X

#141

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2018 18:53
von berlin3321 | 3.455 Beiträge | 3820 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

So wird es sein. Aber ich erlaube mir die Frage ob diese "Haarspalterei" in dieser Form stattfinden muss. Bei einer Unterhaltung hätte man gesagt, aber nicht in dem Ton.

Ich meine, Karnack (wird ja hier als Nestbeschmutzer gesehen) hätte sich dazu mal entsprechend geäußert. So in die Richtung, dann geben wir dem Zoll mal ´nen Tipp den "auseinander zu nehmen".

MfG Berlin

Übrigens: Die wenigsten Hardliner der alten Zeit können sich und anderen eingestehen das Fehler gemacht wurden. Sich selbst schon garnicht, anderen gegenüber erst recht nicht. Da kommen dann die stereotypen Antworten wie bei Passport: Besondere Grenze, Trennung von 2 Machtblöcken, militärischen Zonen, wirtschaftlichen Zonen undundund....

Stand schon in Stein gemeißelt als die Pyramide von Tutanchamun 1922 ausgegraben wurde....(Ironie)


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


nach oben springen

#142

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2018 19:00
von der Anderdenkende (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der Anderdenkende
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Karnack ist ein angenehmer Realo, mit dem man sich sehr gut unterhalten kann. Der auch zu gemachten Fehlern steht, ohne sich dabei nen Zacken abzubrechen und seine Ideale dabei zu verraten! Diejenigen, welche ihn als Nestbeschmutzer sehen, das sind traurige Gestallten und unterm Strich auch Verlierer der Wende!


der alte Grenzgänger hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.03.2018 19:01 | nach oben springen

#143

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2018 19:10
von der Anderdenkende (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der Anderdenkende
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@berlin3321
Mit den "Tipgebereien" , das war doch "normal". Läuft heuer aber auch noch so und war aber auch " zu des Kaisers Zeiten " durchaus üblich in der Zusammenarbeit unterschiedlicher Behörden!


nach oben springen

#144

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2018 19:18
von berlin3321 | 3.455 Beiträge | 3820 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Logo. Aber da erwarten wir zuviel von den Herren der PKE.

Es gibt da noch einen Ex User der sehr geschätzt ist. Der zu dem steht und den man heute vielleicht trotz Strafrente zu den Gewinnern zählen kann..

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


nach oben springen

#145

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2018 19:27
von passport | 3.144 Beiträge | 2018 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Grenzläufer


gerade mal eine Grenze im Leben gesehen und dann hier den Schlaumeier machen....

Diese Überheblichkeit, Borniertheit und Unwissenheit ist eine ausgewiesene Eigenschaft aller strammen kalten Krieger und Ewiggestriegen die ausser Blödeleien nichts zum Thema beitragen können oder wollen.



passport


Alfred und 02_24 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#146

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2018 19:41
von Grenzläufer | 3.631 Beiträge | 12254 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Ewig-Gestrigen trauern der SED-Diktatur nach. Die hatten den dicken Maxe mit ihren Willküraktionen an der Grenze gespielt und haben heute nichts mehr zu melden.


zuletzt bearbeitet 28.03.2018 19:41 | nach oben springen

#147

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2018 19:49
von exgakl | 7.590 Beiträge | 1621 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds exgakl
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wenn man hier die Beiträge der "Ewig-Gestrigen" aufmerksam liest bzw. gelesen hat, wird es gerade bei der PKE kaum einen Grund geben irgend was nachzutrauern, sei denn man ist etwas abartig veranlagt....


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....


nach oben springen

#148

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2018 19:52
von passport | 3.144 Beiträge | 2018 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@der Anderdenkende ,

die in meinenen Beitrag Pkt. 129 genannte Darstellung entspricht schon den Tatsachen. Habe mich später mit der Person länger unterhalten. Auf Grund seiner Darlegungen über diese Thematik ist diese Person in meinen Augen kein "Wichtiguer" gewesen.
Im übrigen bin ich in den letzten 5 Jahren in Tirol 3 x durch mobile Zolleinheiten kontrolliert worden. Da gab es keine Garage in denen man seine Sachen trocken ablegen konnte. Alles schön in freier Natur. U.a. durfte ich auch 2 x das Auto "freimachen". Und, was ist dabei ? Devise heisst : immer lächeln


passport


nach oben springen

#149

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2018 20:02
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Warum soll sich hier jemand von der Passkontrolleinheit für das Handlung des Zolls rechtfertigen?
Ist die Bundespolizei für die Handlungen des Zoll zuständig?
Kleine Nachhilfe: https://de.wikipedia.org/wiki/Zust%C3%A4ndigkeit


zuletzt bearbeitet 28.03.2018 20:02 | nach oben springen

#150

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2018 20:07
von passport | 3.144 Beiträge | 2018 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Und hier für ganz wichtige Wichtigtuer ein Link was der Zoll so alles darf !

https://www.bezahlen.net/ratgeber/zollkontrolle/



passport


nach oben springen

#151

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2018 20:24
von Grenzläufer | 3.631 Beiträge | 12254 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #149
Warum soll sich hier jemand von der Passkontrolleinheit für das Handlung des Zolls rechtfertigen?
Ist die Bundespolizei für die Handlungen des Zoll zuständig?
Kleine Nachhilfe: https://de.wikipedia.org/wiki/Zust%C3%A4ndigkeit


Whataboutism (aus dem englischen What about? = „Was ist mit?“ und dem Suffix -ism = „-ismus“ zusammengesetzt) ist eine oft als unsachlich kritisierte Gesprächstechnik, die unter diesem Namen ursprünglich der Sowjetunion bei ihrem Umgang mit Kritik aus der westlichen Welt als Propagandatechnik vorgehalten wurde. Es bezeichnet heute allgemein die Ablenkung von unliebsamer Kritik durch Hinweise auf andere wirkliche oder vermeintliche Missstände.
https://de.wikipedia.org/wiki/Whataboutism


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#152

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2018 20:44
von Eren2001 | 33 Beiträge | 302 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Eren2001
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Super Beteiligung und viele sehr interessante Infos. Danke schon mal an @alle, bis jetzt. Noch eine Frage allgemein zu den Autobahnen in der DDR.

Wie war die Beschaffenheit der Autobahnen? War der Zustand generell eher durchwachsen bis schlecht und bestanden die Autobahnen überwiegend aus Betonplatten? Gab es auch asphaltierte Strecken? Wo befanden sich die schlechtesten und wo die besten Abschnitte? Mich interessieren hier vor allem die 80er Jahre.



zuletzt bearbeitet 28.03.2018 20:58 | nach oben springen

#153

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2018 20:49
von DoreHolm | 9.052 Beiträge | 7020 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich? • Absender: berlin3321, Heute 13:24

Zitat berlin 3321: Die 3 h LULU kamen (wie soll es sonst sein?) vom zu schnellen fahren in Boizenburg. 53 oder 54 statt 50. Er bzw. die beiden wollten 20 oder 30 Märker, aber West. Ich wollte in DDR Mark bezahlen, hatte ich ja tauschen müssen.

Ich käme aus dem Westen und hätte mit Westmark zu zahlen. Ich als Argument, ich bin aber im Osten und zahle in Ostmark. Wollten sie partout nicht und "richtig sauer" wurden die 2 als ich sagte, was das für ein komischer Staat sei der nicht mal seine eigene Währung akzeptiert.
Sie meinten dann das sie mich mitnehmen. Sie würden schon bekommen was sie wollen. Und da ich noch nie Angst vor Uniformen und vor den schon garnicht, hatte, habe ich sie dazu ermuntert.
Dort im VPKA dann 3 h in der Zelle, 20 oder 30 M in Ost bezahlt, nett gelächelt und gegangen.


Meine Erfahrungend dazu: Ich wurde mal wegen fehlender Spritzschutzschürze am Trabi-Kotflügel an einer Stelle rausgewunken, wo zumeist die Schnellfahrer standen. Als ich dran war, fragte ich den Beamten mal, in was denn die West-Fahrer zahlen müssen, die erwischt wurden. Seine Antwort: "In der Währung, in der sie zahlen können".
Kann zwar zeitlich unterschiedlich gehandhabt worden sein, aber ich glaube es war nicht gesetzlich vorgeschrieben, in Devisen zu zahlen. Man hat es eben versucht und wenn man dabei stur bleibt, müssen sie klein bei geben.



zuletzt bearbeitet 28.03.2018 21:01 | nach oben springen

#154

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2018 21:44
von bürger der ddr | 7.856 Beiträge | 29421 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von @damals wars :
"Warum soll sich hier jemand von der Passkontrolleinheit für das Handlung des Zolls rechtfertigen?"

Weil so manch Handlung des Zoll auf Weisung der PKE durchgeführt wurde....


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


nach oben springen

#155

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2018 21:57
von passport | 3.144 Beiträge | 2018 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Warum auch ? Ich habe ja von den österr. Zöllner auch keine Entschuldigung erwartet oder verlangt.
Jeder, damals wie heute, hat seine Arbeit entsprechend den dienstlichen Bestimmungen und Anweisungen durchgesetzt.



passport


nach oben springen

#156

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2018 22:00
von Cambrino | 785 Beiträge | 4301 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Cambrino
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo, noch einmal zur Straßenbenutzungsgebühr. Habe mal in meinem Reisepaß nach geschaut.Das erste mal habe ich diese 15 DM bei der Einreise in die DDR 1979 bezahlt, dann jedes Jahr, das letzte mal im Dez. 1989. Links unten die Gebührenmarke.

Cambrino


Harzwanderer und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#157

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2018 22:02
von passport | 3.144 Beiträge | 2018 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Cambrino ,

das sind die Visagebühren (mehrtätig)


passport


Cambrino hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#158

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2018 22:35
von der Anderdenkende (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der Anderdenkende
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sag mal , @passport, erwartest du bei ner mobilen Kontrolle etwa ne Garage? Vielleicht noch nen Kaffeekränzlein zum entspannten Darlegen von Sachverhalten und Gesetzestexten? So richtig mit Wärmekissen und so? 😉😂
Was willst du mir eigentlich erzählen? Wie mobile Kontrollen im Brandenburgichen abgelaufen sind in den letzten Jahren oder im Bayerichen oder im Sächsichen?
Mal ehrlich:
Du bist vielleicht stolz auf deine 3 in Tirol! Von mir aus. Kein Problem!
Ich bin in den letzten 8 Jahren in locker 5 Kontrollen rein. Und nicht nur vom Zoll! Das letzte mal übrigen vor 1,5 Wochen von den Schweizern gegenüber von Konstanz und rückzu von den Deutschen bissel außerhalb von Konstanz.
Und nu? Soll ich jetzt stolz wie bolle drauf sein bei ganz normalen Vorgängen?
Eins kann ich aber problemlos sagen:
Wir haben unsern Spaß gehabt, die Kontrollierenden und die Kontrollierten! Immer! Kommt halt drauf an, wie man ran und reingeht an und in die Kontrolle!
Und nochmal in Bezug auf deinen Bekannten von der MKE:
Es ist nicht üblich, hausieren zu gehen mit seinem Einsatzgebiet!
Ps
Wieso sollte der österreichiche Zoll bei dir entschuldigen? Weil er seinen Job machte und das anders, als du das von Marienborn kanntest?😉😂


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.03.2018 22:48 | nach oben springen

#159

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2018 22:50
von Cambrino | 785 Beiträge | 4301 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Cambrino
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zu #157 _ Hallo Passport, es ist ja nun schon so lange her, ob ich für das Visum bezahlen mußte weiß ich aber nicht. Für 1977 und 1978 habe ich diese Marken nicht im Reisepaß. Ich weiß aber noch, daß ich in den 70er Jahren die Benutzungsgebühr bezahlt habe, man fragte noch, wo fahren sie denn hin ?
Ich sagte bis Prenzlau, ja das macht 15 DM. Es gab wohl verschiedene Entfernungspauschalen. Werde mir aber Heute nicht mehr den Kopf darüber zerbrechen, wie oft ich die Benutzungsgebühren bezahlt habe. Ich habe aber gern bezahlt, das war die Reise Wert. Hatte ja immer ca. 500-600 Ostmark bei mir bei der Einreise (auf meiner Bank 6:1 getauscht). Wenn man dann DDR Benzin getankt hat, war der Ltr. spottbillig. Das Versteck des Geldes verrate ich aber nicht (es war im Auto).

Cambrino


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#160

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2018 22:55
von passport | 3.144 Beiträge | 2018 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es ist nicht üblich, hausieren zu gehen mit seinem Einsatzgebiet!

Habe ich irgendetwas darüber geschrieben ? Der Zollbeamte hat nur klar gestellt das Dieses Vorgehen eine normale Handlung sein kann !

erwartest du bei ner mobilen Kontrolle etwa ne Garage?

Habe ich irgendetwas über eine Erwartungshaltung geschrieben ? Und noch einmal zur Erinnerung, damals wie heute hat der Zoll hat mehr Rechte für die Kontrolle als z. B. die Polizei

Als immer schön cool bleiben



passport


nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 77 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kabelaffe0589
Besucherzähler
Heute waren 2626 Gäste und 164 Mitglieder, gestern 2299 Gäste und 148 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15548 Themen und 656275 Beiträge.

Heute waren 164 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen