X

#61

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.03.2018 09:34
von bürger der ddr | 8.124 Beiträge | 31558 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@passport

Danke für den Hinweis auf die Schreibweise der römischen Zahlen.

Dann machen wir mal einfach eine VIII daraus, damit auch Du sachlich über das Thema schreiben kannst.

Ansonsten sind wir doch diese Spielchen hier gewohnt......


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


nach oben springen

#62

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.03.2018 09:41
von bürger der ddr | 8.124 Beiträge | 31558 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@andy , die Fahrzeuge waren in der Gestalt modifiziert das z.B. beim PKW Wartburg ein größerer Tank verbaut war.
Die Problematik der Kennzeichen ist mir sehr glaubhaft berichtet wurden, ich kaufte meinen ersten PKW Trabant von einem der in dieser Abteilung einmal tätig war. das gemeinsame Hobby schafte da ein etwas engeres Verhältnis, so das da gegen die eisernen Richtlinien des MfS so manch Info durchrutschte (nach dem "Schrauberbier"). Der Betroffene war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr bei dieser Abteilung, er war Strafversetzt....


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


nach oben springen

#63

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.03.2018 11:47
von 94 | 12.344 Beiträge | 6639 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #49
Auch kamen PKW des Types "Wolga" mit Umbauten (Motor des Tschaika) zum Einsatz ...
Dafür hätte ich gern mal eine Quelle das die HA VIII dieses Modell im Bestand hatte.
Soweit ich weiß wurde der ГАЗ-24-24 (Wolga V8) nur bei den Personenschützern des KGB (9. Verwaltung) eingesetzt und nicht exportiert. Der Motor ЗМЗ-2424 entstammte übrigens nicht dem Tschaika, sondern war eine Weiterentwicklung des Aggregats welches im ГАЗ-23 verbaut war. Der Grundaufbau war allerdings sehr ähnlich zum Motor des älteren Tschaika (Bohrung/Hub, Gabelwinkel, etc.).
Allerdings hatte der V8 im Wolga ein etwas geringeres Drehmoment um die Kurve etwas flacher zu halten, sollte einen gleichmäßigeren Durchzug beim Beschleunigen bringen.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Fello und diefenbaker haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.03.2018 11:48 | nach oben springen

#64

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.03.2018 11:48
von Lutze | 9.510 Beiträge | 7616 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wolga mit V8-Motor
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#65

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.03.2018 11:56
von bürger der ddr | 8.124 Beiträge | 31558 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@94 , die "Quelle" habe ich in #62 beschrieben. ein ehemaliger MA des MfS der in dieser Abteilung seinen Dienst versah. Wie belastbar diese Quelle im Bezug auf den Motor im Wolga ist, das kann ich nicht beurteilen.
Doch die Aussagen zu den anderen Dingen lassen sich leicht bestätigen. So müßten ehemalige MA der HA VI (Paßkontrolle) in gewisser Weise Kenntnis von diesen Vorgängen gehabt haben.
Bei vielen Transitvergehen bezog man sich ja auf solche Beobachtungen.


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


nach oben springen

#66

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.03.2018 12:12
von berlin3321 | 3.567 Beiträge | 4284 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berlin3321 im Beitrag #52
Wenn Interesse besteht kann ich gern ein Erlebnis auf einer Raststätte A 24 schildern. Müsste so um 1986, 87 gewesen sein.

Feindliche Kontaktaufnahme?

MfG Berlin




Fällt mangels Interesse aus.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


nach oben springen

#67

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.03.2018 12:15
von 94 | 12.344 Beiträge | 6639 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also dann hat die Quelle wohl mal davon gehört das es beim Bruderorgan die V8-Umbauten gab und wollte vielleicht bissel angeben? Übrigens @Lutze, wenn'de gerade ma um die 27Tsd Euro übrig hast ... da wäre einer: https://auto.ru/cars/used/sale/gaz/24/1055350190-3d42 *grins*

P.S. nanana @berlin, schreib doch einfach und wenns paßt merkstes am den vielen Bedanktklickern.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.03.2018 12:19 | nach oben springen

#68

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.03.2018 12:20
von bürger der ddr | 8.124 Beiträge | 31558 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@94 , ob es ähnliche Umbauten auch in der DDR gab, ich kann es nicht sagen. Ich kenne nur die Berichte über diese Fahrzeuge aus genannter Quelle...
In wie weit da "Angabe" eine Rolle spielt, wer will das noch nach diesen Jahren beurteilen.


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


nach oben springen

#69

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.03.2018 12:42
von eisenringtheo | 10.464 Beiträge | 4974 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Pitti53 im Beitrag #58
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #49
(...) Die Fahrzeuge waren zivil und es kamen auch PKW mit "geklonten" BRD Kennzeichen zum Einsatz.
Insbesondere ging es um die Verhinderung des "Menschenhandels" und der Einhaltung der Transitverträge.
(...).


Kann ich indirekt bestätigen. Wie die Abteilung hieß, keine Ahnung.Aber ich kenne einen der war bei der Truppe in Marienborn. Da schwärmten die ab und zu aus. Kann ihn leider nicht befragen da er gesundheitlich schwer angeschlagen ist.
(...)

Ich denke, das muß man so machen, sonst wird das nichts mit der Aufklärung. Denn einer die Polizei sieht, verhält sich sofort superkorrekt. Ob die BRD/WB geklont waren? Vielleicht verfügte das MfS über Fahrzeuge, die tatsächlich in WB zugelassen waren, lautend auf eine Firma.


nach oben springen

#70

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.03.2018 14:22
von grenzergold | 215 Beiträge | 109 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds grenzergold
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bin zwar kein Insider, habe aber gerade ein Beobachtungsbericht zur Hand aus dem hervorgeht, die Transitstrecke wurde von Mitarbeitern der Abt.VIII beobachtet.


nach oben springen

#71

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.03.2018 14:59
von Alfred | 7.973 Beiträge | 4275 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von grenzergold im Beitrag #70
Bin zwar kein Insider, habe aber gerade ein Beobachtungsbericht zur Hand aus dem hervorgeht, die Transitstrecke wurde von Mitarbeitern der Abt.VIII beobachtet.


Da kam dauf an wer dies realisierte. Die Bezirksverwaltungen hatten keine Hauptabteilungen, sondern Abteilungen, dass Ministerium hatte die entsprechende Hauptabteilung mit entsprechenden Abteilungen.



zuletzt bearbeitet 21.03.2018 15:01 | nach oben springen

#72

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.03.2018 15:05
von Blitz_Blank_Kalle | 1.027 Beiträge | 2928 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Blitz_Blank_Kalle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #69
Ich denke, das muß man so machen, sonst wird das nichts mit der Aufklärung. Denn einer die Polizei sieht, verhält sich sofort superkorrekt. Ob die BRD/WB geklont waren? Vielleicht verfügte das MfS über Fahrzeuge, die tatsächlich in WB zugelassen waren, lautend auf eine Firma.

Den Gedanken hatte ich auch gerade.
Auf der Transitstrecke hätte wohl ein DDR- Fahrzeug/Nummernschild eher zur Vorsicht geführt (was auch immer man vor hatte), als ein Fahrzeug mit Westkennzeichen.
Glaube auch nicht, dass das MfS Hemmungen hatte, mit nem nachgebauten Westnummernschild durch die DDR zu fahren. Wer wollte ihnen was?
Möglicherweise waren sie sogar so akkribisch und haben vorher recherchiert, ob das KFZ-Kennzeichen überhaupt noch/schon jemanden und wenn ja wem gehört.

Wäre ja blöd, wenn plötzlich zwei Fahrzeuge mit dem selben Kennzeichen auf der Autobahn unterwegs wären.

Sind aber nur Spekulationen meinerseits.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.03.2018 15:06 | nach oben springen

#73

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.03.2018 15:08
von IM Kressin | 1.818 Beiträge | 24564 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds IM Kressin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berlin3321 im Beitrag #52
Wenn Interesse besteht kann ich gern ein Erlebnis auf einer Raststätte A 24 schildern. Müsste so um 1986, 87 gewesen sein.

Feindliche Kontaktaufnahme?

MfG Berlin


Bitte überprüfe das noch einmal @berlin3321 ...

Zitat von berlin3321 im Beitrag #66
Fällt mangels Interesse aus.




Ein halbes Dutzend User sind neugierig und wollen ihren Wissensstand erweitern ...


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!

"Wo ein Genosse ist, da ist die Partei, wo ein Genosse und eine Genossin ist, da ist die Hurerei" geklaut bei DoreHolm
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#74

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.03.2018 15:24
von grenzergold | 215 Beiträge | 109 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds grenzergold
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Habe auch nichts von Hauptabteilung geschrieben, sowas gab es analog bei den BV.

Da wir bei bei den Transitstrecken sind, wird euch ja nicht entgangen sei, daß westdeutsche Polizeieinheiten 1988 zur Jahrestagung des IWF nach Berlin angereist sind um ihre Kollegen in W-Berlin zu unterstützen. Für die Benutzung des Transitweges und für die Dauer des Einsatzes wurden sie zu W-Berliner Polizisten gemacht (eigens gefertigte Berliner Dienstausweise).gg


nach oben springen

#75

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.03.2018 15:52
von Heckenhaus | 8.954 Beiträge | 19674 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von IM Kressin im Beitrag #73
Zitat von berlin3321 im Beitrag #52
Wenn Interesse besteht kann ich gern ein Erlebnis auf einer Raststätte A 24 schildern. Müsste so um 1986, 87 gewesen sein.

Feindliche Kontaktaufnahme?

MfG Berlin


Bitte überprüfe das noch einmal @berlin3321 ...

Zitat von berlin3321 im Beitrag #66
Fällt mangels Interesse aus.




Ein halbes Dutzend User sind neugierig und wollen ihren Wissensstand erweitern ...



Schließe mich wissbegierig an.


.
.

.
nach oben springen

#76

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.03.2018 17:07
von Fello | 37 Beiträge | 81 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fello
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nur was haben die techn. V 8 usw mit der Transitautobahn zu tun ???

Fello



nach oben springen

#77

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.03.2018 18:00
von Merkur | 1.259 Beiträge | 1024 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Merkur
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich will mal meine Sicht auf die Dinge kurz skizzieren. Die Linie VIII des MfS und die Verkehrsgruppen Transit der DVP hatten die staatliche Sicherheit bzw. die allg. Ordnung und Sicherheit auf/an den Transitstrecken zu gewährleisten. Die Abwehrarbeit auf den Transitstrecken (Straße) wurde durch das MfS im Jahr 1962 begonnen. Mit dem Befehl 28/67 des Ministers für Staatssicherheit wurde die Abwehrarbeit auf den Transitwegen Straße der HA VIII übertragen. Mit der Lösung dieser Aufgabe waren zunächst 6 Mitarbeiter beauftragt. Etwa zur gleichen Zeit bildeten sich entsprechende Strukturen in den Abteilungen VIII der BV in den Bezirken mit Transitstrecke. Schwerpunkte dabei waren beispielsweise die BV Potsdam und Magdeburg. Die HA VIII gewährleistete dabei Anleitung und Unterstützung für die entsprechenden BV.
Die Aufgabe bestand schwerpunktmäßig darin, Schleusungen von DDR-Bürgern zu verhindern, operativ relevante Kontakte von DDR-Bürgern zu Bundesbürgern/Westberlinern festzustellen, Materialübergaben aller Art zu erkennen sowie sonstige relevante Vorkommnisse aufzudecken bzw. zu verhindern.
Im Fokus standen dabei natürlich die Raststätten auf der Transitstrecke. Es war dem MfS insgesamt nicht möglich, die Transitstrecke flächendeckend außerhalb der Raststätten zu überwachen. So gab es mehrfach operativ relevante Vorkommnisse dahingehend, dass NSW-Personen Leichen an der Transitstrecke entsorgten, es gab Raub- und Sexualdelikte an Bundesbürgern, ohne dass diese von den eingesetzten Kräften auf frischer Tat erkannt oder verhindert werden konnten.
Bei der Übergabe von Materialien ging es darum, Dinge festzustellen, die in der DDR nicht erwünscht waren oder gegen die Gesetzte verstießen. Nicht immer übergaben nette Verwandte nur Jacobs-Kaffee oder Zewa-Softies. Das Spektrum reichte von der Bild-Zeitung über Drogen bis zu nachrichtendienstlichen Hilfsmitteln und Waffen. So sind bei einer Maßnahme des MfS an der Transitstrecke (Km 193,3) im Bezirk Gera Schuhe sichergestellt worden, deren Hacken zum Cotainer umfunktioniert worden waren und geheimdienstliche Hilfsmittel beinhalteten.
Die Kfz-Sicherstellung gestaltete sich anfangs schwierig. So standen der HA VIII für die Transitstrecken 1967 zunächst nur 5 Pkw zur Verfügung. 1975 waren es dann schon 25 Pkw, davon aber nur 4 mit Funk, einer davon war als Leitfahrzeug ausgerüstet. Später gestaltete sich die Situation besser und es standen auch NSW-Pkw zur Verfügung. Es gab aber auch eigene interessante Entwicklungen, so u.a. einen Wolga M 21 mit Tschaika-Motor.



Pitti53, bürger der ddr, Rothaut, 94 und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.03.2018 18:50 | nach oben springen

#78

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.03.2018 18:51
von Bastler100 | 411 Beiträge | 2358 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Bastler100
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Einen M21 !!!
muss ja lebensgefährlich gewesen sein den zu fahren.
Gunter dessen 2. Auto ( 1984) ein M21 war.


Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.


nach oben springen

#79

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.03.2018 19:12
von der alte Grenzgänger | 1.773 Beiträge | 4258 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der alte Grenzgänger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Blitz_Blank_Kalle im Beitrag #72
....
Glaube auch nicht, dass das MfS Hemmungen hatte, mit nem nachgebauten Westnummernschild durch die DDR zu fahren. Wer wollte ihnen was?
..

Ich glaube, dass da die West- Krähe der Ost- Krähe kein Auge ausgehackt hätte.. es ging doch alles seinen Gang und blieb alles friedlich..
Geheimdienste zeichnen sich nunmal dadurch aus, dass nicht alles zwingend nach Recht und Gesetz (welches eigentlich ?) abläuft- damals wie davor oder heute..
Wenn "dem Westen" tatsächlich an Recht und Gesetz, Demokratie und Freiheit und Menschenrechten überall und immer gelegen hätte, hätte "er" ja nie den Bau der Mauer zulassen dürfen ..
Wurde aber- um des lieben Friedens Willen- hingenommen ..
Da sind doch so`n paar "gefakte" (neudeutsch !) Kennzeichen Pillepalle (auch neudeutsch !) .. gab bestimmt auch westliche Institutionen, welche Listen dieser Kennzeichen hatten ..
Alles irgendwie "Räuber und Gendarm " gewesen- und wir waren dabei, zumindest als Figuren im Spiel (na gut- sehr winzige, kaum zu sehen..)..
... und unterhalten uns jetzt hier ganz nett darüber ..

Siggi


"Das Verlangen, von uns selbst zu sprechen und unsere Fehler ins rechte Licht zu rücken, macht einen großen Teil unserer Aufrichtigkeit aus."
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
bürger der ddr und Blitz_Blank_Kalle haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#80

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.03.2018 19:35
von passport | 3.201 Beiträge | 2310 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@bürger der ddr ,

"Spass muss aber trotzdem sein" oder wie der Thread heisst


nach oben springen



Besucher
28 Mitglieder und 51 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: discur
Besucherzähler
Heute waren 1902 Gäste und 143 Mitglieder, gestern 2189 Gäste und 152 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15673 Themen und 662663 Beiträge.

Heute waren 143 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen