Unbekanntes Teil

15.03.2018 15:57
#1
avatar

Hallo,

könnt ihr bei der Bestimmung helfen? Das Teil steht mitten im Wald in der Nähe eines Kolonnenweges der Grenztruppen im Harz nahe der Ortschaft Sorge.

Gruß HN

15.03.2018 16:33
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Hast Du in deinem Leben noch nie einen Mastenfuss aus Beton gesehen?

KS


 Antworten

 Beitrag melden
15.03.2018 16:39
avatar  berndk5
#3
avatar

Der Mast liegt ja noch daneben, der wurde (auf Deinem Foto sichtbar) auf den Sockel oberhalb der Bodenoberflächemit einer Winkelmanschette je 1 x unten und oben am Betonfuss angelascht. Konnte so nicht im Boden faulen, Regenwasser lief nach unten weg............


 Antworten

 Beitrag melden
15.03.2018 16:45
avatar  winne
#4
avatar

als der Mast vieleicht einmal stand, war bestimmt mal das GMN daran befestigt


 Antworten

 Beitrag melden
15.03.2018 16:48
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Wenn der Masten noch vom alten GMN übrig ist, dann hat er Altertumswert.

KS


 Antworten

 Beitrag melden
15.03.2018 16:53
#6
avatar

Den haben sie vergessen, in dem Waldgebiet kein Wunder.
Bei uns ist nichts liegen geblieben,die Pio's (?) haben davon dann Blockhütten gebaut.

H.


 Antworten

 Beitrag melden
15.03.2018 16:55
#7
avatar

Danke für die schnelle Hilfe! Neben dem "Mastenfuß" hat noch dieses ziemlich schwere Teil gelegen.

Gruß HN


 Antworten

 Beitrag melden
15.03.2018 17:00
avatar  Hanum83
#8
avatar

Ne Muffe?


 Antworten

 Beitrag melden
15.03.2018 17:02
#9
avatar

Wie hießen denn nun diese Dinger - Vergussmuffen- ?
hat jetzt aber mit dem GMN nichts zu tun.


 Antworten

 Beitrag melden
15.03.2018 17:08
avatar  PF75
#10
avatar

kann für GMN (erdverlegt ) oder aber auch für Strom gewesen seien.


 Antworten

 Beitrag melden
15.03.2018 17:18
#11
avatar

[quote="Hansteiner"|p660712]Wie hießen denn nun diese Dinger - Vergussmuffen- ?
hat jetzt aber mit dem GMN nichts zu tun.

Ja heissen sie.

Theo 85/2


 Antworten

 Beitrag melden
15.03.2018 19:51
#12
avatar

Vergussmuffen haben wir bei der Verlegung der Erdkabel für die Anlage 501 benutzt.


 Antworten

 Beitrag melden
15.03.2018 21:49
#13
avatar

Er meint doch bestimmt die kleinen braunen Gewehrkugeln die daneben liegen.


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2018 00:59
avatar  berndk5
#14
avatar

......wie gut, dass wir darüber gesprochen haben......


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2018 10:23
#15
avatar

Zitat von winne im Beitrag #4
als der Mast vieleicht einmal stand, war bestimmt mal das GMN daran befestigt



Oder die Rundumleuchten und die Hupe vom GSZ.


 Antworten

 Beitrag melden
01.04.2018 16:36
avatar  EX BO
#16
avatar

....schoene Muffe fotografiert,leider ohne die Leitung(oder eben das Kabel)naeher zu fotografieren,man kann den Querschnitt(der Leitung) eben nicht erkennen.
...das Ding ist schlampig verbaut worden,nur mal vorne weg....
solle es Dir gelingen "uns"einen"Anblick der Leitung zu verschaffen,vielleicht mehr!
Sollten auf dem Mast Metallplomben verschlagen worden sein (Foto)machen,sollte auf dem Betonfuss noch irgend eine Markierung zu erkennen sein,Foto machen!
Sollten auf dem Mast Markierungen von Steigeisen vorhanden sein,Foto machen....

Grundsaetzlich ne typische Grauguss Vergussmuffe,die es in fast allen Querschnitten gab....bis in die 80iger hinein.
Auf Grund Ihrer schlanken Form koennte man sie der deutschen Post zuordnen(was aber nix heissen muss)...
"Zweckendfremdet"wurde so manches...rein aus Materialmangel,oder eben praktisch ebenso verwendbar.

Gruss EX BO

P.S. der "Deckel"ist ja schon mal weg,findet man vielleicht noch nen Erdungsabgang?
Ist ja fast wie Ostereier suchen


 Antworten

 Beitrag melden
02.04.2018 23:06
avatar  vs1400
#17
avatar

dann sollte man eventuell auch den user informieren, EX BO,
denn der @HoherNorden scheint nicht so oft anwesend zu sein.

gruß vs


 Antworten

 Beitrag melden
03.04.2018 16:57
#18
avatar

Um es österlich zu sagen:

Ich komme mir vergackeiert vor, wenn jemand mit einer Elektromuffe als "unbekanntem Teil" eine Diskussion startet ................. und ich bin kein Elektriker.


 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2018 17:58
#19
avatar

Da hast du aber was gewussthttp://www.exicose.de/f4.gif Ich kann dir zeigen, wo noch Betonelemente und die dazu gehörenden Masten zwischen Ministerblick und Rimbach herumliegen.Vielleicht war es den Pios dort zu schlammig - weil ein Wasserlauf aus dem Wald tritt und den Weg quert


 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2018 21:16
avatar  EX BO
#20
avatar

...thanks...immerhin zum 01.April passte das "Ding"doch ganz gut,lecker....
Gruessli EX BO


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!