Die Spionageabwehr der DDR Mittel und Methoden gegen Angriffe westlicher Geheimdienste

  • Seite 6 von 7
23.03.2020 12:19 (zuletzt bearbeitet: 23.03.2020 16:24)
avatar  josy95
#76
avatar

Ich habe nicht den 100% zutreffenden Thread gefunden, wo ich das folgende einstellen konnte.
Paßt aber -glaub ich zumindest- auch ganz gut hier her:

https://www.t-online.de/nachrichten/wiss...ns-messer-.html

Interessante und augenscheinlich sehr objektiv recherchierte Abhandlung mit vielen(!) unbequemen Wahrheiten.... Lohnt sich echt, bis zu Ende zu lesen!

josy95

Sorry,eben erst bemerkt... ein i hat gefehlt...

Sag niemals nie.
Sagte schon James Bond. Britischer Filmheld


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2020 13:58
avatar  Gert
#77
avatar

Zitat von josy95 im Beitrag #76
Ich habe nicht den 100% zutreffenden Thread gefunden, wo ich das folgende einstellen konnte.
Paßt aber -glaub ich zumindest- auch ganz gut hier her:

https://www.t-online.de/nachrichten/wiss...ns-messer-.html

Interessante und augenscheinlich sehr objektiv rechercherte Abhandlung mit vielen(!) unbequemen Wahrheiten.... Lohnt sich echt, bis zu Ende zu lesen!

josy95


na ja strammer Nazi und SS Mann. Normalerweise habe die Russen das mit einer Kugel oder 25 Jahre Arbeitslager "erledigt". Aber wie man sieht, der Zweck heiligt die Mittel. Die anderen Alliierten des WK II habe ja ähnlich "gearbeitet ".
Besonders gefallen hat mir der Satz auf die Frage, welcher deutsche Geheimdienst war erfolgreicher das MfS oder der BND ? Die Antwort:die Bundesrepublik gibt es immer noch

Warum muss es uns eigentlich noch besser gehen, wenn es uns gut geht?

*Hubert Joost

 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2020 14:02
#78
avatar

.
Besonders gefallen hat mir der Satz auf die Frage, welcher deutsche Geheimdienst war erfolgreicher das MfS oder der BND ? Die Antwort:die Bundesrepublik gibt es immer noch [/quote]



Gute Frage, falsche Antwort dieser Person. Setzen :6




passport


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2020 16:54 (zuletzt bearbeitet: 23.03.2020 17:02)
avatar  Ebro
#79
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #77
Die Antwort:die Bundesrepublik gibt es immer noch


War mir vorher klar, dass diese Antwort beim Geheimdienstfachmann Beifall auslösen würde. Dieser User ist so leicht zu durchschauen und so berechenbar......!

Jetzt ärgere ich mich über mich selber wieder, wo ich doch von mehreren Usern darauf hingewiesen wurde, nicht auf jedes noch so blöde Gequatsche dieses Menschen einzugehen....!

Endlich als geistig primitiv erkannt worden, hat ja lange gedauert......!
Mitglied in einem Forum, indem man nur wegen der Vita regelmäßig dumm angemacht wird von Ahnungslosen und Dünnbrettbohrern

 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2020 17:38
avatar  Alfred
#80
avatar

@Gert,

von allem abgesehen, war die Spionageabwehr des MfS doch wohl recht Erfolgreich.


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2020 17:39
avatar  Gert
#81
avatar

Zitat von passport im Beitrag #78
.
Besonders gefallen hat mir der Satz auf die Frage, welcher deutsche Geheimdienst war erfolgreicher das MfS oder der BND ? Die Antwort:die Bundesrepublik gibt es immer noch




Gute Frage, falsche Antwort dieser Person. Setzen :6




passport[/quote]


............sagt ein selbsternannter Lehrer der kein Ahnung von diesem Beruf hat, hahahahaha hätte RMR jetzt geschrieben

Warum muss es uns eigentlich noch besser gehen, wenn es uns gut geht?

*Hubert Joost

 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2020 17:50
avatar  Gert
#82
avatar

Zitat von Ebro im Beitrag #79
Zitat von Gert im Beitrag #77
Die Antwort:die Bundesrepublik gibt es immer noch


War mir vorher klar, dass diese Antwort beim Geheimdienstfachmann Beifall auslösen würde. Dieser User ist so leicht zu durchschauen und so berechenbar......!

Jetzt ärgere ich mich über mich selber wieder, wo ich doch von mehreren Usern darauf hingewiesen wurde, nicht auf jedes noch so blöde Gequatsche dieses Menschen einzugehen....!




du schreibst mal wieder am Thema vorbei @Ebro,.erstens habe ich mich nie als Geheimdienstfachmann ausgegeben, zweitens genügt der gesunde Menschenverstand eines deutschen Bürgers um die Verlierer im Wettbewerb der GD zu definieren, drittens haben nicht die Bürger der alten Bundesrepublik euch zum Teufel geschickt sondern das Volk der DDR. Dabei war die HVA sicher nicht das Ziel des Volkszorns sondern in erster Linie der Schnüffel und Unterdrückungsapparat. Die Spione sind sozusagen als Kolateralschaden mit unter die Räder geraten. Mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen heißt es doch so schön im Volksmund, der immer des Pudels Kern trifft.Was sie, die Schlapphüte, am meisten ärgert, ist natürlich, dass sie vor ihrem Abschied nicht alle Karten eingesammelt haben und der frühere Gegner somit erkennen kann, mit welchem Blatt sie teilweise spielten. Hahahaha
wenn du in Bezug auf meine Posts solches Schmähvokabular einführen willst, bitte schön. Ich kann ebenfalls so über dich schreiben, haben wir ja schon einmal durchdekliniert, nicht wahr ?

Warum muss es uns eigentlich noch besser gehen, wenn es uns gut geht?

*Hubert Joost

 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2020 17:53
avatar  Gert
#83
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #80
@Gert,

von allem abgesehen, war die Spionageabwehr des MfS doch wohl recht Erfolgreich.


ich will dir diese Bewertung nicht zerreden, ich habe andere Maßstäbe an die Beurteilung von Erfolg. Diesen habe ich angelegt und niedergeschrieben. Mehr gibt es von meiner Seite nicht zu sagen. ( ein 2.Sieger ist für mich kein Sieger )

Warum muss es uns eigentlich noch besser gehen, wenn es uns gut geht?

*Hubert Joost

 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2020 17:58
avatar  Lutze
#84
avatar

Man braucht sich nur den 9.November 89 anschauen,
nach Schabowski`s Rede hat die obere Riege das MfS ihre eigenen Leute an den Grenzübergangsstellen förmlich im Stich gelassen
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2020 18:14
#85
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #77
Zitat von josy95 im Beitrag #76
Ich habe nicht den 100% zutreffenden Thread gefunden, wo ich das folgende einstellen konnte.
Paßt aber -glaub ich zumindest- auch ganz gut hier her:

https://www.t-online.de/nachrichten/wiss...ns-messer-.html

Interessante und augenscheinlich sehr objektiv rechercherte Abhandlung mit vielen(!) unbequemen Wahrheiten.... Lohnt sich echt, bis zu Ende zu lesen!

josy95


na ja strammer Nazi und SS Mann. Normalerweise habe die Russen das mit einer Kugel oder 25 Jahre Arbeitslager "erledigt". Aber wie man sieht, der Zweck heiligt die Mittel. Die anderen Alliierten des WK II habe ja ähnlich "gearbeitet ".
Besonders gefallen hat mir der Satz auf die Frage, welcher deutsche Geheimdienst war erfolgreicher das MfS oder der BND ? Die Antwort:die Bundesrepublik gibt es immer noch



Na klar, Gert. Ob sich eine Gesellschaft als die Stärkere erweist, hängt ja alleinig nur von der Qualität der jeweiligen Geheimdienst ab. Für wie naiv hältst Du uns andere User eigentlich ? Ich glaube, bei der Beantwortungd ieser Frage solltest Du eher auf die Einschätzung der ehemaligen und heutigen Führungskräfte westlicher Geheimdienste zurückgreifen.


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2020 20:11 (zuletzt bearbeitet: 23.03.2020 20:19)
avatar  Gert
#86
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #85



Na klar, Gert. Ob sich eine Gesellschaft als die Stärkere erweist, hängt ja alleinig nur von der Qualität der jeweiligen Geheimdienst ab. Für wie naiv hältst Du uns andere User eigentlich ? Ich glaube, bei der Beantwortungd ieser Frage solltest Du eher auf die Einschätzung der ehemaligen und heutigen Führungskräfte westlicher Geheimdienste zurückgreifen.


Natürlich nicht nur aber auch.Die GD sind mit den jeweiligen Machthabern eng verbunden und daher gehen sie auch mit unter, wenn diese abserviert werden. Die SED hat sich 40 Jahre an ihrer Macht berauscht und mit ihr ihre Prätorianer. Sie hielten sich für unfehlbar, unersetzlich und noch weiter un- Prädikate- Hochmut kommt vor dem Fall, ich glaube damit ist es beantwortet, als sie taumelten hat das Volk den finalen Tritt in den Ar... gegeben-
Die Stärke unseres Systems liegt an ihrer vermeintliche Schwäche. Politische Fehler oder Fehlentwicklungen werden per Stimmzettel korrigiert, ganz einfach die Lösung aus dem Stand heraus. Von solchen Veränderung sind aber nicht automatisch die GD betroffen.
edit ergänzt

Warum muss es uns eigentlich noch besser gehen, wenn es uns gut geht?

*Hubert Joost

 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2020 20:39 (zuletzt bearbeitet: 23.03.2020 20:39)
avatar  Alfred
#87
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #84
Man braucht sich nur den 9.November 89 anschauen,
nach Schabowski`s Rede hat die obere Riege das MfS ihre eigenen Leute an den Grenzübergangsstellen förmlich im Stich gelassen
Lutze
@Lutze,

wer trug denn nun die Schuld ?

Krenz, Schabowsky, Keßler, Mielke ? Oder mehrere ?

Dies wird man endgültig nur schwer klären können.


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2020 20:49
avatar  Lutze
#88
avatar

Schon erstaunlich,in dieser Zeit fühlte sich keiner der Genossen so richtig verantwortlich,eher verantwortungslos
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2020 20:55
avatar  Alfred
#89
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #88
Schon erstaunlich,in dieser Zeit fühlte sich keiner der Genossen so richtig verantwortlich,eher verantwortungslos
Lutze
@Lutze,

dass ist hier nicht das Thema.

1989 und Öffnung der Grenzübergangsstellen hatten wir schon .


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2020 22:03
#90
avatar

Am besten selber lesen !


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!