23.12.1967

  • Seite 1 von 2
14.12.2017 09:47
avatar  Arthur
#1
avatar

falls bereits zudiesem Thema geschrieben, kann es gerne zusammengelegt werden. Ich habe nicht sgefunden.
https://www.az-online.de/altmark/salzwed...ra-9448717.html

2 Deserteure des ehem. Sowjetarmee aus Hillersleben erschießen in Salzwedel 2 Zivilisten und werden danach zum Tode verurteilt.

Arthur


 Antworten

 Beitrag melden
14.12.2017 11:57
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Wie jetzt, (weil der Artikel irgendwie....?) waren die desertierten sowjetischen Jungs mit in der Kneipe?

Rainer-Maria


 Antworten

 Beitrag melden
14.12.2017 15:09
#3
avatar

Einfach eingestellten Artikel aufmerksam lesen, dann beantwortet sich die Frage.


 Antworten

 Beitrag melden
14.12.2017 16:45
avatar  Hanum83
#4
avatar

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #2
Wie jetzt, (weil der Artikel irgendwie....?) waren die desertierten sowjetischen Jungs mit in der Kneipe?

Rainer-Maria


Vielleicht war es ja dein Heuboden-Flüchtling.
Würde sich ja Teil 2 oder 3 oder was weiß ich welcher Teil der Geschichte anbieten.


 Antworten

 Beitrag melden
14.12.2017 17:34
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Entschuldige Nostalgiker, zwei Soldaten der GSSD desertieren um dann in einer Kneipe um die Ecke von der Kaserne eventuell paar Bier zu trinken? Oder habsch wieder was falsches ....?

Rainer-Maria


 Antworten

 Beitrag melden
14.12.2017 18:32
#6
avatar

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #5
Entschuldige Nostalgiker, zwei Soldaten der GSSD desertieren um dann in einer Kneipe um die Ecke von der Kaserne eventuell paar Bier zu trinken? Oder habsch wieder was falsches ....?

Rainer-Maria
.... liebesgrüße aus moskau...


 Antworten

 Beitrag melden
14.12.2017 18:42
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Lesehilfe: "Ortswechsel – der heute 73-jährige Uwe Meineke, Sohn des getöteten Alfred Meineke, erinnert sich: Am 23. Dezember 1967 halten sich gegen 19.30 Uhr etwa 35 Gäste in der Salzwedeler „Flora“ auf, als die beiden Deserteure in Räuberzivil, das sie offenbar in einer Laube oder Scheune gefunden hatten, den Schankraum betreten. Sie fallen zwar auf, doch nimmt kaum jemand Notiz von ihnen. Sie bestellen sich jeder eine Bockwurst, ein Bier und wie für Russen üblich „Sto Gramm“ (100 Milliliter Wodka).


 Antworten

 Beitrag melden
14.12.2017 18:47
avatar  Hanum83
#8
avatar

Ein Hilfs..., gut Hobbyprosaiker hier schreibt ja nun intensiv in etlichen Themen.
Als es noch um Ritter ging, oder Stalin-Maiden, oder Sackhaare, wusste ich noch so grob um was es ging.


 Antworten

 Beitrag melden
14.12.2017 19:12
avatar  mibau83
#9
avatar

Zitat von Arthur im Beitrag #1
Ich habe nichts gefunden.
2 Deserteure des ehem. Sowjetarmee aus Hillersleben erschießen in Salzwedel 2 Zivilisten und werden danach zum Tode verurteilt.



http://www.fu-berlin.de/sites/fsed/Das-D...Kurt/index.html


 Antworten

 Beitrag melden
14.12.2017 20:00
#10
avatar

#9
,@mibau83 in
habe ich angesehen.
Von dem Toten in ESA habe ich im Forum gelesen, gehört habe ich damals nichts.
2 Polizisten (?) wurden bei Wutha von Russen erschossen.
Ich habe damals einen Häuserplan der VP kopiert.
tho


 Antworten

 Beitrag melden
14.12.2017 20:32
avatar  mibau83
#11
avatar

@thomas 48 ,
sowas kam nicht groß in die öffentlichkeit damals.

mir ist noch der amoklauf des grenzpioniers meyer vom grenzregiment 15 sonneberg am 24.12.1971 in schwacher erinnerung.
er erschoß auch zwei polizisten.

http://www.fu-berlin.de/sites/fsed/Das-D...nter/index.html

http://www.fu-berlin.de/sites/fsed/Das-D...lmut/index.html

in der region zwischen sonneberg, hildburghausen und saalfeld war damals ausnahmezustand, wie 4 jahre später im fall weinhold.


 Antworten

 Beitrag melden
14.12.2017 21:35
#12
avatar

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #5
Entschuldige Nostalgiker, zwei Soldaten der GSSD desertieren um dann in einer Kneipe um die Ecke von der Kaserne eventuell paar Bier zu trinken? Oder habsch wieder was falsches ....?

Rainer-Maria


Also ehrlich RMR, immer noch nicht den Link gelesen? Egal ob ja oder nein, bleib doch einfach bei deinen schwülen Sexualphantasien ...., die fehlen bisher zum Thema von dir.


 Antworten

 Beitrag melden
15.12.2017 20:04
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Bitte keine persönliche Anmache Mann Nostalgiker. weil, so dümmlich primitiv bist du doch nicht.

Rainer-Maria, denn mibau hatte ja dann recht leserliche Links gbracht.


 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2017 17:06
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Ziemlich schockierend, wie die VP in einer vollen Kneipe ohne Erbarmen für die Gäste durchgreift.


 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2017 19:32
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Oh Mann Harzwanderer, das war 1967. Da sah die Alltagswelt noch ganz anders aus, so in der kleinen DDR. Da wurde sofort gehandelt, und nicht vorher noch der Gast höflich gebeten, er solle doch bitte sein Bier austrinken und die Kneipe besser danach verlassen, weil gleich ein Volkspolizeieinsatz erfolgt.Im übrigen wird wohl der sowjetische Offizier das sagen gehabt haben.

Rainer-Maria


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!