X

#81

RE: Traditionserlass Bundeswehr: Die „NVA" landet endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 15.12.2017 17:52
von 94 | 11.922 Beiträge | 4713 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Könnte man ja die Frage stellen, wo sah der BGS seine Traditionen?

Gut, ist jetzt nicht zielführend ... ich konnts mir aber nicht verkneifen *zwinker_grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#82

RE: Traditionserlass Bundeswehr: Die „NVA" landet endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 15.12.2017 21:52
von Rothaut | 1.165 Beiträge | 4546 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rothaut
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

ca.10 000 BGSler wechselten 1956 zur Bundeswehr.
Ich glaube bis zu diesem Zeitpunkt war der BGS fast 17 000 Mann stark.



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#83

RE: Traditionserlass Bundeswehr: Die „NVA" landet endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 24.12.2017 07:09
von Jochen340 | 31 Beiträge | 319 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jochen340
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Guten Morgen.

Zu diesem Thema und der Wichtigkeit einer gelebten Tradition jeder Armee hat der israelische Militärhistoriker Martin van Creveld, einer der wichtigsten Militärhistoriker der westlichen Welt, in seinen Aufsätzen und Büchern immer wieder hingewiesen.
Eine Armee ohne Tradition und ohne Wurzeln kann nur einen begrenzten Kampfeswillen aufbringen, so seine Schlußfolgerungen.Während die Reichswehr Anfang des 20zigsten Jahrhundert, die Wehrmacht in den 30ziger u 40ziger Jahren breite Unterstützung in der Bevölkerung fanden, waren sowohl die NVA, als auch die Bundeswehr eher ungeliebte Notwendigkeiten.
( Schon die Art der Uniformen sagt dies sicher aus. )
Der Autor zieht weiter den Schluß, jeh mehr Rückhalt die Armeen in der Bevölkerung haben, desto höher ist ihre jeweilige Schlagkraft.

Beste Grüße u schöne Weihnachten



zuletzt bearbeitet 24.12.2017 07:20 | nach oben springen

#84

RE: Traditionserlass Bundeswehr: Die „NVA" landet endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 24.12.2017 10:41
von marc | 1.039 Beiträge | 1326 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds marc
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Art der Uniformen?

Na da hatte die NVA wenigstens noch ne deutsche Traditionslinie.



DoreHolm, Jochen340 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#85

RE: Traditionserlass Bundeswehr: Die „NVA" landet endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 24.12.2017 10:59
von Harzwanderer | 3.785 Beiträge | 3173 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harzwanderer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Fackelzüge, Reiterhosen, Ehrendolche, Stechschritt und ein Stahlhelm von 1943.



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.12.2017 11:05 | nach oben springen

#86

RE: Traditionserlass Bundeswehr: Die „NVA" landet endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 24.12.2017 11:06
von marc | 1.039 Beiträge | 1326 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds marc
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Was ist daran schlimm? Tradition und Stahlhelmqualität halt. Wobei die Bunte Wehr den Fackelzug beim Großen Zapfenstreich ja auch noch pflegt.

Im übrigen war der spätere M56 als Stahlhelm noch nicht in der Wehrmacht eingeführt und nur als Testmodell evtl. mal unterwegs.

http://www.ddr-uniformen.com/?page_id=416



zuletzt bearbeitet 24.12.2017 11:26 | nach oben springen

#87

RE: Traditionserlass Bundeswehr: Die „NVA" landet endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 24.12.2017 12:11
von Marder | 1.748 Beiträge | 1839 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Marder
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Tradition nur auf eine Unfiform oder deren Aussehen zu beschränken ist etwas einfach und naiv.
Bei dem Erlass geht es auch um Werte sonst hätte man ja auch Preussichblau wieder anziehen können.
Gruß Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


nach oben springen

#88

RE: Traditionserlass Bundeswehr: Die „NVA" landet endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 24.12.2017 12:28
von Jochen340 | 31 Beiträge | 319 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jochen340
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wobei die Bunte Wehr den Fackelzug beim Großen Zapfenstreich ja auch noch pflegt.

Traurig Traurig... und die Bevölkerung wird ausgesperrt....
Das Abschaffen der Tradition macht jede Armee zum zahnlosen Tiger.Zu meiner Dienstzeit wurde in der LW sehr wohl an die "alten Flieger" erinnert. Immerhin waren die Herren auch noch aktiv in der Bundes Luftwaffe u. stellten die ersten Inspekteure bis in die 1980ziger Jahre.
Und natürlich wurde über große Flieger gesprochen, über Taktiken, die zum Teil von der US Luftwaffe bis heute geflogen werden.
Die Sache gipfelt ja in der BW damit, daß eine Verteidigungsministerin den Alt Bundeskanzler Schmidt ( Bild ) aus den Kasernen entfernen lies.

tut mir leid......nicht nachvollziehbar.



Marder hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#89

RE: Traditionserlass Bundeswehr: Die „NVA" landet endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 24.12.2017 12:28
von Harzwanderer | 3.785 Beiträge | 3173 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harzwanderer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Alle nutzen gerne historische Symbole und preußische Märsche. Aber dabei soll man sich bitte nur an bestimmte Dinge erinnern. Es wird langsam krampfig und verklemmt. Ein bisschen wie die DDR, die dann ihre eigene Hymne nicht mehr gesungen hat.

Man sollte mal klar ansagen, wer man ist und wer man nicht ist. Das ist ein politisches Problem an der Spitze. Die Politik will eine globale Einsatzarmee aber hat noch das alte Leitbild der Vereidigung aus dem Kalten Krieg. Zu der müssen wir strategisch mittlerweile wieder zurück. Das ist bei der Politik aber noch nicht angekommen. Wenn dieser Groschen fällt, ist auch das Leitbild wieder da. Die alte Bundeswehr vor der Wende war m.E. völlig okay. Nicht rechts, nicht militaristisch und nicht nationalistisch. Und keine Dressurarmee von Gleichgeschalteten.

Nur was wir in Mali sollen oder in Afghanistan versteht keiner. Kein Wunder dass dort die Sinnsuche auf Irrwege gerät. Da wäre der Bundestag gefragt, besser zu entscheiden und seine Entscheidungen VIEL besser zu erklären.



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.12.2017 12:34 | nach oben springen

#90

RE: Traditionserlass Bundeswehr: Die „NVA" landet endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 24.12.2017 12:38
von der 39. | 1.018 Beiträge | 3806 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der 39.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Aber die Bundesrepublik singt wohl ihre ganze Hymne?



Stefan 14 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#91

RE: Traditionserlass Bundeswehr: Die „NVA" landet endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 24.12.2017 12:39
von Harzwanderer | 3.785 Beiträge | 3173 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harzwanderer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ihre ganze Hymne ja, alle Strophen nicht. Sie hat den Text auch nicht getextet, der ist älter. Die DDR hat ja ihren eigenen Text nicht mehr gesungen.



Marder und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.12.2017 12:40 | nach oben springen

#92

RE: Traditionserlass Bundeswehr: Die „NVA" landet endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 24.12.2017 14:44
von Kontrollstreife | 1.294 Beiträge | 8480 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Tradition hin oder her. In Nordafrika oder Afghanistan geht es ausschließlich um wirtschaftliche Interessen. Demokratie und Humanität werden nur vorgeschoben. Der Bau von medizinischen Einrichtungen, Schulen, Brunnen, Straße usw. sind nur ein Feigenblatt.
Deutsche Waffenproduzenten wollen im großen Geschäft mitspielen. Dabei sind politische Entscheidungen hilfreich. Wo sind denn nun alles deutsche Panzer und Handfeuerwaffen im Einsatz? Wie schnell wird aus einer friedlichen Region ein Kriesengebiet? Keiner kann garantieren, dass die Waffen nicht in falsche Hände kommen.

Eigentlich hat die Menschheit genug Probleme, welche man ohne Waffen klären kann.

Wie die USA seit der Irankriese in den 50 iger Jahren auf der Welt agiert haben ist doch allgemein bekannt.
Und wir deutsche Esel lassen uns da noch vor den Karren spannen.

Traditionen auf die man stolz sein kann, können eigentlich nur Frieden schaffende Maßnahmen sein. Auch wenn die Leistung von Soldaten und Offizieren am jeweiligen Erfolg der Aktion gemessen wird, eine Ehrung von Offizieren und Einheiten der Wehrmacht als Tradition für die Bundeswehr halte ich gelinde gesagt für unangemessen.

Auch die Leistung eines Politikers wie Helmut Schmidt macht seine Rolle in der Wehrmacht nicht ungeschehen.

KS


zuletzt bearbeitet 24.12.2017 14:51 | nach oben springen

#93

RE: Traditionserlass Bundeswehr: Die „NVA" landet endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 24.12.2017 22:21
von utkieker | 2.970 Beiträge | 186 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds utkieker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #91
Ihre ganze Hymne ja, alle Strophen nicht. Sie hat den Text auch nicht getextet, der ist älter. Die DDR hat ja ihren eigenen Text nicht mehr gesungen.


Es gab kein Gesetz in der DDR, welches mir verboten hätte die Nationalhymne der DDR mit Inbrunst zu singen. Es wäre auch schwer gewesen, den Bürgern einzureden, daß der Text von Johannes R. Becher auf dem Index steht. Man könnte zwar alle drei Strophen des Deutschlandliedes singen, Nationalhymne ist seit 1991(!) nur die 3. Strophe des Deutschlandliedes.
Immerhin hat die DDR mit Tradition der alten österreichischen Kaiserhymne, mit dem Text von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben gebrochen.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)


nach oben springen

#94

RE: Traditionserlass Bundeswehr: Die „NVA" landet endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.12.2017 14:51
von coldwarrior67 | 221 Beiträge | 247 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds coldwarrior67
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Bundeswehr ist aus den Erfahrungen der deutschen Wehrmacht aufgebaut worden.Woher sonst hätte sie ihre Geschichte her leiten sollen.ich sehe da nichts aber auch gar nichts verwerfliches daran. Nicht jeder Offizier oder Unteroffizier der deutschen Wehrmacht war ein Kriegsverbrecher.Zum Kriegsverbrecher wurden viele durch die Siegerjustiz der Nürnberger Prozesse.Diese Urteile waren größtenteils politisch motiviert.Noch heute haben Offiziere der deutschen Wehrmacht großes Ansehen in den Armeen der Welt.Zu den Soldaten der Nationalen Volksarmee, die in die Bundeswehr übernommen wurden, kann ich nur eins sagen.Auch sie waren und sind Soldaten, die ihren Eid verpflichtet waren und sind.Mehre braaucht man glaube ich dazu nicht mehr sagen.Irgendwann muss auch mal Schluss sein....


nach oben springen

#95

RE: Traditionserlass Bundeswehr: Die „NVA" landet endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.12.2017 15:36
von Kontrollstreife | 1.294 Beiträge | 8480 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@coldwarrior67

Zitat von coldwarrior67 im Beitrag #94
Nicht jeder Offizier oder Unteroffizier der deutschen Wehrmacht war ein Kriegsverbrecher.Zum Kriegsverbrecher wurden viele durch die Siegerjustiz der Nürnberger Prozesse.Diese Urteile waren größtenteils politisch motiviert.Noch heute haben Offiziere der deutschen Wehrmacht großes Ansehen in den Armeen der Welt.
Nicht jeder Offizier, Unteroffizier und Soldat der Wehrmacht war automatisch ein Kriegsverbrecher. Aber der gesamte Weltkrieg war ein Kriegsverbrechen. Auch wenn in Nürnberg die Sieger geurteilt haben, wer dort verurteilt wurde war kein einfacher rekrutierter Mitläufer. Nicht die Nürnberger Prozesse haben sie zu Kriegsverbrechern gemacht, sondern ihr entsprechendes handeln im Krieg.

Es hat bestimmt viele gegeben, die sich um ihre unterstellten gekümmert und diese nicht sinnlos verheizt haben. Die heute noch geehrten wir zB. Stauffenberg und Rommel waren zu beginn des Krieges glühende verehrer von Hitler.

KS


DoreHolm und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#96

RE: Traditionserlass Bundeswehr: Die „NVA" landet endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.12.2017 15:54
von ABV | 4.325 Beiträge | 960 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds ABV
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@coldwarrior67 Dann nenne mal bitte ein paar konkrete Beispiele, wo die "Siegerjustiz" Offiziere der Wehrmacht zu Kriegsverbrechern abgestempelt hat? Sicherlich-die Grenze zwischen Pflichterfüllung und Verbrechen verlief im Zweiten Weltkrieg in vielen Fällen geradezu fließend. Viele haben "einfach nur" Befehle ausgeführt, dabei Dinge getan die ihnen normalerweise nicht mal im Traum eingefallen wären. Über solche Menschen, mit dem Wissen von heute, den "Stab zu brechen", fällt natürlich verdammt leicht. Aber ein Kriegsverbrechen bleibt nun einmal ein Kriegsverbrechen! Irgendwie mussten Verstöße gegen die Menschlichkeit schließlich aufgearbeitet und geahndet werden.
Mit der selben Argumentation wie du sie hier vorbringst, könnte man dann auch die " Mauerschützenprozesse" abtun. Von denen die damals vor Gericht standen, waren wohl die wenigsten Verbrecher im eigentlichen Sinn. Ebenso wie ihre Offiziere. Aber dennoch haben sie dazu beigetragen, dass Menschen zu Tode gekommen sind.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


DoreHolm, Kontrollstreife, thomas 48, Marder und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#97

RE: Traditionserlass Bundeswehr: Die „NVA" landet endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.12.2017 16:04
von Lutze | 9.118 Beiträge | 5535 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von ABV im Beitrag #96
@coldwarrior67 Dann nenne mal bitte ein paar konkrete Beispiele, wo die "Siegerjustiz" Offiziere der Wehrmacht zu Kriegsverbrechern abgestempelt hat? Sicherlich-die Grenze zwischen Pflichterfüllung und Verbrechen verlief im Zweiten Weltkrieg in vielen Fällen geradezu fließend. Viele haben "einfach nur" Befehle ausgeführt, dabei Dinge getan die ihnen normalerweise nicht mal im Traum eingefallen wären. Über solche Menschen, mit dem Wissen von heute, den "Stab zu brechen", fällt natürlich verdammt leicht. Aber ein Kriegsverbrechen bleibt nun einmal ein Kriegsverbrechen! Irgendwie mussten Verstöße gegen die Menschlichkeit schließlich aufgearbeitet und geahndet werden.
Mit der selben Argumentation wie du sie hier vorbringst, könnte man dann auch die " Mauerschützenprozesse" abtun. Von denen die damals vor Gericht standen, waren wohl die wenigsten Verbrecher im eigentlichen Sinn. Ebenso wie ihre Offiziere. Aber dennoch haben sie dazu beigetragen, dass Menschen zu Tode gekommen sind.

In Sibirien als Kriegsgefangene kann ich mir das schon vorstellen
Lutze
Gruß an alle
Uwe


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#98

RE: Traditionserlass Bundeswehr: Die „NVA" landet endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.12.2017 16:07
von 94 | 11.922 Beiträge | 4713 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von marc im Beitrag #86
... noch nicht in der Wehrmacht eingeführt und nur als Testmodell evtl. mal unterwegs.
Hier mal zwei Ausschnitte aus der Wochenschau 733 (40/1944). Doch zum Thema, warum nicht für Repräsentationszwecke Preussischblau und eine ordentliche Uniform?* Und welche Werte nun vermittelt der in #87 erneut erwähnte Erlass nun genau? Ich lese da nur wo und wie man nun als deutscher Soldat seine Tradition NICHT sehen darf.

* Wenn's Wachbattailion, welches übrigens noch die ordentlichen preußischen Gewehrgriffe können sollte, mal beispielsweise mit der norwegischen HMKG vergleichet ... also ich weiß nicht ob in diesem Zusammenhang Fremdschämen unpassend ist?

Angefügte Bilder:

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#99

RE: Traditionserlass Bundeswehr: Die „NVA" landet endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.12.2017 16:07
von Alfred | 7.731 Beiträge | 3086 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Lutze,

es ging um die Nürnberger Prozesse.



nach oben springen

#100

RE: Traditionserlass Bundeswehr: Die „NVA" landet endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.12.2017 16:52
von ABV | 4.325 Beiträge | 960 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds ABV
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Lutze In den Gefangenenlagern wird es ganz sicher zu pauschalen Verurteilungen, nur allein wegen der Zugehörigkeit zur Wehrmacht oder einer anderen Waffengattung und damit zu neuen Verstößen gegen die Menschlichkeit gekommen sein. Wenn solch eine Spirale erst in Gang gesetzt wurde, stoppt sie so schnell keiner mehr.
Nach 1945 wurden durchaus nicht alle Kriegsverbrecher zur Verantwortung gezogen. Mir fällt da spontan ein Beispiel ein, dass meinen Heimatort betrifft:
Im Sommer 1944 richtete eine Einheit der SS im französischen Oradour sur Glane das wohl schlimmste Massaker an der Zivilbevölkerung im westlichen Europa an. Auf die Spur der Einheit führte ein Brief, den ein SS-Soldat neben einem Stapel verbrannter Leichen verloren hatte. Dieser Brief wurde ein paar Wochen zuvor, quasi zweihundert Meter Luftlinie von meinem Haus aufgegeben. Von einer damals achtzehnjährigen jungen Frau. Der gleichaltrige, aus dem Nachbarort stammende Empfänger war erst wenige Monate zuvor zur SS eingezogen worden. Also, kein Freiwilliger und wohl auch kein fanatischer Nazi. Sondern ein ganz normaler Junge aus dem Oderbruch. Der wohl viel lieber bei seiner Freundin in Küstrin-Kietz als in Frankreich gewesen wäre.
Niemand weiß, welche Rolle er bei dem Massaker spielte. Fakt ist, er wurde per Befehl zur Teilnahme gezwungen. Und damit zum Verbrecher. Darüber hinaus spielte der Umstand des verlorenen Briefes in einigen Publikationen immer wieder eine Rolle. Sowohl sein Name als auch der seiner Freundin stehen wohl für alle Zeiten im Zusammenhang mit dem Massaker.
Die SS-Einheit wurde kurze Zeit später bei den Kämpfen in der Normandie aufgerieben. Das Schicksal des SS-Soldaten konnte bis heute nicht geklärt werden.
Einige der Befehlsgeber haben den Krieg jedoch überlebt. Ohne das jemand von ihnen je vor Gericht gestellt wurde. Im Gegenteil-einer der früheren SS-Offiziere, der mittlerweile als Bauunternehmer in Düsseldorf tätig war, wurde sogar von offizieller Seite vor Reisen nach Frankreich gewarnt. Weil man ihm dort wegen des Massakers sofort verhaftet und vor Gericht gestellt hätte. Er ist dann irgendwann "friedlich im eigenen Bett gestorben".
Genau wie Heinz Reinefarth. Vormals ein unter dem Beinamen " Schlächter von Warschau" bekannter SS-General und letzter Kampfkommandant von Küstrin.
Reinefarth avancierte nach dem Krieg zum Landtagsabgeordneten und Bürgermeister in Schleswig-Holstein. Obwohl an seinen Händen " literweise Blut klebte". Neben dem unzähliger polnischer Zivilisten und Widerstandskämpfer, auch das von Wehrmachtssoldaten und deutschen Zivilisten. Die einen ließ er wegen angeblicher Desertation und die anderen wegen "Plünderung" massenhaft hinrichten.
Das hat natürlich nichts mit den Traditionen der Bundeswehr zu tun. Schließlich steht die Bundeswehr nicht in Tradition mit der SS. Aber wer eine Tradition zur Wehrmacht erkennt und sogar gut heißt, der sollte auch beachten das Wehrmacht und SS Machtorgane der Nazis waren. Und somit nicht von einander losgelöst betrachtet werden dürfen. Auf der einen Seite die " Gute Wehrmacht" und auf der anderen Seite die " Böse SS" funktioniert ebenso wenig wie " Gute VP" und "Böse Stasi".

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


Lutze, der 39., Ehli, schuri und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
19 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Tom999
Besucherzähler
Heute waren 1198 Gäste und 108 Mitglieder, gestern 1843 Gäste und 127 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15320 Themen und 639009 Beiträge.

Heute waren 108 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen