Fernbeobachtungsanlage

12.03.2018 20:28von diefenbaker
Frage
Fernbeobachtungsanlage

Ca. 1989 soll im Bereich Brandenburger Tor bis Grenzübergangsstelle Friedrichstraße/Zimmerstraße
eine sog. Fernbeobachtungsanlage installiert worden sein, die vom Führungspunkt Klara-Zetkin-Straße 103 aus betrieben wurde.
Das war wohl im Bereich GR 36.

Kann jemand Näheres über das Projekt berichten, es dürfte in den Kinderschuhen stecken geblieben sein.


Gruss Wolfgang

12.03.2018 22:01von GZB1
Antwort
0

Das war wohl eher die bordeaux-rote Feldpostnummer.

Die Führungsstelle des GR-36 des Abschnitts (KSiA) war am Engelbecken bzw. Schiffbauerdamm/ Reinhardstr. (KGSi?) und der Führungspunkt des BBT in der Akademie der Künste.

Direkt gegenüber dem Interhotel Metropol hätten sich die GT sicher nicht einquartiert.

13.03.2018 01:04von andyman
Antwort
0

Was soll man sich darunter vorstellen?Überwachungskameras auf beinahe 2km langem Abschnitt?,dann müßten darüber auch Unterlagen existieren,oder ein Zeitzeuge weiß davon.
Lgandyman

13.03.2018 21:08von diefenbaker
Antwort
0

Zitat von andyman im Beitrag #3
... ,oder ein Zeitzeuge weiß davon.
Lgandyman
darauf hoffe ich

14.03.2018 00:37von andyman
Antwort
0

Ich auch,aber in Anbetracht der dünnen Userzahl die zu der Zeit in diesem Bereich anwesend gewesen sein könnte,gibt es wenig Hoffnung hier noch spezielle Info zu bekommen.
Schade eigentlich,ist die Thematik doch gerade dabei wieder aus der Schublade herausgeholt zu werden,in punkto flächendeckende Überwachung von Schwerpunkten.
Lgandyman

Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!