X

#81

RE: Zollrecht im Postverkehr

in Bundesgrenzschutz BGS 05.12.2017 19:46
von Huf3 | 159 Beiträge | 1109 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Huf3
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@RMR und manch andere User, warum macht Ihr Euch über damalige Pakete von West nach Ost so lustig?
Paketsendungen zwischen Familienangehörigen unterliegen nach wie vor dem Postgeheimnis, und wenn Tante A. aus Hamburg ihrer Familie B. nach Kleinmachnow ein Paket geschickt hat, dann bleibt es zunächst die Angelegenheit dieser Familie...

Was das Klauen von Sachen aus Paketen von West nach Ost angeht, haben wir auch einschlägige Erfahrungen gemacht, z.B. begehrte teure Lehrbücher "Waldayer, Anatomie des Menschen" oder "Keidel, Physiologie des Menschen" usw usf.


Wer das geklaut hat, wissen wir zwar heute nicht, allerdings gibt es lesbare Berichte, dass diesbezüglich die Firma involviert war...

VG Huf3


Einigkeit und Recht und Freiheit
IM Kressin, Hapedi, Kontrollstreife, bürger der ddr, Grenzläufer und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#82

RE: Zollrecht im Postverkehr

in Bundesgrenzschutz BGS 05.12.2017 19:54
von Rainer-Maria Rohloff | 3.415 Beiträge | 8573 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Lustig mach hier und nein Huf, ich zum Beispiel mache mich mit #75 nicht lustig. Mich interessiert nur mal, was alles so drin war...im Westpaket .....eben auch bei Anderen?

Rainer-Maria



nach oben springen

#83

RE: Zollrecht im Postverkehr

in Bundesgrenzschutz BGS 05.12.2017 19:59
von Huf3 | 159 Beiträge | 1109 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Huf3
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei Dir habe ich schon oft gedacht, worüber Du wohl lachen kannst, ich weiß es nicht und ich möchte darüber auch nicht mit Dir sprechen, Du Überallenstehender...


Einigkeit und Recht und Freiheit
linamax, IM Kressin und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#84

RE: Zollrecht im Postverkehr

in Bundesgrenzschutz BGS 05.12.2017 20:06
von Rainer-Maria Rohloff | 3.415 Beiträge | 8573 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Du kannst das auch Huf....über Allen stehen...du musst nur den Hocker nehmenHAAAAAAAAAAaaaaaaa

Rainer-Maria



nach oben springen

#85

RE: Zollrecht im Postverkehr

in Bundesgrenzschutz BGS 05.12.2017 20:18
von Ehli | 2.164 Beiträge | 9034 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #77
Zitat von Ehli im Beitrag #74
Wenn sie zu Besuch kam wurde der Wert der Pakete umgerechnet und in DDR-Markt übergeben,damit musste sie nicht umtauschen.

An dem Zwangsumtausch von 10 DM pro Tag des Aufenthalts zum Umrechnungskurs 1:1 kam doch keiner vorbei.


Mach Dich mal schlau,ab wann das galt.


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
Wahlhausener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#86

RE: Zollrecht im Postverkehr

in Bundesgrenzschutz BGS 05.12.2017 20:57
von Sperrbrecher | 2.353 Beiträge | 3679 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ehli im Beitrag #85
Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #77
Zitat von Ehli im Beitrag #74
Wenn sie zu Besuch kam wurde der Wert der Pakete umgerechnet und in DDR-Markt übergeben,damit musste sie nicht umtauschen.

An dem Zwangsumtausch von 10 DM pro Tag des Aufenthalts zum Umrechnungskurs 1:1 kam doch keiner vorbei.


Mach Dich mal schlau,ab wann das galt.

Seit 1. Dezembers 1964 bis zum 24. Dezember 1989 .

https://de.wikipedia.org/wiki/Mindestumtausch#Chronologie

.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.12.2017 21:00 | nach oben springen

#87

RE: Zollrecht im Postverkehr

in Bundesgrenzschutz BGS 05.12.2017 20:57
von 94 | 11.828 Beiträge | 4293 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von IM Kressin im Beitrag #62
Off-Topic

7 Mitglieder und 33 Gäste führen zum Err 504 ?


Es ist nicht die Zahl der Zugriffe auf dieses Forum entscheidend, es ist ja nur eines von über 200. Entscheidend sind wieviele Zugriffe noch auf die andern Foren erfolgen, dargestellt vom Webfrontend pippilotta.serv.miranus.com. Dieser Server zeigt dann letztendlich den Fehler 504. Der Server übrigens wurde tatsächlich so genannt, anscheinds ist da wer bei Xobor ein großer Lindgren-Fan. Na wie auch immer, mal eine Bemerkung zu den undankbaren Zonenbewohnern. Die meisten Marken des Westens waren diesem aus der Fernsehwerbung und aus dem Intershop bekannt. Und da waren die Nonames der Diskounter seltenst dabei, also schon verdammt undankbare, diese Brüderundschwestern wenn sie nur Bekanntes haben wollten?

Na egal, nochmal die Frage nach dem Ostpaket aufgewärmt, wer hat ein solches mal verschickt und was wurde denn da so reingepackt? Ist an dem Witz vielleicht sogar was dran das der Westdeutsche die Zutaten schickte und der fertige Stollen dann retour ging ... youtu.be/pmEtozgdp4Q?t=51s


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


IM Kressin und Rainer-Maria Rohloff haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#88

RE: Zollrecht im Postverkehr

in Bundesgrenzschutz BGS 05.12.2017 21:13
von Sperrbrecher | 2.353 Beiträge | 3679 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #87
Ist an dem Witz vielleicht sogar was dran das der Westdeutsche die Zutaten schickte und der fertige Stollen dann retour ging ...

Meine Mutter hat jedes Jahr Anfang November bis 20 Vierpfünder Stollen gebacken. Davon gingen etwa 5 Stück in den Westen und in die USA
zu Verwandten und Freunden. Da die Beschaffung der Zutaten in der DDR etwas schwierig war, bekamen wir einen Großteil der benötigten
Zutaten (Zitronat, Mandeln, Rosinen, Gewürze) aus dem Westen.
Bis zum Bau der Mauer1961 habe ich die notwendigen Zutaten noch selber aus West-Berlin besorgt.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


IM Kressin und Rainer-Maria Rohloff haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.12.2017 21:19 | nach oben springen

#89

RE: Zollrecht im Postverkehr

in Bundesgrenzschutz BGS 05.12.2017 21:22
von Ehli | 2.164 Beiträge | 9034 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Toll

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #86
Zitat von Ehli im Beitrag #85
Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #77
Zitat von Ehli im Beitrag #74
Wenn sie zu Besuch kam wurde der Wert der Pakete umgerechnet und in DDR-Markt übergeben,damit musste sie nicht umtauschen.

An dem Zwangsumtausch von 10 DM pro Tag des Aufenthalts zum Umrechnungskurs 1:1 kam doch keiner vorbei.


Mach Dich mal schlau,ab wann das galt.

Seit 1. Dezembers 1964 bis zum 24. Dezember 1989 .

https://de.wikipedia.org/wiki/Mindestumtausch#Chronologie

.

Toll und was war davor??????


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
nach oben springen

#90

RE: Zollrecht im Postverkehr

in Bundesgrenzschutz BGS 05.12.2017 21:25
von DoreHolm | 8.517 Beiträge | 3721 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

RE: Zollrecht im Postverkehr • Absender: Rainer-Maria Rohloff, Heute 19:32
quote Diesen Beitrag zitieren

Geht weiter mit # 75:

"Oelsardinen...kleine Büchse, Anzahl?
Bananen, so mindestens vier
[[u]b]Apfelsinen auch[/u][/b]
Schkokolade(Ritter Sport,Milka)
[b]Seife (Fa und keine Ahnung mehr? Doch, die Lux wars)
Sultaninen einmal
Kokosraspeln auch
[/b]
Pfefferkuchen einmal
Packung Kakao[/b]

[b]Kaffee...Sorten?

Konserven...welche gleich?
Kann weiter ergänzt werden...auch hinter die Produkte.

Bei mir dann noch eben die Pea, Palmin, Zitronat, Schnaps wie schon erwähnt. Vom Sohn unserer beannten bekam ich mal eine echte Lederjacke, getragen aber gut erhalten. Zu der kam er, weil seine eigene Jacke in der Kneipe mal vertauscht wurde und die übriggebliebene Lederjacke ihm nicht passte.

Fett an was ich mich erinnere. Jeans bekam ich keine, absichtlich. Für unseren Bekannten waren das amerikanische Sachen und auch mein Vater versuchte mir mal plausibel zu machen, daß das Arbeitshosen sind und keine Freizeitkleidung. Mein Tauschpartner, der mir in den 70ern mal eine Jeans schickte, griff voll daneben. Weil seine Frau meinte, ich wäre schon ein ältere Mann (ich war damals etwa Ende 20), schickten sie mir eine Jeans im Altherrenstil. Die konnte ich wirklich nur zum Arbeiten anziehen. Hab ich mich geärgert.



Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.12.2017 21:31 | nach oben springen

#91

RE: Zollrecht im Postverkehr

in Bundesgrenzschutz BGS 05.12.2017 21:38
von Ehli | 2.164 Beiträge | 9034 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Leider etwas verpasst,es läuft gerade ein Beitrag im MDR Zeitreise zu den Westpaketen.
Geht aber bestimmt,später in der Mediathek.


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
nach oben springen

#92

RE: Zollrecht im Postverkehr

in Bundesgrenzschutz BGS 05.12.2017 21:47
von Kontrollstreife | 821 Beiträge | 5403 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wir haben auch regelmäßig Pakete erhalten. Da unsere Verwandtschaft wusste, dass wir nicht am Hungertuche nagten bekamen wir unter anderem rare Backzutaten und natürlich auch Schokolade und Kaffee.
Die Pakete waren des öfteren geöffnet gewesen und manchmal in desolatem Zustand. Wimre hat aber nie etwas gefehlt. Ein Inhaltsverzeichnis kam immer in der Briefpost extra. Wir haben auch selber Pakete versendet, wobei da doch viele Dinge nicht geschickt werden durften. Der Brief- und Paketverkehr war wichtig für den Zusammenhalt der Familie. Die einseitigen Besuche haben uns immer beschämt, da man ja fast nichts mitgeben konnte. Wurstwaren die wir selber produzierten waren ja verboten. Seit 90 können wir uns ja besuchen und da hat es auch noch nie Vorwürfe irgendwelcher Art gegeben. Wo jemand gerade gewohnt hat als die Grenzen geschlossen wurden war ja Zufall. Natürlich sind auch einige der Verwandtschaft noch vor 61 umgesiedelt.

KS


IM Kressin und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#93

RE: Zollrecht im Postverkehr

in Bundesgrenzschutz BGS 05.12.2017 21:57
von 94 | 11.828 Beiträge | 4293 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ehli im Beitrag #91
Leider etwas verpasst,es läuft gerade ein Beitrag im MDR Zeitreise zu den Westpaketen.
Geht aber bestimmt,später in der Mediathek.
Interasnten Aspekt welchen die Historikerin da herausgearbeit hat, ich zitiere K.Soch mal aus dem Begleitartikel zur Sendung ...
Immer wenn man von den Kontrollen der Pakete spricht - im Alltag aber auch in der Forschung - wird meist davon ausgegangen, dass die DDR kontrolliert hat. Punkt. Dass die Bundesrepublik ihrerseits auch kontrolliert haben könnte ist eigentlich gar nicht bekannt. Seit ein paar Jahren ist es für den Briefverkehr bekannt. Aber ich konnte in meiner Dissertation erstmals zeigen, dass es auch bei den Päckchen und Paketen ganz massiv war. Es gab in der Bundesrepublik mehrere große Umschlagstellen, wo kontrolliert wurde. Eine davon war Hannover-Braunschweig. Da kamen die Päckchen aus dem Osten an und wurden kontrolliert.
Vor allem wollte die Bundesrepublik Spione und Agenten enttarnen. Deshalb waren vor allem Bücher interessant, weil es bestimmte Verschlüsselungsmethoden für Bücher gibt. Das heißt, es wurden dann präventiv alle Informationen zu den Büchern aufgeschrieben: welche Auflage, welche Seitenzahl, wie heißt der Autor.
Nach der Kontrolle gaben sich die Kontrolleure dann eigentlich gar nicht so viel Mühe, ihre Arbeit zu verschleiern. Denn sie wussten: Die Empfänger glauben am Ende eh, dass das die Ost-Kontrolleure waren.

Quelle: mdr.de/zeitreise/interview-brd-kontrolliert-westpakete100.html


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Wahlhausener und Rainer-Maria Rohloff haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#94

RE: Zollrecht im Postverkehr

in Bundesgrenzschutz BGS 05.12.2017 22:05
von eisenringtheo | 10.333 Beiträge | 4340 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ehli im Beitrag #89
Toll
Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #86
Zitat von Ehli im Beitrag #85
Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #77
Zitat von Ehli im Beitrag #74
Wenn sie zu Besuch kam wurde der Wert der Pakete umgerechnet und in DDR-Markt übergeben,damit musste sie nicht umtauschen.

An dem Zwangsumtausch von 10 DM pro Tag des Aufenthalts zum Umrechnungskurs 1:1 kam doch keiner vorbei.


Mach Dich mal schlau,ab wann das galt.

Seit 1. Dezembers 1964 bis zum 24. Dezember 1989 .

https://de.wikipedia.org/wiki/Mindestumtausch#Chronologie

.

Toll und was war davor??????

Vorher war die Einfuhr auf 100 DM beschränkt, unabhängig von der Länge der Reise. Darüberhinaus gehende Beträge mussten an der Grenze hinterlegt oder gegen Deutsche Mark der Deutschen Notenbank (= später Mark der DDR) umgetauscht werden. Wegen des Devisenhungers der DDR hob man die Beschränkung der West-DM Einfuhr auf, eröffnete Intershops und Interhotels, in denen man die DM ausgeben konnte und führte den Mindestumstausch ein.
Kursbuch der Deutschen Reichsbahn 1961
https://www.eisenbahnwelt.com/Kursbueche.../seiten/023.jpg
https://www.eisenbahnwelt.com/Kursbueche.../000_start.html


IM Kressin und Ehli haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#95

RE: Zollrecht im Postverkehr

in Bundesgrenzschutz BGS 05.12.2017 22:20
von Sperrbrecher | 2.353 Beiträge | 3679 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ehli im Beitrag #89
Toll und was war davor??????

Da gab es doch, von den temporären Passierscheinabkommen abgesehen, zumindest für Westberliner keine Besuchsregelungen.
Verhandlungen des Berliner Senats mit dem Ministerrat der DDR ermöglichten 1963 einen „inneren Berlinverkehr“ (Passierscheinregelung).
Innerhalb festgelegter Zeiträume durften West-Berliner ihre Verwandten in Ost-Berlin besuchen. Die DDR-Führung machte keinen Hehl daraus,
dass die Passierscheinregelung in ihren Augen einer De-facto-Anerkennung der Drei-Staaten-Theorie (Bundesrepublik, DDR, Berlin-West)
gleichkam. Differenzen über diese Auslegung führten schließlich dazu, dass die DDR-Behörden die Passierscheinregelungen nicht verlängerten.
Eine dauerhafte Regelung erfolgte erst in den 70er Jahren (so ich mich recht erinnere ab Herbst 73)..


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


IM Kressin und Ehli haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#96

RE: Zollrecht im Postverkehr

in Bundesgrenzschutz BGS 06.12.2017 06:29
von Udo | 1.326 Beiträge | 258 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Udo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Rasierklingen von Wilkinson für Opa. Die waren ihm wichtig.



Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#97

RE: Zollrecht im Postverkehr

in Bundesgrenzschutz BGS 06.12.2017 09:25
von bürger der ddr | 6.566 Beiträge | 19056 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich finde es einfach beschämend wie hier über den Inhalt der "Westpakete" gehandelt wird....

Einmal ganz ehrlich, waren die Produkte von dem Riesendiscounter wirklich so schlecht?
Wer hat sich nicht über ein kleines "Extra" gefreut?
Wie oft waren auch Jeans und andere Sachen in den Paketen?
Wie konnte es sonst die Diskussion geben ob man mit Westjeans in die Schule durfte?

Manchmal war so ein Paket eine kleine Geste und manchmal wirklich eine Zuwendung. Klar gab es auch Pakete aus "Pflichgefühl", doch das war wohl nicht der Maßstab.
Und noch einmal zu der Qualität des Inhaltes...
Wer kauft von Euch denn nicht im Discounter?
Habt ihr einmal gedacht, das viele in der BRD nicht wirklich wußten was es hier gab und was nicht?
Habt ihr einmal überlegt das die Absender Dinge geschickt haben die sie auch selber für sich kauften?
Lebten die Absender im "Schlaraffenland" ?
Wer kannte denn die finanzielle Lage der Absender, die konnten evtl. auch etwas "besseres" mit dem Geld machen?

Diese Arroganz von einigen im Bezug auf den Inhalt der Pakete ist einfach zum kot......!!!!!


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


Grenzverletzerin, furry, linamax, IM Kressin, Hapedi, Sperrbrecher, Grenzläufer und Kontrollstreife haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#98

RE: Zollrecht im Postverkehr

in Bundesgrenzschutz BGS 06.12.2017 10:09
von Heckenhaus | 7.502 Beiträge | 11386 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

http://www.spiegel.de/einestages/paketve...t-a-995706.html
Und regelmäßig fiel der DDR-Bürger in Ohnmacht, weil

Zitat
...unverwechselbare Duftmischung aus Kaffee und Kakao, aus Seife und Schokolade, aus Orangen und Puddingpulver,
die beim Öffnen den ganzen Raum erfüllte


Da kann man mal sehen, wie schlecht die Verpackungen waren, nicht mal das Aroma wurde vor Verlust geschützt.


.
.

.
Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#99

RE: Zollrecht im Postverkehr

in Bundesgrenzschutz BGS 06.12.2017 10:55
von Grenzverletzerin | 1.194 Beiträge | 74 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzverletzerin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @bürger der ddr, da gehe ich mit dir absolut konform. Gerade letzte Woche habe ich mit meiner Schwiegermama darüber gesprochen. Sie sagte mir, weißt du wie schön und entspannt jetzt die Vorweihnachtszeit für mich ist...die Kinder sind aus dem Haus, Plätzchen muss ich nicht mehr backen und vorallem keine Päckchen mehr für die DDR packen und versenden. Sie hat damals in der Zeit ca. 25 Päckchen, in der Vorweihnachtszeit, in die Verflossene gesendet und alle mit dem Radel zur Post gebracht Meine Schwiegereltern haben zwar beide gearbeitet aber da waren auch 3 Kinder und die kreditbelastete Eigentumswohnung. Da musste auch gespart werden. Da die Verwandtschaft aber groß war und Schwiegermama gerecht, bekamen halt alle ein Päckchen. Später hörte sie so "Vorwürfe" wie: naja habt auch bloß Aldiprodukte gesendet und konntet noch alles von der Steuer absetzen (was ja nicht ganz so stimmt). Das man sich darüber ärgert, ist allzu verständlich, vorallem sie hat es gerne gemacht und viel Arbeit damit gehabt Aber auch hier muss man natürlich differenzieren, es gibt auch in ihrer Verwandtschaft Personen die sich darüber gefreut haben.


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.
[url]http://www.smiliesuche.de/smileys/chemiker/chemiker-smilies-0001.gif[/url]


IM Kressin, Hapedi und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#100

RE: Zollrecht im Postverkehr

in Bundesgrenzschutz BGS 06.12.2017 13:01
von bürger der ddr | 6.566 Beiträge | 19056 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mir ist schon klar das der Post- bzw. Paketverkehr überwacht wurde. Ob das durch echte "grau-blaue" Zöllner geschah oder durch MfS MA in "grau-blauer" Uniform ist eigentlich Nebensache.
Ich persönlich vermute keine bzw. sehr, sehr seltene persönliche Breicherungen durch diese Kontrolleure. Die waren einfach zu tief in das System eingebunden.
Es gab aber bei den Postangestellten einige Personen die den Verlockungen der "Westpakete" schwer widerstehen konnten. Ich möchte hier nicht eine Lawine lostreten, auch Postangestellte sind Menschen wie alle anderen auch mit all den Stärken und Schwächen.

Die Teilung Deutschlands war zur damaligen zeit ein Fakt, egal wie man das moralisch bewerten will. Doch das verschärfende war, hier ging es nicht nur um eine territoriale Teilung, hier trafen Ideologien aufeinander.
Der Reiseverkehr wurde nach Informationen abgeschöpft, der Telefonverkehr war nicht ohne "Beobachtung", die Briefe wurden bei bekannten Absendern bzw. Empfängern (z.B. Zielpersonen der Fahndung) mitgelesen und das geschah auch zu 100 % mit den Paketen.

Da können schon unterschiedliche Erfahrungen zustande kommen, in Abhängigkeit des betreffenden Personenkreises. Und die Zollbestimmungen waren generell auf den Machterhalt des Staates zugeschnitten.
Man denke nur an die Druckzeitschriften, in Anlehnung an diese "Offenheit" wurde ja auch der § 219 des StGB konstruiert. Der Paragraph "Ungesetzkliche Verbindungsaufnahme" wurde erschaffen um die "Lücke" zwischen Spionage und staatsfeindlicher Hetze abzudecken.
Das bedeutet im Klartext, ein DDR Bürger der sich mit westlichen Medien in Verbindung setzte und solche Fakten wie konkrete Zahlen aus der Versorgungslage lieferte machte sich strafbar und konnte nach § 219 verurteilt werden. Diese Informationen mußten nicht der Geheimhaltung unterliegen und waren auch keine Hetze....
So schuf man ein Werkzeug um gegen Informationen an westliche Medien vorgehen zu können. Dies Beispiel zeigt die Angst dieses Staates vor den westlichen Medien. Kein Wunder das die Printmedien auf dem Index standen.....

Erbärmlich finde ich die Diskussion über den Wert der Sendungen und ob mehr Werte von Ost nach West gegangen sind bzw. in die Gegenrichtung!

Ich kann nur aus der Jugendzeit berichten (als die "Westtante" meiner Mutter noch lebte). Und ja, @Rainer-Maria Rohloff es kamen auch manchmal statt "matchbox" Autos Modelle der Firma "Sikku". Was wußte denn die alte Dame von anderen Maßstäben im Modellbereich? Sie sah halt ein schönes Modellauto (zu einem evtl. günstigeren Preis) und wollte eine Freude machen. Wenn die Wünsche konkret formuliert waren, dann kam es auch so (z.B. Mustang Jeans).
Man wollte auch nicht nur als Bettler da stehen und so wurden auch Produkte von hier nach drüben geschickt. Nur was wollte man schicken?
Kaffee, lächerlich
Schockolade, lächerlich
Südfrüchte, vergesst es

Und so schickte man halt auch Dinge aus dem Kunstgewerbe und ähnliches, in der Hoffnung es wird schon "durchgehen".
Auch bei den Besuchen versuchte man den Gast aus der "anderen Welt" bestmöglich zu bewirten und nutze alle Tricks um sich Delikatessen zu beschaffen.

Aus diesen Dingen eine Diskussion zu machen, sinnfrei!


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


linamax, Hapedi, IM Kressin, Sperrbrecher, Grenzläufer und Rainer-Maria Rohloff haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 48 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Steppenwolf
Besucherzähler
Heute waren 1707 Gäste und 131 Mitglieder, gestern 2573 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15163 Themen und 628827 Beiträge.

Heute waren 131 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen