Bundeswehr

  • Seite 3 von 59
17.02.2018 02:59
avatar  ( gelöscht )
#31
avatar
( gelöscht )

Wen SiggiPop bei KMW auftaucht, wissen wir genaues.


 Antworten

 Beitrag melden
17.02.2018 08:38 (zuletzt bearbeitet: 17.02.2018 09:47)
avatar  ( gelöscht )
#32
avatar
( gelöscht )

Zitat von damals wars im Beitrag #31
Wen SiggiPop bei KMW auftaucht, wissen wir genaues.


Stimmt, bei den geheimnisvollen Postings möchte man echt manches genauer wissen.


 Antworten

 Beitrag melden
17.02.2018 10:46
avatar  coff
#33
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #31
Wen SiggiPop bei KMW auftaucht, wissen wir genaues.


Ganz großes Kino was da so um 02:59 als Einzeiler ins Forum gemeißelt wird. Wann ist es denn soweit ?

SiggiPop
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersac...gabriel395.html

"Gabriel übernimmt das Amt des "Beauftragten für Popkultur und Popdiskurs" der SPD und wird als "Siggi Pop" verspottet."

KMW
http://www.kmweg.de/

"Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muß die Gegend verlassen, wo sie gelten." ( Johann Wolfgang von Goethe )


 Antworten

 Beitrag melden
17.02.2018 17:04
avatar  PF75
#34
avatar

Habe heute gelesen, Uschi wird als Nachfoger von Stoltenberg gehandelt,na dann gibt es die NATO bald nicht mehr.


 Antworten

 Beitrag melden
17.02.2018 17:16
avatar  RalphT
#35
avatar

Ein Teil aus dem Artikel der faz.net:

„Die deutsche Verteidigungsministerin von der Leyen genießt im Bündnis einen hervorragenden Ruf. Sie hat strategisches Gespür, sie besitzt eine große Sachkenntnis, alle Minister-Kollegen hören zu, wenn sie spricht und sie kümmert sich engagiert auch um die kleineren Länder in der Allianz“, zitiert die Wochenzeitung einen ranghohen Diplomaten der Nato.

Gut, ich will das ja nicht abstreiten, dass sie Plan von der Bundeswehr hat. Ich kann das schlecht beurteilen. Aber so ganz glauben will ich das wieder auch nicht, was da steht. Woher hat sie ihre große Sachkenntnis? Muss man da nicht reingewachsen sein, um große Sachkenntnis zu haben?


 Antworten

 Beitrag melden
18.02.2018 07:51 (zuletzt bearbeitet: 18.02.2018 08:05)
avatar  ( gelöscht )
#36
avatar
( gelöscht )

Wenn die Ursel den Nato-Chefsessel bestiegen hat, sendet Putin zur Gratulation eine Tonne Häkelgarn.
Ich weiß auch nicht welche überirdische Macht, nein nicht Frau Merkel, beeinflusst das Menschen einfach nicht das machen wozu sie eigentlich vorgesehen sind, im Falle unserer Geheimwaffe wäre das wohl eher mütterliche Landärztin.


 Antworten

 Beitrag melden
18.02.2018 08:11 (zuletzt bearbeitet: 18.02.2018 08:12)
avatar  ( gelöscht )
#37
avatar
( gelöscht )

Die Führungsperson an der Spitze, ist mehr ein Manager.

Da ist militärische Sachkenntnis nicht unbedingt erforderlich.

Entscheident für den Erfolg sind die richtige Auswahl und Führung der Mitarbeiter. Stellen von entsprechenden Aufgaben, Kontrolle und Abrechnung der Erfüllung dieser Aufgaben und bei Versagen des Mitarbeiters richtig zu reagieren. Ein guter Chef erkennt welcher Mitarbeiter an welcher Stelle am effektivsten arbeitet.

Das muss wie in einem erfolgreichen Wirtschaftsunternehmen ablaufen.

Genickbruch erleiden die Manager, welche es nicht erkennen das sie von ihren Mitarbeitern belogen und hinters Licht geführt werden.

Schwache Führungskräfte umgeben sich mit schwachen Mitarbeitern/Untergebenen. Sowas ist dann der Anfang vom Ende.

KS


 Antworten

 Beitrag melden
18.02.2018 08:36
avatar  RalphT
#38
avatar

Das kann ich auch so unterstreichen, da haste Recht.


 Antworten

 Beitrag melden
19.02.2018 11:22
#39
avatar

Es vergeht kein Tag ohne die Meldung neuer Probleme aus der BW:

„Fähigkeitslücke“: Bundeswehr fehlen Winterbekleidung und Zelte für Nato-Einsatz [welt.de]
https://www.welt.de/politik/deutschland/...to-Einsatz.html

[...] Die Ausrüstungsprobleme bei der Bundeswehr sind einem Zeitungsbericht zufolge noch gravierender als bislang bekannt. Neben Schwierigkeiten bei Panzern und Hubschraubern könnten die Soldaten nicht mit ausreichend Schutzwesten, Winterbekleidung und Zelten für ihren Einsatz bei der schnellen Eingreiftruppe der Nato ausgestattet werden, berichtet die „Rheinische Post“. [...]

Einer schnellen Eingreiftruppe sollte keine Winterbekleidung fehlen, da hat man doch Erfahrungen....

...

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
19.02.2018 11:34
#40
avatar

Wahrscheinlich sind Armeen manch anderer Staaten dank deutscher Hilfe besser ausgerüstet, als die heimische Bundeswehr selbst.
Man kann sich eigentlich nur noch wundern. Und die Ursel bleibt vorraussichtlich weiterhin Verteidigungsministerin.

Démerde-toi !

 Antworten

 Beitrag melden
19.02.2018 11:36
avatar  TOMMI
#41
avatar

Unter Panzer-Uschi ist die Armee, die uns verteidigen soll, zu einer Lachnummer verkommen. Kaum noch einsatzbereite Ausrüstung, ganz gleich welcher Art, aber Diskussionen führen z.B. darüber, ob man Handtaschen als Uniformteil einführt oder ob man Uniformgrößen für Schwangere einführt und dergleichen Unfug. Ich warte auf den Tag, an dem als Bewaffnung Wattebällchen eingeführt werden.
Wenn es einen Sinn hinter all dem geben soll, dann kann es nur eine Taktik sein, nach der sich der Gegner totlachen soll.

EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


 Antworten

 Beitrag melden
19.02.2018 11:39
#42
avatar

Hörte das auch heute. Frage mich ernsthaft, warum die blonde Schwätzertante, die überall und mit Begeisterung
neunmalkluge Reden hält, als Verantwortliche für Verteidigung und Bundeswehr nicht ihren Job macht.
Will mir doch keiner erzählen, daß diese Zustände bisher unbekannt waren.

Und diese Frau wird als mögliche neue Nato-Generalsekretärin gehandelt.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
.Die geistige Blindheit breitet sich weiter aus: Immer mehr sehen nur noch, was ihnen ins Auge springt.
.E.Ferstl

.

 Antworten

 Beitrag melden
19.02.2018 11:45
#43
avatar

Noch eine kleine Meldung:
Die Luftwaffen-Tornados auf dem Fliegerhorst Jagel in Schleswig-Holstein dürfen seit einer Woche nicht mehr fliegen. Eine Routineüberprüfung ergab, dass das Kerosin zu viel Biodiesel enthielt.

http://www.t-online.de/nachrichten/deuts...platz-lahm.html

....

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
19.02.2018 11:58
avatar  ( gelöscht )
#44
avatar
( gelöscht )

Sollte man damals nicht Pelzmäntel und so spenden?
Schlimmstenfalls könnte Ursel doch auch wieder so eine Aktion starten.


 Antworten

 Beitrag melden
19.02.2018 12:02
avatar  TOMMI
#45
avatar

Zitat
Zitat
Sollte man damals nicht Pelzmäntel und so spenden?
Schlimmstenfalls könnte Ursel doch auch wieder so eine Aktion starten.

Wenn wir an das selbe denken, @Hanum83 , dann stehen wir kurz vor dem Ende. Damals war es der Anfang vom Ende, als man nicht auf einen Winter vorbereitet war.

EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!