X

#1

Die Vergatterung zum Grenzdienst ...

in Grenztruppen der DDR 08.10.2017 10:59
von vs1400 | 3.513 Beiträge | 5495 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

... was ist euch darüber noch bekannt?

zu meiner zeit wurde jeder grenzdienstaufzug vom dho vergattert. gak und diverse einzelposten ( ks, sipo, fotoposten etc.pp) bekamen zumindest zwischen 06:00 & 22:00 auch eine, wobei gak eher eigenständig den gd antraten.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.10.2017 11:00 | nach oben springen

#2

RE: Die Vergatterung zum Grenzdienst ...

in Grenztruppen der DDR 08.10.2017 11:05
von Hanum83 | 8.305 Beiträge | 13859 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Immer eigenständig als Einzelposten Dienstantritt ohne den Spruch.
Feste Zeiten nach Dienstplan der ab 18 Uhr im Flur hing waren 08/16, 16/24 und 24/08, Führungsstelle war 18/06 und 06/18.
Auf dem Plan sahst du deinen Mitkameraden, den Postenbereich und die Art des Postens, also ob mit Kfz., Fahrrad oder per Beene.
Die Aufgabe war nach Bereich immer gleich und wurde vorab nicht angewiesen, du wähltest auch das Eingangstor nach Bereich selbst aus, dort dann eventuelle Präzisierung durch den Führenden.
Dienstantritt war pünktlich mit Meldung am Tor, also Anmarsch mit einrechnen, wenn du später kamst gab es einen mächtigen Rüffel.
Grenzposten warst du aber auch schon automatisch mit Verlassen der GK.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.10.2017 12:24 | nach oben springen

#3

RE: Die Vergatterung zum Grenzdienst ...

in Grenztruppen der DDR 08.10.2017 11:12
von Fred.S. | 1.460 Beiträge | 11593 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei der Bootskompanie wurden grundsätzlichalle Besatzungen vor dem Auslaufen zum Dienst vergattert. Ausnahme war das Alarmboot. Fred S.



vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Die Vergatterung zum Grenzdienst ...

in Grenztruppen der DDR 08.10.2017 11:23
von Harsberg | 3.788 Beiträge | 2267 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harsberg
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wimre hatte die Vergatterung den nachfolgen Wortlaut:


„Der Grenzposten (Dienstgrad und Name von Postenführer und Posten) eingesetzt zum Grenzdienst im Grenzabschnitt der ... Grenzkompanie/im Einsatzabschnitt ... hat die Aufgabe, die Unverletzlichkeit der Staatsgrenze im zugewiesenen Grenzabschnitt zu gewährleisten und den Grenzdienst auf der Grundlage der Rechtsvorschriften und militärischen Bestimmungen politisch verantwortungsbewusst, initiativreich, wachsam und entschlossen getreu dem Fahneneid durchzuführen! - Vergatterung!“


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
Ratze und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.10.2017 11:24 | nach oben springen

#5

RE: Die Vergatterung zum Grenzdienst ...

in Grenztruppen der DDR 08.10.2017 11:25
von TOMMI | 2.356 Beiträge | 1826 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds TOMMI
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Fömliche Vergatterungen gab es mal, mal gab es sie nicht. Meistens lief alles sehr leger ab, wie bestimmt in anderen GKs auch. Man bekam eine Einweisung vom KC, StKC, Polit oder DHK, wo man seinen Postenbereich hatte und speziell, welche besonderen Aufgaben man hatte. Im Allgemeinen galt immer als Aufgabe "Grenzdurchbrüche nicht zuzulassen". Wenn unser KC gute Laune hatte, flachste er gerne herum. So zum Beispiel sagte er oft nach einer Einweisung: "Na los, hauen Sie ab!" Den dann Gehenden rief er augenzwinkernd hinterher: "Aber nicht wörtlich nehmen!"
Vergatterung im eigentlichem Sinne bedeutet ja eigentlich, dass man kurzzeitig ein anderes Unterstellungsverhältnis bekam. Gebräuchlich war dies bei der NVA und solchen Standorten, wie zB. Perleberg usw. Als das bei uns, wenn auch sporadisch Einzug hielt, hielt ich das für eine vorrübergehende Phase, als man einen ähnlichen Kasernentrott, wie bei Großeinheiten der NVA durchsetzen wollte. So zum Beispiel versuchte man Frühsport in der GK einzuführen oder dass der UvD mit Trillerpfeife weckt und ähnliche "bunte Spielchen". Und dies bei einem 3-Schichtbetrieb. Ging nicht gut und man kam bald davon ab. (So jedenfalls mein Eindruck zu meiner Dienstzeit, was nicht ausschließen soll, dass es andere halt anders erlebten)


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


LO-Wahnsinn und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.10.2017 11:27 | nach oben springen

#6

RE: Die Vergatterung zum Grenzdienst ...

in Grenztruppen der DDR 08.10.2017 12:20
von Rostocker | 8.399 Beiträge | 2991 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Vergatterung--im nachhinein fragt man sich--hat man es nach einigen Wochen noch Wörtlich genommen--wenn man den Text täglich vorgesetzt bekam. Ich weiß es nicht mehr. Aber so eine Art Vergatterung,findet wohl in jeder Armee statt. Soll wohl auch so eine Auffrischung zum Fahneneid oder Gelöbnis sein.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Die Vergatterung zum Grenzdienst ...

in Grenztruppen der DDR 08.10.2017 12:31
von Thunderhorse | 4.749 Beiträge | 3284 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von vs1400 im Beitrag #1
... was ist euch darüber noch bekannt?

zu meiner zeit wurde jeder grenzdienstaufzug vom dho vergattert. gak und diverse einzelposten ( ks, sipo, fotoposten etc.pp) bekamen zumindest zwischen 06:00 & 22:00 auch eine, wobei gak eher eigenständig den gd antraten.

gruß vs


Na zur Thematik Vergatterung kommen bei der Suchfunktion sehr viele Hinweise.
Z.B.:
Eine Frage an die älteren Forenmitglieder (9)

Also wieder ein neuer Strang und wieder alles von vorne.


"Mobility, Vigilance, Justice"


bürger der ddr und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Die Vergatterung zum Grenzdienst ...

in Grenztruppen der DDR 08.10.2017 12:40
von berndk5 | 685 Beiträge | 4277 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo zusammen. #1 - #6 , es war wimre wohl überall fast gleich. Unterschied war halt wohl nur das in der jeweiligen Zeit aktuelle System der GSi. In Treffurt war es so, dass wenn ein (fast) kompletter Zug in die Schicht ging bei Tag der KC, STKC oder STPA die Vergatterung gemacht haben. Hin und wieder insbesondere Abends, bzw. Nachts hat das der DHO gemacht. Wir hatten dann auch die Führungsstelle auf dem unteren Flur, schräg gegenüber der Waffenkammer. Einzelposten mussten sich dort beim K-GSi zum GD abmelden und sollten dort vergattert werden. -na ja , das wurde dann mal so, oder so gemacht. Beste Grüße, berndk5



Schlutup und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Die Vergatterung zum Grenzdienst ...

in Grenztruppen der DDR 08.10.2017 14:49
von Zappel-EK-79-2 | 572 Beiträge | 1844 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Zappel-EK-79-2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

,

Zitat von TOMMI im Beitrag #5
, So zum Beispiel versuchte man Frühsport in der GK einzuführen oder dass der UvD mit Trillerpfeife weckt und ähnliche "bunte Spielchen". Und dies bei einem 3-Schichtbetrieb. Ging nicht gut und man kam bald davon ab.




... bei uns hat man das glaube dreimal versucht ... die Sturmbahn im Objekt wurde glaube einmal in Angriff genommen.
Ein neuer Uffz. kam in die Kompanie und wir hörten den gegen 6 Uhr über den Flur kommen und zu jemand sagen, ich mach das schon .. es trillerte ein Pfiff, dann flog die Tür auf und es röhrte .... "fertig machen zum Frühsp..." und schon kam ein Stiefel geflogen und es hieß "raus ... Brett zu ... und vorher anklopfen".
Am Nachmittag klärten wir den Neuen bei Kaffe und Kuchen auf wie das bei uns lief .. er meinte schüchtern "ja aber in der Ausbildung hat man uns erklärt ...."
Jahre nach der Wende traf ich diesen Uffz. der später nach Schwanefeld kommandiert wurde auf einer Baustelle weil er Teile für Trafohäuser anlieferte, vielleicht ließt er hier mal mit? gell Uffz. W.....g?!


-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


Hanum83, LO-Wahnsinn, TOMMI und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Die Vergatterung zum Grenzdienst ...

in Grenztruppen der DDR 08.10.2017 15:04
von LO-Wahnsinn | 3.844 Beiträge | 2689 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also bei mir wurden nur die Hunde vergattert, Gatter auf, Befehl zum Fressen, Gatter zu.

Einmal in der Ausbildung, damit wir wissen um was es geht, danach nie wieder.
Ansonsten habe ich Wachsoldaten ab und zu vorm Kompanieeingang gesehen, die wurden aber zur Objektwache vergattert, da wir ja im Bataillion keine regulären Wachtruppen hatten.
In den Grenzkompanien, kam ich sicherlich auch mal hinzu, selber hatte ich keine, war ja auch kein Wachsoldat im Grenzdienst.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)


nach oben springen

#11

RE: Die Vergatterung zum Grenzdienst ...

in Grenztruppen der DDR 08.10.2017 15:23
von Fred.S. | 1.460 Beiträge | 11593 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#10 Nein bist Du süß Lo- Wahnsinn, Hört sich putzig an Hunde vergattern, ich weiß was Du meinst, trotzden. Mit fröhlichen Gruß Fred



LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.10.2017 16:21 | nach oben springen

#12

RE: Die Vergatterung zum Grenzdienst ...

in Grenztruppen der DDR 08.10.2017 19:29
von freddchen | 74 Beiträge | 59 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds freddchen
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nebenbei: Ich glaub, bei uns waren die Hunde auch bei der Vergatterung dabei. Keine Ahnung, ob das Vorschrift war.

Im Grunde wurde aber eher lax bis garnicht vergattert, man traf sich vorm Rausgehen in der FüSt, Kompaniegebäude im EG und bekam Parole und evtl. Besonderheiten für den Tag mit auf den Weg. Das lief fast immer so ab, wenn UaZ, Soldaten auf Zeit oder manchmal GaKl führten.

Ausnahme war, wenn ein Berufsoffizier mal FüSt machte (sehr selten), dann gab es manchmal das volle Programm, inkl. ganz tiefem Blick in die Augen. Grusel...

Wurde uns zum Schluss vorm Aufbruch noch "zornig handeln" gesagt, hieß das, dass Kontrolle im Gebiet unterwegs ist.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Die Vergatterung zum Grenzdienst ...

in Grenztruppen der DDR 08.10.2017 19:32
von 635 | 16 Beiträge | 46 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 635
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

In der NVA wurden alle Wachdienste vergattert.



nach oben springen

#14

RE: Die Vergatterung zum Grenzdienst ...

in Grenztruppen der DDR 08.10.2017 19:38
von Ehli | 2.150 Beiträge | 8944 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Vergatterung zum Grenzdienst erfolgte auf den Appellplatz.
Die Linienkompanie stand dann dort+ wir zwei Hundeführer,ohne Hund.Die Hunde wurden erst geholt,nach der Vergatterung.Dann aufsitzen auf die LKWs und auf gings zum Grenzdienst.Nach dem Absitzen wußte man,wer der Postenführer war und in welchen Abschnitt,man eingesetzt war,vorher nicht.


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Die Vergatterung zum Grenzdienst ...

in Grenztruppen der DDR 08.10.2017 19:39
von LO-Fahrer | 845 Beiträge | 1212 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Fahrer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Vergatterung fand bei uns so wie in #4 geschildert. Wenn man außerhalb der normalen Schichtzeiten raus ging wurde aber auch schon mal darauf verzichtet.



vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Die Vergatterung zum Grenzdienst ...

in Grenztruppen der DDR 08.10.2017 19:40
von Pit 59 | 12.329 Beiträge | 11308 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Im Grunde wurde aber eher lax bis garnicht vergattert,

Bei uns wurde vor jedem Grenzdienst vergattert,und zwar auf dem Hof der GK,und das in voller Ausrüstung,also mit Luftkissen,Spiritustabletten,volle Zigarettenschachtel,Getränke und Essen.



nach oben springen

#17

RE: Die Vergatterung zum Grenzdienst ...

in Grenztruppen der DDR 08.10.2017 19:42
von Ehli | 2.150 Beiträge | 8944 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wenn der Nebel aufzog,dann flog alles raus,egal ob man gerade vom Ausgang kam,hauptsache man konnte gerade noch stehen.


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
nach oben springen

#18

RE: Die Vergatterung zum Grenzdienst ...

in Grenztruppen der DDR 08.10.2017 19:42
von Pit 59 | 12.329 Beiträge | 11308 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ehli im Beitrag #14
Die Vergatterung zum Grenzdienst erfolgte auf den Appellplatz.
Die Linienkompanie stand dann dort+ wir zwei Hundeführer,ohne Hund.Die Hunde wurden erst geholt,nach der Vergatterung.Dann aufsitzen auf die LKWs und auf gings zum Grenzdienst.Nach dem Absitzen wußte man,wer der Postenführer war und in welchen Abschnitt,man eingesetzt war,vorher nicht.


War eben überall anders,das wussten wir schon vor der Vergatterung,wurde alles auf dem Flur bekannt gegeben.



nach oben springen

#19

RE: Die Vergatterung zum Grenzdienst ...

in Grenztruppen der DDR 08.10.2017 19:46
von Zappel-EK-79-2 | 572 Beiträge | 1844 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Zappel-EK-79-2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ehli im Beitrag #14
,Dann aufsitzen auf die LKWs und auf gings zum Grenzdienst.Nach dem Absitzen wußte man,wer der Postenführer war und in welchen Abschnitt,man eingesetzt war,vorher nicht.


Wir wussten meist schon auf Stube mit wem man rausging ... manchmal konnte man sich sogar wünschen mit wem man Dienst schob ... naja in der 13. GK Harbke (vorher Beendorf) war einiges anderes als "Normal"


-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


Ehli und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Die Vergatterung zum Grenzdienst ...

in Grenztruppen der DDR 08.10.2017 19:53
von Pit 59 | 12.329 Beiträge | 11308 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

... manchmal konnte man sich sogar wünschen mit wem man Dienst schob

Sehr gut,das habe ich ja noch nie gehört,aber wie Du schreibst war bei Euch so einiges nicht "Normal"



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Zwischenfälle im Grenzdienst
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von B208
76 29.10.2017 00:16goto
von berndk5 • Zugriffe: 9781
Krank im ( zum) Grenzdienst
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Batrachos
36 18.03.2014 22:20goto
von HG19801 • Zugriffe: 3935
Grenzdienst an der Küste
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Duck
5 14.10.2013 15:18goto
von exgakl • Zugriffe: 1901
Grenzdienst nach dem 9.11.89
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Duck
24 25.01.2013 18:24goto
von jecki09 • Zugriffe: 5562
Wie war bei Euch der letzte Grenzdienst?
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Mozart
35 02.09.2014 10:21goto
von dittmar • Zugriffe: 5671
Grenzdienst in Berlin
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Der Lange
2 02.08.2011 09:05goto
von Harsberg • Zugriffe: 1631
Grenzdienst im Untergrund
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von stutz
33 23.02.2011 23:50goto
von Wolle76 • Zugriffe: 5043
Nach Grenzermord ohne Seitengewehr in den Grenzdienst
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von
70 21.09.2017 20:23goto
von Ehli • Zugriffe: 11718
Schweigeschichten im Grenzdienst
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Widder
22 16.03.2013 18:46goto
von PF75 • Zugriffe: 3820

Besucher
24 Mitglieder und 57 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Grillhähnchen
Besucherzähler
Heute waren 2191 Gäste und 161 Mitglieder, gestern 2834 Gäste und 167 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15150 Themen und 627982 Beiträge.

Heute waren 161 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen