X

#61

RE: Polen fordert Reparationen

in Themen vom Tage 07.05.2018 21:49
von Grenzläufer | 4.710 Beiträge | 19660 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von buschgespenst im Beitrag #58

Um den "panslawistischen" Anspruch auf die Oder-Neiße-Gebiete zu unterstreichen wurde nunmehr von "polnischen Westgebieten" oder "wiedergewonnenen Territorien" gesprochen, obwohl in diesen Gebieten seit mehr als 700 Jahren fast ausschließlich Deutsche gelebt hatten.

Ende des 13. Jahrhunderts gehörten ganz Schlesien und Pommern zum Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation; Ostpreußen (1226), Danzig (1263 Lübisches Recht) und Pommerellen (1308) wurden vom Deutschen Orden nach der Goldbulle von Rimini erobert und besiedelt.

De Zayas, Nemesis, 239

...

....


Diese Ansprüche stellten nationale Spinner in Polen, eine Minderheit, die nicht repräsentativ für die Mehrheitsbevölkerung Polens ist und war.
Sie sind genauso einzuordnen wie die irrsinnigen Ansprüche der deutschen Nationalsozialisten mit ihrer Forderung nach Lebensraum im Osten.

Die Westverschiebung der polnischen Westgrenze diente einzig und allein den imperialen Ausdehungsansprüchen Stalins, der heute immer noch von einigen ewig gestrigen Dunkelroten verehrt wird. Es wurden aus Ostpolen über 2,1 Millionen Polen in die ehemals deutschen Ostgebiete vertrieben. Die waren darüber nicht glücklich, ihre Heimat war Brest, Tarnopol oder Lemberg.
>>In mehreren Aktionen verließen 70 % der alteingesessenen Einwohner von Brest ihre Stadt in Richtung Westpolen.<< wiki
Sie litten unter den ethnischen Säuberungen Stalins wie die Finnen (450.000 wurde zwangsvertrieben), die Bewohner Bessarbiens oder die Völker im Kaukasus, die Ungarn, Rumänen und die Deutschen.
Heutzutage bestimmen neue Generationen über die Geschichte, gerade in Polen besinnen sich junge Polen auf die deutsche Vergangenheit ihrer Heimat. Man geht damit unideologisch um und hinterfragt die Geschichte. Danzig, Stettin, Breslau....sind polnische Städte geworden und sie bleiben auch polnische Städte. Niemand stellt Besitzansprüche. In Polen werden alte deutsche Friedhöfe wieder saniert, zur 70 jährigen Geschichte Wrocławs gehört eine 800 jährige Geschichte Breslaus.

Zitat von damals wars im Beitrag #52
Eine Revision der Ergebnisse des 2. WK ist ausgeschlossen, das legt der Friedensvertrag für Deutschland so fest.
Garantiemacht ist auch die USA. Ob es klug ist, an dieser Rechtsgrundlage zu rütteln, na gut, den "PIS"ern ist alles zuzutrauen.


Von welchen Friedensvertrag redest du? @damals wars
Meinst du den Merseburger Frieden von 1013 zwischen dem Polenherzog Boleslaus und Kaiser Heinrich II?
http://www.fzp-wohin.de/heimat1/heimat7.htm

...und wer soll eine Revision der Ergebnisse des 2. Weltkrieges wünschen? Laufen noch versteckt Wehrwölfe in den Wäldern Sachsen-Anhalts umher, die das fordern?


Lass dir mal eins erklären, den Krieg und die Schuld an den Millionen Toten haben die Nationalsozialisten.
Aber das rechtfertigt in keinster Weise die ethnischen Säuberungen des Kommunisten Josef Stalins.
Das Statistische Bundesamt ermittelte 1950 eine Gesamtzahl von etwa zwölf Millionen Vertriebenen in den beiden deutschen Staaten.

Spätestens 15-20 Jahre nach solchen Vertreibungen sind Revisionen irrealistisch und erzeugen mehr Leid als den Zustand so zu belassen. In den ehemals deutschen Ostgebieten wurden neue Generationen an Menschen geboren, die dort ihre Heimat haben. Der Hauptteil Schlesiens, Pommerns, die Neumark und das südliche Ostpreußen sind polnisch geworden und daran wird auch niermand mehr rütteln....warum auch? Dort wohnen inzwischen 3 Generationen Polen.

So kannst du dir deine peinliche SED-Apparatschik-Phraseologie einfach nur sparen.


Das ist der Jammer dieser Welt,
Dass all die Dummheit der Millionen
Den wenigen, deren Geist erhellt,
Den Weisen wird zu Dornenkronen;
Dass sich der Massen Unverstand
Frech an des Genius Schwingen heftet,
Ihr zerrt aus seinem hohen Land,
Bis er zu Boden sinkt entkräftet.
Kurt Eisner
berndk5 und Marder haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.05.2018 05:15 | nach oben springen

#62

RE: Polen fordert Reparationen

in Themen vom Tage 07.05.2018 22:54
von der 39. | 1.296 Beiträge | 6700 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der 39.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ist jetzt ein wenig OT, aber habe ein Fabel für alte Geschichten und Legenden:
Der polnische König Boleslaus II (15.Jahrhundert) ermordete in aller Öffentlichkeit den Bischof Stanislaus und pilgerte um Vergebung nach Rom zum Papst. Er blieb im Stift Ossiach/Österreich als stiller Büßer hängen und gab sich dam Abt des Stiftes erst auf dem Sterbebett zu erkennen. Dort im Stift ist sein Grab und lange Jahre war auch sein großer Siegelring ausgestellt. Noch heute ist bei polnischen Bürgern sein Grab ein beliebter Pilgerort. Der Siegelring wurde aber durch Pilger gestohlen und soll jetzt in Polen sein.
OT, sag ich doch.


nach oben springen

#63

RE: Polen fordert Reparationen

in Themen vom Tage 08.05.2018 12:41
von Freienhagener | 8.912 Beiträge | 23694 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu Antwort Nr. 60:
Auch eine Fußnote der Geschichte und dazu eine gewaltsame Eroberung.

Integre nationale Bestandteile wurden die Gebiete sicherlich so wenig wie die kurzzeitigen Eroberungen Napoleons und Adolfs.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


zuletzt bearbeitet 08.05.2018 12:52 | nach oben springen

#64

RE: Polen fordert Reparationen

in Themen vom Tage 12.05.2018 12:37
von Grenzläufer | 4.710 Beiträge | 19660 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich setze es mal hier rein, es ist o.t.

Ein Stück Sachsens ist nach der Grenzziehung von 1945 zu Polen gekommen. Auf dieser Karte ist es zu erkennen, der blaue Teil östlich der Neiße
Zittau-Görlitz.

https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Sach...2%80%931932.gif

Mir war aus der Schule bekannt, die Hälfte Ostpreußens, Teile Pommerns, fast ganz Schlesien und Teile Brandenburgs sind an Polen gegangen, von diesem kleinen Gebiet Sachsens wusste ich nichts.
Wie gesagt, nur eine kleine Landfläche aber mal die Frage an die Sachsen im forum.
Das Gebiet gehörte wohl auch zur Oberlausitz, wieviele Einwohner wohnten dort und ist dieser "Gebietsverlust" in Sachsen mal thematisiert worden.


Das ist der Jammer dieser Welt,
Dass all die Dummheit der Millionen
Den wenigen, deren Geist erhellt,
Den Weisen wird zu Dornenkronen;
Dass sich der Massen Unverstand
Frech an des Genius Schwingen heftet,
Ihr zerrt aus seinem hohen Land,
Bis er zu Boden sinkt entkräftet.
Kurt Eisner
nach oben springen

#65

RE: Polen fordert Reparationen

in Themen vom Tage 12.05.2018 13:38
von Heckenhaus | 10.243 Beiträge | 27553 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja, Teile von Kursachsen und der Niederlausitz fielen an Polen, im Rahmen der "Oder-Neiße-Friedensgrenzregelung".
Ist nun mal weg, ganau wie Pommern, Schlesien, Ostpreussen...
Die Vergrößerung dieser Grafik zeigt das deutlich.
https://de.wikipedia.org/wiki/Territoria...Kursachsens.jpg


.
.

.
Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#66

RE: Polen fordert Reparationen

in Themen vom Tage 12.05.2018 14:26
von Zappel-EK-79-2 | 1.195 Beiträge | 5345 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Zappel-EK-79-2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #64
Ich setze es mal hier rein, es ist o.t.

Ein Stück Sachsens ist nach der Grenzziehung von 1945 zu Polen gekommen. Auf dieser Karte ist es zu erkennen, der blaue Teil östlich der Neiße
Zittau-Görlitz.

https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Sach...2%80%931932.gif

Mir war aus der Schule bekannt, die Hälfte Ostpreußens, Teile Pommerns, fast ganz Schlesien und Teile Brandenburgs sind an Polen gegangen, von diesem kleinen Gebiet Sachsens wusste ich nichts.
Wie gesagt, nur eine kleine Landfläche aber mal die Frage an die Sachsen im forum.
Das Gebiet gehörte wohl auch zur Oberlausitz, wieviele Einwohner wohnten dort und ist dieser "Gebietsverlust" in Sachsen mal thematisiert worden.




https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/8/8a/Kurkreis.jpg

Ganz ernste Frage, von welchem Zeitraum einer Thematisierung sprichst Du?
Nicht GANZ und mit einem , Sachsen erhielt ja für die Verluste im Osten eine Gebietsrückgewinnung im Norden, da die von Preußen 1815 annektierten Gebiete (Preußische Provinz Sachen) um Torgau und Eilenburg nach Gründung der Bezirke im Jahre 1952 wieder an Sachsen fielen ... dies kann aber aus Sächsischer Sicht nur der Anfang sein und wir werden nicht eher ruhen bis alle unterjochten Sachsen wieder heimgeholt wurden und da es dann teils nur noch teils 30 Kilometer von der Grenze bis Potsdam sind werden unsere Lautsprecher unser Sing mei Sachse sing so laut erschallen lassen das die Glocken in der wieder erstandenen Garnisionskirche von allein anfangen zu läuten. (bitte nicht ganz ernst nehmen, vielleicht ists die Hitze)


-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


zuletzt bearbeitet 12.05.2018 14:52 | nach oben springen

#67

RE: Polen fordert Reparationen

in Themen vom Tage 12.05.2018 15:22
von Grenzläufer | 4.710 Beiträge | 19660 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @Zappel-EK-79-2 ich rede von 1945, Oder-Neiße Linie


Das ist der Jammer dieser Welt,
Dass all die Dummheit der Millionen
Den wenigen, deren Geist erhellt,
Den Weisen wird zu Dornenkronen;
Dass sich der Massen Unverstand
Frech an des Genius Schwingen heftet,
Ihr zerrt aus seinem hohen Land,
Bis er zu Boden sinkt entkräftet.
Kurt Eisner
nach oben springen

#68

RE: Polen fordert Reparationen

in Themen vom Tage 12.05.2018 15:40
von buschgespenst | 3.506 Beiträge | 12962 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Aus der Geschichte des Niederschlesischen Oberlausitzkreises:

Zitat
Die Verbindung des nördlichen Teils der Oberlausitz mit Schlesien geht auf das Jahr 1815 zurück. Durch Bestimmung des Wiener Kongresses fiel dieser Teil der Oberlausitz an Preußen und wurde in die hier bestehende Verwaltungsgliederung eingebaut. Das Gebiet des Niederschlesischen Oberlausitzkreises war von 1815 bis 1921 und von 1938 bis 1941 Teil der Provinz Schlesien und von 1921 bis 1938 sowie von 1941 bis 1945 Teil der Provinz Niederschlesien. Nach der deutschen Wiedervereinigung knüpfte man mit der Namensgebung an die Vorkriegszeit an. Das Kreisgebiet entsprach etwa dem westlich der Lausitzer Neiße liegenden Teil des früheren Landkreises Rothenburg (Ob. Laus.).



Görlitz eine preußische Stadt.
https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6nigreich_Sachsen

Geändert, habe da was falsch verstanden
...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
zuletzt bearbeitet 12.05.2018 16:03 | nach oben springen

#69

RE: Polen fordert Reparationen

in Themen vom Tage 12.05.2018 15:44
von Zappel-EK-79-2 | 1.195 Beiträge | 5345 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Zappel-EK-79-2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #67
Hallo @Zappel-EK-79-2 ich rede von 1945, Oder-Neiße Linie


In der DDR wurde darüber gar nicht gesprochen (offiziell), nach der Wende nur in Ansätzen, auch dass z.B. Schlesien kleine Gebiete östlich der Neiße hatte versuchte man nicht zu erwähnen.


-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#70

RE: Polen fordert Reparationen

in Themen vom Tage 12.05.2018 15:51
von buschgespenst | 3.506 Beiträge | 12962 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Freistaat Sachsen aktuell:

Der heutige Freistaat Sachsen mit der Landeshauptstadt Dresden besteht aus

dem ehemaligen Königreich Sachsen, ohne dem Gebiet östlich der Neise (an Polen), Reichenau
aus einem kleinen Teil der ehemaligen preußischen Provinz Sachsen (die Kreise Delitzsch, Torgau)
aus einem kleinen Teil der ehemaligen preußischen Provinz Schlesien (der Kreis Hoyerswerda und die westlich der Neiße gelegenen Gebiete der Kreise Rothenburg und Görlitz)
der thüringischen Exklave Russdorf (westlich von Chemnitz) des ehemaligen Herzogtums Sachsen-Altenburg (1928 per Staatsvertrag an Sachsen)

Quelle:
https://deutsche-schutzgebiete.de/wordpr...greich-sachsen/

Am 22. Juni 1945 annektierte Polen 26 Gemeinden Sachsens auf dem östlich der Neiße gehörendem Gebiet. Die deutschen Einwohner wurden komplett aus ihrer Heimat vertrieben. Die Polen nennen Reichenau nun Bogatynia.
Am Ende des Zweiten Weltkrieges wurde der Ort von der Roten Armee besetzt und gehörte zunächst zur sowjetischen Besatzungszone.

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#71

RE: Polen fordert Reparationen

in Themen vom Tage 12.05.2018 16:19
von Grenzläufer | 4.710 Beiträge | 19660 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Dass Görlitz zu Schlesien gehörte, ist mir bekannt, es geht um die Region südlich von Görlitz, östlich der Neiße.

Zitat:
>>Am 22. Juni 1945 annektierte Polen 26 Gemeinden Sachsens auf dem östlich der Neiße gehörendem Gebiet. Die deutschen Einwohner wurden komplett aus ihrer Heimat vertrieben. Die Polen nennen Reichenau nun Bogatynia.
Am Ende des Zweiten Weltkrieges wurde der Ort von der Roten Armee besetzt und gehörte zunächst zur sowjetischen Besatzungszone. <<

Danke @buschgespenst genau diese Region meine ich.


Das ist der Jammer dieser Welt,
Dass all die Dummheit der Millionen
Den wenigen, deren Geist erhellt,
Den Weisen wird zu Dornenkronen;
Dass sich der Massen Unverstand
Frech an des Genius Schwingen heftet,
Ihr zerrt aus seinem hohen Land,
Bis er zu Boden sinkt entkräftet.
Kurt Eisner
nach oben springen

#72

RE: Polen fordert Reparationen

in Themen vom Tage 12.05.2018 17:04
von buschgespenst | 3.506 Beiträge | 12962 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ausflug in den Zittauer Zipfel nach Bogatynia in Polen, einst Reichenau in Sachsen.
https://www.zoje.de/topical/Klaus_Matzka_3.pdf

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#73

RE: Polen fordert Reparationen

in Themen vom Tage 12.05.2018 20:56
von Grenzläufer | 4.710 Beiträge | 19660 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Zappel-EK-79-2 im Beitrag #69
Zitat von Grenzläufer im Beitrag #67
Hallo @Zappel-EK-79-2 ich rede von 1945, Oder-Neiße Linie

In der DDR wurde darüber gar nicht gesprochen (offiziell), nach der Wende nur in Ansätzen, auch dass z.B. Schlesien kleine Gebiete östlich der Neiße hatte versuchte man nicht zu erwähnen.


Ja, ich weiß Zappel. Das hat nicht zur Staatsdoktrin gepasst.
Der Grund meiner Frage war ein anderer, ich betreibe gerade Ahnenforschung. Mein Ur-Ur-Großvater Julius wurde in Grunau in Sachsen im Krankenhaus des Albertvereins geboren. Das Krankenhaus liegt/lag unmittelbar an der Neiße in Sachsen, auf der östlichen Seite.

>>Krzewina (deutsch Grunau) ist ein Dorf in der Gemeinde Bogatynia (Reichenau) in Polen. Es ist an der Lausitzer Neiße gegenüber der Stadt Ostritz gelegen. <<
Danke für die Antworten der Anderen und sorry für o.t.


Das ist der Jammer dieser Welt,
Dass all die Dummheit der Millionen
Den wenigen, deren Geist erhellt,
Den Weisen wird zu Dornenkronen;
Dass sich der Massen Unverstand
Frech an des Genius Schwingen heftet,
Ihr zerrt aus seinem hohen Land,
Bis er zu Boden sinkt entkräftet.
Kurt Eisner
zuletzt bearbeitet 12.05.2018 23:42 | nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Aulosen84
Besucherzähler
Heute waren 181 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 1708 Gäste und 155 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16270 Themen und 695757 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 488 Benutzer (15.11.2019 16:38).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen