X

#301

RE: Geschichtswert des Forums

in Grenztruppen der DDR 03.12.2017 17:37
von Hackel39 | 3.287 Beiträge | 795 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hackel39
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #283
Na, dann laßt uns mal nachdenken:
Quelle: http://www.nachdenkseiten.de/?p=12924
" Dieser Bundesbankbericht „Die Zahlungsbilanz der ehemaligen DDR 1975 bis 1989“ erschien im August 1999 als Sonderdruck und ist jedermann zugänglich, so dass man erwarten sollte, dass er auch vom ökonomisch beschlagenen Exbundeskanzler zur Kenntnis zu nehmen gewesen wäre. Folgen wir daher zunächst diesem dokumentarischen Bundesbankbericht in einigen Kernaussagen:"
"Die saldierten DDR-Devisenschulden im Jahre 1989 betrugen also insgesamt 19,9 Mrd. VM, davon 13,6 Mrd. VM aus dem normalen Warenhandel (KD und VW) und 6,3 Mrd. VM aus dem besonderen „innerdeutschen Handel“. (S. 60)"
"„Ende 1981 betrugen die Forderungen gegenüber dem NSW noch 3,2 Mrd. VM, bis Ende 1985 waren sie auf 30,2 Mrd. VM angewachsen. Sie setzten sich zum großen Teil aus Guthaben der DDR-Banken, daneben aus Handelskrediten der Unternehmen sowie in relativ geringem Umfang aus Regierungskrediten zusammen.“ (S. 58)"
"„Aber Ende 1989 lagen sie (die Liquiditätsreserven) immerhin noch bei 29 Mrd. VM und deckten 59,3% der Verschuldung ab. Das Verhältnis der Auslandsaktiva zu den Importen belief sich auf 158%, das heißt sie entsprachen den Einfuhren von 1 ½ Jahren.“ (S. 58)"

Pleite ist jedenfalls was anderes.



Es ist nun mal faszinierend genau solche Bilanzen einer fossilen Volkswirtschaft mit den Bilanzen gleichfalls gescheiterter Wirtschaftsunternehmen zu vergleichen, die trotz aller negativen Prognosen gerettet werden konnten.
Interessant hierbei ist es wie das Krisenmanagement herangegangen ist um zu retten, was laut der einen Hälfte der Berwerter und Experten nicht mehr zu retten war, während die andere Fraktion professioneller Investoren seinen Fokus unaufgeregt und betriebswirtschaftlich hoch konzentriert auf die Substanz des Unternehmens gerichtet hat um die Rettung zu wagen.
Signifikant dafür waren z. B. diverse Rettungsaktionen von Containerschiffen, die nur wegen gigantischer Verlustzuweisungen und Steuervorteile überhaupt vom Stapel laufen konnten so wie eine DDR einst auch bloß wegen ruinöser und wettbewerbsverzerrenden (das 5 Pf.- Brötchen) Subventionshätscheleien überleben konnte.
Das einmal aus der Perspektive eines Investors zu erleben, der zusammen mit Banken, die ihre Verluste abschrieben und dafür den Investoren die Gewinne der letzten vier Jahre abverlangten um dafür wiederum ihre Anteile für mutige Folgeinvestoren (Enthaftungskapital) sowie der Masse der "kleinen" Anteilseigner (Schiffsfonds) sowie aktiv investierten Reedereien freizugeben mit dem Ergebnis daß die MS "Passat" nun wieder auf einem soliden Fundament (mit Charterarten von 5500 statt Mondpreisen von 25000 $) unterwegs ist, war wieder einmal ein Denkanstoß um über eine viel länger zurück liegende Pleite nachzudenken.
Während nun die eine Fraktion der Investoren kreischend, klagend und fluchend betriebswirtschaftlich von Bord gerannt war, blieb die andere dabei und hoffte nach einem kräftigen Aderlaß nun auf bessere Zeiten und kassiert inzwischen wieder Erträge, die weit über Plan liegen.
Was ich damit sagen will ist, daß es in einer Marktwirtschaft jenseits ideologischer Grabenkämpfe durchaus Investoren hätte geben können, die diesem Land eine Chance gegeben hätten, ob das nun Junkbonds, Jenoptik- Aktienkäufer oder norwegische Staatsfonds gewesen wären sei mal dahin gestellt aber mit dem Wissen von heute scheinen solche Rettungsmodelle keineswegs unrealistisch.
Zwar wäre es dann mit dem Brötchen für 25 statt 5 Pfennig noch lange nicht getan aber wenn die Schürer- Kommission der Verhandlungspartner gewesen wäre und das Volk noch eine Weile auf seinen klapprigen Golf und die Mallorcareise hätte warten können, wäre so etwas gelungen.
Und das Forum ist deshalb nicht tot, weil sich ständig die Perspektiven und Denkmodelle ändern, weil sich Geschichte ständig häutet und interpretiert wird, sich durch Rede und Gegenrede einer objektiven Darstellung annähert und durch die Alltagserfahrungen des schreibenden und streitenden Volkes gespeist wird.


Rainer-Maria Rohloff und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#302

RE: Geschichtswert des Forums

in Grenztruppen der DDR 03.12.2017 18:22
von der 39. | 915 Beiträge | 2816 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der 39.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Was da so aus manchem Kopf herauskommt, ehe es sich tot läuft, erstaunlich. " Die von Bord gelaufenen kreischende Fraktion" Da bin ich richtig neidisch soviel Phantasie habe ich nicht.



Hapedi und exgakl haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#303

RE: Geschichtswert des Forums

in Grenztruppen der DDR 03.12.2017 18:49
von Hackel39 | 3.287 Beiträge | 795 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hackel39
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von der 39. im Beitrag #302
Was da so aus manchem Kopf herauskommt, ehe es sich tot läuft, erstaunlich. " Die von Bord gelaufenen kreischende Fraktion" Da bin ich richtig neidisch soviel Phantasie habe ich nicht.


Dazu muß man wissen, daß ein Teil jener kreischender Investoren in die Fänge von eifrigen Anwälten geraten sind, die nunmehr die werbende Investmentgesellschaft Nautic verklagen wollte bzw. das GAH (Geldanlagehaus) in Haftung für Falschberatung nehmen wollte.
Die Anleger hätten aber wissen müssen, welchen Ertragserwartungen ihre Einlage gegenüberstand und die waren genauso aberwitzig wie der dauerhafte Brötchenpreis von 5 Pfennigen im HO.
Das hat nichts mit Fantasie zu tun sondern ist Ausdruck der Mitschuld der Investoren am Ausfallrisiko.
Das ist nun mal die unbequeme Wahrheit, genauso wie es Wahrheit ist, daß wir DDR- Bürger gemeinsam mit den Initiatoren vom Politbüro ein ganzes Land vor die Klippen gefahren haben, egal ob wir im Maschinenraum oder am Ruder standen.


nach oben springen

#304

RE: Geschichtswert des Forums

in Grenztruppen der DDR 03.12.2017 18:52
von Pit 59 | 12.326 Beiträge | 11297 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

egal ob wir im Maschinenraum oder am Ruder standen.

Dann schreibe doch mal wie wir es im Maschinenraum hätten besser machen können



der 39., Freienhagener und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#305

RE: Geschichtswert des Forums

in Grenztruppen der DDR 03.12.2017 19:26
von damals wars | 14.855 Beiträge | 8467 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Jeder "weiß", das in der DDR die Subventionen zu hoch waren, aber eine tatsächliche Kalkulation ist schwer zu finden.
Ich habe bei meiner Suche das gefunden: http://www.memo.uni-bremen.de/docs/m2706b.pdf
Daraus ergibt sich, was ein Investor in die DDR Wirtschaft hätte investieren müssen. um das Land am laufen zu halten.
Mit der "richtigen Arbeitseinstellung" wäre es zu schaffen gewesen, aber wie auch hier schon geschrieben, der
"anstrennungslose Reichtum" lockte. Ich war damals für Ärmel hochkrempel, aber "olle Helmut" hat die "Norm versaut".
Darum war es gut, das @Angelo die Ärmel hochgekrämpelt und dieses Forum geschaffen hat!


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
https://www.youtube.com/watch?v=cBrD3VDy9gE
Hackel39, DoreHolm und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#306

RE: Geschichtswert des Forums

in Grenztruppen der DDR 03.12.2017 19:27
von Kontrollstreife | 745 Beiträge | 4963 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Da gab es schon gewaltige Unterschiede. Manche Maschinisten haben die fremde Maschine gepflegt und behütet wie ihr Eigentum. Andere haben das Schmieröl und die Ersatzteile unter der Hand verschleudert.
Ist aber wie immer in der Geschichte. Verläuft eine Sache erfolgreich, dann werfen sich alle in die Brust und reklamieren den Erfolg als ihre Leistung. Geht die Sache schief, dann will das keiner gewesen sein. Da wird mit dem Finger auf andere gezeigt und danach die Hand in Unschuld gewaschen.

KS


Hackel39 und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#307

RE: Geschichtswert des Forums

in Grenztruppen der DDR 03.12.2017 19:35
von Kontrollstreife | 745 Beiträge | 4963 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #305
Mit der "richtigen Arbeitseinstellung" wäre es zu schaffen gewesen, aber wie auch hier schon geschrieben, der
"anstrennungslose Reichtum" lockte. Ich war damals für Ärmel hochkrempel, aber "olle Helmut" hat die "Norm versaut".
Wer es in 20, 30 oder gar 40 Jahren Berufserfahrung nicht geschafft hat sich die richtige Arbeitseinstellung anzueignen, hat es nach 89 auch nicht geschafft. Ausnahmen bestätigen die Regel.
Aber wie immer, Schuld waren die anderen.
Wer zu DDR Zeit auf zack war, hat auch nach 89 seinen Weg gemacht. Aber auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel. Wichtig war, dass man gesund, belastbar, flexibel und nicht zu alt war.

KS


1941ziger und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#308

RE: Geschichtswert des Forums

in Grenztruppen der DDR 03.12.2017 19:41
von Kontrollstreife | 745 Beiträge | 4963 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Könnte mich nicht daran erinnern, dass von Bundesdeutscher Seite mit anstrengungslosem Reichtum gelockt wurde. War doch eigentlich allen DDR Bürgern bekannt, wie die Arbeiter im Kapitalismus geknechtet wurden. Wer das nicht wußte, hat bei diversen Schulungen fest geschlafen.

KS


diefenbaker, IM Kressin und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#309

RE: Geschichtswert des Forums

in Grenztruppen der DDR 03.12.2017 19:42
von Pit 59 | 12.326 Beiträge | 11297 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wer zu DDR Zeit auf zack war, hat auch nach 89 seinen Weg gemacht.

Na ganz genau,natürlich musste man sich auch dafür drehen,auch ich habe nach der Wende noch einen anderen Beruf gelernt um meinen Job sicherer zu machen,war hart,aber wenn man es will klappt das schon.



Kontrollstreife, diefenbaker, 1941ziger und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#310

RE: Geschichtswert des Forums

in Grenztruppen der DDR 03.12.2017 19:46
von Hanum83 | 8.291 Beiträge | 13808 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sicher doch, der "anstrengungslose Reichtum" lockte, so ein Quatsch.
Gut, ich hatte das beste Alter für Neustart mit 28, jung genug und doch kein heuriger Hase mit 12 Jahren im Beruf, aber das man nun die Ärmel richtig hochkrempeln musste in der Marktwirtschaft war mir schon klar als ich sie wollte.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.
Pit 59, Kontrollstreife, diefenbaker, polsam und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.12.2017 21:11 | nach oben springen

#311

RE: Geschichtswert des Forums

in Grenztruppen der DDR 03.12.2017 19:46
von Pit 59 | 12.326 Beiträge | 11297 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wer das nicht wußte, hat bei diversen Schulungen fest geschlafen.

KS


Meinste das einige in den Parteiversammlungen geschlafen haben,war so eine Versammlung nicht Ehrensache ?,und man beteiligte sich mit viel Engagement.
Also für mich hätte so eine Veranstaltung nicht lange genug gehen können,nach Feierabend versteht sich.



Hapedi, Kontrollstreife und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#312

RE: Geschichtswert des Forums

in Grenztruppen der DDR 03.12.2017 19:47
von Tobeck | 601 Beiträge | 1102 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Tobeck
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #267
Bei aller Sichtweise, in der DDR mit einer Rente von 480 Ostmark, da konnten die Rentner den Enkeln noch ein Geschenk machen, statt wie heute an der Tafel zu stehen...
Bitte bei der Höhe der Renten die Kaufkraft und Lebenshatungskosten der damaligen Zeit beachten.


Ein Vergleich der Renten BRD 2017 mit den Renten DDR 198X macht wenig Sinn. Für einen sinnvollen Vergleich müsste man auch die Renten der DDR 2017 kennen, also bei einem Fortbestehen der DDR.

Wir haben doch heute eine völlig andere Strukturierung der Weltwirtschaft -> Liberalisierung der Finanz-, Güter-, und Warenmärkte. Stichworte: Globalisierungsgrad, Digitalisierungsgrad, technischer Fortschritt, Automatisierung, Billiglohnstaaten, niedrigere Transportkosten, einen verschärften Preiswettbewerb durch Vergleichbarkeit von Preisen (Internet), u.s.w..



Hanum83, IM Kressin und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.12.2017 19:58 | nach oben springen

#313

RE: Geschichtswert des Forums

in Grenztruppen der DDR 03.12.2017 19:58
von Angelo | 12.620 Beiträge | 1385 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Angelo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#314

RE: Geschichtswert des Forums

in Grenztruppen der DDR 03.12.2017 21:26
von bürger der ddr | 6.555 Beiträge | 18956 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Angelo , ich bin zwar nicht @94 , aber Danke. Ich hoffe wir können dies am laufen halten.


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


Angelo hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#315

RE: Geschichtswert des Forums

in Grenztruppen der DDR 03.12.2017 21:30
von Kontrollstreife | 745 Beiträge | 4963 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ein Vergleich der Renten ist eigentlich unmöglich. Die Rechnung enthält zu viele Variablen.

Eins ist aber sicher, die DDR hätte jungen gesunden Leuten das Faulenzen nicht so leicht gemacht wie es heute bei uns ist. Da hätte die Pflicht etwas zu tun, vor dem Recht auf Unterhaltsleistung gestanden.

Nicht das ich mir die Verhältnisse zurückwünsche, aber die Versorgung gesunder arbeitsfähiger Leute ohne Gegenleistung des Empfängers ist ein Eigentor des sozialen Gedankens. Diese Regelung haben wahrscheinlich Politiker erfunden, die selber noch nie an der Wertschöpfung beteiligt waren und in BWL eine 5 minus hatten.

KS


Ehli, diefenbaker und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#316

RE: Geschichtswert des Forums

in Grenztruppen der DDR 03.12.2017 22:26
von Freienhagener | 6.756 Beiträge | 12696 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #305

"anstrennungslose Reichtum" lockte. Ich war damals für Ärmel hochkrempel, ............



Geht das in der Verwaltung mit Ärmelschoner?

Jedenfalls zu spät, fünf nach Zwölf. (Auf die Weisung von Krenz, "Arbeiten, Arbeiten, Arbeiten!" gewartet?)

Und für Sachbearbeiter ist Schreiben doch täglich Brot, oder?


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


Kontrollstreife und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.12.2017 23:01 | nach oben springen

#317

RE: Geschichtswert des Forums

in Grenztruppen der DDR 03.12.2017 22:48
von Freienhagener | 6.756 Beiträge | 12696 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hackel39 im Beitrag #303


Das ist nun mal die unbequeme Wahrheit, genauso wie es Wahrheit ist, daß wir DDR- Bürger gemeinsam mit den Initiatoren vom Politbüro ein ganzes Land vor die Klippen gefahren haben, egal ob wir im Maschinenraum oder am Ruder standen.

"Der Fisch stinkt vom Kopf her".
Die Wirtschaftspolitik/Arbeitsorganisation unserer Führung war die Ursache.
Daß die Werktätigen der DDR nicht schlecht waren, das wissen Diejenigen, welche die Hemmschuhe (einschließlich "Wasserkopf" BPO und BGL) live erlebt haben....und es hat sich in der Neuzeit erwiesen, daß unsere Werktätigen Großes leisten können.

Bis 1972 gab es auch in der DDR Firmen, die mit ihren Beschäftigten effektiv wirtschafteten - trotz Behinderung durch die Politik, die sie schließlich "vergesellschaftete".


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


Kontrollstreife, IM Kressin, der 39. und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.12.2017 23:05 | nach oben springen

#318

RE: Geschichtswert des Forums

in Grenztruppen der DDR 03.12.2017 23:20
von Ehli | 2.149 Beiträge | 8938 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Huf3 im Beitrag #253
Und genau diese heiße Luft ist zu erwarten, sonst nichts, von Euch Kommunisten,

aber lassen wir das, bleibe gesund und fühle Dich gut!

VG Huf3

So ,nun mal zu Dir mein lieber Klaus.
Ein paar Fragen,habe ich.
Studium in den den Staat,den Du heute verachtest.
Frage: Wer hat dein Studium bezahlt?Waren es die Kommunisten,die schon zu DDR Zeiten deinen Wohlstand gefördert haben?
Frage:Warum hast Du bei den Grenztruppen gedient und wurdest sogar Ltn.der Reserve?
In welche Partei warst Du damals?
Heute hast Du ausgesorgst,Praxis von Dir und Frau laufen doch prima.
Sind nur mal so ein paar Gedanken,die mir mal so ein gefallen sind.
Leider geht es nicht allen so gut wie Dir,
Alles Gute


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
SEG15D, thomas 48, polsam, bürger der ddr, der 39. und 1941ziger haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#319

RE: Geschichtswert des Forums

in Grenztruppen der DDR 03.12.2017 23:25
von SEG15D | 1.374 Beiträge | 1013 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds SEG15D
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Leider die Wahrheit....da muss man nix verkomplizieren



der 39. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#320

RE: Geschichtswert des Forums

in Grenztruppen der DDR 04.12.2017 07:13
von Moskwitschka | 3.417 Beiträge | 2407 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Moskwitschka
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ehli im Beitrag #318

So ,nun mal zu Dir mein lieber Klaus.
Ein paar Fragen,habe ich.
Studium in den den Staat,den Du heute verachtest.
Frage: Wer hat dein Studium bezahlt?Waren es die Kommunisten,die schon zu DDR Zeiten deinen Wohlstand gefördert haben?
Frage:Warum hast Du bei den Grenztruppen gedient und wurdest sogar Ltn.der Reserve?
In welche Partei warst Du damals?
Heute hast Du ausgesorgst,Praxis von Dir und Frau laufen doch prima.
Sind nur mal so ein paar Gedanken,die mir mal so ein gefallen sind.
Leider geht es nicht allen so gut wie Dir,
Alles Gute



Manch einer kann aus seiner Haut nicht raus und fordert noch heute Dankbarkeit in der DDR gelebt zu haben..Bei diesem kollektiven Erziehungsinstrument der kommunistischen Propaganda der SED , das sich durch das gesamte DDR - Leben zog. vom Kindergarten bis zur Rente. war man sich einig. Wer nicht dankbar und angepasst war, dem konnte sogar passieren, dass das Recht auf Bildung beschnitten wurde. Bei jungen Männern setzte man dann sogar das Mittel de 3-jährigen Wehrdienstes ein, wenn sie studieren wollten.

Manch einwr hat sich bis 1989 bei dier Dankbarkeit so verausgabt, dass für den Rest des Lebens nichts mehr übrig blieb. Nur das Unverständnis für die, die schon in der DDR selbstbestimmt leben wollten und der Neid und Wut auf die, die 1989 ihr Leben beherzt in die eigenen Hände genommen haben.

Danke @Ehli, dass Du daran erinnert hast.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky


Harzwanderer, thomas 48, diefenbaker, andyman und 1941ziger haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.12.2017 07:47 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Forum DDR Grenze mehr als nur ein Forum
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Angelo
28 18.10.2009 19:01goto
von Sonny • Zugriffe: 2413

Besucher
3 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: sigge
Besucherzähler
Heute waren 185 Gäste und 7 Mitglieder, gestern 2834 Gäste und 167 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15148 Themen und 627893 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen