X

#21

RE: Gab es zwischen 09.11.1989 und 03.10.1990 noch Patrouillengänge an der Grenze?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.03.2018 22:56
von berndk5 | 1.489 Beiträge | 11672 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich muss noch mal auf Deinen Beitrag in #20 zurück kommen.

Lieber Kamerad im Forum, es ist doch wirklich erstaunlich, wie trotz "schier unversöhnlicher Widersprüche" wie das immer hieß, sehr viele Denk- und Verhaltensweisen auf beiden Seiten des Zauns ähnlich waren.

Du glaubst es wahrscheinlich kaum @krelle , wie froh ich über diese friedliche Grenzöffnung bin. Wieviel Leid wurde uns erspart.
Letzten Endes stand ein Jeder von uns in seinem System und war an diese Regeln gebunden. Man hatte weder die Chance, noch Gelegenheit des Meinungsaustausches, vor dieser denkwürdigen Grenzöffnung.

Ich habe heute noch und bis zu meinem letzten Atemzug Hochachtung vor den damaligen Angehörigen der Grenzüberwachungsorgane der BRD, dafür, wie in den Tagen nach der Grenzöffnung durch diese Leute und deren persönliches Auftreten (wie ich es erleben durfte) die Herstellung der Deutschen Einheit gelebt wurde.

(Vorsichtige) Kollegiale Hilfe und Entgegenkommen habe ich oft erlebt, Siegerposen oder herablassendes Verhaltemn gegenüber Verlierern aber nie.
Eigentlich waren wir ja auch Gewinner, aber das hat sich damals noch nicht so angefühlt -heute weiß ich es.

DANKE !


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
krelle, Kontrollstreife, IM Kressin, hslauch und Zkom IV haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: Gab es zwischen 09.11.1989 und 03.10.1990 noch Patrouillengänge an der Grenze?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.03.2018 23:49
von krelle | 346 Beiträge | 7372 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds krelle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Dank für Deine Zeilen!
Sehr sicher bin ich mir, dass mancher unter uns auch heute noch an der "Grenze" streift, obwohl diese längst "Geschichte" ist. Viel zu tief hat diese sich in die Seelen jener, die an ihr "dienten" eingegraben, als dass sie nicht in manchen Träumen gegenwärtig ist. Ja, ich bekenne mich dazu, gelegentlich eingeholt zu werden von persönlich erlebten "Zeiten". Manches - und dazu gehört zweifellos diese damalige Grenze - will "verarbeitet" werden. Ein Prozess, der sich über Jahre streckt und der (zumindest für mich) noch längst nicht abgeschlossen ist. IHR - die Mitglieder dieses Forums - helft mir dabei, die richtige Balance zwischen "Geschehenem" und dem HIER & JETZT zu finden. DANKE sage ich und wenn Ihr Lust habt, Näheres zum Thema "innerdeutsche Grenze bei Lübeck" zu erfahren, dann seid Ihr herzlich eingeladen, hier vorbeizuschauen:
http://www.manfred-krellenberg.de/171961.html
Gern würde ich diese Homepage erweitern mit weiteren Bildern / Dokumenten. Wer etwas beitragen kann/möchte, möge mich kontaktieren. Herzlichen Dank!


Pitti53, berndk5, Kontrollstreife, IM Kressin, hslauch und Zappel-EK-79-2 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Gab es zwischen 09.11.1989 und 03.10.1990 noch Patrouillengänge an der Grenze?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.03.2018 01:28
von Hanum83 | 8.659 Beiträge | 15448 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die ganzen Spinner wie unser Che aus Rostock mit seiner Westphobie, nur dummes Gelappe pausenlos, ich hätte damals definitiv abgedrückt ohne großartig nachzudenken und warum ihr Dummlapper?
Weil wir einfach mussten.
Dann noch der dämliche UvD mit seinen unendlichen bescheuerten Sprüchen, der hat doch die Grenze nie gesehen der überfettete Schwachmat.
So, Hauptmann, sperr mich, ist mir Bogenwurst und du hast zukünftig weniger Arbeit mit so einem Typen wie mir.
Schön war es mit euch, bis auf die Dummpratzen halt wie dem Hubert, nach so 5 Jahren kann man diese täglich latent eingeschossene Blödheit als gebildeter Mensch einfach nicht mehr ertragen.
Im Laufe der Jahre kamen uns hier etliche "wertvolle" Mitglieder abhanden, der wahnsinnige Troll bleibt, weil der mit der anderen bescheuerten aus Berlin eine Einheit bildet, wobei die wenigstens noch Intellekt hat, war wohl Lehrerin oder was in die Richtung.
Obwohl, beim persönlichen Zusammentreffen in Berlin, als Schüler wäre ich da eher schreiend weggerannt.
Cool war der Lebenspartner der auch mal hier war, sehr angenehm der Mann.
Dann noch diese traditionellnen Sowjet-Fan-Geschichten von DoreHolm und dem Arbeiterschriftsteller und noch paar anderen hier, wenn das junge Leute lesen, die halten uns doch für voll bescheuert.
Für mich und meine Freunde im normalen Leben, sind wir so von 55 bis 85 und was ist der Tenor?
Gott sei Dank nur die Zeit DDR welche ein Arbeitsleben eines Menschen beinhaltet, also 40 Jahre, 100 wären schlimm unter Rotfaschismus für die Menschen gewesen .
Preisfrage, die zwei Faschisten Adolf und Joseph, wer hat mehr abgemurkst?
Ist wohl ein Patt.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


IM Kressin, Heckenhaus, linamax, Grenzläufer und bolzo haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.03.2018 03:17 | nach oben springen

#24

RE: Gab es zwischen 09.11.1989 und 03.10.1990 noch Patrouillengänge an der Grenze?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.03.2018 08:15
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich denke mal, ein Schach matt.
Gruß.
Ich habe Anfang 1990 noch ne Pappe Streife fahren sehen im Abschnitt 2.
Es saß niemand drin, den ich kannte, Sie sind einfach wortlos vorbeigerollt.


nach oben springen

#25

RE: Gab es zwischen 09.11.1989 und 03.10.1990 noch Patrouillengänge an der Grenze?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.03.2018 08:38
von Rostocker | 8.775 Beiträge | 5426 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #23
Die ganzen Spinner wie unser Che aus Rostock mit seiner Westphobie, nur dummes Gelappe pausenlos, ich hätte damals definitiv abgedrückt ohne großartig nachzudenken und warum ihr Dummlapper?
Weil wir einfach mussten.
Dann noch der dämliche UvD mit seinen unendlichen bescheuerten Sprüchen, der hat doch die Grenze nie gesehen der überfettete Schwachmat.
So, Hauptmann, sperr mich, ist mir Bogenwurst und du hast zukünftig weniger Arbeit mit so einem Typen wie mir.
Schön war es mit euch, bis auf die Dummpratzen halt wie dem Hubert, nach so 5 Jahren kann man diese täglich latent eingeschossene Blödheit als gebildeter Mensch einfach nicht mehr ertragen.
Im Laufe der Jahre kamen uns hier etliche "wertvolle" Mitglieder abhanden, der wahnsinnige Troll bleibt, weil der mit der anderen bescheuerten aus Berlin eine Einheit bildet, wobei die wenigstens noch Intellekt hat, war wohl Lehrerin oder was in die Richtung.
Obwohl, beim persönlichen Zusammentreffen in Berlin, als Schüler wäre ich da eher schreiend weggerannt.
Cool war der Lebenspartner der auch mal hier war, sehr angenehm der Mann.
Dann noch diese traditionellnen Sowjet-Fan-Geschichten von DoreHolm und dem Arbeiterschriftsteller und noch paar anderen hier, wenn das junge Leute lesen, die halten uns doch für voll bescheuert.
Für mich und meine Freunde im normalen Leben, sind wir so von 55 bis 85 und was ist der Tenor?
Gott sei Dank nur die Zeit DDR welche ein Arbeitsleben eines Menschen beinhaltet, also 40 Jahre, 100 wären schlimm unter Rotfaschismus für die Menschen gewesen .
Preisfrage, die zwei Faschisten Adolf und Joseph, wer hat mehr abgemurkst?
Ist wohl ein Patt.


Hanum---Da Du mich ja hier angesprochen hast. Hätte ich gerne gewusst-- warum Du Dir hier das Recht raus nimmst--andere als Spinner und als Dämlich zu bezeichnen. Was ja schon einer Beleidigung nahe kommt: Warum haste nicht den Arsch in der Hose--und beantragst--das man Spinner und Dämliche aus dem Forum entfernt. So wie Du sie nanntest.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Gab es zwischen 09.11.1989 und 03.10.1990 noch Patrouillengänge an der Grenze?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.03.2018 11:01
von Ratze | 1.085 Beiträge | 4080 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#2 @Rothaut, kleiner Fehler glabue ich.
Nach einem Staatsvertrag wurden um 24:00 am 30.06. die Streifen eingestellt.
Also geringfügig früher.
In RZ hatten wir am Nahcmittag die Chefs von 101 eingeladen und am Übergang Wietingsbek ien Glas Sekt auf den Schluss getrunken.
Grenzkontrollen wurden - bis auf den Luftverkehr - ebenfalls eignestellt.
Am 01.07. flog ein Segelflieger von Grambek bei Mölln nach Schwerin, der bekam "Luftbegleitung" durch russische MIG, eine Befragung durch besatzng eines russischen Helis in Schwerin und Ärger mit der NATO aus Brekendirf, weil er die ADIZ (air defence identification zone) ohne Genehmigung in Richtung Osten verlassen hatte. Ich meine Geldbusse von 400 ,- € wurden gezahlt.



berndk5 und Rothaut haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: Gab es zwischen 09.11.1989 und 03.10.1990 noch Patrouillengänge an der Grenze?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.03.2018 11:53
von berndk5 | 1.489 Beiträge | 11672 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo zusammen, den Ausraster von @Hanum83 im Beitrag #23 bedaure ich sehr, noch mehr die unvermeidbaren Konsequenzen.

Es wäre schön, wenn es noch mal mit einer Bewährung abgeht- notfalls auch länger, falls das unvermeidlich ist.
Ich war bestimmt nicht sehr oft seiner Meinung, meistens haben wir uns gerupft. Achtung voreinander haben wir aber trotzdem. Vielleicht sollten auch andere User mal einen Moment in sich gehen und nicht immer so vorschnell anderen Menschen irgend etwas unterstellen oder sie vorsätzlich zu provozieren.
Leider muss ich zugeben, dass die persönlichen Entgleisungen und Beleidigungen von Hanum 83 nicht entschuldbar und deshalb auch nicht tolerierbar sind. Man sollte dennoch die Ursachen für diesen Eklat ebenso klar benennen und in eine Gesamtbeurteilung einbeziehen.
Ich würde es sehr bedauern, Hanum 83 endgültig im Forum, zu verlieren .
In Anerkennung seiner sonstigen, positiven Aktivitäten möchte ich mich hier öffentlich für ihn einsetzen, ohne dass ich seine Äußerungen auch nur um einen Hauch abschwächen oder dulden will !
Vielleich haben ja andere User auch noch eine Meinaung dazu. Leider kann ich erst heute Abend nachsehen, da ich jetzt arbeiten muss.
Erich Petke (berndk5)


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
IM Kressin, Kontrollstreife, thomas 48 und Winch haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: Gab es zwischen 09.11.1989 und 03.10.1990 noch Patrouillengänge an der Grenze?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.03.2018 13:14
von IM Kressin | 1.818 Beiträge | 24533 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds IM Kressin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Antworten gibt es >>hier<<


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!

"Wo ein Genosse ist, da ist die Partei, wo ein Genosse und eine Genossin ist, da ist die Hurerei" geklaut bei DoreHolm
nach oben springen

#29

RE: Gab es zwischen 09.11.1989 und 03.10.1990 noch Patrouillengänge an der Grenze?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.03.2018 13:15
von der Anderdenkende (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der Anderdenkende
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Hanum83 hat doch in einigen Dingen recht!
Schon allein der Folgebeitrag eines gewissen Herren aus Halle an der Saale belegt es in meinen Augen!
Gut, vielleicht hätten diplomatischere Worte mehr gebracht, aber:
-ich schrei da mal nicht so laut, weil mir auch öfters mal die passenden Worte fehlen
-er ist wie ALLE auch nur ein Mensch

PRO HANUM!


Kontrollstreife, thomas 48, Heckenhaus und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Gab es zwischen 09.11.1989 und 03.10.1990 noch Patrouillengänge an der Grenze?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.03.2018 14:21
von Thunderhorse | 5.134 Beiträge | 5329 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ratze im Beitrag #26
#2 @Rothaut, kleiner Fehler glabue ich.
Nach einem Staatsvertrag wurden um 24:00 am 30.06. die Streifen eingestellt.
Also geringfügig früher.
In RZ hatten wir am Nahcmittag die Chefs von 101 eingeladen und am Übergang Wietingsbek ien Glas Sekt auf den Schluss getrunken.
Grenzkontrollen wurden - bis auf den Luftverkehr - ebenfalls eignestellt.
Am 01.07. flog ein Segelflieger von Grambek bei Mölln nach Schwerin, der bekam "Luftbegleitung" durch russische MIG, eine Befragung durch besatzng eines russischen Helis in Schwerin und Ärger mit der NATO aus Brekendirf, weil er die ADIZ (air defence identification zone) ohne Genehmigung in Richtung Osten verlassen hatte. Ich meine Geldbusse von 400 ,- € wurden gezahlt.


Ja, ja, der ominöse Bericht des ... dereinst im NDR.
War hier ja auch schon mal Thema.
1990: Heimlicher Segelflug über die Grenze

Die letzten Streifen wurden am 01.07.1990 gefahren.Und endeten zeitgleich mit der Unterzeichnung des Vertrages an jenem Sonntag an der Grenze bei Neustadt bei Coburg - Sonneberg,


"Mobility, Vigilance, Justice"
Rothaut hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.03.2018 14:30 | nach oben springen

#31

RE: Gab es zwischen 09.11.1989 und 03.10.1990 noch Patrouillengänge an der Grenze?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.03.2018 16:17
von Ratze | 1.085 Beiträge | 4080 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nicht im Norden @Thunderhorse, da waren wir schon am 30.06. fertig.



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: Gab es zwischen 09.11.1989 und 03.10.1990 noch Patrouillengänge an der Grenze?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.03.2018 16:18
von Ratze | 1.085 Beiträge | 4080 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nicht im Norden @Thunderhorse, da waren wir schon am 30.06. fertig.



nach oben springen

#33

RE: Gab es zwischen 09.11.1989 und 03.10.1990 noch Patrouillengänge an der Grenze?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.03.2018 16:21
von Thunderhorse | 5.134 Beiträge | 5329 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ratze im Beitrag #31
Nicht im Norden @Thunderhorse, da waren wir schon am 30.06. fertig.


Tja, da war schon vorher die Luft raus im Norden!


"Mobility, Vigilance, Justice"
hslauch hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Gab es zwischen 09.11.1989 und 03.10.1990 noch Patrouillengänge an der Grenze?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.03.2018 16:51
von Ratze | 1.085 Beiträge | 4080 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Richtig, wir hatten keine Lust mehr



hslauch hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#35

RE: Gab es zwischen 09.11.1989 und 03.10.1990 noch Patrouillengänge an der Grenze?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.03.2018 19:29
von hslauch | 197 Beiträge | 1076 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hslauch
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Naja, wenn ich mal so recht überlege........
Eigentlich war bei uns die Luft spätestens im Dezember 1989 raus (zumindest bei mir)

Aber... es war fortan ein entspannter Grenzdienst und Heiligabend gab`s ne Camel vom BGS zu rauchen
und für unsere Kollegen ne Cabinet von uns.....

Wir haben bestimmt fast zwei Stunden lang gequatscht.... war für mich eine schöne und unvergessliche Spätschicht....



IM Kressin, bürger der ddr und krelle haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#36

RE: Gab es zwischen 09.11.1989 und 03.10.1990 noch Patrouillengänge an der Grenze?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.03.2018 15:18
von Zkom IV | 425 Beiträge | 633 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Zkom IV
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei uns wurden am 30.06.1990 die Kontrollen eingestellt.
Ich hatte an diesem Tag Spätdienst.

Um 18.00 Uhr erfolgte schon die letzte Offizielle Kontrolle, belegt mit einer Urkunde (die habe ich noch irgendwo) den Stempeln vom Zollkommissariat IV sowie dem GZA Kleinmachnow.

Nach dem Dienst, so gegen 22.30 Uhr, trafen wir uns mit den PKElern, dem Ostzoll und einigen Kollegen von uns zum "Abschiedstrunk".
Das wars dann.

Trotz der Freude klang natürlich bei allen Beteiligten trotzdem etwas Wehmut mit.
Ich wusste zwar auch noch nicht genau, wie es nun beruflich weitergeht, aber man war ja als Beamter sicher, dass man nicht so einfach gekündigt werden konnte.
Da sah es bei den Kollegen vom Ostzoll und der PKE schon anders aus.

Wir sind vom Zkom aus eigentlich bis zum letzten Tag Streife gefahren, natürlich nicht mehr so Personalintensiv. Es gab wohl pro Schicht nur noch einen
Funkwagen, der den Bereich einmal abfuhr.
Ich bin manchmal gar nicht mehr ganz durch den Bereich gekommen, da ich an der Glienicker Brücke, in Düppel und Kleinmachnow einige Ostzöllner ganz gut kennengelernt hatte und saß mit denen dann immer in ihren Buden und wir tranken Kaffe und Quatschten und lachten auch viel.

Unsere Aufgabe bestand in dieser Zeit auch nur noch darin, aufzupassen, das niemand von den sog. "Mauerspechten" von herabfallenden Betonteilen verletzt wurde.
Der Vorfall mit den Kindern ist mir nicht bekannt.

Ein Vorfall aus dieser Zeit will ich nochmal kurz schildern, obwohl ich das an anderer Stelle schon mal zum Besten gab.

So etwa im März 1990 hatten wir Kontakt zum ehem. Führungspunkt zwischen Steinstücken und der Wasser GÜSt (GR-44). Der Turm war noch mit einem
jungen Uffz. besetzt, der uns einlud ihn zu besuchen.
Gerne nahmen wir das Angebot an, so einen Führungspunkt mal von innen zu sehen.
Die technischen Anlagen waren allerdings schon alle entfernt worden, aber der Kamerad erklärte uns ausführlich wie das alles vorher funktioniert hatte.
Während dieses Erzählens erschien aus Westrichtung eine männliche Person, so etwa 40 -45 Jahre und fing an, an den dort z.T. lose herunterhängenden Betonteilen, herumzufummeln.
Der Uffz forderte den Herrn freundlich, aber bestimmt auf, dieses Tun zu seiner eigenen Sicherheit zu unterlassen.
Die Antwort : "Du hast mir hier gar nichts mehr zu sagen!"

Diese Antwort wiederum machte mich nun äusserst ärgerlich..
Ich stieg hinab, begab mich zu dem Herren und forderte ihn nochmals auf damit aufzuhören sonst würde ich jetzt einschreiten, was für ihn sicherlich unangenehme Folgen hätte.
Der Typ glotzte mich mit großen Augen an, drehte sich um und verschwand.

Wir lachten dann noch alle eine Weile über den Vorfall, bevor wir unsere Fahrt fortsetzten.

So gab es eine Zusammenarbeit zwischen Ost und West, die so fünf Monate vorher völlig undenkbar gewesen wäre.

Gruß Frank



IM Kressin, exgakl, GKUS64, Eren2001, bürger der ddr, hslauch, krelle, Harzwanderer und IKXS haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#37

RE: Gab es zwischen 09.11.1989 und 03.10.1990 noch Patrouillengänge an der Grenze?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.03.2018 16:20
von Blitz_Blank_Kalle | 1.027 Beiträge | 2928 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Blitz_Blank_Kalle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wie war das für die GWDLer nach der Maueröffnung eigentlich mit Ausgang oder Urlaub bzw. sonstigen Freiheiten?
Wurde das gelockert bspw. Wochenende nach hause wie bei der BW oder hat man noch an den traditionellen NVA/GT - Methoden festgehalten?.


nach oben springen

#38

RE: Gab es zwischen 09.11.1989 und 03.10.1990 noch Patrouillengänge an der Grenze?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.03.2018 11:54
von 94 | 12.332 Beiträge | 6594 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Festagsrate zum Jahreswechsel 89/90 war 50%, also die Hälfte der GWD und UaZ zu Weinachten und die andere Hälfte Neujahr. Vorher gabs 5 Termine, also schon eine 'Lockerung'.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#39

RE: Gab es zwischen 09.11.1989 und 03.10.1990 noch Patrouillengänge an der Grenze?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 25.03.2018 19:51
von Hubsi | 38 Beiträge | 236 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hubsi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Eren2001,
auf youtube gibt es zu dieser Zeit ( Anfang 1990 ) einige interessante Filmbeiträge von videohai02 über die Situation an der Grenze rund um Berlin.
Gezeigt werden hauptsächlich die Aktivitäten der GT. An Hand der Vegetation kannst Du gut erkennen, daß es sich um die ersten Monate im Jahr 1990 handeln muß.
Ein anderer Beitrag auf youtube stammt von Rainer306, Grenzsicherungsanlagen Bertinistraße Potsdam.

Der damalige Sachgebietsleiter beim BGS in Coburg, PHK Kilian, formulierte die damalige Situation nach einem Treffen mit seinem Gegenüber der GT, Oberstleutnant Krause, ungefähr so.

Die Freude über die Ereignisse ist auf beiden Seiten sehr groß, jedoch hat die Grenze noch ihre Funktion und die GT als auch der BGS sehen das ganz sachlich. Die Maßnahmen und der Dienst werden zwar entspannter, aber nicht aufgehoben.

Es gab auch einen Videobeitrag von dem ehem. Pol.Beamten und Verbindungsbeamten zu der US-Army MP in Berlin , PHK von Bronewski, die Aufnahmen zeigten ihn zusammen mit seinem Sohn im Grenzbereich Klein Glienicke. Er fährt in Zivil in einem Grenztrabant mit zwei Grenzsoldaten auf dem Grenzweg rund um Klein Glinicke. In den Bereich kam er lt. seiner Aussage durch ein Loch in der Mauer, welches durch einen in Klein Glinicke ansäßigen Volkspolizisten in die Mauer geschlagen wurde. Lt. seiner Aussage war der VP auch Angehöriger der FFeuerwehr Kl.Glienicke.
Evtl. kennt @andy diesen Mann. Auch diese Aufnahmen entstanden in den ersten Monaten 1990.

Grüsse Hubsi



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: Gab es zwischen 09.11.1989 und 03.10.1990 noch Patrouillengänge an der Grenze?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 25.03.2018 20:11
von mibau83 | 1.460 Beiträge | 3001 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hubsi im Beitrag #39

Der damalige Sachgebietsleiter beim BGS in Coburg, PHK Kilian, formulierte die damalige Situation nach einem Treffen mit seinem Gegenüber der GT, Oberstleutnant Krause, ungefähr so.
Die Freude über die Ereignisse ist auf beiden Seiten sehr groß, jedoch hat die Grenze noch ihre Funktion und die GT als auch der BGS sehen das ganz sachlich. Die Maßnahmen und der Dienst werden zwar entspannter, aber nicht aufgehoben.



da hätte ich was für dich.
zu sehen ist u.a. die grenze an der bergmühle, an der gebrannten brücke und zwischen hönbach und wildenheid.



nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 51 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sorge
Besucherzähler
Heute waren 1706 Gäste und 140 Mitglieder, gestern 2148 Gäste und 161 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15665 Themen und 662374 Beiträge.

Heute waren 140 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen