X

#121

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 03.11.2017 00:10
von andyman | 2.853 Beiträge | 4918 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andyman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

[quote="Rainer-Maria Rohloff"|p641003. Deswegen wirst du unter Garantie auch nicht "der Putscher" gewesen sein, in der deiner Klasse, eventuell bissel schicker gekleidet mit ordentlich Jeans und so.Aber solche gabs bei uns auch, wo eben Westverwandtschaft da recht großzügig schickte, was Bruder und Schwester Ost anfragten.

Rainer-Maria[/quote]

1.Thema verfehlt
2.Eine unzulässige Verallgemeinerung

Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


nach oben springen

#122

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 03.11.2017 00:22
von Hanum83 | 8.616 Beiträge | 15244 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also ich kann schon nachvollziehen das wenn man als Westteeny unverhofft in die DDR verpflanzt wurde so eine Art Höchststrafe war.
Wie die Huschelung der fast aufgeflogenen Kundschafter nebst ihrer Familie dann hier so war, keine Ahnung, ich befürchte aber mal nicht so überreichlich.
Von Nutzen war der Kundschafter dann ja eher weniger bis gar nicht.
Irgendwo im Forum gab es auch mal was über so einen K. der nicht mal selber hier zurecht gekommen ist und wohl lieber wieder rüber wollte, ich glaube den delegierten seine Ex-Genossen sogar in den DDR-Knast.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


zuletzt bearbeitet 03.11.2017 07:23 | nach oben springen

#123

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 03.11.2017 09:47
von Heckenhaus | 8.867 Beiträge | 19144 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Esede im Beitrag #119
Die von Dir gewünschten Daten sind für ein anonymes Forum doch etwas zu persönlich, bitte um Verständnis.

Esede

Was bitte ist an einem Geburtsjahr zu persönlich ?
Man kann dann lediglich besser Rückschlüsse ziehen, ob die Person überhaupt Kompetenzen hat, bestimmte Dinge zu behaupten oder
ob sie diese vom Alter her erlebt haben kann.


.
.

.
Harsberg, 1941ziger und Rainer-Maria Rohloff haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#124

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 03.11.2017 18:46
von Klauspeter | 1.283 Beiträge | 1880 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Klauspeter
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Eigentlich bin ich immer noch ein wenig davon überzeugt, dass @Schlutup dieses Thema nicht so ganz ernst meinte.
Dennoch geht mir die Thematik immer wieder mal durch den Kopf:
Ich habe die DDR von der Gründung bis zum Untergang miterlebt. Worauf kann ich stolz sein, wenn es um die DDR geht und worauf nicht?

Als die DDR gegründet war, war ich 10 Jahre alt; 2 Jahre davon waren Flucht aus Oberschlesien nach Halle/Saale.
Diese 2 Jahre des Krieges haben sich mir für immer eingeprägt als etwas ganz Fürchterliches, dass sich nie wiederholen darf.
Für viele Menschen damals war die Gründung der DDR der Aufbruch in eine neue Gesellschaft ohne Krieg und ohne nationale Überheblichkeit.
Es war der Wunsch der Menschen, die den Krieg erlebt und überlebt hatten. “Lieber nur trocken Brot essen, als jemals wieder einen
Krieg erleben!” - diese Meinung war damals oft zu hören.

Ich bin stolz auf die Trümmerfrauen, die trotz Hunger und Kälte an die Beseitigung der Kriegsschäden gingen.
Stolz bin ich auf die Männer, die - zurückgekehrt aus der Kriegsgefangenschaft - die kaputten Maschinen in den zerstörten Betrieben
wieder zum Laufen brachten.

Ich bin auch stolz darauf, dass die DDR diesen Wiederaufbau in der Nachkriegszeit ohne fremde Hilfe schaffte. Unsere Verbündeten
hatten mit sich selbst zu tun.
Statt eines “Marshallplanes” gingen einigermaßen unzerstörte Betriebe als Reparationszahlungen in Richtung Osten.

Viele Menschen habe ich kennengelernt, die ihre ganze Kraft dem Neuaufbau gewidmet haben und bis zur Selbstaufopferung arbeiteten;
keine Postenjäger oder Intriganten.
Es gab aber auch die anderen Typen; Menschen die nur an sich und ihren Vorteil dachten; die mit dem “Klaufix” am Auto umher fuhren,
um Wertvolles “umzulagern” und die klauten, getreu ihrer Losung “Aus unseren volkseigenen Betrieben ist noch viel mehr herauszuholen!”

Stolz bin ich natürlich auch auf die Armee, in der ich gedient habe. Mir wurde nicht befohlen, in andere Länder einzumarschieren
und auf andere Menschen zu schießen, nur weil sie sich andere Lebensformen nicht aufzwingen lassen wollen.

Die DDR war der Versuch, etwas Neues zu schaffen und alte Fehler der Geschichte nicht zu wiederholen.
Auch wenn dieser Versuch schlimm daneben ging -ohne die Versuche, die Welt zum besseren zu verändern würden wir wohl noch
im finsteren Mittelalter leben.

Einfach mal so meine Meinung zu diesem Thema.
Sicher kann man dfas auch anders sehen - je nach eigenem Erleben...

Gruß Klaus



Alfred, berndk5, Ehli, DoreHolm, Damals87, Signalobermaat und geckesieben haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#125

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 03.11.2017 19:12
von Freienhagener | 7.746 Beiträge | 17766 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Vieles von dem trifft auch auf die alte Bundesrepublik zu.
Und die US-Starthilfe bedeutete ja nicht, daß sich die Bundesbürger alimentieren ließen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


nach oben springen

#126

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 03.11.2017 19:35
von berndk5 | 1.410 Beiträge | 10952 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Klauspeter, Dein Beitrag #124 haut mich fast vom Hocker !!!
Jedes Wort kann ich nachvollziehen, es entspricht den Maximen nach denen ich erzogen wurde und der Stimmung in der ich aufgewachsen bin.
Mein Vater, Jahrgang 33 war der Älteste von 12 Kindern, sein Vater im März 1945 zum Volkssturm geholt, ist nicht zurückgekehrt und verschollen.
Das, was diese Generation geleistet hat, können die wenigsten Menschen heute verstehen.
Da wird auch nicht darüber nachgedacht, wie sich die militärische und politische Lage zwischen der Sowjetunion und den anderen, ehemaligen verbündeten Allierten entwickelt hat.
Auf der Grundlage daraus resultierender Konsequenzen hat sich das Leben in der DDR und auch dieser eigene Stolz darauf entwickelt.
Das "die Kiste dann negative Schlagseite bekam und abdriftete" muss ich nicht bestreiten. Die Wenigsten fanden es toll, beeinflussen konnte es niemand.
Es sollte mal wirklich jemand die "ELLE der WAHRHEIT" an die vielen selbst erklärten Widerständler legen, der Eigenanteil eingebrachter Leistung war eher gering. Aber das ist nun einmal so- dennoch werde ich niemals(aus heutiger Sicht) irgend jemandem einen "Seitenwechsel" zum Vorwurf machen.
Herzlichen Dank für Deinen Beitrag. Hallo Freienhagener, zu #125 : Die meisten wollen Deine Aussage ja bestimmt (mMn.) nicht kritisieren oder bezweifeln, Tatsache ist aber wimre, dass es sich mit einem Marshallplan im Rücken besser und schneller ermöglichen ließ, Wohlstand für "das gemeine Volk" zu erzielen. Mit Reparationszahlungen am Hals und ohne eigene Steinkohle etc. war es da schon etwas schwieriger. Es sind ja auch Dinge, an die man sich selbst kaum erinnern kann, oder die die meisten Leute gar nicht mehr kennen gelernt haben.
Ist ganz bestimmt nicht als Vorwurf OST-WEST gemeint, hat uns Ossis aber schon erheblich in der Entwicklung gebremst.
berndk5


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
Ehli, Klauspeter, Heckenhaus, Signalobermaat und geckesieben haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#127

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 03.11.2017 19:53
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12851 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das passt gut zu der US-Starthilfe von Freienhagener in#125.Gefunden in einem anderen Fred...nen alter Text über Karlsruhe.

"Um einmal auf den Aufbaukram West in den Vortexten zu kommen. Der Rainer vor kurzem einen Bildband über Karlsruhe in der Hand....3. Auflage 1958. Was ich da drin sah an richtig ordentlichem Neubaukram,....für die damalige Zeit, ich fiel doch glatt von irgend welchem Glauben an den Sozialismus ab. Also ne ich komme ja vom Bau, bin auch mittlerweile so ein stiller Fan von guter Architektur aber so etwas Ähnliches entstand wohl erst in der DDR in die ....Mitte der sechsziger Jahre?

Rainer-Maria der auch mal ehrlich zugibt, das Brüder und Schwestern West eben doch nicht nur so bissel...HAAAAAAAAAAAAAAaaaa
textauszug ende



nach oben springen

#128

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 03.11.2017 20:22
von beobachter | 164 Beiträge | 355 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds beobachter
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

dem Beitrag kann man in fast allem zustimmen. Die Aussage mit der Armee in der ich gedient habe natürlich nicht.Wenn der Befehl gekommen wäre von der russischen Besatzungsmacht ja was wäre denn da passiert ? 1968 CSSR oder die Polenkrise anfang der 80iger zb. Es war jedenfalls kein Verdienst der hiesigen Militärführung. Auf Menschen wurde sehr wohl geschossen die die Lebensform der DDR sich nicht aufzwingen lassen wollten. Von daher kann ich nicht vestehen das man sowas schreiben kann.


Hanum83, Hapedi und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#129

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 03.11.2017 21:21
von berndk5 | 1.410 Beiträge | 10952 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo beobachter, in Deinem Beitrag #128 schwingst Du ja `ne ganz schone Keule. Findest Du das fair ?

Zitat von beobachter im Beitrag #128
Auf Menschen wurde sehr wohl geschossen die die Lebensform der DDR sich nicht aufzwingen lassen wollten. Von daher kann ich nicht vestehen das man sowas schreiben kann.
Auch mit möglichen Befehlen zum NICHT erfolgten EINMARSCH der NVA in der CSSR: Kannst Du Dir vorstellen, dass eventuell DDR-Politiker der SED den Russen gesagt haben könnten, dass eine DEUTSCHE ARMEE, auch keine NVA jemals wieder mit Waffen in ein anderes Land einmarschieren kann??? Ich, wimre habe so etwas gehört!!! Deshalb, und nur deshalb wurden die NVA-Truppen an der Grenze aufgehalten und in Bereitschftsmodus dort versetzt.
Versuche doch mal blinden Hass, der vielleicht berechtigt ist, in sachliche Bewertung zu lenken. Es gab sicher sehr vieles, was Mist war- aber blindwütige Schießerei war nicht dabei und nicht Bestandteil des Systems "DDR" . Soviel Fairness solltest Du auch politischen Gegener zubilligen- im Sinne gegenseitiger Auseinandersetzung.
Beste Grüße, berndk5


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
geckesieben hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#130

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 03.11.2017 21:43
von Harzwanderer | 4.075 Beiträge | 4323 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harzwanderer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die DDR hat skrupellos weltweit Waffen exportiert, teilweise an beide Kriegsparteien zugleich (Iran/Irak), hat in der halben dritten Welt Stasis aufgebaut und ausgebildet und Bürgerkriege unterstützt, diese ölige Selbstverklärung zum "Friendensstaat" aus der SED-Propaganda ist einfach sachlich nicht geboten. Heute schon gar nicht mehr.

(gleich kommt: Aber die böse "BRD" und ihre Waffenexporte, wetten?)



Huf3 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.11.2017 21:43 | nach oben springen

#131

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 03.11.2017 21:46
von bürger der ddr | 7.974 Beiträge | 30403 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nein , ich lasse einfach Deine Worte wirken....
Es wurden ja alle Methoden mit dem Klassenkampf gerechtfertigt...


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


nach oben springen

#132

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 03.11.2017 22:01
von Rostocker | 8.723 Beiträge | 5075 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #130
Die DDR hat skrupellos weltweit Waffen exportiert, teilweise an beide Kriegsparteien zugleich (Iran/Irak), hat in der halben dritten Welt Stasis aufgebaut und ausgebildet und Bürgerkriege unterstützt, diese ölige Selbstverklärung zum "Friendensstaat" aus der SED-Propaganda ist einfach sachlich nicht geboten. Heute schon gar nicht mehr.

(gleich kommt: Aber die böse "BRD" und ihre Waffenexporte, wetten?)


Harzwanderer--ich will garnicht groß antworten, aber man sollte mal vor der eigenen Tür kehren. Nicht nur die BRD mit ihren Waffenexporten--nein --das hält bis heute an--so mit Kriegsbeteildigung.


Harzwanderer, Heckenhaus, Klauspeter, Signalobermaat und geckesieben haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#133

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 03.11.2017 22:08
von beobachter | 164 Beiträge | 355 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds beobachter
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich denke mal das ich nichts verkehrtes geschrieben habe. Es war nun mal so das von Moskau aus die Warschauer Paktstaaten dirigiert wurden.Aber so einfach zu schreiben das die NVA nirgends einmarschiert ist stimmt zwar im Kern ist aber nicht dem Friedenswillen der DDR geschuldet. Wenn Moskau befohlen hätte man sich mit Sicherheit zb.am Einmarsch 1968 beteiligt. Übrigens von blindwütiger Schiesserei habe ich nicht geschrieben.


Hapedi und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#134

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 03.11.2017 22:32
von Hanum83 | 8.616 Beiträge | 15244 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berndk5 im Beitrag #129
Hallo beobachter, in Deinem Beitrag #128 schwingst Du ja `ne ganz schone Keule. Findest Du das fair ?
Zitat von beobachter im Beitrag #128
Auf Menschen wurde sehr wohl geschossen die die Lebensform der DDR sich nicht aufzwingen lassen wollten. Von daher kann ich nicht vestehen das man sowas schreiben kann.
Auch mit möglichen Befehlen zum NICHT erfolgten EINMARSCH der NVA in der CSSR: Kannst Du Dir vorstellen, dass eventuell DDR-Politiker der SED den Russen gesagt haben könnten, dass eine DEUTSCHE ARMEE, auch keine NVA jemals wieder mit Waffen in ein anderes Land einmarschieren kann??? Ich, wimre habe so etwas gehört!!! Deshalb, und nur deshalb wurden die NVA-Truppen an der Grenze aufgehalten und in Bereitschftsmodus dort versetzt.
Versuche doch mal blinden Hass, der vielleicht berechtigt ist, in sachliche Bewertung zu lenken. Es gab sicher sehr vieles, was Mist war- aber blindwütige Schießerei war nicht dabei und nicht Bestandteil des Systems "DDR" . Soviel Fairness solltest Du auch politischen Gegener zubilligen- im Sinne gegenseitiger Auseinandersetzung.
Beste Grüße, berndk5


In verschiedenen Publikationen wird zu der Bruderhilfe in der CSSR publiziert das Moskau Berlin, trotz innigem Wunsch, von der Aktion ausgeschlossen hat, kann man wohl als historische Tatsache verbuchen.
Man sah sich wohl frei von der Geschichte vor 45 und wollte nun auch endlich mit richtig zulangen dürfen, die SU hatte da wohl doch Bedenken.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


beobachter und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.11.2017 00:50 | nach oben springen

#135

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 03.11.2017 22:33
von Harzwanderer | 4.075 Beiträge | 4323 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harzwanderer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Und in Polen wollte Erich H 1981 am liebsten auch einmarschieren.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13679453.html



zuletzt bearbeitet 03.11.2017 22:34 | nach oben springen

#136

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 04.11.2017 09:40
von Heckenhaus | 8.867 Beiträge | 19144 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rostocker im Beitrag #132


Harzwanderer--ich will garnicht groß antworten, aber man sollte mal vor der eigenen Tür kehren. Nicht nur die BRD mit ihren Waffenexporten--nein --das hält bis heute an--so mit Kriegsbeteiligung.

Und dabei nicht vergessen, der ungebremste Export von Demokratiegedanken und Menschenrechtsallüren, ganz besonders in Regionen der
Welt, die bereits instabil sind, ich erinnere nur an Syrien/Irak und die Staaten Nordafrikas.
Man mischt sich auch heute gern ungefragt in aller Welt ein.
Ist wohl eine historisch gefestigte deutsche Eigenart.
Die Quittung kommt gegenwärtig.
Das hatte die DDR in dieser Form nicht hinbekommen.


.
.

.
Rostocker, Klauspeter, Ehli und geckesieben haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#137

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 04.11.2017 09:44
von DoreHolm | 9.150 Beiträge | 7658 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben? • Absender: Harzwanderer, Gestern 21:43
quote Diesen Beitrag zitieren

Die DDR hat skrupellos weltweit Waffen exportiert, teilweise an beide Kriegsparteien zugleich (Iran/Irak), hat in der halben dritten Welt Stasis aufgebaut und ausgebildet und Bürgerkriege unterstützt, diese ölige Selbstverklärung zum "Friendensstaat" aus der SED-Propaganda ist einfach sachlich nicht geboten. Heute schon gar nicht mehr.


Ist ja klar, daß es Dir weniger (oder überhaupt nicht) um um realistische Einschätzung der Verhaltensweisen Politiker Ost - Politiker West geht. Ich möchte Dich nur daran erinnern, was für ein Wind gemacht wurde, als irgendwo im McPom eine Baracke gefunden wurde, in der Handfeuerwafen lagerten, die für den Export bestimmt waren. Der Schalck Golodkowski war es mit seiner verbrechrischen KoKo. Schön ablenken. Etwa um diese Zeit hat die BRD U-Boote an das Apartheidregime in SA exportiert. Das sind natürlich alles Friedensexporte gewesen um diesen "demokratischen" Staat Südafrika vor´m bösen ANC zu schützen, der eine marionette des Ostblockes ist.



Rostocker, Klauspeter, Ehli, Signalobermaat und geckesieben haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#138

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 04.11.2017 10:02
von Hanum83 | 8.616 Beiträge | 15244 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich hab mich damals auch gewundert wie man es schaffen kann Unterseeboote z.B. in Soweto zum Einsatz zu bringen.
Aber eventuell war ja auch die ANC-Marine schon ziemlich stark aufgestellt.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


andyman und Tobeck haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#139

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 04.11.2017 10:22
von Alfred | 7.932 Beiträge | 4111 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #135
Und in Polen wollte Erich H 1981 am liebsten auch einmarschieren.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13679453.html


Der Spiegel wird dies schon richtig einschätzen. Aber auch dieses Thema hatten wir schon ausführlich.



Klauspeter und Signalobermaat haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#140

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 04.11.2017 10:24
von Alfred | 7.932 Beiträge | 4111 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #138
Ich hab mich damals auch gewundert wie man es schaffen kann Unterseeboote z.B. in Soweto zum Einsatz zu bringen.
Aber eventuell war ja auch die ANC-Marine schon ziemlich stark aufgestellt.


Das die BRD oder z.B. der BND zu den Zeiten wo Mandela im Knast saß mit dem Geheimdienst von Südafrika gekungelt hat ist doch bekannt. Erinnern möchte sich da heute keiner mehr.



geckesieben hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Orte,wo die Zeit stehen geblieben ist
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Lutze
38 22.03.2014 20:39goto
von zoni-94 • Zugriffe: 4116
Kindheit in der DDR. Was ist Euch positiv oder negativ in Erinnerung geblieben?
Erstellt im Forum DDR Zeiten von der glatte
6 07.10.2013 18:26goto
von der glatte • Zugriffe: 2418
Vom Stolz, ein DDR-Bürger gewesen zu sein
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Ecki
439 17.06.2015 20:43goto
von G.Michael • Zugriffe: 20806
wo sind die truppenfahnen der GT und NVA geblieben
Erstellt im Forum DDR Grenzsoldaten Kameraden suche von schulzi
6 13.12.2012 18:03goto
von StabPL • Zugriffe: 2103
Stolz ein Grenzer zu sein?!
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von chucky
85 18.02.2010 22:03goto
von Mongibella • Zugriffe: 5853
Erinnerungen an die DDR was ist geblieben?
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
115 14.02.2015 19:50goto
von turtle • Zugriffe: 9068

Besucher
13 Mitglieder und 43 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gruni
Besucherzähler
Heute waren 1406 Gäste und 113 Mitglieder, gestern 2958 Gäste und 153 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15614 Themen und 659452 Beiträge.

Heute waren 113 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen