X

#21

RE: Was würdet Ihr heute anders machen?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 21.10.2017 17:10
von Heckenhaus | 8.867 Beiträge | 19144 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Klauspeter im Beitrag #17


Ich finde die Frage wichtig, warum man damals so und nicht anders gehandelt hat, also nach den Motiven des Handelns.

Gruß Klaus


Ganz einfache Antwort. Es wurde vorgegeben, was zu tun war.
Dem konnte nur entkommen, wer auf verschienene Art und Weise und meist unter erheblichen Schwierigkeiten den Ausbruch wagte.
Eine wirkliche freie Entfaltung nach persönlichen Fähigkeiten und Sehnsüchten war unmöglich.
Da hatte die ruhmreiche Sowjetunion mit ihrer Gehirnwäsche bei den dann ins Amt gehievten Funktionären der DDR ganze Arbeit geleistet.


.
.

.
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: Was würdet Ihr heute anders machen?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 21.10.2017 17:16
von Hanum83 | 8.616 Beiträge | 15244 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ab 85 haben aber die vornehmlich jüngeren Leute gemerkt das nur die Deppen im Politbüro es anders machen wollen als in der Sowjetunion zu der Zeit und das wars fürs Ländle weil die eine andere Zukunft wollten.
Wer hat gleich den dämlichen Spruch mit dem Tapezieren gebracht, der Hager?


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.10.2017 17:20 | nach oben springen

#23

RE: Was würdet Ihr heute anders machen?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 21.10.2017 17:20
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12850 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja klar Heckenhaus, "weil also vorgegeben wurde, was zu tun war" musste damals gelernter DDR-Bürger gleich sein Gehirn mit abgeben, vielleicht beim Altstoffhandel?" Der war auch nicht schlecht," der mit der unmöglichen Entfaltung der persönlichen Fähigkeiten etc.

Rainer-Maria



nach oben springen

#24

RE: Was würdet Ihr heute anders machen?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 21.10.2017 17:22
von Hanum83 | 8.616 Beiträge | 15244 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wo war denn in deiner Gegend der Stützpunkt vom Kombinat Sekundärrohstoffe?


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.10.2017 17:23 | nach oben springen

#25

RE: Was würdet Ihr heute anders machen?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 21.10.2017 17:23
von Heckenhaus | 8.867 Beiträge | 19144 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja, das war Kurtchen Hager, Spitzname Tapeten-Kutte.

In faulen Ausreden war man nie verlegen, wenn das Material fehlte...


.
.

.
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Was würdet Ihr heute anders machen?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 21.10.2017 17:27
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12850 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bitte Hanum....nicht auch noch ausfallend werden.(so in #24) Es wäre somit nicht schlecht, wenn wir weiterhin vernünftig diskutieren.

Rainer-Maria



nach oben springen

#27

RE: Was würdet Ihr heute anders machen?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 21.10.2017 17:28
von Heckenhaus | 8.867 Beiträge | 19144 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #23
Ja klar Heckenhaus, "weil also vorgegeben wurde, was zu tun war" musste damals gelernter DDR-Bürger gleich sein Gehirn mit abgeben, vielleicht beim Altstoffhandel?" Der war auch nicht schlecht," der mit der unmöglichen Entfaltung der persönlichen Fähigkeiten etc.

Rainer-Maria

Sag mal, hast du keinen Friseur mehr ?
Wußte gar nicht, daß du ein so kreativer Kerl bist.

Obwohl, Zeitungen wurden schon immer nachgefragt, auch des Morgens im Briefkasten.

Aber du kannst mir gern erklären, wozu ein arbeitendes Gehirn nütze ist, wenn es an recht stabile Grenzen stößt.
Also los, laß es raus.


.
.

.
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: Was würdet Ihr heute anders machen?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 21.10.2017 17:34
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12850 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Schrieb ich nicht gerade Hanum was von "vernünftigem Weitertexten"? Oder eher was von... deinem Heckenhaus herauslassen des " ironischem Sarkasmus"

Rainer-Maria



nach oben springen

#29

RE: Was würdet Ihr heute anders machen?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 21.10.2017 17:38
von Heckenhaus | 8.867 Beiträge | 19144 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #28
Schrieb ich nicht gerade Hanum was von "vernünftigem Weitertexten"? Oder eher was von... deinem Heckenhaus herauslassen des " ironischem Sarkasmus"

Rainer-Maria

#23 (von dir) paßt da aber überhaupt nicht .
Wie war das doch eben mit dem Glashaus und den Steinen ?


.
.

.
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Was würdet Ihr heute anders machen?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 21.10.2017 17:49
von GKUS64 | 2.753 Beiträge | 6612 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GKUS64
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #23
Ja klar Heckenhaus, "weil also vorgegeben wurde, was zu tun war" musste damals gelernter DDR-Bürger gleich sein Gehirn mit abgeben, vielleicht beim Altstoffhandel?" Der war auch nicht schlecht," der mit der unmöglichen Entfaltung der persönlichen Fähigkeiten etc.

Rainer-Maria


Ja die Vorgaben kommen nun leider nur noch von meiner Frau!

Ich vermisse:

Kampf um den Titel „ Kollektiv der soz…….bla,bla,bla!“
Kampf um den Titel „ Kollektiv der DSF“
Den Soz. Wettbewerb
Die Mai-Demo
Die Zeitungsschau
usw.

Ja da war´n wir dabei! Innerlich laut gelacht, trotzdem mitgemacht!

Na und zur Entfaltung:

Richtig entfalten konnten sich die mit wenig Gehirn, Dummschwätzer, die wussten, dass es zu der Parole „Die Partei hat immer Recht“ nur wenig öffentlichen Widerspruch gibt!



Heckenhaus, Hapedi, Ehli und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Was würdet Ihr heute anders machen?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 21.10.2017 18:07
von Oss`n | 2.919 Beiträge | 840 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Oss`n
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#3 RE: Was würdet Ihr heute anders machen? in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien Gestern 15:53
von hundemuchtel 88 0,5 • | 2.719 Beiträge | 1386 Punkte • messageNachricht senden | profileProfil ansehen | Zitat vormerken
| Posting melden !





avatar











Vip Status Ehrenmitglied




Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum




Aktives Mitglied des Monats




Medaille




Pokal









SimpleAwardPlugin 2 Auszeichnungen


Gute und sehr interessante Frage, Manfred, ich hätte, wäre die Grenze noch existent, sicher das eine oder andere Mal zur Reserve gemußt. Aus meinen Stasiakten weiß ich, dass dies so vorgesehen war.
Vielleicht hätten sie mich, wie viele andere auch bei dem Putschversuch im November 1989 mobil gemacht, um den Mauerfall und eine mögliche Wiedervereinigung zu verhindern
Anders würde ich heute so einiges machen, aber in den Grundzügen vieles ähnlich, viele Entscheidungen in meinem Leben entschied ich aus dem Bauch heraus, hatte immer das nötige Selbstvertrauen und meißt ne Riesenportion Glück. Bin eigentlich ganz zu frieden mit den Ergebnissen bis heute.

gruß h.


Hallo, das interessiert mich !
kannst du das mal mit einer Kopie der Akte der BSTU untermauern ??


Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
Lache und die Welt lacht mit dir - weine und du weinst allein !!
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: Was würdet Ihr heute anders machen?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 21.10.2017 18:09
von Hanum83 | 8.616 Beiträge | 15244 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #26
Bitte Hanum....nicht auch noch ausfallend werden.(so in #24) Es wäre somit nicht schlecht, wenn wir weiterhin vernünftig diskutieren.

Rainer-Maria


Die Stelle wo ich da ausfallend gewesen sein soll kann ich nicht so richtig finden.
Da du eine Verbindung zwischen Gehirn, also der Abgabe desselben und SERO konstruiert hast, ist das bei mir halt im Gehirn auch so geschehen und ich habe mir da gewisse Szenarien vorgestellt.
Ganz ohne was genommen zu haben vorher, heiliges Pionierehrenwort.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.10.2017 18:10 | nach oben springen

#33

RE: Was würdet Ihr heute anders machen?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 21.10.2017 18:30
von Klauspeter | 1.283 Beiträge | 1880 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Klauspeter
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #21

Ganz einfache Antwort. Es wurde vorgegeben, was zu tun war.



Deine einfache Antwort ist wohl doch stark übertrieben.

Es gab durchaus einen Spielraum dafür, selbst zu entscheiden, was zu tun war.
2,4 Millionen DDR-Bürger waren Mitglied der SED - mir ist aus meinem Umkreis beispielsweise keiner bekannt, der gezwungen wurde, Parteimitglied zu werden. Es gab bei der Werbung Verlockungen und Versprechungen - aber entschieden hat letztlich jeder selbst.

Nur mal als ein Beispiel dafür, dass deine These nicht so ganz stimmt.



nach oben springen

#34

RE: Was würdet Ihr heute anders machen?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 21.10.2017 22:14
von andyman | 2.851 Beiträge | 4911 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andyman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Im #21 finde ich keinen Hinweis auf SED Mitgliedschaft als Thema.Doch lassen wir @Heckenhaus antworten was er genau gemeint hat.Ich habe ihn denke ich sehr wohl verstanden.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


nach oben springen

#35

RE: Was würdet Ihr heute anders machen?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 22.10.2017 21:48
von bürger der ddr | 7.974 Beiträge | 30396 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich würde wohl einiges in meiner Vergangenheit anders machen. das betrifft aber auch das Privatleben und hat nicht nur gesellschaftliche Hintergründe. Nur wer weiß schon wie sich so manchens entwickelt?
Für mich wichtig ist das ich für meine Entscheidungen noch heute mir selber Rechenschaft ablegen kann. Ob im späteren Rückblick alles Richtig war oder nicht, für mich zählt auch welche Ziele und Gedanken mir damals wichtig waren und das man nicht aus falscher Verbissenheit an den alten Fehlern hängt.


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


nach oben springen

#36

RE: Was würdet Ihr heute anders machen?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 23.10.2017 10:37
von Heckenhaus | 8.867 Beiträge | 19144 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von andyman im Beitrag #34
Im #21 finde ich keinen Hinweis auf SED Mitgliedschaft als Thema.Doch lassen wir @Heckenhaus antworten was er genau gemeint hat.Ich habe ihn denke ich sehr wohl verstanden.
Lgandyman

Gut, dann nur soviel.
Man mußte nicht SED-Mitglied sein, um nicht frei entscheiden zu dürfen.
Dem großen Rest der Bevölkerung wurde doch der Alltag vorgegeben, das begann spätestens bei der keineswegs freien Wahl
eines Berufes, ging weiter damit, daß vom Politbüro sogar befunden wurde, daß ein Pkw Trabant vollkommen ausreichend ist
für den normalen Bürger, führte weiter über erforderliche staatliche Genehmigungen für Wohnungstausch oder gar für einen
eventuellen Umzug in einen anderen Bezirk der DDR bis hin zur "Lenkung" der Verteilung der Urlaubsreisen, oft durch die
Gewerkschaftsorganisation des Betriebes und in enger Zusammenarbeit mit der BPO.
Man war immer unbewußt unter Kontrolle, was im Alltag allerdings nicht spürbar war, in bestimmten Situationen jedoch für das Wohl
oder Weh des Einzelnen von entscheidender Bedeutung sein konnte.

Freie Entfaltung, wie es heute möglich ist, die gab es nicht. Ich erinnere mich nur an den Moment, als ich beschloß, mich selbständig zu machen.
Heute gehst du zum Amt, meldest irgend ein Gewerbe an und gehst mit der Erlaubnis raus.
Damals, im Jahre 1984, lief das anders. Erst mit dem Bürgermeister gesprochen (auf dem Dorf), dann pol. Führungszeugnis beschafft,
Anmeldung des Gewerbes beim Rat des Kreises (mit besagtem Führungszeugnis), dann mußte man bilanziert werden bezüglich Material
fürs kommende Jahr. Gäbe es dort Probleme, wäre die Genehmigung flach gefallen.
Ich habe nur ein Malerhandwerk angemeldet, hätte ich gleiches tun wollen (bei Qualifikation) als Autoschlosser, Fotograf oder gar als Steuerbüro,
es wäre wahrscheinlich unmöglich gewesen.
Der volkswirtschaftliche Nutzen stand immer im Vordergrund, nie die freie Entfaltung des Individuums.
Es wäre ganz sicher mehr rauszuholen gewesen, und das nicht im Sinne von "mitnehmen",sondern im Sinne von mehr Privatinitiativen.
Staatliche Lenkung eben, egal ob sinnvoll oder nicht, mit letztendlich fatalem Ende.


.
.

.
bürger der ddr, andyman, Freienhagener, IM Kressin, Hapedi und krelle haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#37

RE: Was würdet Ihr heute anders machen?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 23.10.2017 11:32
von Klauspeter | 1.283 Beiträge | 1880 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Klauspeter
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Heckenhaus #34:

Ich bestreite nicht, was du hier schreibst und ich könnte die Reihe deiner Beispiele fortsetzen.
Mich störte in einem deiner Beiträge deine Verabsolutierung. Du schriebst: "Es wurde vorgegeben, was zu tun war."
Ich halte das nicht für richtig, weil es auch in der DDR einige Möglichkeiten gab, selbst zu entscheiden.
Das Beispiel, SED-Mitglied zu werden, hatte ich bereits gebracht.
Jeder konnte auch selbst entscheiden, ob er andere bespitzelt oder nicht.
Auch in der DDR konnte sich jeder seine Freunde selbst aussuchen.

Ich halte das auch nicht für Krümelkackerei. Heute verstecken sich mnache hinter der Formel "Ich musste ja, war ja alles ohnehin vorgeben!"



nach oben springen

#38

RE: Was würdet Ihr heute anders machen?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 23.10.2017 11:41
von Rostocker | 8.721 Beiträge | 5069 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #36
Zitat von andyman im Beitrag #34
Im #21 finde ich keinen Hinweis auf SED Mitgliedschaft als Thema.Doch lassen wir @Heckenhaus antworten was er genau gemeint hat.Ich habe ihn denke ich sehr wohl verstanden.
Lgandyman

Gut, dann nur soviel.
Man mußte nicht SED-Mitglied sein, um nicht frei entscheiden zu dürfen.
Dem großen Rest der Bevölkerung wurde doch der Alltag vorgegeben, das begann spätestens bei der keineswegs freien Wahl
eines Berufes, ging weiter damit, daß vom Politbüro sogar befunden wurde, daß ein Pkw Trabant vollkommen ausreichend ist
für den normalen Bürger, führte weiter über erforderliche staatliche Genehmigungen für Wohnungstausch oder gar für einen
eventuellen Umzug in einen anderen Bezirk der DDR bis hin zur "Lenkung" der Verteilung der Urlaubsreisen, oft durch die
Gewerkschaftsorganisation des Betriebes und in enger Zusammenarbeit mit der BPO.

Man war immer unbewußt unter Kontrolle, was im Alltag allerdings nicht spürbar war, in bestimmten Situationen jedoch für das Wohl
oder Weh des Einzelnen von entscheidender Bedeutung sein konnte.

Freie Entfaltung, wie es heute möglich ist, die gab es nicht. Ich erinnere mich nur an den Moment, als ich beschloß, mich selbständig zu machen.
Heute gehst du zum Amt, meldest irgend ein Gewerbe an und gehst mit der Erlaubnis raus.
Damals, im Jahre 1984, lief das anders. Erst mit dem Bürgermeister gesprochen (auf dem Dorf), dann pol. Führungszeugnis beschafft,
Anmeldung des Gewerbes beim Rat des Kreises (mit besagtem Führungszeugnis), dann mußte man bilanziert werden bezüglich Material
fürs kommende Jahr. Gäbe es dort Probleme, wäre die Genehmigung flach gefallen.
Ich habe nur ein Malerhandwerk angemeldet, hätte ich gleiches tun wollen (bei Qualifikation) als Autoschlosser, Fotograf oder gar als Steuerbüro,
es wäre wahrscheinlich unmöglich gewesen.
Der volkswirtschaftliche Nutzen stand immer im Vordergrund, nie die freie Entfaltung des Individuums.
Es wäre ganz sicher mehr rauszuholen gewesen, und das nicht im Sinne von "mitnehmen",sondern im Sinne von mehr Privatinitiativen.
Staatliche Lenkung eben, egal ob sinnvoll oder nicht, mit letztendlich fatalem Ende.


Grün--Das kann ich nicht bestätigen. Brauchte keine Genehmigung , um von Rostock in den Harz zu ziehen. Hatte 4 oder 5 Urlaubsplätze vom FDGB--die habe ich mir selber dort besorgt--waren Plätze die zurückgegeben wurden.


nach oben springen

#39

RE: Was würdet Ihr heute anders machen?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 23.10.2017 12:00
von Heckenhaus | 8.867 Beiträge | 19144 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich reduziere meine Beiträge nicht auf die SED. Sicher stand es Jedem theoretisch frei, Mitglied in dieser oder einer der anderen
Parteien zu werden. Nur, um letztendlich doch etwas für sich persönlich zu erreichen, beruflich z.Bsp., war es oft am Ende sogenannter
freiwilliger Zwang, diesen Schritt zu gehen.
Gleiches betrifft Spitzeldienste, die oft mit Privilegien bezahlt wurden bzw erpresst wurden.
Das ich mir meine Freunde aussuchen darf, das sollte selbstverständlich sein und nicht mit Selbstbestimmung vermischt werden.

Ja, es gab Selbstbestimmung in der DDR, aber eben nur in ganz eng gefaßtem Rahmen. Alles, was außerhalb des ganz persönlichen
Rahmens geschah oder geplant wurde, war irgendwie, oft für den Einen oder Anderen unbemerkt, ferngesteuert.

In einem gebe ich dir Recht, @Klauspeter , niemand mußte unbedingt. Doch wer vorankommen wollte, der mußte eben sehr oft.
Ich weiß nicht, ob ich es hier schon irgendwo erwähnt hatte, mein Vater hat es Jahrzehnte abgelehnt, in die SED zu gehen, er hatte sich vom
Handwerker, der er Anfang der 1950-er Jahre war, über den Meister hochgearbeitet zum Produktionsabteilungssleiter, und immer
wieder das Gepiesacke mit der Partei und den Bemerkungen "Du willst dir wohl den Rücken freihalten" !
Dann, so um 1986/87, kam die Ansage, endweder er tritt ein oder der Posten werde anders besetzt. Was sollt er dann mit Mitte 50 tun ?
Eine quasi Degradierung hinnehmen ? Zähneknirschend akzeptierte er und wurde SED-Mitglied, aber war das eine wirklich freie Entscheidung ?

Und so erging es nich wenigen Menschen damals, Karriere plus Partei oder eben nichts, Studium plus Partei oder eben nichts, oder vorher schon
3 Jahre NVA oder eben kein Studienplatz.
Was haben dann auch Leute mit Intelligenz dann gemacht ? Sie haben ja gesagt, Und das zum Glück, sonst wären noch mehr von denen "nach oben" gekommen,
die immer das Fähnlein in den Wind gehängt haben, egal, woher er weht, die typischen Ja-Sager und Mitläufer. Denn die schafften es auch ohne Hirn.


.
.

.
IM Kressin, bürger der ddr, Klauspeter, Hapedi und GKUS64 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: Was würdet Ihr heute anders machen?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 23.10.2017 12:07
von Heckenhaus | 8.867 Beiträge | 19144 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rostocker im Beitrag #38

Grün--Das kann ich nicht bestätigen. Brauchte keine Genehmigung , um von Rostock in den Harz zu ziehen. Hatte 4 oder 5 Urlaubsplätze vom FDGB--die habe ich mir selber dort besorgt--waren Plätze die zurückgegeben wurden.


Ich habe das durch mit Wohnungstausch bei der staatlichen Wohnungskommission, damals 1971.
Gleiches mit Ferienplätzen, die beantragt werden mußten, dann beschied die Ferienkommission des Betriebes nach Betriebszugehörigkeit,
verheiratet/ledig, Kinder, Partei, Kampfgruppe usw.
Klar, im April hatte ich freie Wahl, aber zu angenehmeren Jahreszeiten eben nicht.
Nachdem ich das einmal durch hatte, suchte ich mir zukünftig privat Urlaubsunterkünfte, oft "unter der Hand" vermittelt.
Das war dann meine persönliche Freiheit.


.
.

.
IM Kressin, bürger der ddr und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 49 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Spreewaldgurke
Besucherzähler
Heute waren 2626 Gäste und 145 Mitglieder, gestern 2521 Gäste und 142 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15611 Themen und 659398 Beiträge.

Heute waren 145 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen