X

#341

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 26.07.2018 17:18
von bolzo (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bolzo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Büdinger im Beitrag #339
... habe auch noch eine Version für STÜP: Schieß- und Truppenübungsplatz ... :-)
Oder bei der BW war das der Standortübungsplatz. StOÜbPl
bolzo


Büdinger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#342

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 13.08.2018 20:30
von EX BO | 351 Beiträge | 1430 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds EX BO
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Thomas,
sorry war auf Tour,dauert ein bissle bis man sich wieder liest!

...Du meinst in der Jagdgenossenschaft...oh jaaaaa...

in der Jungen Gemeinde Nein...wenns die Frage war!
Obwohl ein Gemeindehaus kannte ich schon sehr gut!
Gruss EX BO


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#343

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 27.08.2018 16:51
von Ratze | 1.088 Beiträge | 4095 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Moin @Berndk5, Du erwähntest den Befehl 36. Gab es diesen Befehl häufiger? Die Ausgabe 36/86 habe ich nun vor mir liegen.
Jetzt heißt es studieren, wie die Zusammenarbeit zwischen GT/MfS und MdI war.
Gerade abgeschlossen habe ich das "Studium" der DV zur Bekämpfung ungesetzlicher Grenzübertritte des MdI. Dort war nur eine Zusammenarbeit mit dem MfS vorgesehen aber nicht mit GT.
Schon interessant, was die DVP ostwärts der Sperrzone "geleistet" hat, um § 213 zu verhindern.
Viel Spaß bei Eurer Fete
Ratze



berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#344

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 27.08.2018 20:19
von berndk5 | 1.504 Beiträge | 11783 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @Ratze , der Inhalt Deines Beitrages ist für mich eine große Freude. Mehr in einer PN. Auch werde ich in den nächsten Tagen dieser Woche endlich meine Ehrenschuld bei Dir einlösen und mein Versprechen realisieren.
Soweit mit bekannt ist, gab es diesen Befehl nur in der 86èr Version. Eventuell könnte unser @Alfred dazu noch etwas Faktenwissen haben, ob es noch eine Modernisierung gab. Oder @Thunderhorse , der ja auch immer sehr gute Informationen hat.
Zu den Fragen der praktischen Umsetzung kann ich Dir gerne weiter helfen bei Bedarf.


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#345

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 27.08.2018 20:56
von Ratze | 1.088 Beiträge | 4095 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Sprache des Befehls 36/86 ist so "ungewohnt", da kann man immer nur wenige Seiten lesen. Bin gespannt was ich alles nach Seite 20 finde.



berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#346

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 27.08.2018 23:46
von vs1400 | 3.859 Beiträge | 7720 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berndk5 im Beitrag #344
Hallo @Ratze , der Inhalt Deines Beitrages ist für mich eine große Freude. Mehr in einer PN. Auch werde ich in den nächsten Tagen dieser Woche endlich meine Ehrenschuld bei Dir einlösen und mein Versprechen realisieren.
Soweit mit bekannt ist, gab es diesen Befehl nur in der 86èr Version. Eventuell könnte unser @ Alfred dazu noch etwas Faktenwissen haben, ob es noch eine Modernisierung gab. Oder @ Thunderhorse , der ja auch immer sehr gute Informationen hat.
Zu den Fragen der praktischen Umsetzung kann ich Dir gerne weiter helfen bei Bedarf.


warum äußerst du dich via pn zu einer thematischen anfrage, @berndk5 ?

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#347

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 01.09.2018 17:17
von Ratze | 1.088 Beiträge | 4095 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Moin ich bin durch mit Befehl 36/86
Auf Seite 2. sind Datumsangaben, an denen dieser Befehl noch mal aus dem "Archiv" geholt wurde. Abgezeichnet wurde er am 12.02.87, 07.01.88, 18.12.88. Ob ihn der Adressat auch gleich nach Veröffentlichung im März/April 86 zur Kenntnis nahm, geht leider nicht daraus hervor.
Interessant ist Ziffer 1 in der den Kommandeuren der GT befohlen wurde, alle erforderlichen Maßnahmen für den zuverlässigen Schutz der Staatsgrenze einzuleiten "im engen Zusammenwirken mit den anderen Schutz- und Sicherheitsorganen (Anhang 1) sowie in enger Zusammenarbeit mit den örtlichen Partei- und Staatsorganen, den gesellschaftlichen Organisationen, Betrieben, Einrichtungen und der Bevölkerung...."
Der Plan des Zusammenwirkens war jährlich zu präzisieren.
Jetzt meine Frage, wurde dann in jedem Jahr eine neue Karte 1 : 200.000 gezeichnet? Gemäß Anhang 3 war der Verlauf des Schutzstreins/Sperrzone darin einzutragen und alle ständig besetzten K - Punkte der GT und der VP. Denn ich gehe davon aus, dass aufgrudn der Beurteilung einige der "ständig besetzten Postenpunkte" verändert wurden
Die nächste Frage - gab es denn 86 noch Grenzkompanien mit "fest zugewiesenem Grenzabschnitt"? Ich war bisher davon ausgegangen, dass es Bat.- Sicherung gab.
Gem. Anhang 4 war ein Protokoll zu fertigen. Muster ist in der Akte, doch wie sah das im Original aus. Geheim oder nur vertraulich?



berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.09.2018 17:26 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#348

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 01.09.2018 21:30
von Rothaut | 1.375 Beiträge | 6087 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rothaut
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

nach der Bat.-Sicherung gab es wieder die Kompaniesicherung.
z.B. im I.GB.....( grobe Darstellung ) 1.GK/ Barendorf bis Dassow....2.GK/ Dassow bis "Schwedenschanze"..3.GK /"Schwedenschanze" bis südl. Bahndamm Herrnburg usw.


Ratze und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#349

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 01.09.2018 21:51
von Ratze | 1.088 Beiträge | 4095 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das würde ja bedeuten, dass die KP (Befehl 36) wurde auch 1988 noch gegengezeichnet, es am Ende KP Sicherung gab!?



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#350

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 02.09.2018 11:31
von Ratze | 1.088 Beiträge | 4095 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#347
neben dem Befehl 36 sollte man sich dann auch mit der DV 08/82 Teil A des MdI beschäftigen.
Dieser Befehl regelt ähnliches wie der 36er.
Stellt fest, was die VPKÄ zu machen haben, von der Sicherung der Sperrzone, Übernahme von Personen an den Grenzübergangstellen und natürlich dem Zusammenwirken mit GT und MfS.



berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.09.2018 11:31 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#351

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 05.09.2018 22:11
von der 39. | 1.160 Beiträge | 5266 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der 39.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Alles was die Zeit nach 1962 an der Grenze verändert wurde, hat nach wie vor mein volles Interesse. Jetzt bin ich beim zufälligen Lesen eines Beitrags von Berndk5 darauf gestoßen, dass er doch wohl sicher den Kontrollstreifen meint mit K5. Aber wieso K5? Ich kenne aus meiner Zeit nur den K 10. Wann hat sich das verändert und gab es ev. noch andere Kontrollstreifenbreiten? Wer weiß genaueres?



berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#352

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 05.09.2018 22:37
von Rostocker | 8.782 Beiträge | 5461 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich kenne aus meiner Zeit, nur den K6 und K2. Der K2 befand sich am Beginn des Schutzstreifen ( nicht überall--wir nannten ihn auch HKS-Hilfskontollstreifen) Der K6 befand sich sich am Zaun 1--zwischen Kollonnenweg und KfZ-Sperrgraben.


hslauch, Niederlausitzer, der 39. und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#353

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 05.09.2018 23:44
von Cambrino | 897 Beiträge | 4950 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Cambrino
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von der 39. im Beitrag #351
Alles was die Zeit nach 1962 an der Grenze verändert wurde, hat nach wie vor mein volles Interesse. Jetzt bin ich beim zufälligen Lesen eines Beitrags von Berndk5 darauf gestoßen, dass er doch wohl sicher den Kontrollstreifen meint mit K5. Aber wieso K5? Ich kenne aus meiner Zeit nur den K 10. Wann hat sich das verändert und gab es ev. noch andere Kontrollstreifenbreiten? Wer weiß genaueres?


Hallo der39, als 1961 bei uns das Minenfeld angelegt wurde, hatten wir keine Möglichkeit mehr den K10 zu kontrollieren, alles hinter dem Minenfeld wurde der Natur überlassen. Dafür wurde der K6 direkt vor dem Minenfeld angelegt. Was dort nach 11/1962 noch geschah, kenne ich auch nur hier aus dem Forum. Da war unsere Zeit damals was den Grenzdienst betrifft, für uns doch etwas erträglicher als in den späteren Jahren nach uns.

Cambrino


Niederlausitzer, der 39., Rostocker, Kontrollstreife, Ehli und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.09.2018 23:55 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#354

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 06.09.2018 07:39
von Kontrollstreife | 2.242 Beiträge | 15291 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Cambrino

Zitat von Cambrino im Beitrag #353

Hallo der39, als 1961 bei uns das Minenfeld angelegt wurde, hatten wir keine Möglichkeit mehr den K10 zu kontrollieren, alles hinter dem Minenfeld wurde der Natur überlassen. Dafür wurde der K6 direkt vor dem Minenfeld angelegt. Was dort nach 11/1962 noch geschah, kenne ich auch nur hier aus dem Forum. Da war unsere Zeit damals was den Grenzdienst betrifft, für uns doch etwas erträglicher als in den späteren Jahren nach uns.

Den Grenzdienst selber habe ich nicht als besonders schwer oder unerträglich empfunden. Ich war jung, fit und täglich schwere Arbeit gewöhnt. Als Kraftfahrer hatte ich das Glück nicht ganz soviel laufen zu müssen und etwas besser vor der Witterung geschützt zu sein.

Unerträglich waren mehr die Begleitumstände wie:

Die Kasernierung, kaum Ausgang und wenig Urlaub.

Tägliche politische Indoktrinierung und das permanent geschürte Misstrauen zwischen den Soldaten.

Das tägliche Risiko einer unvorhersehbaren Lage und damit das Risiko verletzt zu werden oder bestraft zu werden.

KS


der 39., Rudi66, Rostocker, Cambrino und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#355

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 06.09.2018 08:53
von Rostocker | 8.782 Beiträge | 5461 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also Misstrauen unter den Kameraden, davon habe ich nichts gespürt. Sicherlich kam hin und wieder mal vor, das jemand Tagedrücken bekam. Aber in welcher Armee dieser Welt gibt und gab es sowas nicht--wenn man kasaniert untergebracht war. Zum Dienst oder Lagen--sicher war man froh,wenn die Schicht rum war und keine Lagen auftraten und sicher war man froh--wenn man in der Abriegelung lag,das alles gut aus ging.Aber das man sich nun rund um die Uhr darüber den Kopf zerbrochen hat,daran kann ich mich nicht erinnern. Ich glaub dann wäre man,mit ne GM ( Grenzermacke ) nach Hause gegangen. Sicher kam es auch mal vor, das es eine Bestrafung gab--aber das das war meistens Eigenverschulden. Zu den Vorgesetzten kann ich sagen--sie hatten ein Alter--die in etwa eines älteren Bruder gleich kamen . Im Prinzip--man kam mit ihnen aus, was auf Gegenseitigkeit beruhte. Ausgang war nach jeder Frühschicht angesagt, aber nur für zwei Züge und Urlaub--OK hätte etwas mehr sein können.
Naja man hat es überstanden, mit schlechten und etwas guten Erinnerungen---aber das muss jeder mit sich selber ausmachen,wie er es sah.


vs1400, BRB, Niederlausitzer und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#356

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 06.09.2018 12:19
von der 39. | 1.160 Beiträge | 5266 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der 39.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Da kann ich nur beipflichten, von Mißtrauen habe ich auch nichts gespürt. Anders in den letzten 3 Jahren im Regimentsstab. Hat mir Krimhild( oder wer auch immer) so ein Kreuz auf den Rücken genäht und überall kam mir ein Gefühl von Mißtrauen entgegen. Wenn ich aber den Wortführer machte und kritische Probleme angesprochen habe, dann waren alle auf meiner Seite. Michel, geh Du voran oder so ähnlich heißt es doch wohl.



vs1400, Rostocker und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#357

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 06.09.2018 12:29
von Freienhagener | 7.777 Beiträge | 17946 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

"Tagedrücken" eines Kameraden führte doch eher dazu, daß ihm Andere versuchten Mut zu machen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


Niederlausitzer, Kontrollstreife, Rostocker und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#358

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 06.09.2018 18:39
von freddchen | 90 Beiträge | 160 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds freddchen
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Von latentem Misstrauen kann ich auch nichts berichten.

Etwas vorsichtiger war wohl jeder bei Personen, die ihre Sache sehr genau nahmen und auch bei Nebensächlichkeiten streng auf Vorschriften achteten. Die gab es auch unter den Soldaten. Was da nun die Motivation war, blieb immer im Dunkeln. Das konnten auch einfach persönliche Gründe sein.

Es gab den üblichen zwischenmenschlichen Hickhack, wie überall. Bei manchen war man froh, wenn man wieder eine Schicht mit ihnen hatte, bei anderen graute es einen eher davor. Ich glaube, man hat im Rahmen des machbaren bei der Planung auch darauf geachtet, soweit das offensichtlich war.

Manche von den ständig Übellaunigen und Coolen (oft älter + höheres Dienstzeitalter) waren aber wahrscheinlich einfach nur gefrustet....


der 39., BRB und Rostocker haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#359

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 06.09.2018 19:28
von Kontrollstreife | 2.242 Beiträge | 15291 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich weis ja nicht ob es nur auf unserer GK so war, aber ich empfand die Kontrolle der Pakete, der Reisetasche von Urlaubern, der gehörten Radiosender als Misstrauen. Ebenso der Transport mit dem LO zum und vom Ausgang ins Nachbardorf. Zwei Soldaten waren ein Postenpaar und einer allein ein potenzieller GV.

Kontrolle der Dienstdurchführung bei Wache oder Grenzdienst war schon richtig damit keine Schlamperei einzog.

KS


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#360

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 07.09.2018 09:22
von der 39. | 1.160 Beiträge | 5266 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der 39.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mißtrauen hat keine Grenzen. Man sucht den Haken an einer Sache, Verordnung, Befehl, Gesetz. Ist eine und nicht die schlechteste Eigenschaft des Menschen. Und oft ist Mißtrauen auch sehr angebracht, Vertrauensseligkeit hat noch niemanden wirklich geholfen.
Andererseits, ein Befehl, eine Anordnung, ein Gesetz, dessen Einhaltung nicht kontrolliert wird, ist mal simpel ausgesprochen, für die Katz`. Und wenn wenn dann kontrolliert wird, ist das in meinen Augen kein Mißtrauen.
Sagt man nicht auch: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.?



Rostocker hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
20 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: discur
Besucherzähler
Heute waren 1581 Gäste und 131 Mitglieder, gestern 2726 Gäste und 162 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15673 Themen und 662779 Beiträge.

Heute waren 131 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen