X

#21

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.02.2018 21:45
von DoreHolm | 9.449 Beiträge | 9337 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg" • Absender: Harzwanderer, vor 16 Minuten
quote Diesen Beitrag zitieren


Andere Meinungen passen Dir nicht, wusste man vorher.
Die USA exportieren mittlerweile Öl. Die brauchen keine "Vasallen". Prüfe eher mal Deine Feindbilder.


Na klar brauchen sie die. Hör Dir doch mal die Rede von Friedman an. Der gibt Dir die Antwort.



nach oben springen

#22

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.02.2018 21:51
von DoreHolm | 9.449 Beiträge | 9337 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg" • Absender: Freienhagener, vor 13 Minuten
quote Diesen Beitrag zitieren


Wir sollten endlich damit beginnen, uns aus der Abhängigkeit von den russischen Rohstoffen zu befreien.


Die Europäer, insb. Deutschland, sollten sich mal langsam unabhängig von der USA-Bevormundung machen und sich die alte Weisheit zu eigen machen, daß einem das Hemd näher ist als die Hose. Warum haben denn die USA so eine Heidenangst davor, daß D und RUS, wirtschaftlich zusammenzuarbeiten ? 3 x darfst du raten, aber nur drei mal. Ich sags noch mal: Friedman am 04.02.15 in Boston. Dann weist Du es schon beim ersten mal. D würde sich eine Menge Militärausgaben sparen und die Unternehmen mit Exportanteil sollt´s freuen.



Kontrollstreife, skobo und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.02.2018 21:54
von Marder | 1.885 Beiträge | 2905 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Marder
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

na dann schaue mal hier
https://de.statista.com/statistik/daten/...ehlter-laender/
Gruß Marder
ps. kannst auch hier schauen. Ist die selbe Quelle.
https://de.statista.com/statistik/daten/...litaerausgaben/
Oder hier:
Militär um ein vielfaches höher als Bildung.
https://de.sputniknews.com/meinungen/20111109261340700/


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


Harzwanderer und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.02.2018 22:01 | nach oben springen

#24

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.02.2018 21:56
von Freienhagener | 7.935 Beiträge | 18785 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der größte Fehler wäre es, selbst bei begründeter Ablehnung der USA, sich wieder den Russen anzuschließen.
Das müßte man nach 40 Jahren "kleiner Bruder" eigentlich erkannt haben.

Da sollte sich Deutschland endlich emanzipieren. Selbst dem armen Nordkorea gelingt es, allen Großmächten "die Nase zu zeigen".


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


IM Kressin und Stalintorte haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.02.2018 21:57
von Kontrollstreife | 2.320 Beiträge | 15962 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Friedman bringt es auf den Punkt und macht seinem Namen keine Ehre.

Die Amis haben Angst davor das deutsche Wirtschaftskraft und russische Manpower zusammen gehen. Rohstoffe und Arbeitskräfte hat Russland ja genug.

KS


nach oben springen

#26

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.02.2018 22:00
von Freienhagener | 7.935 Beiträge | 18785 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Abkopplung vom Westen würde über kurz oder lang die alten Verhältnisse zur östlichen Hegemonialmacht wieder herstellen.
Mit denen auf Augenhöhe geht nicht allein.

Wenn unsere Politversager nicht die EU kaputt machen würden, könnten wir den m. E. richtigen, eigenständigen Weg gehen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.02.2018 22:02 | nach oben springen

#27

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.02.2018 22:03
von Kontrollstreife | 2.320 Beiträge | 15962 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #24
Der größte Fehler wäre es, selbst bei begründeter Ablehnung der USA, sich wieder den Russen anzuschließen.
Das müßte man nach 40 Jahren "kleiner Bruder" eigentlich erkannt haben.
Man kann wirtschaftlich auf Augenhöhe zusammenarbeiten ohne sich jemanden anzuschließen.

Abhängig ist man irgendwie von jedem Handelspartener, egal ob in Ost oder West und egal ob beim Import von Rohstoffen oder beim Export von Fertigprodukten.

Der Ami hat die EU zu Sanktionen gegen Russland gedrängt und ist dann selber als Lieferant in die Bresche gesprungen.

KS


DoreHolm, skobo, Heckenhaus und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.02.2018 22:05
von Kontrollstreife | 2.320 Beiträge | 15962 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #26
Wenn unsere Politversager nicht die EU kaputt machen würden, könnten wir den m. E. richtigen, eigenständigen Weg gehen.
Der bessere Zusammenhalt innerhalb der EU wäre eine Macht, aber zurzeit ist eher das Gegenteil zu befürchten.

KS


Freienhagener, DoreHolm und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#29

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.02.2018 22:07
von Rostocker | 8.814 Beiträge | 5686 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Na--habt ihr euer Feindbild wieder gefunden. Damals sagte man, am Deutschen Wesen,soll die Welt genesen. Heute versucht man die Völker einzuimpfen--am demokratischen Wesen soll die Welt genesen. Dabei führt dieses Demokratische Wesen , selber Angriffskriege.


Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.02.2018 22:09
von Marder | 1.885 Beiträge | 2905 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Marder
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Kriegfreiwilligen in Afghanistan hast du vergessen zu erwähnen.
Gruß Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.02.2018 22:10
von Freienhagener | 7.935 Beiträge | 18785 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kontrollstreife im Beitrag #27
Zitat von Freienhagener im Beitrag #24
Der größte Fehler wäre es, selbst bei begründeter Ablehnung der USA, sich wieder den Russen anzuschließen.
Das müßte man nach 40 Jahren "kleiner Bruder" eigentlich erkannt haben.
Man kann wirtschaftlich auf Augenhöhe zusammenarbeiten ohne sich jemanden anzuschließen.




Nicht mit einer übergroßen Hegemonialmacht mit imperialen Ansprüchen und extremen Nationalismus. Das führt zum RGW 2.0.

Auf der andere Seite ist das klar: Da erkannte man die Gefahren des Freihandels (TTIP).

Eine einseitige Ausrichtung wäre falsch.

Der größte Handelspartner Deutschlands ist China. Das nützt aber gar nichts als Gegengewicht zu den USA.
Warum?
Weil es nicht um Wirtschaft geht, sondern um Militärmacht - immer noch.
Das merken die Nachbarn der Chinesen ebenso wie die Nachbarn der Russen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


nach oben springen

#32

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.02.2018 22:13
von Rostocker | 8.814 Beiträge | 5686 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Marder im Beitrag #30
Die Kriegfreiwilligen in Afghanistan hast du vergessen zu erwähnen.
Gruß Marder


Na dann kannste ja selber hier erläutern, das diese Freiwilligen an einen Angriffskrieg beteidigt waren und ihn bis heute führen.


nach oben springen

#33

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.02.2018 22:13
von DoreHolm | 9.449 Beiträge | 9337 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg" • Absender: Freienhagener, vor 11 Minuten
quote Diesen Beitrag zitieren

Der größte Fehler wäre es, selbst bei begründeter Ablehnung der USA, sich wieder den Russen anzuschließen.
Das müßte man nach 40 Jahren "kleiner Bruder" eigentlich erkannt haben.


Da sollte sich Deutschland endlich emanzipieren. Selbst dem armen Nordkorea gelingt es, allen Großmächten "die Nase zu zeigen".


Klar doch, die alte Russophobie wie seit 1917 wird wieder gepflegt. Warum sind uns die Franzosen nicht suspekt, obwohl Napoleon fast ganz Europa unterjochte und seine Truppen genug Greueltaten verübten ? Warum kommen die Osteuropäer mit uns gut aus, obwohl deutsche Truppen dort millionenfachen Tod brachten ? Diese Russophobie wird durch interessierte Kreise (auch hier wieder Friedman hören/lesen) und ihre europäischen Gefolgsleute am Leben gehalten.



Heckenhaus, Rainer-Maria Rohloff, bürger der ddr und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.02.2018 22:27
von Marder | 1.885 Beiträge | 2905 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Marder
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Den Gefallen werde ich Dir mit Rücksicht auf die beteiligten Soldaten nicht tuen. Das gehört übrigens auch zu der Fürsorgepflicht für die Unterstellten. Das wird dir nicht viel sagen.
Gruß Marder
Ps. Die Interpretation der Kriegsfreiwilligen überlasse ich Dir, da sie zu deinen gebetsmühlenartigen Standardsprüchen gehört.


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.02.2018 07:41 | nach oben springen

#35

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.02.2018 22:29
von Freienhagener | 7.935 Beiträge | 18785 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Antwort auf Beitrag 33:
Ganz einfach, weil Frankreich keine imperiale Großmacht mehr ist, mit weitreichenden Ambitionen.

Dasselbe gilt für Deutschland gegenüber den Osteuropäern.

Es geht nicht um Phobie, sondern um Emanzipation.

Ich könnte nun umgekehrt mit US-Phobie argumentieren. Aber es bringt nichts, sich gegenseitig Phobien vorzuwerfen.
Weder die Einen noch die Anderen haben Angststörungen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


Marder, Kontrollstreife und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.02.2018 22:30 | nach oben springen

#36

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.02.2018 22:43
von DoreHolm | 9.449 Beiträge | 9337 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

[blau] RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg" • Absender: Freienhagener, vor 6 Minuten
quote Diesen Beitrag zitieren

Antwort auf Beitrag 33:
Ganz einfach, weil Frankreich keine imperiale Großmacht mehr ist, mit weitreichenden Ambitionen.
Dasselbe gilt für Deutschland gegenüber den Osteuropäern.

Es geht nicht um Phobie, sondern um Emanzipation.
Ich könnte nun umgekehrt mit US-Phobie argumentieren. Aber es bringt nichts, sich gegenseitig Phobien vorzuwerfen.
Weder die Einen noch die Anderen haben Angststörungen.

[/blau]
Da kenne ich aber noch die Vorbehalte gegenüber der Wiedervereinigung, die seitens der Briten und Franzosen und ganz sicher auch anderer Staaten vorhanden waren. Da war die Angst da vor einem zu starken Deutschland, wirtschaftlich und militärisch. Angst vor den "Preussen" und ihrer Militärmacht, die selbst so manchem Deutschen suspekt war. Ich habe noch die Worte eines TV-Sprechers im Ohr/Auge der bezüglich der Vorbehalte anderer europäischer Staaten von "einer wabernden Masse von arbeitswütigen Deutschen" sprach. Auch da gab es (und gibt es auch heute noch) Resentiments gegenüber uns. Die Außenpolitik Merkels hat das gezeigt, warum.



zuletzt bearbeitet 22.02.2018 22:43 | nach oben springen

#37

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.02.2018 23:10
von Hanum83 | 8.748 Beiträge | 15910 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Abkoppelung von Russland in Bezug auf Energie steht eines entgegen, billiger geht es nimmer und darauf fährt nun mal Deutschland ab.
Jetzt müssen die Fans mal ganz stark sein, abgesehen von den Legenden von russischen Superwaffen, rangiert Russland in Bezug auf moderner Technologie immer noch hart am Mittelalter, technologisch betrachtet und so fördern die auch die Rohstoffe die uns in Größenordnungen geliefert werden, die Grün*innen, die Windmühlen hierzulande beklatschen, sollten sich auch mal Gedanken machen um die Umwelt in Sibirien die auch ein nicht unerheblicher Teil unseres Planeten ist.
Da ist alles gut, scheinbar.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.02.2018 23:28 | nach oben springen

#38

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.02.2018 23:34
von Freienhagener | 7.935 Beiträge | 18785 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die genannten Vorbehalte gegenüber Deutschland sind Geschichte.

Aber überlegen wir doch mal, was ein enges Bündnis zwischen Rußland und Deutschland bewirken würde:

Die USA wären wieder unser Gegner.
Frankreich, England, ganz Westeuropa wäre uns wieder Gegner, mehr als bei den damaligen Vorbehalten.
Genauso Nordeuropa.
Und Osteuropa erst:
Besonders Polen würde, erneut eingeklemmt zwischen den alten Gegnern in Ost und West, zu früheren Feindbildern zurückkehren und zwar ganz extrem.
Die würden die USA verstärk hinzuziehen.
Auch Südeuropa wäre weitgehend antideutsch, außer einigen Unbedeutenden auf dem Balkan.

Und dann der Kreis der Verbündeten, in den wir eintreten würden: Üble Diktatoren: Weißrußland, Kirgistan .... und Assad erst.
Grauslig die Vorstellung von einem Gipfeltreffen.
Da war der eher europäisch geprägte RGW, bzw. der Warschauer Packt harmlos dagegen.

Wir zusammen mit den traditionellen östlichen Despotien (Rußland, Staaten der Ex-Sowjetunion, Iran und dazu passend auch China, wenns gegend den Westen geht)?
Das ist uns seit 1789 trotz zeitweiliger Rückschläge wesensfremd, auch wenn wir den gegenwärtigen Zustand der Demokratie nicht gutheißen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.02.2018 23:41 | nach oben springen

#39

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.02.2018 23:37
von Harzwanderer | 4.082 Beiträge | 4363 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harzwanderer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Rapallo war ein Fehler. Westbindung ist richtig.

https://de.wikipedia.org/wiki/Vertrag_von_Rapallo



nach oben springen

#40

RE: Warum entsteht wieder ein "Kalter Krieg"

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.02.2018 23:54
von Rostocker | 8.814 Beiträge | 5686 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #37
Der Abkoppelung von Russland in Bezug auf Energie steht eines entgegen, billiger geht es nimmer und darauf fährt nun mal Deutschland ab.
Jetzt müssen die Fans mal ganz stark sein, abgesehen von den Legenden von russischen Superwaffen, rangiert Russland in Bezug auf moderner Technologie immer noch hart am Mittelalter, technologisch betrachtet und so fördern die auch die Rohstoffe die uns in Größenordnungen geliefert werden, die Grün*innen, die Windmühlen hierzulande beklatschen, sollten sich auch mal Gedanken machen um die Umwelt in Sibirien die auch ein nicht unerheblicher Teil unseres Planeten ist.
Da ist alles gut, scheinbar.


Na ich sah vor etwas längerer Zeit mal eine Reportage über das ferne Sibirien. Da wurde eine Hochmoderne Erdgasförderanlage gezeigt--die auch für Deutschland Erdgas fördert. Dort kam auch ein Deutscher Ingeneur zum reden, der dort immer für eine bestimmte Zeit anwesend ist um dort im Auftrag einer deutschen Firma zu arbeiten. Also das mit dem Mittelalter ist wohl weit hergezogen. Übrigens--es wird dort auch viel Wert auf Umweltschutz gelegt. Aber das kann ja nicht jeder wissen in Deutschland.


DoreHolm, Rainer-Maria Rohloff und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
9 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gaigler
Besucherzähler
Heute waren 720 Gäste und 95 Mitglieder, gestern 2172 Gäste und 158 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15724 Themen und 665740 Beiträge.

Heute waren 95 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen