht was er will oder sucht. Aber ich weiß, welche Dinge ihn interessieren. Dazu gleich mehr.
Wenn Du als KC sehr hohes Vertrauen genießt, sagt er Dir, wann (um welche Zeit) er den Sold./Gefr./Uffz.mit Name im KC-Schlafraum (ein Berufssoldatenzimmer in der 2. Etage, Nähe Waschraum) vertraulich sprechen möchte, und wer der Nächste wann ist.
Man selbst ist schlau genug , die betreffenden Personen nicht über den UvD zu sich zu befehlen, sondern sucht unauffällig nach ihnen und gewährleistet so den konspirativen Treff.
Damit ist doch klar, was der Blick ins GD-Buch bezweckte: Wann war wer im Dienst, ist der gewünschte jetzt da, mit wem war der zuletzt im Dienst. Wo waren die eingesetzt. Es ging um Informationen, die so einfach abgeschöpft wurden und als Gesprächseinleitung oder Anknüpfungspunkt für gezielte Befragung genutzt wurden.

Geht gleich weiter.


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bis 1990 GR-1 und GKK-304, danach Bundeswehrkommando -OST- Sitz Erfurt; gedient in: Harbke,Lauchröden,Grossensee,Berka/Werra, Ifta, Schnellmannshausen und Treffurt; Mauerabbau in Berlin und Grenzanlagen-Rückbau in Thüringen;
Fred.S., Winch, Büdinger, 02_24, exgakl, LO-Wahnsinn, Wahlhausener, Rothaut, Ebro und Ratze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.09.2018 00:23 | nach oben springen

#36

RE: ..mit inoffiziellen Mitteln bearbeiten.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2018 22:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das da ein KC gute Miene machen musste dürfte ja allen klar gewesen sein. Ich bin ja zu solchen Gesprächen nicht eingeladen worden und das war auch gut so. Bei meiner Mentalität hätte ich mir vielleicht den Studienplatz abschminken können.

KS


Fred.S. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#37

RE: ..mit inoffiziellen Mitteln bearbeiten.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2018 23:02
von berndk5 | 1.865 Beiträge | 15169 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Fortsetzung zu #35 :

Es versteht sich von selbst, dass man da als "guter KC" ohne Anstrengung relativ schnell ein gutes Bild über den IM-Status seiner Kompanie hatte. Man wäre natürlich blöd zu glauben, dass es schon Alles wäre. Es gab immer noch ein/zwei Trumpf-Ass/e , schließlich sollte der KC ja nicht merken, dass er auch kontrolliert wurde.
Es war aber auch schon mal für mich lustig hier ganz gezielt einen Trojaner für meine eigene Rache unterzubringen. Heute kann ich es ja wohl sagen.
Da ich wusste, wer WER ist, habe ich mich halt mit einem P-3 Fahrer aus einem Zug gemeinsam als KS geplant. In den 4 Stunden gemeinsamen Dienstes habe ich dann mal ganz zufällig mein Herz vor dem Soldaten ausgeschüttet, wie sehr dieser Offizier(gemeint ist mein Rache-Opfer) die Ehre der Berufsoldaten beschädigt, wenn er während seiner Kontrollen in den Dorfkneipen säuft und dann auf der Kompanie erst den UvD und dann den DHO rund macht.
Irgendwie wurden dann (hab es erst später gehört) Kraftfahrer der Stabskompanie befragt, die es dann bestätigt haben. Er war danach wimre nur noch im Innendienst, hatte wohl auch noch eine Bestrafung wegen Alkohol im Dienst und ein Parteiverfahren wegen Gefährdung der Grenzsicherung.
Es hat aber nur ein einziges Mal geklappt, beim zweiten Versuch mit einem UaZ(als IM) die Masche durchzuziehen, hat mich der Abwehroffizier gleich ermahnt, das zu lassen. Also doof war der nicht.
Manchmal kam er nach seinen Treffs noch mal zu mir ins Dienstzimmer. Dann bat er mich in den nächsten GD-Planungen verstärkt x mit y zusammen einzusetzen, manchmal auch in gewünschte Postenbereiche. Es gab auch Hinweise dass ein Offizier (ZF-GAK-Zug diverse Munition illegal besaß/ca. 40 Schuß), wo "Delikte" versteckt wurden und in einem Fall den Hinweis, einen Soldaten sofort unter Aufsicht zu halten, bis er abkommandiert sein würde. Der ging dann 3 Stunden später mit einer Kommandierung per Fernschreiben über den UvD an den KC, in den Wachzug des Regiments.

Gründe oder Hintergründe hat man fast nie erfahren- man hat auch nicht danach gefragt.

Heute sehe ich vieles aus völlig anderem Gesichtsfeld- der Blick hat sich geweitet.
Aber ich sage Euch klar und deutlich: I c h s c h ä m e mich dessen nicht. Wenn auch nur eine einzige Fahnenflucht, vielleicht ein Selbstmord, oder der Tod eines der mir anvertrauten Soldaten damit verhindert wurde, dann war es das wert. Es waren andere Zeiten, wir waren in einem ganz anderen System eingebunden- es war kein Ponyhof und es war auch keine Freiheit wie HEUTE .
Diesen Tatsachen sollte man vor einer vorschnellen Verurteilung Rechnung tragen.

Übrigens habe ich bei dem betreffenden Offizier eine Kontrolle gemeinsam mit dem Parteisekretär und Spieß durchgeführt. Das Delikt auf den Kopf zugesagt und bei seiner Ehre danach gefragt, hat er es zugegeben und die Munition ausgehändigt. Wimre 36 Pistolenpatronen, der Rest für AK 47 .
Eine Woche später hat er sich schriftlich über mich beschwert und um Versetzung in eine andere Dienststelle gebeten- dem wurde schnell entsprochen.
Seine Beschwerde war verworfen worden, weil sie sehr abstrus war.

Ich denke, das Wesentlichste ist gesagt- sonst einfach fragen.


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bis 1990 GR-1 und GKK-304, danach Bundeswehrkommando -OST- Sitz Erfurt; gedient in: Harbke,Lauchröden,Grossensee,Berka/Werra, Ifta, Schnellmannshausen und Treffurt; Mauerabbau in Berlin und Grenzanlagen-Rückbau in Thüringen;
zuletzt bearbeitet 12.09.2018 00:25 | nach oben springen

#38

RE: ..mit inoffiziellen Mitteln bearbeiten.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.09.2018 00:13
von LO-Wahnsinn | 4.052 Beiträge | 4721 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Ratze

"Hoffe es meldet sich jemand"

Heute bischen spät, ob ich diese Woche noch dazu komme, weiss ich noch nicht.
Falls ich es nicht vergesse, dann spätestens am Sonntag.

Es sind natürlich einige Jahre ins Land gegangen und die Erinnerungen sind nicht mehr genau und können Fehlerhaft sein, ich werde aber versuchen, dass mal aus meinem Erleben, aus meiner Zeit 84-85, aufzuschreiben.
Erinnern kann ich mich an 2 Ladungen, einmal zum Ende der Ausbildung in Eisenach, der Treff fand im Ausbildungsregiment statt.
Die 2. Ladung dann im Bataillion in Mengelrode.
Ansonsten wurde ich an meinem Heimatort, vom Führungsoffizier geladen, ich glaube alle 6 Monate, oder alle 3, dass weiss ich nicht mehr genau.

Details dann später, wie die beiden Treffen während der Dienstzeit organisiert wurden und abliefen.


Verloren ist der Tag, an dem man nicht gelacht hat.
Fred.S. und Ratze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: ..mit inoffiziellen Mitteln bearbeiten.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.09.2018 08:33
von Thunderhorse | 5.609 Beiträge | 7613 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ratze im Beitrag #25
Moin
Ich meine da war auch der IM, der bei mir in der Dienststelle auftauchte, habe ich erst nach seiner Festnahme, erfahren, über die Grenze geschleust worden. Aber diese MfS Angehörigen waren ja Aufklärung und hatten diesen Knaben angeworben um bei uns was zu erfahren.



In welcher Funktion, als Besucher, Flüchtling, etc.?


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#40

RE: ..mit inoffiziellen Mitteln bearbeiten.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.09.2018 10:06
von Fred.S. | 2.769 Beiträge | 23981 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

33. Du hast Recht, berndk5. Es war für beide Seiten vorteilhaft wenn der KC, der Politstllvertreter und die Zugführer offziell ein gutes Verhältnis mit dem
Abwehroffizier des MfS hatten. mam sah Beide oft Beide in der Kompanie im Gespräch. Er war in den Dienstzimmer der Kompanieführung und wie ich sehr oft es sah, waren unsere Offiziere bei ihm.
Dieses gute Verhältnis ( was Du ja sinngemäß auch sagtes ) wird sich auch Positiv mit auf die Arbeit der Vorgesetzten, unsere Bootskompanie übertragen haben. Ich persönlich habe dienstlich von mein sehr gutes Verhältnis zu ihm, Vieles erspart bekommen, wenn ich " Unfug " getrieben hatte. Fred


berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.09.2018 10:06 | nach oben springen



Besucher
4 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Thomas B.
Besucherzähler
Heute waren 1734 Gäste und 150 Mitglieder, gestern 1953 Gäste und 158 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16299 Themen und 697348 Beiträge.

Heute waren 150 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 488 Benutzer (15.11.2019 16:38).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen