X

#21

RE: Der Todesalgorithmus...

in Themen vom Tage 21.12.2017 14:14
von Harzwanderer | 3.597 Beiträge | 2414 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harzwanderer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mit Statistik vorausblicken zu wollen, ist schwierig, wenn nicht unmöglich. Man kann zwar Wahrscheinlichkeiten errechnen, aber nur im Rückblick. Dinge, die sich schnell ändern, werden damit nicht erkannt. Außerdem bezweifle ich, dass man wirklich "alle" Faktoren mit einrechnet. Zufall zum Beispiel oder menschliches Temperament, Überlebenswillen etc. Viele Dinge lassen sich mathematisch oder statistisch nicht richtig erfassen. In vielen Berechnungen werden die dann einfach weggelassen, obwohl sie relevant sind.



nach oben springen

#22

RE: Der Todesalgorithmus...

in Themen vom Tage 21.12.2017 14:18
von eisenringtheo | 10.328 Beiträge | 4317 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Lutze im Beitrag #19
zu #Beitrag 13

grasierte da nicht die Schweine-Grippe?
war schon richtig mit dem Impfstoff,zu dem Zeitpunkt war der Verlauf dieser Grippe noch ungewiss,
böse Zungen behaupten - für die Regierung war ein anderes Präparat vergesehen -

Lutze


Das war Tamiflu. Im nachhinein war man nicht mehr sicher, ob der Kauf auf Vorrat richtig war
https://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/sta.../story/19354334


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Der Todesalgorithmus...

in Themen vom Tage 21.12.2017 14:21
von Harzwanderer | 3.597 Beiträge | 2414 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harzwanderer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das stimmt mit dem anderen Präparat. In Deutschland gab es zwei Medikamente: Eins für Behördenmitarbeiter und eins für Plebejer wie mich. Mein einer Kollege hatte Beziehungen und hat seine Familie und sich vorsorglich mit dem Luxus-Präparat impfen lassen. Es kam ja dann zum Glück nicht so schlimm. War aber schon merkwürdig.



nach oben springen

#24

RE: Der Todesalgorithmus...

in Themen vom Tage 21.12.2017 14:43
von furry | 4.256 Beiträge | 3289 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds furry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #21
Mit Statistik vorausblicken zu wollen, ist schwierig, wenn nicht unmöglich. Man kann zwar Wahrscheinlichkeiten errechnen, aber nur im Rückblick. Dinge, die sich schnell ändern, werden damit nicht erkannt. Außerdem bezweifle ich, dass man wirklich "alle" Faktoren mit einrechnet. Zufall zum Beispiel oder menschliches Temperament, Überlebenswillen etc. Viele Dinge lassen sich mathematisch oder statistisch nicht richtig erfassen. In vielen Berechnungen werden die dann einfach weggelassen, obwohl sie relevant sind.


@Harzwanderer , Dein Text lässt den Schluss zu, so ganz gut kennst Du Dich mit der Statistik nicht aus.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Der Todesalgorithmus...

in Themen vom Tage 21.12.2017 15:01
von GKUS64 | 2.513 Beiträge | 4958 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GKUS64
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Alle reden vom Tod, ich rede vom Leben!

Hier mal ein statistischer Überblick zu den Lebenserwartungen, mein Geburtenjahrgang ist gar nicht erfasst, wenn ich mich aber an 1950 orientiere,
habe ich die Erwartung schon "übererfüllt"! Und für die Jungen unter euch, ist die Erwartung nach oben offen, oh das wird teuer!

Also denkt mal wieder positiv!


Statistik: Entwicklung der Lebenserwartung bei Geburt in Deutschland nach Geschlecht in den Jahren von 1950 bis 2060 (in Jahren) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Allen ein lebendiges Weihnachtsfest.

MfG

GKUS64



nach oben springen

#26

RE: Der Todesalgorithmus...

in Themen vom Tage 21.12.2017 16:45
von Harzwanderer | 3.597 Beiträge | 2414 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harzwanderer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat
Dein Text lässt den Schluss zu, so ganz gut kennst Du Dich mit der Statistik nicht aus.



Mag sein. Ich habe konkrete Beispiele aus meinem Arbeitsgebiet (Wirtschaft) vor Augen, wo ausgewiesene Statistik-Experten, auf Basis vergangener Zahlen, Vorhersagen treffen und damit öfter grotesk schief liegen. Grundsätzliche Änderungen übersehen und sowas. Ich hatte Statistik an der Uni und habe deren "Vergötterung" nie verstanden. Um so sympathischer wurde mir Churchill. Allerdings ist dessen angeblicher Ausspruch dazu in England unbekannt.

Meine persönliche Lieblingsposse in Sachen Statistik ist übrigens der sogenannte "Klimawandel". Das ist aber ein langes Thema.
P.S. Und ich bin absolut für Umweltschutz, auch wenn es was kostet.



furry, Heckenhaus und Kalubke haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.12.2017 16:49 | nach oben springen

#27

RE: Der Todesalgorithmus...

in Themen vom Tage 21.12.2017 17:23
von Kontrollstreife | 724 Beiträge | 4842 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kreditech nutzt allerlei Kundendaten, auch aus dem Internet und den sozialen Netzwerken. Damit kann das Kreditrisiko eines Kunden innerhalb einer Minute mit höherer Präzision als bei herkömmlichen Methoden bestimmt werden. Abgesehen von Einzelfällen kann aber kein Grund für die Kreditentscheidung genannt werden.

Frei nach dem Motto:"Sie sind nach meiner Analyse nicht Kreditwürdig ich kann ihnen aber nicht sagen warum, weil ich es selber nicht verstehe.

Das wird die Zukunft, wenn wir uns der künstlichen Intelligenz immer mehr ausliefern und den gesunden Menschenverstand in den Müll werfen.

KS


Harzwanderer und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.12.2017 17:39 | nach oben springen

#28

RE: Der Todesalgorithmus...

in Themen vom Tage 21.12.2017 18:22
von Rainer-Maria Rohloff | 3.378 Beiträge | 8393 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Erklärt mir bitte mal, wie Mädel oder Junge die heute geboren werden ausgerechnet ne höhere Lebenserwartung wie unsere Generationen haben sollen? Oder eben die ab sagen wir 1949. Das geht schon los mit der Bewegung...der täglichen, wo sinngemäß" nur noch vom Kinderzimmer ins Auto zum Kindergarten, dann zurück ins Auto ins Kinderzimmer....kutschiert wird" und ne also, wie will denn da Generation älter werden wie wir? Das geht doch garnicht. Setzt sich fort mit "aus der Schule ran an die Glotze für X Spiele dann rein ins Jugendzimmer Tablett raus und drauf gehämmert...zwischendurch wenn überhaupt was gegessen und dann in die Heia und bumms, geht doch Mitternacht das Scheißding an weil irgendein Schlafloser aus der Klasse noch texten musste, das Tags zuvor auf der Schultoilette die Amelie mit dem Mike in der ....na jedenfalls gibts dann früh Augen wie richtig unausgeschlafen und ne Leute, da wird man doch nicht alt bei, eher stirbt man irgendwann jung weil,da gab es doch mal den schönen Satz "die Besten sterben jung".

Vergesst es besser, das mit dem Älter werden.

Rainer-Maria, dessen Mutter schon als junge Frau Kisten mit gut 30 Kilos plus mit Kolleginnen durch die Arbeitswelt schleppte. Und das tagtäglich...Jahre, Jahrzehnte und ist heute 88? Wie geht sowas wo mancher Jungmann/Frau heute irgendwas von Arbeitssicherheit faselt, wenn da ne Kiste steht, die gerade mal 10 Kilo wiegt?

Und einen guten Abend allen ins Forum



nach oben springen

#29

RE: Der Todesalgorithmus...

in Themen vom Tage 21.12.2017 18:24
von 94 | 11.801 Beiträge | 4169 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #26
... Um so sympathischer wurde mir Churchill. Allerdings ist dessen angeblicher Ausspruch dazu in England unbekannt.
Woher auch sollens die Britten auch kennen, legte doch ein Doktor der philosphischen Wissenschaften gebürtig aus Rheydt ihm diesen Ausspruch in den Mund.
Zum Thema habe ich auch noch was, aber momentan fehlen mir da noch einige Impulse in der laufenden Diskussion und ich will ja nun weiß GOtt kein Öl in Feuer leeren. Nur soviel, das Programm sollte (wenn's überhaupt benutzt wird *) höchstens als Entscheidungshilfe dienen und nicht den Arzt von seiner ethischen und moralischen Pflicht entbinden. Und es geht vielleicht auch um eine 'sinnvolle' Verteilung sehr begrenzter Resourcen, wie zum Beispiel ein Spenderherz. Soll es dem Patienten gegeben werden der noch nicht solange wartet und etwas stabiler ist oder dem mit der längsten Wartezeit? Nur dieser ist schon so geschwächt das seine Chancen die Verpflanzung zu überleben sehr gering sind?

* obs paßt weiß ich nicht, aber mir fällt da der Oberstleutnant Petrow ein


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#30

RE: Der Todesalgorithmus...

in Themen vom Tage 21.12.2017 18:39
von Heckenhaus | 7.451 Beiträge | 11108 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Rainer-Maria Rohloff , schau mal in die Pflegeheime. Viele von den heutigen Insassen wären vor 50 Jahren längst unter der Erde,
heute wird "gewaltsam" am Leben erhalten, mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln.
Es werden den noch Rumlaufenden Medikamente verschrieben, daß kein Schnitzel mehr daneben paßt, koste es was es wolle.

Alt geworden sind viele von denen, die karge Jahre erlebt haben, mitunter zwei Weltkriege. Einige leben noch heute.
Ob die heute Geborenen wirklich noch älter werden und in welchem Zustand, ich habe da so einige Zweifel.
(Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.)


.
.

.


nach oben springen

#31

RE: Der Todesalgorithmus...

in Themen vom Tage 21.12.2017 19:05
von Rainer-Maria Rohloff | 3.378 Beiträge | 8393 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Dazu ne schöne Geschichte Heckenhaus.

Ich fragte mal meine Mutter, ob Sie jemals dachte, das sie mal so alt wie heute werden würde? Muttern dann "Also ne Junge, das müssen die Pillen sein" und Muttern nimmt wohl auch so Sechse am Tag. Aber ne Heckenhaus, die "Zuviel Kilos aus jungen Jahren" haben ja die Frau heute nicht bewegungsunfähig gemacht und nur darauf wollte ich im Vortext hinaus.

Mancher ackerte Tag ein Tag aus ähnlich einem Ackergaul auf Feldern und ist heute noch mit weit über 90 fit wie Sau. Weil, eben bewegt, wieder bewegt, immer bewegt, bis heute bewegt. Also tolle Pillen hin, sehr gute Pillen her, das kann es irgendwie auch nicht sein?

Rainer-Maria



Hackel39 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: Der Todesalgorithmus...

in Themen vom Tage 21.12.2017 19:29
von Kalubke | 2.908 Beiträge | 2171 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #23
Das stimmt mit dem anderen Präparat. In Deutschland gab es zwei Medikamente: Eins für Behördenmitarbeiter und eins für Plebejer wie mich. Mein einer Kollege hatte Beziehungen und hat seine Familie und sich vorsorglich mit dem Luxus-Präparat impfen lassen. Es kam ja dann zum Glück nicht so schlimm. War aber schon merkwürdig.


Das lässt doch tief blicken, oder? Ich sage nur als Stichwort: Obrigkeit im Obrigkeitsstaat, die sich entsprechende Privilegien sichert! Hatten wir doch schon mal bei den "Roten Priestern" mit ihren Moralpredigten und ihrem Wandlitzghetto. Bei den "Schwarzen Priestern" scheint das also auch nicht viel anders zu sein.

Im Übrigen hat @Harzwanderer m. E. völlig recht, so komplexe Vorgänge im menschlichen Organismus mit irgendwelcher Statistik voraussagen zu wolien ist nicht seriös machbar. Die Entscheider sind eher zu feige, einem in ihren Augen hoffnungslosen Patienten selbst ins Gesicht zu sagen, dass er keine medizinische Hilfe mehr bekommt und wollen das auf eine numerische Maschine abwälzen. Man kann wiedermal gar nicht so viel essen, wie man k... könnte.

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 21.12.2017 19:31 | nach oben springen

#33

RE: Der Todesalgorithmus...

in Themen vom Tage 21.12.2017 20:23
von Ehli | 2.146 Beiträge | 8918 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Eigentlich wollte ich hier nichts schreiben,aber einiges was man hier liest,da komm ich nicht mit.
Meine Mutter wurde 93 Jahre.
9Jahre liegend in einen Pflegeheim verbracht,starke Demenz.
Das wollte sie eigentlich nie,aber man wird nicht gefragt.
Wir konnten zu schauen,wie es immer weiter bergab ging,zum Schluß lag dort noch ein Bündel Haut und Knochen,ein Mensch.
In der letzten Nacht,war dreimal der Notarzt da.Nach den dritten mal erfollgte der Transport ins Krankenhaus.
Früh war ich dann im Krankenhaus und habe mich dann mit den Arzt unterhalten.Er hat nicht verstanden warum man die Frau noch ins Kranken brachte.
Jedenfalls habe ich im gesagt,es werden keine lebenserhaltenen Maßnahmen durchgeführt,außer Schmerzmittel und Sauerstoff.
Dazu war ich berechtigt,als Vormund und Verfühgung.Der Arzt sagte mir,das ich eine gesunde Einstellung zum Leben und zum Tod habe.
So konnte meine Mutter 7 Stunden später friedlich einschlafen.
Mehr kann und will ich hier nicht schreiben.


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
berndk5, 94 und Kontrollstreife haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Der Todesalgorithmus...

in Themen vom Tage 21.12.2017 20:41
von berndk5 | 678 Beiträge | 4228 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu #2 , @der39. ,
Wir mussten in 2016 einen ähnlichen, fast identischen Fall bei einer Freundin unserer Tochter ertragen. Gerade kurz über 30, noch Single, Stütze ihrer gebrechlichen Eltern, wurde sie ebenso morgens tot im Bett gefunden.
Da will der Verstand streiken. Aber so ist es wohl auch- DAS LEBEN ........



der 39. hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.12.2017 20:43 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: sigge
Besucherzähler
Heute waren 190 Gäste und 22 Mitglieder, gestern 2270 Gäste und 146 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15145 Themen und 627707 Beiträge.

Heute waren 22 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen