Grenzstraße von Eisenach nach Herleshausen.

11.03.2018 08:26
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Im Oktober 1975 stellten meine Gattin und ich einen Antrag auf Übersiedlung in die BRD. Bis zur Wende, im Nov. 1989, mussten wir 15 Jahre Verhöre der STASI und Demütigungen der Behörden der DDR ertragen. Als sich im Nov. 1989 die Grenze zur BRD öffnete, nutzte ich die Gelegenheit, um mit meinem Wartburg über die Autobahn von Eisenach nach Herleshausen zu fahren. Ich fuhr allein, da meine Gattin inzwischen verstorben war und unsere Kinder eigene Familien hatten. Da ich mir beim Schreiben meiner Autobiographie, ich bin 82 Jahre alt und nach den vielen Jahren seit der "Wende" nicht mehr sicher, wie viel Kontrollstellen und Schlagbäume ich von der Grenzkontrolle in Eisenach bis zur Grenzkontrolle in Herleshausen passieren musste. Daher wär ich dankbar, wenn mir jemand, der zur Wende diese Grenzstraße gefahren ist, sagen könnt, wie viel Kontrollstellen man von Eisenach bis Herleshausen passieren musste. Ich weiß nur, dass ich mehrere Kontrollstellen passieren musste, ehe ich zur Kontrollstelle der BRD kam. Dass ich bei der Fahrt auf der hell erleuchteten Grenzstraße, mit den hohen Grenzzäunen auf beiden Seiten, ein Angstgefühl in mir hatte. Es waren immer noch die Menschen an der Macht, die mich und meine Familie 15 Jahre lang demütigten.


 Antworten

 Beitrag melden
11.03.2018 09:03
#2
avatar

Mindestens 2. Vorkontrolle und Grenzabfertigung. Danach kamm dann noch der "Fifi", der Rammbock". Die letzte Fzg Sperre vor der Grenzlinie.

Die war aber immer auf und wurde nur bei Grenzdurchbruch ausgelöst.

MfG Berlin

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...

Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker....

 Antworten

 Beitrag melden
11.03.2018 09:58 (zuletzt bearbeitet: 11.03.2018 22:49)
#3
avatar

Abfertigung / Kontrolle Ausreise bis zum 09.11.1989.

1. Kontrolle KP DVP
2. Kontrolle und Einweisung Abfertigungsspur an der VKA
3. Abfertigung durch das GZA
4. Abfertigung durch die PKE, danach Ausreise BRD

Grenzsperrelemente

1. Sperrgitter und Sichtschranke beim KP der DVP
2. Sperrschlagbaum und Sichtschranke Höhe VKA
3. ungenutzte Abfertigungsspuren wurden durch metalltore gesichert
4. Sperrschlagbaum Ausreisespur nach der Kontrolle
5. Kfz.-Rollsperre und Sichtschranke als letztes Sperrelement.

Alle Sperrelemente waren beidseitig, d.h. auf der Ein - und Ausreiesspur der Autobahn installiert.
Beschreibung für Güst Marienborn /A. Die Güst Wartha wurde, davon kann man ausgehen, unter den gleichen Sicherheits - und Kontrollbedingungen identisch gestaltet.


passport


 Antworten

 Beitrag melden
11.03.2018 11:38
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )
11.03.2018 11:53
avatar  Lutze
#5
avatar

Ausreiseantrag gestellt,und dann noch 15 Jahre DDR ertragen,
das ist mehr als bitter
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
11.03.2018 12:06
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Kontrolliert wurde im Nov.89 nur noch an der GüSt Wartha.Die Vorkontrollen an den Fernverkehrsstraßen durch die VP waren doch eingestellt. Die standen zwar noch an Ihren Kontrollpunkten und schauten, aber der Schlagbaum war stetig oben.
So ist jedenfalls meine Erinnerung.


 Antworten

 Beitrag melden
11.03.2018 12:21
avatar  Arthur
#7
avatar

ja, natürlich. Die ganzen Vorkontrollen usw. gab es nicht mehr. Ich denke, max. 1 Mal kontrolliert, wenn überhaupt. Eigentlich wurde da schondurchgewunke.


 Antworten

 Beitrag melden
14.03.2018 23:42
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Ja, ich kann mich bei der Ausreise auch nur an eine Kontrolle erinnern.Wir wurden noch gefragt ob wir wieder einreisen, was wir auch taten. am Checkpunkt kontrolierte uns dann ein Verwanter meiner Frau.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!