X

#121

RE: Wäre West-Berlin schnell eingenommen worden?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.03.2018 14:35
von Eren2001 | 33 Beiträge | 302 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Eren2001
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Harzwanderer Es gab angefertigte Verhaftungslisten? Das wusste ich nicht! Wer sollte denn interniert werden? Oberbürgermeister von West-Berlin und alle Bonner Bundestagsabgeordneten?

Was mich vor allem mal interessieren würde, was geschehen wäre, wenn man mal die Atomwaffen weggelassen hätte und es nur auf einen konventionellen Schlagabtausch hinausgelaufen wäre. Der Warschauer Pakt galt damals als der NATO in zumindest diesem Punkt überlegen. Die wollten ja möglichst schnell bis zum Rhein vorstoßen. Die Frage ist, ob die NATO einem Ansturm westlich des Rheins standgehalten hätte. Im realistischen Fall hätte es sowieso Nuklearwaffen gehagelt, um Truppenverbände zu vernichten. Das Ziel war ja wohl, dass der WP versucht hätte, das Rhein-Main-Gebiet zu erreichen, um die BRD in zwei Hälften zu teilen. Für die norddeutsche Tiefebene gab es wohl auch Pläne, inklusive Landungsmanöver an der Schleswig-Holsteinischen Küste.



nach oben springen

#122

RE: Wäre West-Berlin schnell eingenommen worden?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.03.2018 15:43
von Freienhagener | 7.539 Beiträge | 16590 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #119
Mit dem Einmarsch nach Berlin bereits. Deswegen kam der nicht.

Daß die "Freunde" sowas bereits mit der Einnahme Westberlins ausgelöst hätten, das blenden Genossen scheinbar aus, wahrscheinlich sogar unabsichtlich.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


nach oben springen

#123

RE: Wäre West-Berlin schnell eingenommen worden?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.03.2018 15:46
von Freienhagener | 7.539 Beiträge | 16590 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Fall Nordkorea zeigt, daß Atommächte prinzipiell unangreifbar sind, egal wie überlegen der Gegner ist.

Von daher kann man den Wunsch des vormaligen Verteidigungsministers Strauß nach Atomwaffen nachvollziehen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#124

RE: Wäre West-Berlin schnell eingenommen worden?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.03.2018 16:12
von Grenzläufer | 3.555 Beiträge | 11504 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #106
Die meisten Westberliner hatten bundesdeutsche Pässe, und die Transitstrecken wären frei geblieben,
eine Regelung hätten die Alliierten schon gefunden.


Es wäre besser gewesen, die Kommunisten wären aus der DDR abgezogen und hätten freie Wahlen zugelassen.
Dann hätte man keine Transitstrecken mehr benötigt.
Denke immer daran, dein Grenzdienst an der Grenze zu Steinstücken diente nicht dem Weltfrieden, er hatte nur den Zweck, eigene DDR-Mitbürger am Übertritt der Grenze zu hindern.


zuletzt bearbeitet 29.03.2018 16:12 | nach oben springen

#125

RE: Wäre West-Berlin schnell eingenommen worden?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.03.2018 16:43
von coldwarrior67 | 228 Beiträge | 277 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds coldwarrior67
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es gab zu der Zeit immer wieder welche, die sich vor den Bundesdeutschen Wehrdienst gedrückt haben und nach Berlin abgehauen sind.Dort konnte ,man sie nicht zum Wehrdienst einziehen.Ich kenne selber einen aus meinen früheren Bekanntenkreis, der ist in seinen besten Jahren nach Berlin abgehauen, nur das er nicht eingezogen wird.Als er dann später zurückkehrte dauerte es nicht lange, stand die Musterung an.Hatte dann das Glück, das er ausgemustert wurde.


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#126

RE: Wäre West-Berlin schnell eingenommen worden?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.03.2018 16:48
von buschgespenst | 3.067 Beiträge | 10514 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Weil gerade von allen Seiten nach WB einmarschiert wird, stellt sich mir folgende Frage: Wäre denn der antifaschistische Schutzwall so einfach zu überwinden gewesen oder wie soll man sich den zügigen Vormarsch der Truppen durch die Mauer vorstellen...?

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#127

RE: Wäre West-Berlin schnell eingenommen worden?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.03.2018 16:56
von damals wars | 15.957 Beiträge | 13543 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #124
Zitat von damals wars im Beitrag #106
Die meisten Westberliner hatten bundesdeutsche Pässe, und die Transitstrecken wären frei geblieben,
eine Regelung hätten die Alliierten schon gefunden.


Es wäre besser gewesen, die Kommunisten wären aus der DDR abgezogen und hätten freie Wahlen zugelassen.
Dann hätte man keine Transitstrecken mehr benötigt.
Denke immer daran, dein Grenzdienst an der Grenze zu Steinstücken diente nicht dem Weltfrieden, er hatte nur den Zweck, eigene DDR-Mitbürger am Übertritt der Grenze zu hindern.




Was ich denke, kannst Du mir überlassen. Was besser gewesen wäre, darauf hatte ich keinen Einfluss.
Das Gesprächsangebot Chruschtschows 1962 zur Deutschlandfrage hat Adenauer ausgeschlagen,
sicher wirst Du jetzt wieder das Schwarzbuch des Kommunismus zitieren, aber warum er es ausschlug,
darauf wirst du dort keine Antwort finden!


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
Heinrich Heine: Fatal ist mir das Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit allen seinen Geschwüren.
https://www.youtube.com/watch?v=_fh8j2mULzc
nach oben springen

#128

RE: Wäre West-Berlin schnell eingenommen worden?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.03.2018 16:58
von Freienhagener | 7.539 Beiträge | 16590 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@buschgespenst , ohne Strategie und Taktik studiert zu haben, drängt sich Folgendes auf :
Der Einmarsch schwerer Technik wäre selbstverständlich schwerpunktmäßig erfolgt. Dafür gab es sicherlich genügend Magistralen.
Die Infanterie hätte zahlreiche Zugänge der Grenztruppen genutzt.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


zuletzt bearbeitet 29.03.2018 17:02 | nach oben springen

#129

RE: Wäre West-Berlin schnell eingenommen worden?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.03.2018 17:12
von buschgespenst | 3.067 Beiträge | 10514 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Gut dann könnte man sich ja mal einen Überblick über die damals in West-Berlin stationierten Einheiten verschaffen.

Einige haben sich hier verewigt
http://www.usarmygermany.com/Units/Berli...n%20Brigade.htm
http://www.lesanciensdesffb.com/index.htm

http://www.western-allies-berlin.com/uni...my/british-army

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
zuletzt bearbeitet 29.03.2018 17:16 | nach oben springen

#130

RE: Wäre West-Berlin schnell eingenommen worden?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.03.2018 18:14
von diefenbaker | 725 Beiträge | 545 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds diefenbaker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von buschgespenst im Beitrag #129
Gut dann könnte man sich ja mal einen Überblick über die damals in West-Berlin stationierten Einheiten verschaffen.
...

Bei der hier diskutierten Frage sind eigentlich nur die Kampf- und die Kampfunterstützungstruppen von Bedeutung.

ganz grob:
US drei Infanteriebataillone, eine Panzerkompanie, einer Artilleriebatterie, Pioniere
UK drei Infanteriebataillone, eine Panzerkompanie, Pioniere
RF zwei Regimenter (jeweils in Bataillonstärke), 1 x Infanterie, 1 x mechanisiert mit Panzern

Also gerade soviel, dass man sie nicht geräuschlos überrennen kann.

Gruss Wolfgang



nach oben springen

#131

RE: Wäre West-Berlin schnell eingenommen worden?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.03.2018 18:16
von Freienhagener | 7.539 Beiträge | 16590 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Präsenz ist selbstverständlich ein Wert, der über den Kampfwert hinausgeht.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#132

RE: Wäre West-Berlin schnell eingenommen worden?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.03.2018 18:21
von buschgespenst | 3.067 Beiträge | 10514 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Im Internet gefunden

Zitat
Die Pläne für die Eroberung Westberlins im V-Fall liefen unter dem Codewort Operation Stoß. Ab Mitte der 1980er Jahre wurde eine primär defensive Militärdoktrin in der DDR eingeführt, dies hatte auch Auswirkungen auf die Berlin Operation, die jetzt unter dem Codewort Operation Zentrum geplant wurde. Einrichtungen der Alliierten in Westberlin sollten nicht mehr vernichtet, sondern lediglich blockiert werden.
Für die Berlin Operation waren die 1. Motorisierte Schützendivision der NVA sowie das dem Kommando Landstreitkräfte direkt unterstellte Luftsturmregiment 40 und weitere Kräfte der GSSD vorgesehen. Für diese Zielstellung wurde regelmäßig trainiert, dazu existierte in Lehnin eine Stadtkampfanlage Scholzenslust. Entsprechende Kommandostabsübungen wurden regelmäßig unter der Codebezeichung Bordkante Jahr durchgeführt (z.B. Bordkante 85).

Es gibt nur wenig Literatur zum Thema: Helmut Göpel hat, ohne die wirkliche Planung zu kennen, die nicht überliefert wurde, versucht die geplanten Operationen zu rekonstruieren.

Helmut Göpel IX. Die Berlin-Operation. In: Klaus Naumann (Hrsg.): NVA Anspruch und Wirklichkeit. Berlin u.a. 1993. ebenda S. 286



...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
nach oben springen

#133

RE: Wäre West-Berlin schnell eingenommen worden?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.03.2018 18:25
von Grenzläufer | 3.555 Beiträge | 11504 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #127
Zitat von Grenzläufer im Beitrag #124
Zitat von damals wars im Beitrag #106
Die meisten Westberliner hatten bundesdeutsche Pässe, und die Transitstrecken wären frei geblieben,
eine Regelung hätten die Alliierten schon gefunden.


Es wäre besser gewesen, die Kommunisten wären aus der DDR abgezogen und hätten freie Wahlen zugelassen.
Dann hätte man keine Transitstrecken mehr benötigt.
Denke immer daran, dein Grenzdienst an der Grenze zu Steinstücken diente nicht dem Weltfrieden, er hatte nur den Zweck, eigene DDR-Mitbürger am Übertritt der Grenze zu hindern.




Was ich denke, kannst Du mir überlassen. Was besser gewesen wäre, darauf hatte ich keinen Einfluss.
Das Gesprächsangebot Chruschtschows 1962 zur Deutschlandfrage hat Adenauer ausgeschlagen,
sicher wirst Du jetzt wieder das Schwarzbuch des Kommunismus zitieren, aber warum er es ausschlug,
darauf wirst du dort keine Antwort finden!


Wann habe ich denn das Schwarzbuch des Kommunismus zitiert, Genosse @damals wars
Ich werde grundsätzlich deine ewig-gestrigen Beiträge kommentieren.
Die Deutschlandfrage hätte demokratisch mit freien Wahlen gelöst werden können, ohne die lenistischen Winkelzüge der totalitären Sowjetunion und ihrer treuen SED-Genossen.
Falls du nicht genau weiß, was freie Wahlen sind, kannst du mich jederzeit per p.n. anschreiben....ich helfe dir immer gerne weiter.


zuletzt bearbeitet 29.03.2018 20:24 | nach oben springen

#134

RE: Wäre West-Berlin schnell eingenommen worden?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.03.2018 18:33
von damals wars | 15.957 Beiträge | 13543 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Verhandlungsangebote als Winkelzüge abzuqualifizieren, ist naja, wie ich schon sagte... .
Mit dem Winelzug 1955 konnte Adenauer gut leben.


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
Heinrich Heine: Fatal ist mir das Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit allen seinen Geschwüren.
https://www.youtube.com/watch?v=_fh8j2mULzc
nach oben springen

#135

RE: Wäre West-Berlin schnell eingenommen worden?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.03.2018 18:43
von Grenzläufer | 3.555 Beiträge | 11504 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Kommunisten hatten ganz Osteuropa unterjocht und nirgends freie Wahlen zugelassen.
Ja Genosse, die Wahrheit tut weh.


nach oben springen

#136

RE: Wäre West-Berlin schnell eingenommen worden?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.03.2018 19:15
von Alfred | 7.869 Beiträge | 3791 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von buschgespenst im Beitrag #132
Im Internet gefunden

Zitat
Die Pläne für die Eroberung Westberlins im V-Fall liefen unter dem Codewort Operation Stoß. Ab Mitte der 1980er Jahre wurde eine primär defensive Militärdoktrin in der DDR eingeführt, dies hatte auch Auswirkungen auf die Berlin Operation, die jetzt unter dem Codewort Operation Zentrum geplant wurde. Einrichtungen der Alliierten in Westberlin sollten nicht mehr vernichtet, sondern lediglich blockiert werden.
Für die Berlin Operation waren die 1. Motorisierte Schützendivision der NVA sowie das dem Kommando Landstreitkräfte direkt unterstellte Luftsturmregiment 40 und weitere Kräfte der GSSD vorgesehen. Für diese Zielstellung wurde regelmäßig trainiert, dazu existierte in Lehnin eine Stadtkampfanlage Scholzenslust. Entsprechende Kommandostabsübungen wurden regelmäßig unter der Codebezeichung Bordkante Jahr durchgeführt (z.B. Bordkante 85).

Es gibt nur wenig Literatur zum Thema: Helmut Göpel hat, ohne die wirkliche Planung zu kennen, die nicht überliefert wurde, versucht die geplanten Operationen zu rekonstruieren.

Helmut Göpel IX. Die Berlin-Operation. In: Klaus Naumann (Hrsg.): NVA Anspruch und Wirklichkeit. Berlin u.a. 1993. ebenda S. 286



...



Es bleibt doch vieles Vermutung. Wie bereits geschrieben, die gesamte Planung war nur 3 Personen der DDR bekannt, alle anderen kannten stets nur Teile. Nicht mal eine Sekretärin könnte hier helfen, da die Dokumente von Hand gefertigt wurden.



zuletzt bearbeitet 29.03.2018 19:41 | nach oben springen

#137

RE: Wäre West-Berlin schnell eingenommen worden?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.03.2018 19:40
von schulzi | 2.184 Beiträge | 2279 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schulzi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von buschgespenst im Beitrag #93
[quote="Eren2001"|p662829]Um mal wieder zum eigentlichen Thema zurückzukommen... Wäre es eine realistische Option gewesen, wenn der Ernstfall gedroht hätte einzutreten, dass die Westalliierten beschlossen hätten, ihre in West-Berlin stationierten Truppen in die BRD bzw. weiter nach Frankreich, Belgien, Niederlande, Großbritannien auszufliegen und den Westteil der Stadt kampflos den Russen und der NVA zu überlassen, um möglichst schon zu Beginn des Konflikts keine Verluste zu erleiden?


Kann ich mir nicht vorstellen, warum sollte man die Truppen ausfliegen, das wäre ja Feigheit vorm Feind und wie hätte dieser Rückzug der Westalliierten auf die Bevölkerung von WB gewirkt.


Selbst wenn ,dann hätten die Allierten sich an der Westgrenze gesammelt und sich Berlin wieder mit gewalt geholt.Was mit einen vorzeitigen zusammenbruch der DDR geendet hätte und viel Leid für die Menschen in Ost und West gebracht hätte.War gut das alle den Ball flachgehalten haben.


nach oben springen

#138

RE: Wäre West-Berlin schnell eingenommen worden?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.03.2018 20:39
von Alfred | 7.869 Beiträge | 3791 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Im Ernstfall hätte wohl kein Flugverkehr zwischen der BRD und Westberlin und umgekehrt stattgefunden.



nach oben springen

#139

RE: Wäre West-Berlin schnell eingenommen worden?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.03.2018 21:01
von Lutze | 9.293 Beiträge | 6481 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred im Beitrag #136
Zitat von buschgespenst im Beitrag #132
Im Internet gefunden

Zitat
Die Pläne für die Eroberung Westberlins im V-Fall liefen unter dem Codewort Operation Stoß. Ab Mitte der 1980er Jahre wurde eine primär defensive Militärdoktrin in der DDR eingeführt, dies hatte auch Auswirkungen auf die Berlin Operation, die jetzt unter dem Codewort Operation Zentrum geplant wurde. Einrichtungen der Alliierten in Westberlin sollten nicht mehr vernichtet, sondern lediglich blockiert werden.
Für die Berlin Operation waren die 1. Motorisierte Schützendivision der NVA sowie das dem Kommando Landstreitkräfte direkt unterstellte Luftsturmregiment 40 und weitere Kräfte der GSSD vorgesehen. Für diese Zielstellung wurde regelmäßig trainiert, dazu existierte in Lehnin eine Stadtkampfanlage Scholzenslust. Entsprechende Kommandostabsübungen wurden regelmäßig unter der Codebezeichung Bordkante Jahr durchgeführt (z.B. Bordkante 85).

Es gibt nur wenig Literatur zum Thema: Helmut Göpel hat, ohne die wirkliche Planung zu kennen, die nicht überliefert wurde, versucht die geplanten Operationen zu rekonstruieren.

Helmut Göpel IX. Die Berlin-Operation. In: Klaus Naumann (Hrsg.): NVA Anspruch und Wirklichkeit. Berlin u.a. 1993. ebenda S. 286



...


Es bleibt doch vieles Vermutung. Wie bereits geschrieben, die gesamte Planung war nur 3 Personen der DDR bekannt, alle anderen kannten stets nur Teile. Nicht mal eine Sekretärin könnte hier helfen, da die Dokumente von Hand gefertigt wurden.



Wer waren denn die anderen zwei Personen?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#140

RE: Wäre West-Berlin schnell eingenommen worden?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.03.2018 21:05
von Alfred | 7.869 Beiträge | 3791 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Lutze hier mal ein Auszug aus einen entsprechenden Originaldokument:



Lutze, diefenbaker und Rothaut haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Als DDR-Grenzposten Kontakt zu West-Berlinern und Alliierten/Polizei?
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Eren2001
18 15.03.2018 16:48goto
von hundemuchtel 88 0,5 • Zugriffe: 2856
das Licht für West-Berlin ausgeknipst
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Lutze
36 18.02.2014 00:26goto
von T55TK • Zugriffe: 4368
Drogenkonsum Problem in West Berlin
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Angelo
24 22.03.2013 00:26goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 5656
Fall X – Die Angriffspläne der DDR auf West-Berlin
Erstellt im Forum Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR von Angelo
81 23.07.2014 22:35goto
von passport • Zugriffe: 11974
Stasi hatte bis zu 1000 Spitzel in West-Berlin
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
43 22.04.2018 21:20goto
von EX BO • Zugriffe: 8455
AVUS Zubringer A115 Transit nach West Berlin
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von Angelo
3 29.07.2009 09:21goto
von FSK-Veteran • Zugriffe: 7984
West-Berlin eine Insel in der DDR: Video Doku
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
6 15.07.2014 21:07goto
von Acki • Zugriffe: 3294
Die Mauer um West-Berlin: Grenzerkundungen 1986-2003
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von Angelo
0 13.10.2008 14:29goto
von Angelo • Zugriffe: 2414
Eine Fahrt mit der West-Berliner S-Bahn entlang der Mauer 1990 Teil 2
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
3 27.04.2009 08:40goto
von Grete85 • Zugriffe: 6163

Besucher
7 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Zeitenwandel
Besucherzähler
Heute waren 410 Gäste und 49 Mitglieder, gestern 2554 Gäste und 169 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15492 Themen und 651204 Beiträge.

Heute waren 49 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen