X

#21

RE: Verstärkung Durchlässe im SSZ / GSZ

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 05.03.2018 11:41
von andyman | 3.360 Beiträge | 7795 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andyman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #3
Gut, das liegt weit nach meiner Zeit am Kanten nur, was sollten diese Stahlseile eigentlich aufhalten? Doch nicht etwa einen LKW so eben den DDR-typischen W50 Strasse?

Rainer-Maria

Selbst vollbeladen wog der nicht viel mehr als 10 to.Wenn man noch die Geschwindigkeit dazurechnet potenziert sich die Durchschlagskraft um einiges,aber 35mm Stahlseile haben mindestens 100 to Bruchkraft und es waren sicher mehr als 35 mm.Das deckt sich auch mit den Aussagen das das Aus-und Einheben sehr schwer war.Die 35 mm Seile wiegen ca.48 kg der Meter.
Ich denke die Schwachpunkte sind eher die Befestigungspunkte an den Betonteilen bzw. Bruchstellen an den Seilen durch Überfahren,wenn der Untergrund Kanten oder Spalten aufweißt.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: Verstärkung Durchlässe im SSZ / GSZ

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 05.03.2018 13:43
von grenzergold | 232 Beiträge | 193 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds grenzergold
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Stahlseile? gabs bei uns noch nicht.
Bei uns in Rüterberg hatte eine Frau die Kontrolle über ihren Sapo (Saporoshez SAS 966) verloren und hatte die Einfahrt ( Gassentor) nach Rüterberg verfehlt.Frau und Auto haben die Aktion unbeschadet überstanden, der Signalzaun weniger. Hat auch einige Zeit gedauert bis der Zaun repariert
wurde, war nicht so wichtig, die Einfahrt war ständig besetzt.
gg


Niederlausitzer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Besucher
17 Mitglieder und 42 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Macus
Besucherzähler
Heute waren 1401 Gäste und 135 Mitglieder, gestern 1734 Gäste und 163 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16301 Themen und 697665 Beiträge.

Heute waren 135 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 488 Benutzer (15.11.2019 16:38).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen