Offiziersschulterklappen und Uffz-Kragenlitze - gab es das bei der NVA oder den GT?

  • Seite 1 von 7
30.09.2009 11:22
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Heute morgen bin ich bei der Zeitungslektüre auf ein merkwürdiges Foto gestoßen. Unter der TV-Vorschauseite der HAZ fand ich unter der Ankündigung eines Filmes über Zwangsadoptionen in der DDR heute 20.15 Uhr in der ARD unter dem Titel "Jenseits der Mauer" ein Bild dazu mit einem Mann in fragwürdiger Uniform, die ich aus meiner eigenen NVA-Zeit (1966 bis 1969) nicht kannte: Offiziersmütze und Offiziersschulterklappen, am Kragen allerdings Litze, wie sie alle Unteroffiziere vom Uffz bis zum Stabsfeldwebel trugen. Fantasieuniform des Fernsehregisseiurs und seines Kostümbildners? Oder Realität? (Siehe auch gescanntes Bild - *Quelle HAZ und ARD)Wer kann weiter helfen?


 Antworten

 Beitrag melden
30.09.2009 11:25
avatar  Mike59
#2
avatar

[quote="Der Feldstecher"]Heute morgen bin ich bei der Zeitungslektüre auf ein merkwürdiges Foto gestoßen. ....

--------------
Fantasieuniform oder künstlerische Freiheit - wie du es möchtest.

Mike59


 Antworten

 Beitrag melden
30.09.2009 11:28
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Hallo Mike, Danke. Habe diesen Thread aufgemacht, ohne zu sehen, dass ein anderer zum Thema des Filmes heute abend in der ARD zum Thema Zwangsadoptionen schon existiert. Habe mich deshalb ordnungshalber dort nochmals mit meiner Frage eingetragen. Gruß Peter


 Antworten

 Beitrag melden
30.09.2009 11:31
avatar  Mike59
#4
avatar

Zitat von Der Feldstecher
Hallo Mike, Danke. Habe diesen Thread aufgemacht, ohne zu sehen, dass ein anderer zum Thema des Filmes heute abend in der ARD zum Thema Zwangsadoptionen schon existiert. Habe mich deshalb ordnungshalber dort nochmals mit meiner Frage eingetragen. Gruß Peter




Kein Problem

Mike59


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2009 11:50
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Hallo Feldstecher
Als Uniformsammler kann ich mir jedesmal heiss machen wenn ich solche "Uniformen" im
Fernsehn sehe. Können die sich keine Berater leisten?
Gruß Udo E.


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2009 12:00
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

@udo, das ist denen doch egal.... der schauspieler muss nur schön alt sein, also unpassend zum dienstgrad und richtig fies gucken, damit man richtig schöööön das gruseln bekommt vor den schergen des sed- unrechtsregimes...


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2009 12:19
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

bei neueren fernsehfilmproduktionen über die ddr organe (NVA,GT,POLIZEI,MFS) lache ich jedesmal köstlich. da tauchen grenzer mit schwarzem mützenrand und weisser umrandung an den schulterstücken auf,tragen aber am ärmel den grenzerstreifen.den fhrzeugen fehlt der grüne kreis.waren das motschützengrenzersatzeinheiten???lach!.das mfs ist immer schön auffälligich,usw ich glaube die holen die uniformen vom faschingskostümverleih. wenn jemand schon die uniformen nicht richtig darstellen kann obwohl die vergangenheit und zeitzeugen im eigenen land existieren, wie will dieser dann weis machen die vergangenheit richtig darzustellen zu können?
gruß andy


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2009 12:53
avatar  TOMMI
#8
avatar

Einfach nur Käse, diese Uniformdarstellungen bei Billigproduktionen.
Da muss man sich nicht wundern, wenn das Land hinsichtlich der jüngsten
Vergangenheit verblödet. So viel Zeit für Details sollte schon sein.

EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2009 13:37
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Zitat von EK 82/2
wenn jemand schon die uniformen nicht richtig darstellen kann obwohl die vergangenheit und zeitzeugen im eigenen land existieren, wie will dieser dann weis machen die vergangenheit richtig darzustellen zu können?
gruß andy




darauf kommt es nicht an. es geht darum eine message rüber zu bringen. nur darum geht es. auf solche nebensächlichkeiten wie detailtreue bei uniformen kann man da nun wirklich keine rücksicht nehmen.

dass es auch anders geht beweisen filme wie z. b. "Der Soldat James Ryan". da werden uniformen, auch der bösen deutschen, bis auf den knopf genau dargestellt. aber wir sind ja schlieslich nicht in hollywood.


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2009 13:55
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Zitat von SCORN

Zitat von EK 82/2
wenn jemand schon die uniformen nicht richtig darstellen kann obwohl die vergangenheit und zeitzeugen im eigenen land existieren, wie will dieser dann weis machen die vergangenheit richtig darzustellen zu können?
gruß andy




darauf kommt es nicht an. es geht darum eine message rüber zu bringen. nur darum geht es. auf solche nebensächlichkeiten wie detailtreue bei uniformen kann man da nun wirklich keine rücksicht nehmen.

dass es auch anders geht beweisen filme wie z. b. "Der Soldat James Ryan". da werden uniformen, auch der bösen deutschen, bis auf den knopf genau dargestellt. aber wir sind ja schlieslich nicht in hollywood.




;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Als ob es bei der Aufarbeitung der DDR-Geschichte nun das Wichtigste ist, ob ein Knopf an der richtigen Stelle sitzt, oder nicht! Bei aller Liebe zum Detail kann ich da nur mit dem Kopf schütteln.
Schönen Gruß aus Kassel


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2009 14:52
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Zitat von wosch


Als ob es bei der Aufarbeitung der DDR-Geschichte nun das Wichtigste ist, ob ein Knopf an der richtigen Stelle sitzt, oder nicht! Bei aller Liebe zum Detail kann ich da nur mit dem Kopf schütteln.




man mag es kaum glauben,aber da sind wir beide absolut der gleichen meinung


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2009 16:01
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

stimmt schon,es geht nicht unbedingt immer um das detail,aber viel geld würde es auch nicht kosten eine richtige uniform aus dem lager zu holen welche mit der waffengattung übereinstimmt.

ich bin und war nun wirklich kein kommunist der die ddr über alles liebte.ich fügte mich und mir ging es im prinzip gut.
aber was ist unrecht?als bestünde in manchen kommentaren die ddr nur aus folter,unrecht,überwachung und angst.

mich würde mal folgendes interessieren.ehemalige wehrmachtsoffiziere durften bis zum ende ihr eiseres -und ritterkreuz ohne hakenkreus auch in der bundeswehr tragen.dürfen ehemalige nva offiziere auch ihre ddr orden in der bundeswehr tragen?

gruß andy


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2009 16:09
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Danke, sehr interessante Frage, die ich mir auch schon öfter gestellt habe.
Ich kenne aber leider niemanden, der in beiden Armeen dient/gedient hat.


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2009 17:19
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

die antwort lautet: Nein, sie dürfen nicht !


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2009 17:29
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

So wie auf dem Foto abgebildet hätte niemand rumrennen können in der DDR. Das ist eindeutig falsch recherchiert für den Film. Der Mann wäre so keine zehn Meter aus der BA-Kammer gekommen.
Schwachsinn, wie alle Filme, die die DDR schildern wollen. Das fängt bei "Sonnenallee" an, über "NVA" und hört beim oscar-prämierten "Das Leben der anderen" auf.


Wir lesen uns,
Thomas.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!