Hinter den Kulissen der Macht - Kinder von Wandlitz

  • Seite 2 von 4
10.03.2018 23:06 (zuletzt bearbeitet: 10.03.2018 23:08)
avatar  ( gelöscht )
#16
avatar
( gelöscht )

Zitat
Und was ist heute?



Merkel wohnt privat. Und Wandlitz ist eine Reha-Klinik.
Und in Bonn gab es einen "Kanzler-Bungalow". Kann man besichtigen. Ziemlich enge Privatwohnung darin. Vorne ist es schicker, da wurden aber dienstlche Staatsempfänge gemacht.


 Antworten

 Beitrag melden
10.03.2018 23:09
#17
avatar

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #16

Zitat
Und was ist heute?


Merkel wohnt privat. Und Wandlitz ist eine Reha-Klinik.



Aber mit Sicherheit, ist dort alles abgesichert und die näheren Nachbarn überprüft. Was im Prinzip ja ganz Normal ist.


 Antworten

 Beitrag melden
10.03.2018 23:16 (zuletzt bearbeitet: 10.03.2018 23:18)
avatar  ( gelöscht )
#18
avatar
( gelöscht )

Das ist ein normales, öffentliches Mietshaus in Mitte, kein Prominentenghetto. Da wohnte sie wohl auch schon vor der Wende drin.
Im Bundeskanzleramt gibt es wohl eine Wohnung für den Kanzler, da wohnt sie aber nicht drin.


 Antworten

 Beitrag melden
10.03.2018 23:19 (zuletzt bearbeitet: 10.03.2018 23:22)
avatar  Hanum83
#19
avatar

Wanderer, ist zwecklos argumentativ an deren DDR rumzukritteln, die beweisen dir das Milch auch schwarz aussehen kann.

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
10.03.2018 23:19
avatar  Lutze
#20
avatar

Im Kupfergraben wohnt man auch nicht so sicher,auch nicht in der Nr.6,
im Sommer 2011 machte sich ein Einbrecher dort zu schaffen....
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
10.03.2018 23:27
#21
avatar

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #18
Das ist ein normales, öffentliches Mietshaus in Mitte, kein Prominentenghetto. Da wohnte sie wohl auch schon vor der Wende drin.
Im Bundeskanzleramt gibt es wohl eine Wohnung für den Kanzler, da wohnt sie aber nicht drin.


Das mag ja alles stimmen--aber trotzdem wird es eine Schutztruppe geben, die ihre Gemächer schützen tut.


 Antworten

 Beitrag melden
10.03.2018 23:32 (zuletzt bearbeitet: 10.03.2018 23:33)
avatar  Hanum83
#22
avatar

Also kaserniert ist die Bundesregierung wohntechnisch nun nicht untergebracht.
Darauf könnte man sich ja zumindest einigen, auch wenn es offensichtlich schwer fällt.

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
10.03.2018 23:38
#23
avatar

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #18
Das ist ein normales, öffentliches Mietshaus in Mitte, kein Prominentenghetto. Da wohnte sie wohl auch schon vor der Wende drin.
Im Bundeskanzleramt gibt es wohl eine Wohnung für den Kanzler, da wohnt sie aber nicht drin.


Das mag ja alles stimmen--aber trotzdem wird es eine Schutztruppe geben, die ihre Gemächer schützen tut.
Zitat von Hanum83 im Beitrag #22
Also kaserniert ist die Bundesregierung wohntechnisch nun nicht untergebracht.
Darauf könnte man sich ja zumindest einigen, auch wenn es offensichtlich schwer fällt.


Und unter Schutz und Absicherung steht auch diese Bundesregierung, im Prinzip jede Regierung dieser Welt. Und das ist doch nicht zu bestreiten.


 Antworten

 Beitrag melden
10.03.2018 23:41 (zuletzt bearbeitet: 10.03.2018 23:44)
avatar  Hanum83
#24
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #23
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #18
Das ist ein normales, öffentliches Mietshaus in Mitte, kein Prominentenghetto. Da wohnte sie wohl auch schon vor der Wende drin.
Im Bundeskanzleramt gibt es wohl eine Wohnung für den Kanzler, da wohnt sie aber nicht drin.


Das mag ja alles stimmen--aber trotzdem wird es eine Schutztruppe geben, die ihre Gemächer schützen tut.
Zitat von Hanum83 im Beitrag #22
Also kaserniert ist die Bundesregierung wohntechnisch nun nicht untergebracht.
Darauf könnte man sich ja zumindest einigen, auch wenn es offensichtlich schwer fällt.


Und unter Schutz und Absicherung steht auch diese Bundesregierung, im Prinzip jede Regierung dieser Welt. Und das ist doch nicht zu bestreiten.


Ich schrieb explizit kaserniert, ist so was wo alle konzentrisch zusammengefasst drin sitzen mit ner Mauer oder Zaun drumherum, kennst du doch sicherlich auch noch.

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
10.03.2018 23:49
#25
avatar

Zitat von Hanum83 im Beitrag #24
Zitat von Rostocker im Beitrag #23
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #18
Das ist ein normales, öffentliches Mietshaus in Mitte, kein Prominentenghetto. Da wohnte sie wohl auch schon vor der Wende drin.
Im Bundeskanzleramt gibt es wohl eine Wohnung für den Kanzler, da wohnt sie aber nicht drin.


Das mag ja alles stimmen--aber trotzdem wird es eine Schutztruppe geben, die ihre Gemächer schützen tut.
Zitat von Hanum83 im Beitrag #22
Also kaserniert ist die Bundesregierung wohntechnisch nun nicht untergebracht.
Darauf könnte man sich ja zumindest einigen, auch wenn es offensichtlich schwer fällt.


Und unter Schutz und Absicherung steht auch diese Bundesregierung, im Prinzip jede Regierung dieser Welt. Und das ist doch nicht zu bestreiten.


Ich schrieb explizit kaserniert, ist so was wo alle konzentrisch zusammengefasst drin sitzen mit ner Mauer oder Zaun drumherum, kennst du doch sicherlich auch noch.


Das ist mir doch schnuppe ob Kaserniert oder ne Mauer drum rum. Heute laufen ebend genug Personenschützer drum rum.


 Antworten

 Beitrag melden
10.03.2018 23:50 (zuletzt bearbeitet: 10.03.2018 23:52)
avatar  Hanum83
#26
avatar

Ja, du hast recht und ich meine Ruhe.

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
10.03.2018 23:53
#27
avatar

Zitat von Hanum83 im Beitrag #26
Ja, du hast recht und ich meine Ruhe.


Bingo--aber ich wünsch Dir trotzdem eine angenehme Nachtruhe.


 Antworten

 Beitrag melden
11.03.2018 00:09
avatar  ( gelöscht )
#28
avatar
( gelöscht )

Sicherheit für solche Personen muß schon sein, nur w i e diese Sicherheit organisiert wird, muß wohl auch unauffällig gemacht werden. Beruhigt auch etwas in der Umgebung.
In Wandlitz der Zaun drum rum, war doch nur wegen der wilden Tiere dort im Wald und damit die Wildschweine nicht des Nachts die ganze Außenanlage umgraben. Die Wachleute mußten rundum aufpassen, daß die Tiere den Zaun von außen nicht durchbrechen und großen Schaden dort anrichten. Solche Schäden hätten auch viel Geld gekostet und der Steuerzahler hätte dafür zahlen müssen.
Gute Nacht und schönen Schlaf.

Cambrino


 Antworten

 Beitrag melden
11.03.2018 00:20 (zuletzt bearbeitet: 11.03.2018 00:26)
avatar  Hanum83
#29
avatar

Ohne den Zaun hätten die proletarischen Jägermeister aber gleich die Schwarzkittel mit ihren Flinten vom Wohnzimmerfenster aus abknallen können.
Hätte man wenigstens noch die persönlichen Jagtrefugien für die Nichtsnutze einsparen können.
Obwohl der Tisch Harry eventuell etwas später am Abend zugejaucht da vielleicht den kapitalen Vorsitzenden aus der Rotte rausgeschossen hätte.

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
11.03.2018 00:26
avatar  ( gelöscht )
#30
avatar
( gelöscht )

#29
Ich wollte gerade ausholen . Du warst schneller .


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!