X

#21

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 28.10.2017 22:12
von Ehli | 2.863 Beiträge | 14295 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Habe mal was gefunden
Die DDR - Meine Heimat
https://www.youtube.com/watch?v=UwihD-_LrMI
Die Geschichte der DDR von 1962 bis 1990
https://www.youtube.com/watch?v=q5CjZq4KqaE


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
Schlutup und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.10.2017 22:17 | nach oben springen

#22

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 28.10.2017 22:35
von Huf3 | 159 Beiträge | 1110 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Huf3
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Lieber Tom und liebe Freunde im Forum,

als Deutsche mit Interesse für die gemeinsame Geschichte Deutschlands sind wir wohl hier, uns zu ehemalig und heute wieder Vereinendes und zwischenzeitlich heftig Trennendes zu diskutieren.
Wir alle wissen, dass die Ereignisse nach dem 2. WK in D nicht von unseren Vätern, sondern den Siegern des barbarischen Krieges ausgehend von Hitler und Co. bestimmt worden sind.
Viele Jahre ging es kaum nach dem Willen der Bevölkerung in beiden deutschen Staaten voran, die Entwicklung vollzog sich dissoziierend in beiden deutschen Staaten und unser Vaterland entwickelte sich zum möglichen Terrain des Beginns des 3. WK...

Aber in diesen Staaten wohnten Menschen, sie lebten darin und entwickelten ihr gesamtes persönliches Leben je nach gesellschaftlicher Ordnung. Den eigenen Stolz im Leben der Menschen in beiden Staaten würde ich nie bezweifeln, aber ich gebe zu Bedenken, dass Erfolge von Menschen, die Stolz hervorbringen, nicht zwangsläufig mit dem derzeit existierenden Staat und seiner Doktrin zusammenhängen müssen! Denn niemand konnte sich zuvor aussuchen, in welchem der beiden Staaten er arbeitet, und dies zur jeweiligen Volkswirtschaft usw. beiträgt...

Natürlich wurde dies in der DDR ausreichend ausgewälzt und propagandistisch hochgepeitscht, so dass man im Westen den Eindruck bekam, wir DDR-Bürger laufen alle mit Goldmedaillen durch die Gegend...

Der Stolz der DDR-Bürger bezog sich wohl eher nicht auf den Staat, sondern auf das

trotzdem

Erreichte im Durchlebten...

VG Huf3


zuletzt bearbeitet 28.10.2017 23:04 | nach oben springen

#23

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 28.10.2017 23:03
von der Anderdenkende (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der Anderdenkende
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Danke @Huf3 und @Fred.S. für eure guten Beiträge!
Allen einen entspannten Sonntag, den ich in Innsbruck verbringen werde oder am Achensee, hauptsache Österreich und andre Berge!😂


Huf3 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.10.2017 23:04 | nach oben springen

#24

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 28.10.2017 23:37
von berndk5 | 1.191 Beiträge | 8760 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sorry liebe Leute, wenn ich den ersten Video-Clip in #23 https://youtube.com/watch?v=UwihD-_LrMI ansehe, wir mir speiübel.
Das ist doch wohl das Hinterletzte.
Ich mag nicht bestreiten, dass es in bestimmten Winkeln solche "Lebensformen" gibt.
Wer aber so etwas als beispielhaft oder gar repräsentativ filmt und veröffentlicht, dass sind schon "echte Filmemacher" !
Das ist keinen Deut besser, als wenn die Propagandafilmchen der Politischen Verwaltung der NVA den Hass auf den Klassenfeind zumThema hatten.
Da wurden dann auch Drogentote und Slums in Großstädten als repräsentativ für das System KAPITALISMUS dargestellt- nur hat man es noch etwas besser verpackt.

Ich frage mich nur, was Leute die nach 1989 geboren wurden von solchen "Zeitzeugen-Dokumenten" halten sollen.
Die werden das einfach ansehen, glauben und den Kopf schütteln.

Der zweite Clip ist da schon wesentlich sachlicher und eigentlich kaum zu bemängeln.

Eure Meinung interessiert mich sehr. berndk5


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 29.10.2017 00:46
von polsam | 771 Beiträge | 1583 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds polsam
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Schlutup im Beitrag #16
Rainer du bist ein Ossi und ich bin ein Wessi zusammen sind wir Deutsche.

So bin ich groß geworden und das wird sich auch nie ändern.

Wer das Wort Ossi negativ sieht, ist selber schuld.


Tom, dem Grunde nach gebe ich dir Recht, nur solange Deutsche noch in Ossi und Wessi kategorisiert werden und auch die Wirtschaft davon profitiert, dass das Ossiland ein "Billiglohnland" ist, solange wird es Deutsche zweiter Wahl geben.



miethpaul66 und matzelmonier79-2 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 29.10.2017 01:29
von andyman | 2.733 Beiträge | 4326 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andyman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Stolz darf man schon sein,als ehemaliger DDR Bürger wenn man 40 Jahre ohne nennenswerte Freizügigkeit sein eigenes Leben und das seiner Familie lebenswert gestaltet hat,die Vereinigung des eigenen Volkes unblutig und legitim mitgestaltet,die maroden Städte und Dörfer nach 1989 wieder lebenswert gemacht hat und heute im Rahmen der EU die entscheidende Rolle in Europa spielt.Diese Entwicklung nach 1945 stellt wohl ein außergewöhnlich gutes Zeugnis für die Deutschen und vor allem auch die Ostdeutschen aus,trotz aller benannten Hindernisse jetzt da zu sein wo wir sind.
Es ist aller Jammermentalität zum Trotz ein vorzeigbares Ergebnis insgesamt.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


IM Kressin, Heckenhaus, berndk5, DoreHolm, LO-Wahnsinn und 1941ziger haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 29.10.2017 06:38
von Mart | 903 Beiträge | 658 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mart
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Schlutup im Beitrag #1
ich muss einfach mal fragen, haben euch die 27 Jahre Westzughörigkeit echt schon so weich gekocht?

Ich muss einfach mal fragen: Wie fühlt es sich denn an, wenn einige über so ein idiotisches Stöckchen springen?

Zitat von Schlutup im Beitrag #1
Warum könnt ihr nicht den Kopf heben und sagen, JA ich in der DDR geboren und stolz darauf.

Selbst mein Staatsbürgerkundelehrer (er war VVN) hatte auf eine sehr ähnliche Frage (die DDR lieben) eine auch heute noch gültige Antwort: "Ein Land lieben ist Quatsch. Ich liebe meine Frau."

So ähnlich ist es auch mit Deiner Frage: Man kann nicht stolz auf Dinge sein, die man nicht beeinflussen kann. Wo man geboren wird, kann man definitiv nicht beeinflussen.

Zitat von Schlutup im Beitrag #1
Oder schämt ihr euch schon, im anderen Teil Deutschland geboren zu sein? Haben wir Wessi euch schon so weit gebracht?

Ich finde Deinen Beitrag einfach nur dusslig, ich formuliere das so nett ich irgend kann.

Das fängt schon bei dem vereinnahmenden "ihr" an. Ich bin nicht "ihr", weil ich primär ich bin. Die anderen adressierten "ihr" kenne ich überhaupt nicht. - Und Dein "wir" ist perfide Feigheit: Damit suggerierst Du eine nicht gegebene Masse.

Heimat ist übrigens da, wo man sich wohl fühlt. Das hat mit Ländergrenzen, gar mit Ländern eher wenig zu tun.

Und Stolz ist für Leute, die nichts mehr bewegen können. Oder dürfen. Oder wollen. Alle anderen machen einfach.

Sag mal ganz im Vertrauen: Hast Du grad so gar nichts zu tun? Oder warum dieser trollähnliche Beitrag?


furry, IM Kressin, bürger der ddr, der sturmbahn könig, Ehli und Pfropfmesser 949 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 29.10.2017 09:37
von bürger der ddr | 7.597 Beiträge | 27238 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Stolz als DDR Bürger?
Quatsch, ich bin Stolz auf mein Leben und dieser Stolz resultiert auch daraus, sich trotz widriger Umstände sein Gewissen und seine Gedankenfreiheit erhalten zu haben.
Das trift für mich analog auf DDR und BRD zu.


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#29

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 29.10.2017 11:24
von Klauspeter | 1.283 Beiträge | 1878 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Klauspeter
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Schlutup im Beitrag #18
Zitat von Klauspeter im Beitrag #9
Das wird nichts mit diesem Thema: Der beliebte Film im Eingangsthema fehlt.http://www.exicose.de/f4.gif

@Klauspeter wollen wir wetten, das ich ein Film zum Thema finde
Gut, dann wetten wir um einen Sack Kamillentee !
Ich bin überzeugt davon, Du findest so einen Film, und wenn nicht, dann wird einer gedreht, koste es, was es wolle.

Aber Spaß beiseite @Schlutup, die DDR ist längst Geschichte. Setzen wir uns als Ossis und Wessis gemeinsam dafür ein, dass unsere Kinder
und Enkelkinder stolz auf das wiedervereinte Deutschland sein können . Und da ist auch noch einiges zu tun.



Rainer-Maria Rohloff, Schlutup, LO-Wahnsinn und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 29.10.2017 11:46
von Freienhagener | 7.537 Beiträge | 16570 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Dazu sind wir doch inzwischen zu alt. Wenigstens unsere Kinder haben es längst in der Hand.

Und da werden Probleme gewälzt - am wenigsten aber Ost-West-Probleme.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


miethpaul66, LO-Wahnsinn und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.10.2017 11:48 | nach oben springen

#31

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 29.10.2017 12:08
von Heckenhaus | 8.568 Beiträge | 17262 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Stolz auf das damals Geschaffene, ja.
Stolz auf das, was man persönlich erreicht hatte, ja.
Trotz aller Ablehnung des politischen Systems, oder vielleicht war es nur Verachtung für den greisen und verkalkten Clan an
der Spitze, hat sich ein gewisser Stolz bewahrt, denn man hatte etwas geschaffen, privat und gesellschaftlich.

Leider wurde von dem einst Geschaffenen nach der Wende viel zerstört oder abgeschafft, deshalb sehe ich das gegenwärtige
Systen ohne viel Emotionen, und wenn doch, dann überwiegend mit Verachtung.

Sogenannte Freiheit ist kein Grund für Stolz, anerkannte und geachtete Leistung dafür umso mehr.
.


.
.

.
nach oben springen

#32

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 29.10.2017 12:16
von Freienhagener | 7.537 Beiträge | 16570 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

In den Jahren danach haben wir ja Neues geschaffen, vielleicht mehr als vorher.
Immerhin waren die meisten von uns nach 1989 in den "besten Jahren", nicht nur Existenzgründer, welche neue Chancen nutzten.
Aus meinem Studiengang haben damals Etliche Chefsposten eingenommen und bis zur Rente beibehalten oder sind es noch.
Ein Grenzgefährte ist heute ein renommierter Leipziger Kieferchirurg mit eigener Praxis.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.10.2017 12:20 | nach oben springen

#33

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 29.10.2017 12:25
von Heckenhaus | 8.568 Beiträge | 17262 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat
In den Jahren danach haben wir ja Neues geschaffen, vielleicht mehr als vorher.



Nicht WIR, sondern einige. Ist immer abhängig vom Alter, vom Job, von der Ausgangslage.
Ein pauschales "nach ´89 war ALLES besser", das ist schlichtweg falsch.
Mit dieser Denkweise steht man dann schon sehr weit auf der Seite derer, die stets über die soganannten Ostalgiker spöttisch herziehen.
Seine persönlichen Erfahrungen hat jedoch jeder selbst gemacht.


.
.

.
LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 29.10.2017 12:32
von Freienhagener | 7.537 Beiträge | 16570 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kein Widerspruch. Deshalb "vielleicht". Auf das Alter bin ich eingegangen.

Im Laufe der Jahre muß sich das Frühere zwangsläufig relativieren.
Die zurecht stolzen Kombinatsdirektoren, die heutzutage im TV zu Wort kommen, die sind meist älter und gingen kurz nach der Wende in den Ruhestand.
Bei später Geborenen gab es ein Danach, wie gesagt im "besten Alter".
Wer erfolgreich war, für den zählt das Neue.
Wer nicht erfolgreich war, dessen Nostalgie macht das Alte objektiv nicht besser.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.10.2017 12:33 | nach oben springen

#35

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 29.10.2017 13:29
von berndk5 | 1.191 Beiträge | 8760 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu #34 kann man nur sagen: Wie wahr !!! Meist ist es doch so, dass die Leute, die sich früher schon mit aller Kraft darum kümmerten die "Karre am Laufen zu halten", mit Erfindungsreichtum versucht hatten den Mangel zu kompensieren- die Leute habe es meistens am Besten geschafft, mit den für Alle neuen Bedingungen klar zu kommen. Davon haben sich aber oft nur die "HARTEN" durchgesetzt, wer zu weich war, blieb auf der Strecke..... ! berndk5


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#36

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 29.10.2017 14:00
von Freienhagener | 7.537 Beiträge | 16570 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich zähle mich gewiß nicht zu den Harten, war auf einem relativ sicheren Arbeitsplatz bei der Energie.
Aber nicht zum Ausruhen.

Es geht ja nicht nur um Führungspositionen.
In der DDR habe ich (vor Ort und im Büro) Energieanlagen geplant. So weit, so gut.

Nach der Wende habe ich sukzessive zulegen müssen:

Außer der schon vorher üblichen Projektierung:
- Mitarbeit bei der Grundsatzplanung
- Mitarbeit bei Kundenverträgen
- Selbständige Ausschreibung und Vergabe von Bauaufträgen
- Materialbestellung für den Einkauf und Kontrolle des Eingangs
- Kundenbetreuung
- Baubetreuung und Abrechnung.
- Dabei volle Verantwortung, auch für die Kosten, mitunter hundertausende Euro.

Einmal geschafft, fand ich diese selbständige Arbeitsweise besser.
Jedenfalls habe ich mehr bewegt als früher.
Man stellte gewissermaßen auch was dar, denn der Abteilungsleiter hatte nicht mehr den früheren Durchblick.

Ich gehöre nicht zu den gerne Stolzen: Aber nach 1990 hatte ich definitiv mehr Grund dazu.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


berndk5 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.10.2017 14:17 | nach oben springen

#37

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 29.10.2017 14:50
von berndk5 | 1.191 Beiträge | 8760 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Freienhagener,
das entspricht eigentlich dem, was ich gemeint hatte.

Ich meinte nicht die Hardliner, sondern die , die sich wie Du den neuen Bedingungen gestellt und HART in die neuen Arbeitsbereiche `reingekniet haben.

Genau wie für Dich zeigten sich bei vielen Leuten neue Möglichkeiten, sich ohne politische Bremsen zu entfalten.
Es gab wirklich neue Erfolgserlebnisse.

Ich kenne aber auch Leute, die zu DDR-Zeit Sicherheitsinspektor in einem Betrieb waren und danach nie mehr "tätig" waren- einem bei jedem zufälligen Zusammentreffen unter Alkohol lallend vorwarfen wie gut man es habe, und dass sie selbst durch die Wende nur betrogen wurden.
Also solche Leute ähnlich wie im ersten Film hier in #21 (korrigiert !) .

Ich habe mich ab 1992 auch neu im zivilen Leben orientiert und mich dabei oft selbst am Meisten ausgebeutet.
Trotz einigem, bitteren "Lehrgeld" bereue ich auch dabei nichts. berndk5


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
Freienhagener und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.10.2017 17:38 | nach oben springen

#38

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 29.10.2017 17:10
von DoreHolm | 8.927 Beiträge | 6216 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben? • Absender: berndk5, Gestern 23:37 Diesen Beitrag zitieren Sorry liebe Leute, wenn ich den ersten Video-Clip in #23 https://youtube.com/watch?v=UwihD-_LrMI ansehe, wir mir speiübel.
Das ist doch wohl das Hinterletzte.

Ich mag nicht bestreiten, dass es in bestimmten Winkeln solche "Lebensformen" gibt.
Wer aber so etwas als beispielhaft oder gar repräsentativ filmt und veröffentlicht, dass sind schon "echte Filmemacher" !
Das ist keinen Deut besser, als wenn die Propagandafilmchen der Politischen Verwaltung der NVA den Hass auf den Klassenfeind zumThema hatten.
Da wurden dann auch Drogentote und Slums in Großstädten als repräsentativ für das System KAPITALISMUS dargestellt- nur hat man es noch etwas besser verpackt.
Ich frage mich nur, was Leute die nach 1989 geboren wurden von solchen "Zeitzeugen-Dokumenten" halten sollen.
Die werden das einfach ansehen, glauben und den Kopf schütteln.

Voll Deiner Ansicht. Das ist Meinungsmache. Für wen sind denn solche Filme gedacht, wer ist die Zielgruppe ? Sicher nicht diejenige, die in der DDR bewußt gelebt und die Entwicklung zu solchen Zuständen erlebt haben. Diese Menschen locken sie damit nicht hinter dem Ofen hervor, die wissen, warum es Menschen gibt, die dorthin abgestiegen sind wie im Film gezeigt und auch warum und ob selbst- oder fremdverschuldet. Sie sind für uninformierte oder uninteressierte Westdeutsche sowie für die Generation < 30 gedacht.



berndk5 und Ehli haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 29.10.2017 17:29
von DoreHolm | 8.927 Beiträge | 6216 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben? • Absender: berndk5, Heute 13:29 Diesen Beitrag zitieren zu #34 kann man nur sagen: Wie wahr !!! Meist ist es doch so, dass die Leute, die sich früher schon mit aller Kraft darum kümmerten die "Karre am Laufen zu halten", mit Erfindungsreichtum versucht hatten den Mangel zu kompensieren- die Leute habe es meistens am Besten geschafft, mit den für Alle neuen Bedingungen klar zu kommen. Davon haben sich aber oft nur die "HARTEN" durchgesetzt, wer zu weich war, blieb auf der Strecke..... ! berndk5

Mein Chef sagte immer: "Es gibt Mitarbeiter, die veranlassen, daß etwas geschieht. Es gibt Mitarbeiter, die zuschauen, wie etwas geschieht und es gibt Mitarbeiter, die keine Ahnung haben, was geschehen ist". Nun, ich nehme für mich in Anspruch, zu den Ersteren gehört zu haben, trotz oder vielleicht auch wegen meiner nebenamtlichen Parteifunktion. Da wurden mitunter auch persönliche zeitliche und/oder finanzielle Nachteile inkauf genommen, wo andere voll zugeschlagen haben (z.B. Feierabendkolonnen). Mitunter war mein Handeln im Interesse der Firma riskant, so wie auch später nach der Wende. Z.B. einen 25 l-Glasballon mit konzentrierter Schwefelsäure von meinem ehem. Komilitonen aus einer Firma für Laborchemiekalien auf dem "unbürokratischen Weg" geholt und mit meinem Trabi in meine Firma geschafft. Dort daraus Akkusäure hergestellt, damit unsere E-Karren für den innerbetriebl. Transport fahren konnten. Im Rahmen meiner Außendiensttätigkeit nach 93 mehr als ein Mal den PKW vollgeladen mit Klebstoff und Lösungsmittel für einen Kunden, damit dort die Bänder weiter laufen konnten. Der offizielle Transportweg hätte zu lange gedauert. Das Maximum waren mal ca. 200,-kg Klebstoff und 100,- kg Lösungsmittel, allesamt feuergefährlich. Mein Kollege hatte da zu viel Schiss, sowas zu machen. Es durfte nur nicht passieren.

Was die "Harten" betrifft, ich glaube, daß ich nicht zum Leiter geeignet war. Zu human, so nachsichtig und dann lieber selbst gemacht. Die Zeit und die Erfahrungen haben allerdings auch hier seine Spuren hinterlassen. Heute würde ich das eher packen, wenn ich müßte und keine berufliche Alternative hätte, aber das ist zu spät mit 70. Da will ich eher meine Ruhe haben, sich nicht mit mitarbeitern auseinandersetzen und nicht täglich innovativ und Aufträge reinholen müssen.



berndk5, der 39., Ehli, furry, Pitti53 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.10.2017 17:33 | nach oben springen

#40

RE: Wo ist der Stolz der DDR Bürger geblieben?

in Leben in der DDR 29.10.2017 17:50
von DoreHolm | 8.927 Beiträge | 6216 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Noch mal zum Stolz, ein DDR-Bürger zu sein. Empfinde ich eigentlich nicht wirklich, würde ich auch nicht auf die Alt-BRD, wenn ich in ihr groß geworden und ein hohes Tier geworden wäre. Stolz auf etwas, das kommt ausschließlich auf die eigene Leistung an. Etwas Bleibendes geschaffen, Widrigkeiten getrotzt zu haben, also ahezu ausschließlich die eigene Leistung. Dazu zählt auch, mit einer Portion Glück seine Kinder zu anständigen Menschen erzogen zu haben, die in der Welt auch mit Schwierigkeiten klarkommen und sich und ihre Familie gut versorgen zu können.
Stolz auf das Land, wo man herkommt, wird erst dann temporär geweckt, wenn einem Leute dieses schlechtreden wollen. Vielleicht ist das mit dem Stolz der Ostdeutschen gemeint, wenn diese solche Erfahrungen mit besserwissenden Westdeutsachen gemacht haben, die bei genauerem hinsehen oft nur Hohlköpfe sind. Die Ehrfurcht vor der Leistung der bundesdeutschen Gesellschaft ist bei mir sehr schnell der Realität gewichen. Um so mehr mir klar wurde, daß die auch nur mit Wasser kochen und in etlichen Dingen hinter uns herhinkten, dies aber durch BlaBlaBla lange kaschieren konnten, desto selbstbewußter im Umgang mit Westdeutschen konnte ich auftreten. Ich habe dann auch irgendwann kein Hehl darum gemacht, daß ich Grenzer war und später nebenamtliche SED-Funktionen inne hatte. Es ist mir nicht auf die Füße gefallen, soweit ich weiß.



Ehli, Pitti53, Heckenhaus, LO-Wahnsinn, IM Kressin und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Orte,wo die Zeit stehen geblieben ist
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Lutze
38 22.03.2014 20:39goto
von zoni-94 • Zugriffe: 4080
Kindheit in der DDR. Was ist Euch positiv oder negativ in Erinnerung geblieben?
Erstellt im Forum DDR Zeiten von der glatte
6 07.10.2013 18:26goto
von der glatte • Zugriffe: 2390
Vom Stolz, ein DDR-Bürger gewesen zu sein
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Ecki
439 17.06.2015 20:43goto
von G.Michael • Zugriffe: 20752
wo sind die truppenfahnen der GT und NVA geblieben
Erstellt im Forum DDR Grenzsoldaten Kameraden suche von schulzi
6 13.12.2012 18:03goto
von StabPL • Zugriffe: 2059
Stolz ein Grenzer zu sein?!
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von chucky
85 18.02.2010 22:03goto
von Mongibella • Zugriffe: 5829
Erinnerungen an die DDR was ist geblieben?
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
115 14.02.2015 19:50goto
von turtle • Zugriffe: 9000

Besucher
18 Mitglieder und 42 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Zeitenwandel
Besucherzähler
Heute waren 985 Gäste und 97 Mitglieder, gestern 2572 Gäste und 164 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15492 Themen und 651119 Beiträge.

Heute waren 97 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen