#241

Kontrollpunkt Friedrichstraße / Checkpoint Charlie

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.11.2017 06:44
von diefenbaker | 803 Beiträge | 970 Punkte

Hallo in die Runde,

ich bin auf der Suche nach konkreten Hinweisen zu den Abfertigungsmodalitäten von alliiertem Militärpersonal durch die PKE am Kontrollpunkt Friedrichstraße in Berlin. Gemeint ist der Straßenübergang in der Friedrichstraße zwischen dem sowjetischen Sektor und dem amerikanischen, der auf der Westseite Checkpoint Charlie genannt wurde, nicht der Bahnhof Friedrichstraße.

Ich hatte kürzlich ein Merkblatt der US MP gefünden, in dem eine Vielzahl von Fällen der Ein-/Ausreise nach Ostberlin unterschieden wurde,mehr als ich dachte.
Zunächst galt ja, alleine die Uniform reicht als Ausweis. Dann gab es Einreisen in Zivil in Fahrzeugen mit US-Militärkennzeichen für Privatautos. Es gab Einreisen von Uniformierten und Zivilisten gemischt in Dienstwagen. Weiterhin Einreisen in Bussen von Uniformierten und Zivilisten, unterschieden wurde auch zw. Soldaten, deren Familienangehörige und Zivilangestellten, zwischen Soldaten die in Berlin stationiert waren oder andernorts, etc.

Wie hat sich diese Situation den PKE Kräften dargestellt? Die müssen doch irgend welche Richtlinien erhalten haben, damit umzugehen.

Dazu kommt die Ein-/Ausreise von sowjetischen Militärangehörigen in umgekehrter Richtung. Die PKE müssen auch auf diese Situation vorbereitet gewesen sein (?)

Gruss Wolfgang


nach oben springen

#242

RE: Kontrollpunkt Friedrichstraße / Checkpoint Charlie

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 08.06.2018 23:10
von Harzwanderer • ( Gast )
avatar

Die Stasi hat mit eigenen Tarnfirmen im Westen sogar sehr viel eingekauft. Die ganze Wandlitz-Versorgung lief da. Man sah z.B. oft einen neuen, weißen Mercedes-Kühltransporter mit Ost-Berliner Nummer am KaDeWe stehen. Insbesondere im KaDeWe und in der Wilmersdorfer Straße haben die systematisch eingekauft bzw, von MfS-Kurieren einkaufen lassen. Da kriegte Margot ihren Schmuck her.

http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/12/049/1204970.pdf




0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
zuletzt bearbeitet 08.06.2018 23:17 | nach oben springen

#243

RE: Kontrollpunkt Friedrichstraße / Checkpoint Charlie

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.06.2018 00:42
von Major Tom | 1.278 Beiträge | 2408 Punkte

Ich kann mich erinnern, dass bei uns in der Straße - Friedrich Engels Straße in Babelsberg - eine Zeitlang ein großer Wagen hielt und Männer in ausländischen Uniformen ein Haus betraten. Ich habe das mehrmals selbst gesehen. Die Nachbarn erzählten, dass einer der westlichen Soldaten etwas mit einer jungen Potsdamerin hatte. Und Monate später durfte sie sogar ausreisen. Und auch sonst hat man diese merkwürdigen Fahrzeuge recht oft in Potsdam gesehen.


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.

0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
nach oben springen

#244

RE: Kontrollpunkt Friedrichstraße / Checkpoint Charlie

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.06.2018 00:43
von Major Tom | 1.278 Beiträge | 2408 Punkte

Gibt es eigentlich auch Fotos von der östlichen Seite des Grenzüberganges Friedrichstraße? Die westliche Seite kenne ich recht gut, ich bin damals oft mit dem Fahrrad dort langefahren. Und der Checkpoint Charlie sah noch recht "normal" aus, im Gegensatz zu den anderen Grenzübergängen. Teilweise Sahen die aus wie Bunkeranlagen mit Sehschlitze und einem kleinen Eingang, für ein sozialistisches Land kaum representativ.


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.

0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
zuletzt bearbeitet 09.06.2018 00:45 | nach oben springen

#245

RE: Kontrollpunkt Friedrichstraße / Checkpoint Charlie

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.06.2018 00:49
von Sperrbrecher | 4.189 Beiträge | 17438 Punkte

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #61
Die Stasi hat mit eigenen Tarnfirmen im Westen sogar sehr viel eingekauft.

...und wenn das Westgeld knapp wurde, fuhren die Kuriere der DDR-Bank mit Koffern druckfrischer DDR-Banknoten
nach West-Berlin und tauschten das in Westgeld um. Nach Angabe meines Cousins, der Filialleiter einer großen Bank
in West-Berlin war, kamen diese Geldwechsler jede Woche.

Der Rückführung dieser Banknoten durch Besucher in die DDR stand dort natürlich unter Strafe. Hatten die DDR-Oberen
gedacht, dass wir uns im Westen damit die Wohnung tapezieren wollten?


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie bewegte sich in engen Grenzen !

0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
nach oben springen

#246

RE: Kontrollpunkt Friedrichstraße / Checkpoint Charlie

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.06.2018 14:45
von BRB | 464 Beiträge | 4443 Punkte

Hatten die DDR-Oberen gedacht, dass wir uns im Westen damit die Wohnung tapezieren wollten?

Warum haben Westbanken überhaupt ,das nach Deiner Meinung wertlose Ostgeld angenommen ?

Doch nicht um es der Volkssolidarität zu spenden ?!

Oder doch aus Spekulationsgründen ???


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft


Der Zeitzeuge ist der größte Feind des Historikers.

0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
nach oben springen

#247

RE: Kontrollpunkt Friedrichstraße / Checkpoint Charlie

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.06.2018 15:55
von Sperrbrecher | 4.189 Beiträge | 17438 Punkte

Zitat von BRB im Beitrag #65
Warum haben Westbanken überhaupt ,das nach Deiner Meinung wertlose Ostgeld angenommen ?

Weil es ein Geschäft der Bank ist mit Geld/Währungen zu handeln, man kauft und verkauft Geld/Währungen und verdient dabei selber welches.
Wer hat denn noch nie diese Dienstleistung der Banken in Anspruch genommen/nehmen müssen?

Wenn die DDR so verbissen davon überzeugt war, dass es sich bei ihrer Währung um eine reine Binnenwährung handelt, die nicht außer Landes
oder ins Land gebracht werden darf, dann hätten sie sich auch selbst konsequent daran halten müssen. Es wurde wie so oft, Wasser gepredigt
und heimlich Wein gesoffen.

Die wussten doch auch selber, dass ihre Banknoten auf verschlungenen Pfaden wieder ins Land zurückkommen mussten. Allerdings rechneten sie
damit, dass sie einen großen Teil bei ihren rigorosen Kontrollen wieder abschöpfen würden, sodass sie wieder in den Besitz ihrer Währung gelangen
können, ohne dass ihnen irgendwelche Kosten entstehen würden.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie bewegte sich in engen Grenzen !

0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
nach oben springen

#248

RE: Kontrollpunkt Friedrichstraße / Checkpoint Charlie

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.06.2018 19:04
von GKUS64 | 3.500 Beiträge | 11877 Punkte

Hier mal ein alter Beitrag von mir, er passt ja zum Thema und man erkennt, dass ich aus dem Tal der Ahnungslosen kam!

RE: GÜST Friedrichstr. (4)




0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
nach oben springen

#249

RE: Kontrollpunkt Friedrichstraße / Checkpoint Charlie

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.06.2018 01:53
von Sperrbrecher | 4.189 Beiträge | 17438 Punkte

Zitat von Major Tom im Beitrag #62
Und auch sonst hat man diese merkwürdigen Fahrzeuge recht oft in Potsdam gesehen.

In Potsdam befand sich die Dienststelle der US-Militärmission (Villa von Diringshofen im Potsdamer Ortsteil Neu Fahrland ),
wie auch die der Briten ( Seestraße, Heiliger See in Potsdam ) und der Franzosen (Landhaus Prölls, Seestraße 41/42).
Da liegt es doch sehr nahe, dass der eine oder andere der Soldaten dort auch eine Liebschaft hatte.

https://de.wikipedia.org/wiki/Milit%C3%A...tish_Commanders’-in-Chief_Mission_to_the_Soviet_Forces_in_Germany_(BRIXMIS)


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie bewegte sich in engen Grenzen !

0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
zuletzt bearbeitet 10.06.2018 02:08 | nach oben springen

#250

RE: Kontrollpunkt Friedrichstraße / Checkpoint Charlie

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.06.2018 01:25
von Major Tom | 1.278 Beiträge | 2408 Punkte

Uns alle hat damals schon überrascht, wie schnell die junge Frau ausreisen durfte. Vermutlich war die Stasi froh, dass die Soldaten nicht weiter in das besagte Haus ein und aus gingen.


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.

0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
nach oben springen

#251

RE: Kontrollpunkt Friedrichstraße / Checkpoint Charlie

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.08.2018 10:52
von Stalintorte | 44 Beiträge | 151 Punkte

Vielleicht von Interesse,

…dass Militärpolizisten der britischen RMP auch im früheren Ost-Berlin Festnahmen durchführten? Stimmt, z. B. im November 1987. Grund war eine Kontrolle eines Fahrzeugs durch die Grenztruppe beim „Grenzübertritt“ nach Berlin (West). Der britische Soldat war mit einem Militärfahrzeug unterwegs und weigerte sich den Kofferraum zu öffnen. Stattdessen verlangte er, einen sowjetischen oder britischen Offizier zu sprechen. Nachdem die RMP eintraf, öffnete er den Kofferraum. Entdeckt wurde eine Frau mit ihrem Kleinkind. Beide waren Verwandte der Ehefrau des britischen Soldaten und somit DDR-Bürger. Diese wurden der Volkspolizei übergeben, der Soldat wurde vor Ort durch die RMP festgenommen und zurück in den Westteil überführt. (red1)




http://www.248gsu.de/index.php/der-guard-report/gp_download/send/3-guard-report/294-guard-report-mai-juni-2018


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft


Wenn du zu weich bist, wirst du zerschmettert werden;
wenn du zu starr bist, wirst du gebrochen werden,
wenn du zu hart bist, wirst du Wunden verursachen und
wenn du zu scharf bist, wirst du verletzen.
Hafis, (um 1320 - 1388), »der den Koran auswendig kennt«, eigentlich Schamsod-Din Mohammed, persischer mystischer Lyriker
Quelle : »Der Sänger von Schiras«

0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
zuletzt bearbeitet 31.08.2018 10:54 | nach oben springen

#252

RE: Kontrollpunkt Friedrichstraße / Checkpoint Charlie

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.08.2018 11:36
von Sperrbrecher | 4.189 Beiträge | 17438 Punkte

Zitat von Major Tom im Beitrag #62
Und auch sonst hat man diese merkwürdigen Fahrzeuge recht oft in Potsdam gesehen.

Nicht nur in Potsdam. Die waren doch auf dem gesamten DDR-Gebiet unterwegs. Gelegentlich hatten wir sie auch in unserer Raststätte
als Gäste, immer verfolgt von einem BMW mit MfS-Besatzung. Manchmal verloren sie sie aber aus den Augen, dann fragten die Stasi-
Herren bei uns nach, in welche Richtung sich das Fahrzeug der Militärmission entfernt habe. Ich haben denen dann immer die gegenteilige,
die falsche Richtung angezeigt. Soweit mir bekannt war, waren die Fahrzeuge der MVM auch berechtigt, die Glienicker Brücke zu benutzen,
die ansonsten nur für den Agentenaustausch zur Verfügung stand.

https://www.planet-wissen.de/geschichte/...nberlin100.html


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie bewegte sich in engen Grenzen !

0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
zuletzt bearbeitet 31.08.2018 11:42 | nach oben springen

#253

RE: Kontrollpunkt Friedrichstraße / Checkpoint Charlie

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.08.2018 13:38
von Stalintorte | 44 Beiträge | 151 Punkte

Ja sicher, aber nicht um PKW in Ost-Berlin zu durchsuchen,ein echter Sonderfall,wurde das mal im Forum erwähnt,war wohl "nur "ein gewöhnlicher Miltär Polizist,Für mich immer noch ein komisches Gefühl über die Glienicker Brücke zu fahren,


Wenn du zu weich bist, wirst du zerschmettert werden;
wenn du zu starr bist, wirst du gebrochen werden,
wenn du zu hart bist, wirst du Wunden verursachen und
wenn du zu scharf bist, wirst du verletzen.
Hafis, (um 1320 - 1388), »der den Koran auswendig kennt«, eigentlich Schamsod-Din Mohammed, persischer mystischer Lyriker
Quelle : »Der Sänger von Schiras«

0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
zuletzt bearbeitet 31.08.2018 13:40 | nach oben springen

#254

RE: Kontrollpunkt Friedrichstraße / Checkpoint Charlie

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.08.2018 13:48
von passport | 3.547 Beiträge | 4109 Punkte

Soweit mir bekannt war, waren die Fahrzeuge der MVM auch berechtigt, die Glienicker Brücke zu benutzen,
die ansonsten nur für den Agentenaustausch zur Verfügung stand

Nicht nur ! Benutzung durch MVM-Fzg. und auch Diplomateneinverkehr im Kfz. Austausch von Agenten fanden gesamt 3x auf der Glienicker Brücke statt.



passport


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft




0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
nach oben springen

#255

RE: Kontrollpunkt Friedrichstraße / Checkpoint Charlie

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.08.2018 13:56
von Ebro | 2.563 Beiträge | 13106 Punkte

Oh wie cool, falsche Richtung anzeigen.
Warst ja noch ein größerer Held als bisher gedacht.


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft




0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
nach oben springen

#256

RE: Kontrollpunkt Friedrichstraße / Checkpoint Charlie

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.08.2018 14:16
von Blitz_Blank_Kalle | 1.209 Beiträge | 3971 Punkte

Zitat von Stalintorte im Beitrag #70
Grund war eine Kontrolle eines Fahrzeugs durch die Grenztruppe beim „Grenzübertritt“ nach Berlin (West). Der britische Soldat war mit einem Militärfahrzeug unterwegs und weigerte sich den Kofferraum zu öffnen.


Durften die nicht so passieren (außer evtl. Ausweis oder Papiere vorzeigen) ?
Dachte immer, die dürfen nicht festgehalten, gar zur Öffnung des Kofferraums gezwungen werden (ähnlich Diplomatenstatus). ??


Démerde-toi !



0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
nach oben springen

#257

RE: Kontrollpunkt Friedrichstraße / Checkpoint Charlie

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.08.2018 14:20
von bürger der ddr • ( Gast )
avatar

Zitat von Ebro im Beitrag #74
Oh wie cool, falsche Richtung anzeigen.
Warst ja noch ein größerer Held als bisher gedacht.


Ich denke das hat nun wirklich nichts mit "Heldentum" zu tun und der Sarkasmus ist etwas übertrieben....

Es ist einfach eine menschliche Reaktion, die einen sagen "Trotz", die anderen Ablehnung oder Haß, egal. man sollte einfach solche Dinge im Raum stehen lassen.




0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
nach oben springen

#258

RE: Kontrollpunkt Friedrichstraße / Checkpoint Charlie

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.08.2018 14:28
von diefenbaker | 803 Beiträge | 970 Punkte

Zitat von Blitz_Blank_Kalle im Beitrag #75
Zitat von Stalintorte im Beitrag #70
Grund war eine Kontrolle eines Fahrzeugs durch die Grenztruppe beim „Grenzübertritt“ nach Berlin (West). Der britische Soldat war mit einem Militärfahrzeug unterwegs und weigerte sich den Kofferraum zu öffnen.


Durften die nicht so passieren (außer evtl. Ausweis oder Papiere vorzeigen) ?
Dachte immer, die dürfen nicht festgehalten, gar zur Öffnung des Kofferraums gezwungen werden (ähnlich Diplomatenstatus). ??
Für den Normalfall hast Du recht.

Allerdings vermute ich stark, dass die Verbindung zw. dem Soldaten und der DDR-Bürgerin bereits unter Beobachtung stand
und man sich sicher war, was im Kofferraum vorzufinden sein würde.
Da kann man schon mal die Notbremse ziehen und den Fall eskalieren lassen.

Gruss Wolfgang




0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
nach oben springen

#259

RE: Kontrollpunkt Friedrichstraße / Checkpoint Charlie

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.08.2018 14:42
von passport | 3.547 Beiträge | 4109 Punkte

Naja, GT haben den Briten bestimmt nicht kontrolliert !

Kenne zwar den Sachverhalt nicht, also mal etwas Spekulatius. Gehe davon aus das der Zustieg dieser Personen beobachtet wurde und ein "Empfangskommitee" u.a sowj. Militär bereit stand. Normalerweise stand ja kein sowj. Militär an der Güst Friedrichstrasse. Denn die DDR Passkontrolleure und Zöllner hatten keine Berechtigung auf Grund des Alliertenstatus für Berlin Kontrollen durchzuführen. Da wir auf der Güst Marienborn/A. einen artgleichen Vorfall hatten weiss ich das Karlshorst mit eingeschaltet wurde. Da waren ein amerik. Oberst und ein hoher sowj. Offizier auf der Güst in Verhandlung. Letztendlich musste der Fahrzeugführer, ein US-Soldat den Kofferraum öffnen. Die dort "einliegenden" DDR-Bürger wurden festgenommen und uns übergeben. Das US-Militär verließ dann die Güst Richtung CP Alpha. Wenige Tage teilte man uns mit das die US Soldaten bereits Richtung USA waren. Ein kleines "Schmankerln" war, das unser Dokumenteur eine sowjet. Uniform bekam um beweiskräftige Fotos für das Gericht anzufertigen.


passport


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft




0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
nach oben springen

#260

RE: Kontrollpunkt Friedrichstraße / Checkpoint Charlie

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.08.2018 14:51
von Sperrbrecher | 4.189 Beiträge | 17438 Punkte

Zitat von Ebro im Beitrag #74
Oh wie cool, falsche Richtung anzeigen.
Warst ja noch ein größerer Held als bisher gedacht.

Diese zwei Hanseln waren uns als häufige Gäste nicht unbekannt geblieben und sie gehörten auch nicht unbedingt zu den nettesten Besuchern unseres Etablissements die man gerne sieht. Deshalb haben wir uns einfach für ihr unhöfliches und herrisches Auftreten auf diese Art und Weise revanchiert. Da waren die Mitglieder der Militärmissionen doch von anderen Format, immer nett und freundlich. Solche Gäste sah man gerne.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie bewegte sich in engen Grenzen !

0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
zuletzt bearbeitet 31.08.2018 14:54 | nach oben springen

#261

RE: Kontrollpunkt Friedrichstraße / Checkpoint Charlie

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.08.2018 15:45
von diefenbaker | 803 Beiträge | 970 Punkte

Zitat von passport im Beitrag #78
Naja, GT haben den Briten bestimmt nicht kontrolliert !

... Ein kleines "Schmankerln" war, das unser Dokumenteur eine sowjet. Uniform bekam um beweiskräftige Fotos für das Gericht anzufertigen.


passport
Es ist interessant, den Fall mit der sowj. Uniform für PKE Dokumenteure aus der Praxis bestätigt zu bekommen.

Es handelt sich dabei allerdings nicht um eine Ausnahme. Der Ablauf ist genau so in einer Richtlinie
"Bearbeitung von Vorkommnissen mit Militärangehörigen der Westmächte" aus den 80ziger Jahren vorgesehen.
Mitspieler sind die Linie VIII, die Linie VI und die Sowjetischen Freunde.

Zu den Aufgaben der Sowjetischen Freunde gehört
- ...
- Sicherung der Dokumentation aller Handlungen im Zusammenwirken mit Spezialisten der Paßkontrolleinheit (in sowjetischer Uniform).

Gruss Wolfgang


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft




0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Checkpoint Charlie 1984 Posten in Felddienstuniform?
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von DirkUK
6 28.09.2016 09:33goto
von sentry • Zugriffe: 1587
Vorgang - Einreise in die DDR über Checkpoint Charlie für Ausländer
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Tino83
42 14.07.2015 15:21goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 3562
Arbeiten am Vorderen Sperrelement Nähe Checkpoint Charlie
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von terraformer1
50 01.09.2015 09:04goto
von Kalubke • Zugriffe: 8442
Checkpoint Charlie - Gate to Communism
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Schlutup
2 27.11.2013 15:16goto
von Moskwitschka • Zugriffe: 711
US Army in Berlin - Checkpoint Charlie
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Wanderer zwischen 2 Welten
0 21.10.2012 22:38goto
von Wanderer zwischen 2 Welten • Zugriffe: 1706
Checkpoint Charlie
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von PKE
7 16.07.2012 14:44goto
von EK 82/2 • Zugriffe: 1791
Zwei Fluchten am Checkpoint Charlie
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
9 22.11.2009 21:43goto
von Feliks D. • Zugriffe: 4859
Der Live-Fred zum Film: "Die Frau vom Checkpoint Charlie"
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von Sauerländer
16 09.01.2010 18:26goto
von Oss`n • Zugriffe: 2699
Berlin - Checkpoint Charlie 1990
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
2 16.10.2008 17:46goto
von Zermatt • Zugriffe: 1365
Wetterauwetter
Besucher
7 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 30 Gäste und 7 Mitglieder, gestern 2249 Gäste und 186 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16666 Themen und 723295 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 488 Benutzer (15.11.2019 16:38).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen