X

#41

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.03.2018 19:34
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12851 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Is ja gut Mann, auch der Rainer ist 1980/81 auf der Fahrt an die Ostsee mit seinem Sapo wars der 968er in Potsdam in eine "Feldschmiede"von Werkstaat eingerückt weil wohl das Geschüttere seine Auspuffanlage zu Bruch brachte....oder wars doch eher der Rost? Und ne, die Jungs haben mir jedesmal sofort die Krümmer erneuert(Originalteile) Ich weiß auch nicht so recht....Masse der Fahrzeuge im Vergleich zu Heute....wer da von und Beiden träumt?

Rainer-Maria....und ne, brauchst nicht zu ....sonst geht das hier immer hin und her.



nach oben springen

#42

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2018 08:25
von Heckenhaus | 8.946 Beiträge | 19628 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hast du wirklich mal gesehen, wieviele cm Höhenunterschied an den Plattenfugen der alten AB vorlag ?
Wir haben das um 2000 sehen können, als der Umbau des Schönefelder Kreuzes im Gange war. Täglich 1 Std. Stau
auf der Heimfahrt von der Baustelle, Schritttempo bis Stillstand. Da bleibt viel Zeit für "Betrachtungen", wenn es gaaaanz
gemächlich vorwärts geht, alle paar Meter die Nickbewegung nach vorn.
Es waren teilweise bis zu 3 (drei) cm, die es abwärts ging.
Genau so sahen bis zur Erneuerung auch die Transitstrecken auf weiten Abschnitten aus, eine wahre Teststrecke für VW, Benz und Co.

Übrigens, die Schaltung am Wartburg war nicht verrostet, das Auto kannte seine Werkstatt.


.
.

.
nach oben springen

#43

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2018 08:45
von skobo | 181 Beiträge | 1147 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds skobo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

DoreHolm #36

Ich hab denselben, aber da ist die heutige A10 zwischen Marquard und AD Havelland (von wo ab es dann nach links bis Linum geht) noch nicht mal als Planung vorhanden. Da gibts nur die 273

Selbst im dunkelblauen "Reiseatlas 1978" vom Tourist-Verlag 1978/79, 8. vollständig neu gestaltete Auflage, Redaktionsschluß 31.1.1977 war weder die Autobahn noch eine etwaige Planung derselben erkennbar.
Ich weiß nicht, ob Kartenausschnitte hier erlaubt sind. Falls nicht, bitte löschen.



Wer nicht mit am Tisch sitzt, steht auf der Speisekarte. Aber das tangiert mich peripher...
Ab sofort werden Sie für jede Meinungsäußerung geMAASregelt
Die Mafia hat ihr Ziel erreicht, wenn sie die Regierung stellt. Der Unterschied zur Mafia besteht darin, dass bei der Mafia Hohlköpfe nicht in Führungspositionen kommen. In einer korrupten Gesellschaft ist Korruption der Normalzustand und nicht die Ausnahme.
berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.03.2018 09:06 | nach oben springen

#44

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2018 09:20
von Heckenhaus | 8.946 Beiträge | 19628 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Von Potsdam Nord bis Dreieck Havelland war erst 1979 Inbetriebnahme.
https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesautobahn_10

Planungen waren so gut wie nie verzeichnet, niemand wußte, was der nächste Parteitag ausbrüten wird.


.
.

.
skobo hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2018 10:21
von Eren2001 | 33 Beiträge | 302 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Eren2001
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Heckenhaus
Auf dem oben von @skobo eingestellten Kartenausschnitt ist aber zu sehen, dass zwischen Havelkanal und AB-Anschluss Kremmen eine Schneise in den Wald geschlagen wurde, die mit dem später gebauten Autobahnverlauf übereinstimmt. Die Karte ist zwar nicht ganz detailliert und der Maßstab sehr klein, aber trotzdem scheint man das erkennen zu können.



nach oben springen

#46

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2018 11:19
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Manchmal war es ganz einfach:
https://www.youtube.com/watch?time_continue=38&v=KjJeFKUApnQ
aus den tiefen des Forums


nach oben springen

#47

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2018 12:04
von Heckenhaus | 8.946 Beiträge | 19628 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Eren2001 im Beitrag #45
@Heckenhaus
Auf dem oben von @skobo eingestellten Kartenausschnitt ist aber zu sehen, dass zwischen Havelkanal und AB-Anschluss Kremmen eine Schneise in den Wald geschlagen wurde, die mit dem später gebauten Autobahnverlauf übereinstimmt. Die Karte ist zwar nicht ganz detailliert und der Maßstab sehr klein, aber trotzdem scheint man das erkennen zu können.

Ja, es gibt farbliche Schneisen im Kartenabschnitt, die jetzt von der AB auffüllt ist.
Es ist sicher ein Wink mit dem berühmten Zaunpfahl, denn im Bau befindliche Abschnitte wurden auch damals schon
gestrichelt eingetragen. Sicher wollte man nicht zuviel verraten, wie allgemein recht wenig vorab informiert wurde.


.
.

.
nach oben springen

#48

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2018 15:35
von berndk5 | 1.489 Beiträge | 11671 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu #43 @Dore Holm und #44 @Heckenhaus , alles klar und richtig beschrieben von Euch. Wir war ein kleiner Fehler unterlaufen, weil die konkrete Aktion für mich einmalig war. Ich erinnere mich noch sehr gut, dass die heutige BAB-Abfahrt "Potsdam-Nord" damals Abfahrt "Marquardt" hieß. Von dieser Abfahrt wurde der gesamte Autobahnverkehr (wimre) über Landstraße über die Strecke Marquardt - Nauen geführt. Nach Nauen wurde man wieder über die Abfahrt Nauen der A 24 auf die Autobahn geleitet.
Ich hatte in meinem Tramperbeitrag nicht daran gedacht, weil diese Strecke eine einmalige Ausnahme war. Sonst bin ich wie bereits beschrieben ja ausschließlich über die A 24 von Birkenwerder nach Norden unterwegs gewesen, wenn kein Zug mehr fuhr. Die A 24 war damals so ziemlich Nagelneu.


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
nach oben springen

#49

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2018 18:26
von bürger der ddr | 8.120 Beiträge | 31509 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das MfS hatte die Hauptabteilung "VIII" zur Überwachung gebildet. Die Transitstrecken wurden durch die Abteilung "VIII" / 4 überwacht- Die Fahrzeuge waren ziviel und es kamen auch PKW mit "geklonten" BRD Kennzeichen zum Einsatz.
Insbesondere ging es um die Verhinderung des "Menschenhandels" und der Einhaltung der Transitverträge.

So wurden auch (wie erwähnt) beschlagnahmte westliche PKW mit BRD bzw. Westberliner Kennzeichen eingesetzt. Auch kamen PKW des Types "Wolga" mit Umbauten (Motor des Tschaika) zum Einsatz um das Defizit der einheimischen PKW bei möglichen "Verfolgungen" zu mindern.

Die Benennung der Abteilung wurde auf anregen eines users geändert.


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


Eren2001 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.03.2018 10:35 | nach oben springen

#50

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2018 19:01
von Eren2001 | 33 Beiträge | 302 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Eren2001
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@bürger der ddr

Die westlichen Behörden wussten sicher darüber Bescheid, dass das MfS mit "geliehenen" bzw. gefälschten West-Kennzeichen herumfährt, oder? Gab es da offiziell mal eine Protestnote aus der BRD, dies bitte zu unterlassen?



nach oben springen

#51

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2018 19:33
von bürger der ddr | 8.120 Beiträge | 31509 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Darüber weiß ich nichts....
Nur über die Fahrzeuge.


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


nach oben springen

#52

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2018 19:53
von berlin3321 | 3.559 Beiträge | 4257 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wenn Interesse besteht kann ich gern ein Erlebnis auf einer Raststätte A 24 schildern. Müsste so um 1986, 87 gewesen sein.

Feindliche Kontaktaufnahme?

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


Rothaut, Pitti53, IM Kressin und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#53

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2018 20:09
von berndk5 | 1.489 Beiträge | 11671 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja, melde Interesse an.........


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
nach oben springen

#54

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2018 20:24
von der alte Grenzgänger | 1.773 Beiträge | 4258 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der alte Grenzgänger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Eren2001 im Beitrag #45
... eine Schneise in den Wald geschlagen wurde, die mit dem später gebauten Autobahnverlauf übereinstimmt. ..


Gut gesehen.. vielleicht hat der Kartograph die Planung schon eingetragen, wurde dann aber mit der Frage, ob er verrückt sei, zurückgepfiffen ..
So a la: "Lösch das wieder raus!"- na ja- dann hat er es eben "ausradiert" ...
Fehlte ja bloß noch, dass er die geplante Sonderstrecke Perwenitz eingetragen hätte ..
War bestimmt ein heimlicher Gegener des Systems ...

Siggi
(... ja, Karten haben schon ihr Eigenleben ..)


"Das Verlangen, von uns selbst zu sprechen und unsere Fehler ins rechte Licht zu rücken, macht einen großen Teil unserer Aufrichtigkeit aus."
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
Eren2001 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#55

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2018 22:17
von passport | 3.199 Beiträge | 2297 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@bürger der ddr ,

MfS HA IIX ?



Welche ist es denn ?
Römische Zahlen

I = 1 II = 2 III = 3 IV = 4 V = 5 VI = 6 VII = 7 VIII = 8 IX = 9 X = 10 XI = 11 XII = 12 XIII = 13 XIV = 14 XV = 15 XVI = 16 XVII = 17 XVIII = 18 XIX = 19
XX = 20 XXIII = 23 XXIV = 24 XXVII = 27 XXVIII = 28


passport


nach oben springen

#56

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2018 22:37
von icke46 | 2.859 Beiträge | 1129 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds icke46
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von passport im Beitrag #55
@bürger der ddr ,

MfS HA IIX ?

(....)

Welche ist es denn ?

passport


Die war vermutlich so geheim, dass sie nicht einmal die eigenen Mitarbeiter gekannt haben.



94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#57

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2018 22:58
von passport | 3.199 Beiträge | 2297 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Soso

Hier ein Überwachungsfahrzeug der HA ????



(Foto aus "The Guardian"

passport


Büdinger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2018 23:18
von Pitti53 | 9.981 Beiträge | 7053 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pitti53
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #49
Das MfS hatte die Hauptabteilung "IIX" zur Überwachung gebildet. Die Transitstrecken wurden durch die Abteilung "IIX" / 4 überwacht- Die Fahrzeuge waren ziviel und es kamen auch PKW mit "geklonten" BRD Kennzeichen zum Einsatz.
Insbesondere ging es um die Verhinderung des "Menschenhandels" und der Einhaltung der Transitverträge.

So wurden auch (wie erwähnt) beschlagnahmte westliche PKW mit BRD bzw. Westberliner Kennzeichen eingesetzt. Auch kamen PKW des Types "Wolga" mit Umbauten (Motor des Tschaika) zum Einsatz um das Defizit der einheimischen PKW bei möglichen "Verfolgungen" zu mindern.


Kann ich indirekt bestätigen. Wie die Abteilung hieß, keine Ahnung.Aber ich kenne einen der war bei der Truppe in Marienborn. Da schwärmten die ab und zu aus. Kann ihn leider nicht befragen da er gesundheitlich schwer angeschlagen ist.

Kann @passport das eventuell bestätigen? Kann aber wieder gar nix mit der PKE zu tun haben. Was ich stark vermute. War aber Transitüberwachung außerhalb der VP. Der Startpunkt in Marienborn war direkt vor unserer Kaserne rechts nach der Kneipe.


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2018 23:27
von andy | 1.608 Beiträge | 2463 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andy
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@icke46

Die war vermutlich so geheim, dass sie nicht einmal die eigenen Mitarbeiter gekannt haben

Nee, war sie nicht. Wir sollten sachlich bleiben. Die richtige Bezeichnung ist HA VIII/4 und sie war in der Tat für die Beobachtung der Transitwege zuständig. Im Handbuch des MfS wird die Stärke dieser DE mit ca. 30 MA'n angegeben. Mit dieser Personalstärke wäre die Aufgabe wohl eher nicht im Ansatz realisierbar gewesen - da dürfte wohl Einigkeit bestehen. Ich gehe daher davon aus, dass - sofern die MA-Zahl den Tatsachen entspricht - die tatsächliche Beobachtung der Transitstrecken dann durch MA der Abt. VIII der jeweiligen BV (Schwerin, Potsdam, Magdeburg, Erfurt, Gera) erfolgte.
Genau weiss ich das aber nicht, da wären Insider gefragt.
Das für die Transitstreckenüberwachung auch Fahrzeuge mit (fiktiven oder auch echten) westlichen Kennzeichen eingesetzt wurden erscheint mir unstrittig, allerdings aber auch nachvollziehbar. In der DDR war das für den Fahrzeugführer nicht überprüfbar und über die Grenze sind diese Fahrzeuge ja nicht gefahren. Eine Transitstrecke allein mit Wartburg oder Lada zu überwachen wäre wohl nicht sehr effektiv, allein schon wegen der Auto-Typen.
Andrerseits gab es auch in der DDR die Erkenntnis und die Möglichkeit, Pkw-Motoren ein Stück mehr an Leistung abzugewinnen...


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.


vs1400, berndk5, bürger der ddr, polsam und Rothaut haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.03.2018 00:15 | nach oben springen

#60

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.03.2018 06:43
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von der alte Grenzgänger im Beitrag #54
Zitat von Eren2001 im Beitrag #45
... eine Schneise in den Wald geschlagen wurde, die mit dem später gebauten Autobahnverlauf übereinstimmt. ..


Gut gesehen.. vielleicht hat der Kartograph die Planung schon eingetragen, wurde dann aber mit der Frage, ob er verrückt sei, zurückgepfiffen ..
So a la: "Lösch das wieder raus!"- na ja- dann hat er es eben "ausradiert" ...
Fehlte ja bloß noch, dass er die geplante Sonderstrecke Perwenitz eingetragen hätte ..
War bestimmt ein heimlicher Gegener des Systems ...

Siggi
(... ja, Karten haben schon ihr Eigenleben ..)
Zitat von der alte Grenzgänger im Beitrag #54
Zitat von Eren2001 im Beitrag #45
... eine Schneise in den Wald geschlagen wurde, die mit dem später gebauten Autobahnverlauf übereinstimmt. ..


Gut gesehen.. vielleicht hat der Kartograph die Planung schon eingetragen, wurde dann aber mit der Frage, ob er verrückt sei, zurückgepfiffen ..
So a la: "Lösch das wieder raus!"- na ja- dann hat er es eben "ausradiert" ...
Fehlte ja bloß noch, dass er die geplante Sonderstrecke Perwenitz eingetragen hätte ..
War bestimmt ein heimlicher Gegener des Systems ...

Siggi
(... ja, Karten haben schon ihr Eigenleben ..)


Im wesentlichen wurden ja die "Vorplanungen" übernommen. zum Beispiel der Planungen für die Reichsautobahnen, nicht das aus Versehen Bauwerke errichtet werden, die den "zukünftigen" Trassenverlauf stören, die waren ja sehr gut. Das nannte sich Trassenfreihaltung. Ich weiß von einem Wasserrecht für die Autobahn A 14 aus den 60iger Jahren.
Die Karten, die wir als Behörde nutzten, waren ja aus den Jahre 1905, Ausgabe 1935, die guten Karten des Militärkathographischen Dienstes, kamen erst um die Jahrtausendwende in Benutzung, wie hier schon berichtet. Welche Karten die Straßenbaubehörden benutzen, weiß ich nicht.


nach oben springen



Besucher
20 Mitglieder und 68 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Byl
Besucherzähler
Heute waren 1393 Gäste und 133 Mitglieder, gestern 2148 Gäste und 161 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15665 Themen und 662355 Beiträge.

Heute waren 133 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen